D&D 3.x Umskillen

Arise

Hörspielfreak
Hallöle,
hab mir mal Gedanken gemacht über das Thema umskillen. In Online-RPGs gibt es sowas ja nun mal. Bei WoW kann man einen Betrag lönen und dann alle Skill neu verteilen und ich glaub sogar neue Berufe lernen. Bei Guild Wars kann man sogar seine Sekundärklasse ändern.

Habt ihr schon mal das Problem gehabt, daß ein Spieler seinen Charakter nicht mehr mochte und sich neue Talente aussuchen und seine Fertigkeitspunkte neu verteilen wollte, ohne neu anzufangen. Wie habt ihr das geregelt, wenn ihr nicht nein gesagt habt?
Könnte mir vieleicht vorstellen, daß dieser auf eine Akademie geht (vergesse alles gewesene und lerne von neuem / muß da vieleicht ein paar EPs einbüßen) oder eine Gehirnwäsche:D !!!
Wollte nur mal fragen.:]
 
AW: Umskillen

Das Player's Handbook II hat da wirklich eine wichtige Lücke geschlossen. Vor erscheinen des Buches hatte ich den Komplex über eine Hausregel gelöst (Kurzform: Man kann freiwillig eine oder mehrere Stufen verlieren (XP fallen auf die Hälfte zwischen der neuen und der nächsten Stufe), und danach wieder auf normalem Wege - und wenn der Rest der Gruppe auf ihrer alten Stufe geblieben ist somit auch recht schnell - neue Stufen gewinnen), mittlerweile benutze ich die neuen offiziellen Regeln.

mfG
bdd
 

Maximiliano

Methusalem
AW: Umskillen

Und wie erklärt man das im Spiel? Ich meine zieht der Charakter sein Charakterblatt aus der Tasche und streicht ein paar Punkte weg?
 

Lechloan

Fauler Sack
AW: Umskillen

Bei einem Levelaufstieg kannst du bis zu 4 Skillpunkte von einem Skill wegnehmen und auf einen aktuellen oder ehemaligen Class-Skill packen.
 

Medizinmann

ewiger Tänzer
AW: Umskillen

Diiiiie Intime Erklärung würd Ich auch gerne hören :]

mit neugirigem Tanz
Medizinmann

Immer noch keine Intime Erklärung ?
gibts auch nicht :]
ist für Mich eine Unmöglichkeit.
Für mich ist ein wichtiger Bestandteil des Rollenspiels,das die Intimewelt lebt und agiert.
den Charackter umzuskillen,daran kann nur jemand denken,der zuviel Konsolen/PC"Rollenspiele" intus hat !
das wär so,als würde ich sagen............................
"wenn Ich Poker spiele ,Bluffe ich nicht. Das würde ja heißen,das Ich meine Mitspieler betrüge !"
So,Wenn sich jetzt jemand denkt: Was labbert der denn für einen Scheiß,das ist ja völliger Quatsch,Boaahhh wie Doof........
Dann weiss er Haargenau was Ich davon halte ;)

Hough!
Medizinmann
 

Cryne

Griesgram
AW: Umskillen

Immer noch keine Intime Erklärung ?
gibts auch nicht :]
ist für Mich eine Unmöglichkeit.
Für mich ist ein wichtiger Bestandteil des Rollenspiels,das die Intimewelt lebt und agiert.
den Charackter umzuskillen,daran kann nur jemand denken,der zuviel Konsolen/PC"Rollenspiele" intus hat !

De-Lernen??

Was ist mit vergessen und "einrosten"...?
Jeder der nicht trainiert, verliert auf Dauer seiner Fähigkeiten.
Also ist es auch möglich Skill-Punkte zu verringern und dafür einen anderen Skill begünstigt zu erhöhen....

Aber was rede ich von Realismus.
Wenn Du ein realistisches Spiel spielen willst, spiel halt nicht D&D....
- Zitat jedes 2. D&D-Spielers
 

Medizinmann

ewiger Tänzer
AW: Umskillen

Merkwürdig... wozu beinhaltet dann das Player's Handbook II diesen langen Abschnitt über Questen und magische Orte, die den Charakter verwandeln können? :p

mfG
bdd

Sorry,da muss Ich passen,Ich hab das PHB II noch nicht
Aber Ich kann mir gut vorstellen,das Die sich irgendwas dafür ausgedacht haben,um die ganzen "PC-RPGLer zufrieden zustimmen.
Demnächst gibts eine Erklärung für Save Points,die man vor dem Kampf mit dem Drachen aufsucht.Und wenn man dann stirbt,geht die Seele zum Savepoint und wird (mitsamt Ausrüstung,etc) reinkarniert X( :motz: :fuck:

Ach komm,Hör auf

HougH!
Medizinmann
 

Medizinmann

ewiger Tänzer
AW: Umskillen

De-Lernen??

Was ist mit vergessen und "einrosten"...?
Jeder der nicht trainiert, verliert auf Dauer seiner Fähigkeiten


Dann müsste es Regeln dafür geben ,einfach so Ranks zu verlieren.
Weil aber niemand sowas mitmachen würde

Also ist es auch möglich Skill-Punkte zu verringern und dafür einen anderen Skill begünstigt zu erhöhen....
Moment ??? ?( weil Ich Faul bin und sagen wir mal nicht mehr Klettern übe
kann Ich auf einmal Diplomatie ?)

Ähhhhh ,Quatsch :rolleyes: ;)

Aber was rede ich von Realismus.

Zitat:
Wenn Du ein realistisches Spiel spielen willst, spiel halt nicht D&D....

- Zitat jedes 2. D&D-Spielers

Da geb Ich dir recht,aber irgendwo muss eine Grenze sein und die ist bei Mir beim Re-Skillen


HokaHey
Medizinmann
 

Niedertracht

Lebensretter
AW: Umskillen

Moment ??? ?( weil Ich Faul bin und sagen wir mal nicht mehr Klettern übe
kann Ich auf einmal Diplomatie ?)

Ähhhhh ,Quatsch :rolleyes: ;)
Die "Trainingszeit", die dein Charakter zuvor aufgwandt hat, um Klettern zu verbessern/auf dem Level zu halten, investiert er - zumindest teilweise - nun in einen neuen Bereich.
Würde mir als Erklärung völlig ausreichen, aber ... ach egal.
 

Medizinmann

ewiger Tänzer
AW: Umskillen

Blut & Glas
Ich nehme ab jetzt auf jeder Con eine Nüsterklemme mit und wenn Ich Dich erwische Klammer Ich dir deine Zunge ab Hough! :vamp: :motz: :D

Hough!
Medizinmann
 

Cryne

Griesgram

Cryne

Griesgram
AW: Umskillen

De-Lernen??

Was ist mit vergessen und "einrosten"...?
Jeder der nicht trainiert, verliert auf Dauer seiner Fähigkeiten


Dann müsste es Regeln dafür geben ,einfach so Ranks zu verlieren.
Weil aber niemand sowas mitmachen würde

Bei D&D nicht, aber es gibt Systeme ohne Erfahrungspunkte, wie etwa RuneQuest, bei denen man tatsächlich auch Skill-Punkte verlieren kann, wenn man den Skill nicht oftgenug anwendet. ... und von Attributspunkte mal ganz zu schweigen.... (Aber das gibt es ja sogar bei D&D, und heißt Alter....)

Also ist es auch möglich Skill-Punkte zu verringern und dafür einen anderen Skill begünstigt zu erhöhen....
Moment ??? ?( weil Ich Faul bin und sagen wir mal nicht mehr Klettern übe
kann Ich auf einmal Diplomatie ?)

Laß mich mal überlegen.... *nachdenk*
Diplomatie war doch dafür da, um NPCs gütiger zu stimmen, oder?
Das heißt dann, daß Du Deinen Chef darüber gütiger stimmen muß, weil Du lieber faul sein möchtest....
Also kannst Du auch Diplomatie dadurch verbessern, daß Du zu faul zum Skill-Erhalt bist.... 8)

Aber mal im Ernst. Ich habe hier keine Rechtfertigung für die Erhöhung eines Skills, sondern lediglich für die Verringerung....:opa:

Aber was rede ich von Realismus.

Zitat:
Wenn Du ein realistisches Spiel spielen willst, spiel halt nicht D&D....

- Zitat jedes 2. D&D-Spielers


Da geb Ich dir recht,aber irgendwo muss eine Grenze sein und die ist bei Mir beim Re-Skillen.

Kleiner Tip: Andere Firmen haben auch schöne Systeme.... :]
So halte ich es auch.
Denn D&D kennt nur Grenzen bis zum nächsten Zusatzbuch. ;)
 
Oben Unten