[Unisystem][Witchcraft] Necromancy

Dieses Thema im Forum "Unisystem" wurde erstellt von ArchangelGabriel, 30. April 2007.

  1. ArchangelGabriel

    ArchangelGabriel Ruler of Lothric

    Hallo zusammen,

    mit einem meiner Spieler bastle ich gerade einen Necromancer. Zum zaubern braucht der ja eigentlich nur: Necromancy und die entsprechende Kraft.

    ABER:
    Wie lange dauert sowas?

    Im Fließtext steht drin, dass man für die höheren Levels entweder Essence Channeling oder Rituals braucht. Im Grunde sind die jedoch für Invocations, also Magic vorbehalten, oder nicht? (Zumal auch nicht angegeben ist, was genau mit höheren Levels gemeint ist)

    Anders gefragt:
    Muss ein Necromancer also Essence channeln bzw. ein Ritual wirken um überhaupt Necromancy anwenden zu können? Oder reicht es auf Necromancy zu würfeln und die Essenz einfach so freizugeben ohne Channeling?

    Nebenbei:
    Ich kann ja scheinbar Essenz bis -30 haben und erst dann wirds lebensgefährlich. Wenn der Magier jetzt bereits im Minus ist, kann er dann immer noch zaubern? Oder hat sich das dann bereits bei 0 und in den Minus Bereich kommt er nur, wenn er auf nen Vampir trifft?

    Eigentlich find ich Witchcraft ja cool, aber das Buch ist derart konfus geschrieben ... übel!

    Danke im voraus :)
     
  2. Selganor

    Selganor Methusalem

    AW: [Witchcraft] Necromancy

    Wieso konfus geschrieben?

    Du musst die Essence einfach so sehen.

    Magier haben eigene Essence, koennen diese aber mit Invocations oder Necromancy nicht sofort umsetzen.

    Um diese umzusetzen muessen sie Magie erst "kanalisieren" (mit Essence Channelling) um diese Energie in einen magischen Effekt zu binden.

    Wenn ein Effekt 10 Essence braucht dann kann das der Nekromant entweder durch irgendwelche Rituale aus der Umgebung holen (an bestimmten Orten, zu bestimmten Zeiten, ...) oder aus der eigenen Essenz.
    Mit Essence Channelling 2 braeuchte dieser Nekromant 5 Runden, mit EC 5 nur 2.

    Schau dir zur Essence mal Seite 154 an.

    Bei Essence 5 oder weniger hast du -2 auf alle Aktionen und bei weniger als 0 machst du jede Runde einen Wurf um ueberhaupt noch bei Bewusstsein zu sein.
     
  3. ArchangelGabriel

    ArchangelGabriel Ruler of Lothric

    AW: [Witchcraft] Necromancy

    Warum konfus geschrieben? Schauen wir doch mal:

    Attribute, Fertigkeiten und Metyphysics werden bereits im Dritten Kapitel bei der Charaktererschaffung angeführt, obwohl Sinn und Zweck erst im Kapitel Regeln erklärt wird ... zumindest von Attributen und Fertigkeiten. Für Metaphysics gibts n eigenes Kapitel. Die Quality "Essence Channeling" wird im gesamten Buch immer mit Magiern und Invokings, nicht jedoch mit Necromancern in Verbindung gebracht. Gerade mal ein einziger Satz spricht dafür, dass Necromancer ähnlich wie Magier channeln müssen ... was nichts daran ändert, dass Necromancing Abilities keine Invokings sind.
    Des weiteren gibt es im Dritten Kapitel bereits eine Einführung der Covenants ... fragt sich nur, warum dann das Vierte Kapitel ausschließlich denselben gewidmet ist.

    Ein vernünftiger Aufbau ist nicht derart durcheinander, sondern hat alles wissenswerte über eine Sache in einem einzigen Kapitel stehen. Ich mein die fangen mit der Charaktererschaffung und Vergabe von Punkten an, noch bevor sie klargemacht haben was diese Punkte denn nun bedeuten (wie gewürfelt wird).

    Was jedoch betont wird ist:
    Magic, Sight, Necromancy und Divine Inspiration sind völlig verschiedene Konzepte, die sich untereinander bisweilen sogar ausschließen. Wenn also Invokings und Necromancer Abilities völlig anders funktionieren, wieso sollte man dann auf die Idee kommen, dass Necromancer ebenso die Phasen "Summoning", "Focus" und "Dismissal" durchlaufen müssen? Das war eigentlich mein Problem ;)
    Wie das mit Magiern läuft hab ich ja verstanden, aber dass das bei Necromancern genau gleich abläuft ist nicht unbedingt sofort ersichtlich. Oder wo habe ich den entsprechenden Satz überlesen, der das klarifiziert?

    Das hab ich gerade in einem anderen Thread gefunden. Daraus würde ich schließen, dass - wenn ich mir jetzt Zombie Mastery angucke - Necromancer Abilities im Grunde ebenfalls Invokings sind, mit dem Unterschied, dass diese nicht frei interpretierbar sind, also feste Effekte vorgegeben haben? Kann man das so stehen lassen?
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden