• Du möchtest die Seite mit kaum Werbung sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

Tzimsce (Fleischformer), Tzimisce des alten Landes und Koldunismus

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
#StandWithUkraine
Blutschwert
Wie seht ihr die Wahrscheinlichkeit, dass ein Tzimisce des alten Landes (Clansdisziplin: Beherrschung statt Fleischformen) Koldunismus an einen normalen Tzimsice (Fleischformer) lehrt?

Und wann haben die Tzimisce (Fleischformer) Koldunismus überhaupt erlernt?

Hat sich das Verhältnis dieser beiden Clans zueinander eigentlich in der dritten Edition verbessert, oder wie seht ihr das?

Kann das Kind eines Tzimisce des alten Landes eigentlich ein Tzimisce (Fleischformer) sein. Und wenn ja unter welchen Umständen?

Fragen über Fragen... :eeek:
 

Darkness

Headshot to be sure!
Skar schrieb:
Wie seht ihr die Wahrscheinlichkeit, dass ein Tzimisce des alten Landes (Clansdisziplin: Beherrschung statt Fleischformen) Koldunismus an einen normalen Tzimsice (Fleischformer) lehrt?

Die Wahrscheinlichkeit ist schwindend gering das sie ja verfeindet sind.

Skar schrieb:
Und wann haben die Tzimisce (Fleischformer) Koldunismus überhaupt erlernt?

??? gute Frage

Skar schrieb:
Hat sich das Verhältnis dieser beiden Clans zueinander eigentlich in der dritten Edition verbessert, oder wie seht ihr das?


Nicht das ich wüßte, würde mich auch stark wundern.

Skar schrieb:
Kann das Kind eines Tzimisce des alten Landes eigentlich ein Tzimisce (Fleischformer) sein. Und wenn ja unter welchen Umständen?

Naja die Tzimisce des alten Landes sind ja kein gesonderter Clan sondern eher eine Vereinigung, es bleiben ja theoretisch Tzmisce. Ein von einem Tzimisce d. a. L. geschaffener Kainit müsste also nur aus dieser Vereinigung austreten und Fleischformen lernen... wenn er es überlebt.
 

Lou

reality bites. get an axe
woher fleischformen stammt: afaik hat sich ein 4.Gen Tzimmi vor langer zeit für mehrere Jahrhunderte im Deep Umbra herumgetrieben, dort hat er eine Kreatur diableriert, die ihn dabei mit der krankheit angesteckt hat
 

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
#StandWithUkraine
Blutschwert
Ja, Stichwort Seelenfresser. Ich glaube allerdings, dass es im nahen Umbra war... ;)

Edit: Das war ja dann der Vorgänger der Optionalregel "Fleischformen als Krankheit", oder?
 

Jamin

lebhafter Bücherwurm ;)
Der Seelenfresser wurde in der 3. Edition zum Glück abgeschafft, nun ist Fleischformen der Teil von [Tzimsce] selbst in allen seinen Kindern (wird in Gehenna wichtig).

Je nach Buch, haben die Tzimisce des Alten Beherrschung anstatt Fleischformen oder weigern sich einfach nur dieses zu Erlernen.
Die ganze Seelenfresser-Sache ist zwar regeltechnisch vom Tisch, aber du kannst davon ausgehen, daß die meisten Tzimisce des alten Landes diese Propaganda vertreten. Nach dem Fall von Enoch (und andere Dinge wie z.B. daß die Vorsintflutlichen sie ignoerein - siehe Ravnos), hat zu mindestens einen Tzimisce des Alten Landes umdenken lassen, da er auch an dieser Proaganda zweifelt - er sitzt nur als "acting Seraph" in der Führung der Schwarzen Hand des Sabbats (Caine's Chosen: The Black Hand).

Laut "Clanbuch: Tzimisce" (Revised) - aus dem auch die obigen Infos zum Ursprung von Fleischformen sind - wird gesagt, daß [Tzimisce] einen Pack mit Kupala, mit dem er mittlerweile verfeindet ist, geschlossen hat, so daß dieser im Koldunische Hexerei beigebracht hat - deshalb lehnen die Kinder Dracon Koldunismus ab (warum wird auch dort erklärt), aber Dracon selbst beherrscht aber Koldunismus 9 (Libellus Sanguinis I) - kam erst danach zur Erkenntnis, daß es schlecht ist.

EDIT: Ganz vergessen: Ein zimisce des Alten Landes würde es wohl kaum beibringen, aber es blüht in den Nächten der letzten Tage definitiv wieder auf und immer mehr junge Tzimisce beherrschen diese Magie wieder (die alten geben sie weiter).
 

traum

Grinsekatze
Rudimentäre Übersetzung, bzw. Zusammenfassung von mir:

Leider praktizieren in den heutigen Nächten nur noch wenige, sehr alte Tzimisce diese Zauberei. Diese Ahnen sind sehr territorial und tauchen sehr selten auf, und bleiben selten lange genug um ihre Anwesenheit überhaupt bemerkt zu haben. Sie ziehen es vor unter sich zu bleiben. Im Grunde ein kluger Zug. Allerdings wird seit dem geheimnissvollen verschwinden der Tremere antitibru das Wissen und die Philosophie mit jedem geteilt, der bereit ist zu lernen. Unter den jüngeren Kainiten des Sabbat hat sich diese Lehre recht schnell verbreitet.
 

Smokey Crow

Fear & Skaring in Münster
Mittlerweile ist Koldunismus wieder verbreiteter weil die "Spirits" zu den jüngeren Tzimisce reden (Quelle: Tzimisce Clanbook).
IIRC lehnen die Tzimisce des alten landes Fleishformen auch nur ab, weil sie Angst vor dem Ältesten und Gehenna ahben.
 
Oben Unten