Warum eigentlich der Erfolg/die Beliebtheit von Vampire?

Das Arkanum

Atheist von Gottes Gnaden
Teammitglied
AW: Warum eigentlich der Erfolg/die Beliebtheit von Vampire?

Mir dreht sich der Magen um. Die Bilder werd ich nie wieder los. Schnell das Abo für den Thread löschen.
 

Jadeite

Master of the Controverse
AW: Warum eigentlich der Erfolg/die Beliebtheit von Vampire?

Heroes ist ja wohl eher Aberrant.

Mage ist Mage. Wenn man Medien als Beispiele heranziehen möchte ist die Liste vorne im Grundbuch auch nicht verkehrt, vor allem Dark City. Oder Twilight Zone, Dr Who und verschiedenste Phantastikgeschichten.

Insgesamt sind Mages deutlich weniger jämmerlich als die restlichen Übernatürlichen was möglicherweise bestimmten Leuten den Zugang erschwert.
 

Marrok

Platzhalter
AW: Warum eigentlich der Erfolg/die Beliebtheit von Vampire?

ich hab nie verstanden was einen an Mage reizt. Der Atlantismythos gefällt mir nicht und dieses "großes Volk strebt nach Macht wird übermächtig dadurch überheblich BUMM CHAOS" Szenario ist bei mir nicht ganz auzfgegangen. Die Bilder im GRW erinnern mich an Elfen und ich hasse Elfen ^^. Was ich toll finde sind all die Sachen rund um den Abyss und die Reisen in andere Welten. Aber ich hab nach dem ersten durchlesen ein bisschen den Dreck vermisst

beziehe mich rein auf GRW, für den Rest hatte ich nie Zeit bzw die Muse es zu lesen ^^
 

RockyRaccoon

Social Justice Warrior First Class
Teammitglied
AW: Warum eigentlich der Erfolg/die Beliebtheit von Vampire?

Hast du noch nie Hellblazer gelesen? Solltest du mal. Vor allem die frühen Jamey Delano-Ausgaben. Da versteht man recht gut, wo der Reiz an Mage ist.
 

Jadeite

Master of the Controverse
AW: Warum eigentlich der Erfolg/die Beliebtheit von Vampire?

Der Abyss ist seltsam. Das gefällt mir. Intruders ist ein gutes Buch.
 
Oben