• Du möchtest die Seite mit kaum Werbung sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

Fuzion the Witcher

Servus zusammen.

Wir fangen in Kürze das the Witcher Pen &Paper Rollenspiel an.

Ich habe mir nun das GRW durchgelesen sowie alles zur Charaktererschaffung ein zweites Mal.

Jetzt hat sich daraus eine Frage ergeben.

Um diese im richtigen Unterforum zu posten, damit ich von geneigten Lesern eventuell eine Antwort bekommen kann die mir weiter hilft, habe ich hier ein the Witcher Forum gesucht, wie es zum Beispiel auch das Vampire die Maskerade Unterforum gibt, wo man alle Themen Betreff Vampire die Maskerade findet.

Jedoch bin ich entweder zu unfähig es zu finden oder es existiert nicht.

Falls es nicht existiert wäre es nett, wenn es erstellt würde. Ich selbst weis leider nicht wie man dies macht. Evetuell bin ich ja auch nicht dazu berechtigt.

Falls es existiert wäre es nett, wenn hier jemand einen Link darunter posten würde, damit ich dort hingelange.

Ich schreibe im Anschluss meine Frage unter diesen post.

Wenn denn dann einer derjenigen mit den entsprechenden Rechten diese Frage an die zutreffenden Stelle verschieben würde, wäre das zuvorkommend.


Gruß

Abetorius
I
 
the Witcher GRW Seite 251 deutsche Ausgabe Mutagene

Es gibt rote, grüne und blaue Mutagene.

Meine Fragen dazu:

Warum stehen die Farben dabei?

Ich finde nichts, dass auf die Farben Bezug nimmt.

Was für eine Sinnhafitgkeit steht hinter den Farbenunterscheidungen?

(Und bitte erklärt mir wie ich dieses dämliche Gott das unter meinem Avatar steht wegbekomme. Ich habe es selbst versucht und leider nicht hinbekommen)

Vielen Dank schon mal im Voraus für eure Antworten


Gruß

Abetorius
 

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
Blutschwert
Wir haben bisher nur ein Thema zu The Witcher, das findest du hier: Fuzion - The Witcher RPG

Dein Thema verschiebe ich dann auch erstmal dorthin, auch wenn das noch nicht der beste Platz ist. Wenn da mehr zu kommt, kann man ja immer noch über ein eigenes Forum dazu nachdenken.
 

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
Blutschwert
Im Computerspiel ist es ja so, dass man mehrere kleine Mutagene der gleichen Farbe zu einem großen verschmelzen kann.

Im Rollenspiel kannst du zwei Mutagene einnhemen und die unterscheiden sich halt nach Farbe und Auswirkung. Deren Wirkung ist dauerhaft und man kann so den verursachten Schaden eines Hexers, seine Lebensenergie oder seine Fähigkeit geringe Zauber zu wirken leicht erhöhen.

Genauer weiß ich das aber auch nicht.

Evtl kann @Mitra da mehr zu sagen.
 

Mitra

Titan
Teammitglied
Blutschwert
Die Farben symbolisieren das Wirkspektrum.
Rot: Stärkung der Angriffskraft
Grün: Stärkung der Vitalität
Blau: Stärkung der Zeichenintensität

Wichtiger als die Verwendung ist aber die Art wie man an die begehrten Mutagene gelangt.

Rote Mutagene findet man zum Beispiel in erlegten Harpyien oder Werwölfen.

Grüne in Erscheinungen, Ghulen oder Greifen.

Blaue in Nekkern

Mehr weiß ich aus dem Kopf heraus gerade nicht....
 
Danke für eure Erklärungen.

Ich messe dann diesen unterschiedlichen Farbzuteilungen in der Vorbereitung und Durchführung unserer bevorstehenden Runden und den Charaktererschaffungen keine weitere Bedeutung bei.​
 
Hallo zusammen.

Unsere erste the Witcher Runde ist überstanden. Es lief sehr unflüssig, was wir jedoch aufgrund der ersten Runde erwartet haben.

Einzelne Regelfragen kamen während des spielens auf für, die wir Hausregeln, als Lösungen heranziehen mussten, da wir aus den Erklärungen bzw nicht vorhanden oder einfach nicht gefundenen Regeln nicht schlau wurden.

Ich poste hier mal die grundsätzlichen Regelfragen die wir hatten und immernoch haben.

Evtl. kann mir der ein oder andere ja weiter helfen.

1. Wie setzt sich der SG zusammen der im Kampf zum treffen übertroffen werden muss?

Wir haben einen passiven Verteidigungswert festgelegt bestehen aus REF + Ausweichen der immer bei allen Angriffen gilt egal wie viele es sind.

2. Im Beispielkampf im GRW würfeln die Gegner immer auf den Verteidigungdswert Bsp: REF + Ausweichen + 1W10.

Daraus ergab sich für uns ein Verständnisproblem.

Bedeutet das, dass man immer auf seine Verteidigung würfeln darf egal wie oft man angegriffen wird und der Gegner muss dann immer versuchen über den aktuell ausgewürfelten SG drüber zu kommen?

Wen ja, wie soll das dann mit 3 Sekunden pro Runde passen?

Oder darf man dies nur einmal?

Oder greift zb der SC an und der NPC macht immer einen vergleichenden Verteidigungswurf?

Und wenn ja tauscht man dann seine Angriffshandlung zu Gunsten einer aktiven Verteidigungshandlung (weil man würfelt) und kann nicht mehr angreifen, weil man lieber versucht hat auszuweichen?

Ich las, dass man in seiner Handlung (eine Runde dauert 3 Sekunden) sich bewegen darf (SCH in Metern) und zb angreifen. Dann ist die eigene Runde vorbei.

Dann las ich, dass man optinal zum normalen angreifen etnweder 2 schnelle Angriffe oder einen harten Angriff (-3 auf den Wurf + doppelter Schaden) machen darf.

Ein Spieler fragte mich warum man dann überhaupt noch die klassische Aktion ein Angriff + Bewegung machen sollte, wenn man als Option zb 2 schnelle Angriffe machen kann und so doppelt so viele Angriffe hat als bei der Grundlegenden Handlung (ein Angriff + Bewegung).

Das frag ich mich auch.

Mit sicherheit haben wir hier etwas grundlegendes übersehen.

3. Es gibt die Möglichkeit durch das Ausgeben von 3 AUS einen zusätzlichen Angriff zu machen sowie durch das Ausgeben von 1 AUS eine zusätzliche Verteidigungshandlung.

Uns war folgendes dabei nicht klar.

Wie oft darf man was genau machen?

Wieviel Handlungen darf ich zusätzlich machen?

Ich las nichts von einer AUS Obergrenze die ich ausgeben darf.

Darf man eine der beiden Handlungen zusätzlich pro Runde machen?

Darf man beide machen?

Oder soviele Angriffe und Verteidgungswürfe wie ich AUS ausgeben kann/möchte?

Und wie passt das dann noch alles mit 3 Sekunden pro Runde zusammen?

Das minimalste wäre bewegen + 2 schnelle Angriffe + ein zusätzlicher Angriff durch das Ausgeben von 3 AUS.

Eine ganz schöne Menge für eine so kurze Runde.

Und welche Angriffe darf ich machen nach dem ich 3 AUS ausgegeben habe?

Einen Standartangriff?

Einen optionalen wie 2 schnelle Angriffe oder einen harten?

Oder alle Arten von Angriffen die im Kampfsystem stehen wie zb Ansturm etc.?

4. zaubern

Der Hexer wollte ein Quen-Schild zaubern. Und schon fing das blättern an.

Welchen SG muss man schaffen, um solch einen passiven Zauber zu wirken?

Wir haben nichts dazu gefunden und uns in der Not darauf geeinigt, dass man keinen Patzer würfeln darf, also keine 1 und dann ist der Zauber gewirkt. Ist sicher nicht richtig.

Generell habe ich zum Zauber wirken nicht viel gefunden.

Kann man das hier bitte mal kurz erklären?

5. Schnellziehen

Dadurch erhält man +3 auf die Initiative und -3 auf Angriff.

Ziehen einer Waffe ist aber eine Handlung.

Ich kann meine Waffen ziehen und mich bewegen, dann ist meine Handlung aufgebraucht.

Was nutzt mir dann meine +3 auf Initiative in der aktuellen Runde, wenn ich keine Handlung mehr habe?

Und wie soll ich ohne Handlung meine -3 auf Angriff in einen Wurf einfließen lassen, wenn ich keinen Angriff mehr machen kann, weil meine Handlung in der Runde mein Schnellziehen war?

Muss ich dann 3 AUS ausgeben um eine zusätzliche Handlung zu haben, um die -3 in diesen Angriff zu stecken?

Oder auf welchen Angriff bezieht sich die -3?

Wann und auf Grundlage von was kann der -3er Angriff durchgeführt werden?

6. Fernkampf

Der Bogenschütz sah sich die Tabelle im GRW auf Seite 152 deutsche Ausgabe an und sah dort die Ziel-SG für die verschiedenen Reichweiten und frage mich welcher SG nun für ihn gelte, der Grundwert Ausweichen wie zb im Witcher Journal bei den Ungeheuern beschrieben oder der SG der Ziel-SG wie bei der Reichweite angegeben. Da war ich auch überfragt.

Welcher SG ist für den Fernkämpfer nun ausschlaggebend?

Ignoriert der Fernkämpfer den Grundwert Ausweichen des Gegners immer und es zählt für ihn nur der Ziel-SG?

Oder ist es eher so, dass die Ziel-SG nur bei Objekten und/oder unaufmerksamen Gengern zählt?

Oder wird zb immer der höherer Wert genommen?

Und ist das Verteidigen zb REF + ausweichen + würfeln gegen einen Fernkampfangriff überhaupt möglich und wenn ja unterscheidet es sich von dem ausweichen von Nahkampfangriffen?

7. die Gruppe möchte zusammen einen schweren Felsbrocken von seinem Standtort wegbewegen.

Man hat die KRA jedes einzelnen.

Apropos KRA, der Text dazu lautet: Du kannst aus dem Stand das 50-fache deiner Kraft in Kilogramm heben.

Die meisten der SC aus der Runde haben mindestens KRA 7. Das bedeutet das jeder einzelne 350 Kg aus dem Stand heben kann. Das hört sich für mich absurd viel an.

Regelfehler? Übersetzungsfehler? Ist das tatsächlich so gewollt?

Bei KRA 4 Fertigkeitsbezeichnung = alltäglich, sind das immer noch 200 Kg. Mir kommt das alles andere als alltäglich vor.

Aber weiter zu meiner eigentlichen Frage.

Wird einfach die KRA der SC zusammengerechnet, was sie gemeinsam heben können und wenn der gesamt KRA über dem anzuhebenden Gewicht liegt klappt es und wenn der gesamte KRA unter dem anzuhebenden Gewicht liegt klappt es nicht?

Und wie wirkt sich der Wurf auf Physis dabei aus, wenn er gemacht wird?

Muss ich diesen Wurf schaffen das ich meine volle Kraft ausschöpfen kann und wenn ja, was ist der SG dazu und wie errechnet er sich?


Das sind die grundlegenden Fragen die sich während des Spiels aufgetan haben und wie man sich denken kann durch das andauernde Nachschlagen, die Spannung, die Atmosphäre und den Spielspaß ordentlich nach unten gezogen haben.

Ich wäre mehr als erfreut darüber, wenn mir der ein oder andere auf einige dieser Fragen Regelantworten geben kann die ich auch so im Buch zum nachschlagen wieder finde.

Ich danke schon mal im Voraus allen die sich die Arbeit machen und für uns Licht ins Dunkel bringen, so dass wir unsere nächste Runde, die in einer Woche stattfindet, flüssiger spielen und auch mehr Spaß in der Welt von the Witcher haben können.


Gruß

Abetorius
 
Zuletzt bearbeitet:

Zornhau

Freßt NAPALM!
Bedeutet das, dass man immer auf seine Verteidigung würfeln darf egal wie oft man angegriffen wird und der Gegner muss dann immer versuchen über den aktuell ausgewürfelten SG drüber zu kommen?

Wen ja, wie soll das dann mit 3 Sekunden pro Runde passen?

Oder darf man dies nur einmal?
Das ist im Fuzion-Regelsystem, das Witcher und Cyberpunk RED nutzen so der Fall. Man kann so oft ausweichen, wie man angegriffen wird. Die Obergrenze ist eher, daß nicht endlos viele Angreifer einen tatsächlich attackieren können. Aber alle, bei denen es räumlich paßt, können angreifen, und diesen Angriffen kann man auch auszuweichen versuchen.
 
Danke für deine Antwort.

Kannst du oder jemand anderes evtl hier einen Link posten durch den ich das Fuzions Regelwerk auf deutsch kostenlos runterladen kann?

Ich denke das mir dies sehr helfen würde.
 
Zuletzt bearbeitet:
Betreff Silberwaffen und Ungeheuer.

Beispiel:
Das Hexersilberschwert macht 1w6+2 Schaden + Effekt Silber 3W6

Fragen die dabei aufgekommen sind.

Wenn ich zb einen Menschen damit verletzte macht dieses Schwert 1W6 +2 Schaden und fertig?
Ich denke das habe ich so richtig verstanden.

und jetzt kommt mein Verständnisproblem

Wenn ich mit einem baugleichen Schwert ohne Silber ein Ungeheuer treffe verusache ich (1W6+2) /2 Schaden, da Ungeheuer nur den halben Schaden von nicht Silberwaffen bekommen.

Das müsste bedeuten, dass wenn ich mit solch einem Schwert das zusätzlich mit Silber bearbeitet ist ein Ungeheuer verletzte, dieses die 3W6 Silberschaden bekommt und zusätzlich (1W6+2) /2 und nicht ausschließlich 3W6 durch Silber oder 4W6+2, weil nicht einfach der normale Schaden von 1W6+2 draufgerechnet werden kann, da der normale Schaden ja nur zur Hälfte Schaden verursacht aber auch der eigentliche Schaden der Waffe von 1W6 +2 nicht ignoriert werden kann, da er ohne das Silber ja auch Schaden macht und zwar die Hälfte.

Ich denke das ich von der Sinnhaftigkeit auf dem richtigen Dampfer bin aber das Grundregelwerk die Variante 3W6 + (1W6+2) /2 wohl nicht, als die richtige Variante ansieht.

Welche Variante an Schaden gegen Ungeheuer mit dem Silberschwert aus dem Beispiel ist denn nun im Sinne des GRW richtig?

3w6?

4W6 +2?

oder

3W6 + (1W6+2) /2
 
eine weitere Frage

die Abwehrkraft (AK) der Panzerung
Die AK wird vom eintretenden Schaden abgezogen.

Insofern es Schadensmultiplikatoren gibt (zb Kopftreffer und oder harter Angriff)
Erst nachdem alle Abzüge vom Schaden erfolgt sind (AK/Panzerung), wird der restliche Schaden multipliziert.

(So fällt er wesentlich geringer aus, als wenn er vor den Abzügen multipliziert wird.)

Ist das so richtig?
 
Oben Unten