WFRSP 2 Wann sollte ich die Finger von Warhammer lassen?

Dieses Thema im Forum "Warhammer Fantasy" wurde erstellt von Ehron, 8. März 2007.

Schlagworte:
  1. Ehron

    Ehron Clansgründer

    AW: Wann sollte ich die Finger von Warhammer lassen?

    Kannst Du das weiter ausführen?

    Welche Sorte SLs?

    Irgendwie waren Deine Argumente zumindest für mich entweder Pro oder ohne Belang. :D
     
  2. Smokey Crow

    Smokey Crow Fear & Skaring in Münster

    AW: Wann sollte ich die Finger von Warhammer lassen?

    DSA-mäßig halt...
     
  3. Ehron

    Ehron Clansgründer

    AW: Wann sollte ich die Finger von Warhammer lassen?

    Eben anders. Nicht (objektiv) besser oder schlechter, einfach anders.
     
  4. Shub-Schumann

    Shub-Schumann Master (of Desaster)

    AW: Wann sollte ich die Finger von Warhammer lassen?

    Das sind viele andere Spiele, die besser sind als Warhammer, ebenfalls: Hârnmaster z.B., oder Pendragon. Spiele bei denen sich mir, im Gegensatz zu Warhammer, nicht nur nicht der Magen umdreht, sondern die ich mit Vergnügen betreiben kann. "Wer DSA mag ..." Begründungen sind in diesem Zusammenhang doch ein wenig zu billig; meine Warhammer-Kritik geht nämlich in eine völlig andere Richtung.
     
  5. ApokalypseTest

    ApokalypseTest Watching YOU! Mitarbeiter Administrator

    AW: Wann sollte ich die Finger von Warhammer lassen?

    @Shub: Wenn Du mir mal bitte Aufzeigst wo die Welt anfälliger für Logikbrüche ist als andere Fantasywelten? Das mit dem Regelsystem ist natürlich so ne Sache, wobei ich leider sagen muss: Es gibt auch Spieler denen solche Systeme gefallen.

    Warhammer ist Dark, Gritty und auch tödlich. Wobei hier das Spiel das Flair der alten Welt wie man es aus Tabletop und Romanen kennt einfängt. Ein System in dem die Spieler Helden spielen würde hier einfach nicht passen.

    Ergo: Wer Helden spielen möchte (ICH) sollte hier lieber die Finger von lassen, ausser er kann damit leben jeden dritten Abend einen neuen Helden zu spielen. Andererseits möchte ich dem Spiel zugutehalten dass die Regeln den Fluff stützen und nicht dagegen arbeiten.

    Wer also lieber actionorientiert in seiner Freizeit die Sau rauslassen und Buttkicken will (ICH) sollte die Hände davon lassen oder ein anderes Regelsystem (Savage Worlds?) dafür benutzen.

    Und ansonsten geb ich Agro recht: Wer aufs Geld gucken muss sollte davon wie von ALLEN Warhammer-Produkten die Finger lassen. Es IST teuer - Jedes Sourcebook erscheint als Hardcover - unter 30$ ist da mal gar nix zu machen und für die 30 bekommt man dann 120 Seiten Material - teuer, wenn auch schön.

    Just my two cents

    Apocalypse
     
  6. Ehron

    Ehron Clansgründer

    AW: Wann sollte ich die Finger von Warhammer lassen?

    Ohne jetzt auf den Inhalt Deines Postings einzugehen: DANKE!!! :prost:
    Am Ton Deines Postings kann sich so mancher hier mal ne dicke Scheibe abschneiden.
     
  7. Shub-Schumann

    Shub-Schumann Master (of Desaster)

    AW: Wann sollte ich die Finger von Warhammer lassen?

    ... und Fliegen schmeckt Schxxxe.

    @ Ehron:
    Dieser diskussionstötende Ton tötet irgendwann noch dieses Diskussionsforum. In diesem Sinne: Hoffentlich befolgt niemand deinen unfrommen Wunsch.
     
  8. ApokalypseTest

    ApokalypseTest Watching YOU! Mitarbeiter Administrator

    AW: Wann sollte ich die Finger von Warhammer lassen?

    @Shub:

    Dann mal Klartext: Nur weil es Deinem engstirnigen und beschränkten Geschmack nicht passt (und ich möchte sagen mir ist das Sch...egal) muss es nicht für jeden Sch... sein. Die als Diskussionskultur vorgeschobene Verwendung von Kraftausrücken und Extremstandpunkten deklassiert leider Gottes die Mehrzahl deiner Posts die ich gelesen habe zu himmelschreiendem Unsinn. Und glaub mir: Das unsinnige ins extreme führen von Diskussionen zum Selbstzweck trägt letzten Endes zwar zu deiner und zur Unterhaltung von ein paar Trollspannern bei, hilft aber nicht, irgendeine Klärung herbeizuführen. Wenn Beiträge wie meiner dich davon abhalten hier noch Spass zu haben: GUT!

    Nichts gegen einen aus ehrlicher Empörung geborenen strammen Post, aber eine dumme, hirnfreie Eskalation nur um sich seine Palme wedeln zu können braucht hier NIEMAND.

    Nimm dein überflüssiges Testosteron und verzieh dich dahin, wo wir deine intelektuelle Selbstbefriedigung nicht mitbekommen müssen. Wenn Du keine inhaltlichen Beiträge zum Thema liefern willst, bist du hier sowas von OFF Topic.

    Have a nice day

    Apocalypse
     
  9. Horror

    Horror Cenobit

    AW: Wann sollte ich die Finger von Warhammer lassen?

    Hm, ein Grund, was mir an Warhammer nicht schmeckt, ist, das mal wieder Elfen die Überrasse sind.
    Ich will keine ausgewogenen Rassen, aber müssen das immer diese magersüchtigen bartlosen Spitzohren sein? :rolleyes: :motz:

    In der aalten Ausgabe sollen ja wenigstens Zwerge noch sehr zäh gewesen sein, was für mich ein echter Pluspunkt war....

    Und auch, wenn man sich wie ich mit zufallsbasierter Charaktererschaffung nicht anfreunden kann und diese höchstens zähneknirschend hin nimmt, wird auf Dauer wohl ein bißchen genervt sein!

    Und wer etwas modernes haben möchte, ist auch am falschen Ort!
    Warhammer ist teilweise so OldScool, das es staubt...aber darauf stehen ja auch grade welche! ;)

    Aber es gibt natürlich auch viele Aspekte die ein bißchen Schmerzen mal wert sind.


    H
    *zieht Arcane Codex aber definitiv vor, wenn er dreckige, düstere Dark Fantasy möchte*
     
  10. Shub-Schumann

    Shub-Schumann Master (of Desaster)

    AW: Wann sollte ich die Finger von Warhammer lassen?

    Edit: [Lohnte nicht]
     
  11. ApokalypseTest

    ApokalypseTest Watching YOU! Mitarbeiter Administrator

    AW: Wann sollte ich die Finger von Warhammer lassen?

    Das Problem damit war, dass das "Zwerg ist unverwundbar" - Problem auftrat.

    Das neue Warhammer hat schon eine grobe Auflösung der Attribute, beim alten war das aber noch krasser. Ein Zwerg in Platte war dann ziemlich schnell so Tough, dass er von normalen Menschen nicht verwundet werden konnte. ( war glaube ich zwischen Toughness sechs und sieben - die meisten Menschen haben Stärke drei und konnten nur bis Sechs verwunden oder so). Das hat dann dazu geführt, dass ein Gegner der dem Zwerg gefährlich werden konnte für den Rest der Gruppe viel zu hart war und jeder Gegner der auf die Gruppe skaliert war dem Zwerg ein müdes Arschrunzeln entlockt hat.
     
  12. Ehron

    Ehron Clansgründer

    AW: Wann sollte ich die Finger von Warhammer lassen?

    Sachlichkeit ist nicht diskussionstötend. Schade, wenn Du und andere hier im Forum das nicht verstehen wollen/können.

    BTW: Klärst Du uns bitte noch über die Anfälligkeit der inneren Logik auf?
     
  13. Smokey Crow

    Smokey Crow Fear & Skaring in Münster

    AW: Wann sollte ich die Finger von Warhammer lassen?

    Es gibt keine Anfälligkeit. Shub wollte rumtrollen, dass hat er getan und im weiteren lohnt es eigentlich nicht, dem noch irgendeine Beachtung zu schenken.
     
  14. Ehron

    Ehron Clansgründer

    AW: Wann sollte ich die Finger von Warhammer lassen?

    Scheint so. Sonst wäre er wohl schon auf die mehrfache Bitte um Aufklärung eingegangen.

    Kämen sachliche Argumente, wäre ich gerne bereit, die in meine Kaufüberlegungen einzubeziehen. Aber so ...
     
  15. Smokey Crow

    Smokey Crow Fear & Skaring in Münster

    AW: Wann sollte ich die Finger von Warhammer lassen?

    Besorg es dir.
    Ich versichere dir, dass die Hintergundwelt nicht fragiler ist als die von DSA (mehrere Kulturen verschiedener Entwicklungstufen auf einem, sehr kleinen, Kontinent), Vampire, Werwolf, die WoD, Mechwarrior, etc...
     
  16. Ehron

    Ehron Clansgründer

    AW: Wann sollte ich die Finger von Warhammer lassen?

    Der Gang zum Händler ist heute eh schon eingeplant. :D
    Nachdem das englische Grw seit nem Jahr ungelesen im Regal liegt und ich bisher so viel Positives von der Übersetzung gehört hab, hol ich mir das heute nochmal auf Deutsch.

    In der zweiten Auflage sind die meisten Errata eingearbeitet, oder?
     
  17. AW: Wann sollte ich die Finger von Warhammer lassen?

    Sind sie! :)

    Ciao,
    RN
     
  18. AW: Wann sollte ich die Finger von Warhammer lassen?

    Zu den 'konstruktiven' Vorwürfen ist noch zu sagen, dass das WFRSP durch seine unbestrittene Tödlichkeit einen etwas eigenen Spielstiel erfordert - mehr a'la Cthulhu als a'la D&D. Dies betrifft sowohl SL, als auch Spieler.

    Wenn Abenteuer 'nur' aus einer Aneinanderreihung von Kämpfen bestehen (wogegen prinzipiell nichts zu sagen ist) und die SC ein frontales Vorgehen bevorzugen, dann kann es in der Tat dazu kommen, dass in gewisser Regelmäßigkeit gestorben wird. Damit muss man sich entweder arrangieren, oder eben den 'Stil' anpassen.

    Ciao,
    RN
     
  19. Marduk

    Marduk Blutgott

    AW: Wann sollte ich die Finger von Warhammer lassen?

    Als Warhammer-Spieler muß man kein Masochist sein, nur bereit sich alles sehr hart zu erarbeiten. Wenn die Charaktere schon einiges auf dem Buckel haben, sind sie schon sowas wie Helden, nur nicht von Anfang an, wie in anderen Systemen.
    Was die SC bei Warhammer von anderen Leuten in der Welt unterscheidet ist ihr Potential Helden zu werden (ausgedrückt in der Tatsache das die Chars Schicksalspunkte haben, die es ihnen Erlauben dem Tod nochmal von der Schippe zu springen, oder in Form von Glückspunkten (hoffe ich hab das richtig übersetzt) auch einam zusätzlich Aktionen oder Neuwürfe erkaufen...

    Gruß

    Marduk
     
  20. Xarian

    Xarian Do you believe in magic?

    AW: Wann sollte ich die Finger von Warhammer lassen?

    Die Tödlichkeit hält sich IMHO durch die Schicksalspunkte doch etwas in Grenzen. Bis jetzt habe ich zwei Spielabende mit zusammen ungefähr acht Stunden Spiellänge geleitet. Das ganze habe ich ziemlich oldschoolig und kampflastig gehalten. Dabei ist ein SC gestorben und ein anderer hat einen verkrüppelten Arm davon getragen was durch die Schicksalspunkte aber jeweils nur kurzfristig für entsetzte Gesichter bei den Spielern gesorgt hat.
    In Bezug auf die Atmosphäre und das etwas andere Spielgefühl, kann ich mich meinen Vorrednern aber nur anschließen. Wer da Ähnlichkeiten zu DSA, D&D oder anderen "heldigen" System erwartet, wird mit Sicherheit enttäuscht werden. Wobei aber wiederrum der Abenteueraufbau, zumindest der offiziellen Abenteuer aus dem GRW, RdM u. SE, schon grundsätzlich "heldiges" Verhalten der Spielgruppe voraussetzt, der Unterschied liegt darin, wie dieses "heldige" Verhalten dann im Einzelnen, vor allem im Bezug auf potentiell tödliche Situationen, umgesetzt wird. Will heißen, das WHFRP setzt voraus, dass die SC gewissen Dingen die sie eigentlich nicht unmittelbar betreffen nachgehen, was ja eigentlich schon ein Element klassicher Fantasyrollenspiele ist.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden