• Du möchtest die Seite mit kaum Werbung sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

Thaumaturgie [Pfad des Blutes] 5: Blutkessel

Ancoron Fuxfell

Vorsintflutlicher
Vampire Dark Ages Revised schrieb:
If the target is a mortal, one success is sufficient to kill her.

Übersetzung: Falls das Ziel ein Sterblicher ist, reicht ein Erfolg aus, es zu töten.


OK, Menschen sind Sterbliche, Wolflinge sind Sterbliche, Magi sind Sterbliche (Gibt aber Ausnahmen von Geburt an. Kann man als Magus auch unsterblich werden, ohne es seit Geburt zu sein, oder kann man sich dann nur verjüngen?).

Vampire sind keine Sterblichen.


Was ist mit Ghulen?
 

Haylen

Certámen-Gewinner
AW: Thaumaturgie [Pfad des Blutes] 5: Blutkessel

Aber ich denke in der Wod ist mit "sterblich" nicht gemeint das man irgendwann von selber stirbt. Hab grad das Buch der Spiegel für Magus gelesen und da werden Schläfer auch oft als "Sterbliche" bezeichnet. Das bedeutet ja, dass die Definition "Sterblicher" nicht auf einen erwachten Magus zutrifft, obwohl er irgenwann stirbt.

Gleiches gilt denke ich für Werwesen, da sie Halbgeister sind. Und auch Ghule sind demnach keine gewöhnlichen Sterblichen.

Das oben war jetzt alles in Bezug auf Pfad des Blutes 5

Kann man als Magus auch unsterblich werden, ohne es seit Geburt zu sein, oder kann man sich dann nur verjüngen?

gehört zwar nicht hierher, aber generell geht alles. Mit den richtigen Sphären und vielen Erfolgen. Nur leidest du dann wahrscheinlich ständig unter Struckturblutungen...

(Sorry wegen Off-Topic 8) )
 
AW: Thaumaturgie [Pfad des Blutes] 5: Blutkessel

"Ein einziger erfolg tötet fast jeden Sterblichen, aber nicht unbedingt einen Ghul." (VdM 3. Ed S. 187, VadAW 1. Ed S. 166). In der 2nd ed VdA haben sie den Nebensatz weg rationalisiert.

Mit Mortal dürfte, da schließ ich mich Haylen an, übrigens der normale Mensch gemeint sein, gibt ja auch den "Mortal Character-Sheet".

Ich hoffe ich konnte helfen,
Gruß der Nachtmensch :)
 

Ancoron Fuxfell

Vorsintflutlicher
AW: Thaumaturgie [Pfad des Blutes] 5: Blutkessel

OK, Frage zur Unzufriedenheit geklärt. ;) Trotzdem danke.


Könnte die Frage aufwerfen, wenn "ein einziger Erfolg nicht unbedingt einen Ghul tötet", wann er es denn dann tut. Antwort: Wenn der Ghul schon "Außer Gefecht" ist. :ROFLMAO: (Stylische Beschreibung, nix dahinter.) :motz:


Naja, vielleicht ist die goldene Regel doch nicht so schlecht. :)





Neue Frage:
Wie könnte man das regeln, dass Ghule und Wolflinge durch Blutkessel mehr Schaden erhalten als Vampire (immerhin dürfte es Lebewesen mehr schaden als Vampiren, wenn ihr Blut kocht: Tschüs Blutgefäße!), ohne dass gleich der 200 Jahre alte Ghul tot ist?

Oder: Wäre es schlimm, wenn Ghul, Wolfling und Magus bei einem Erfolg den Löffel abgeben?


Und: Wie sieht das bei Ghulen, Wolflingen und Magi aus, wenn per Fleischformen 3 der Brustkorb kollabiert und sich die Rippen ins Herz bohren? Dabei sterben Sterbliche.
 

Haylen

Certámen-Gewinner
AW: Thaumaturgie [Pfad des Blutes] 5: Blutkessel

Also erstmal haben Menschen schon Sachen überlebt, die man mit Regeln nicht darstellen kann (zumindest lange genug, um eventuell noch geheilt zu werden)
Das ist dann natürlich wieder Sache der SL

Oder: Wäre es schlimm, wenn Ghul, Wolfling und Magus bei einem Erfolg den Löffel abgeben?

Ghul = Nein, nicht wirklich :D

Werwolf = finde schon, da das ein bisschen einfach wäre. Trotzdem sollte Blutkessel eine sehr gute Waffe gegen Garou sein.

Magi = Ja, fände ich auch schlimm. Zumindest, wenn er schon nach einem Erfolg weg wäre. Andererseit muss ein Tremere auch erstmal gegen die Countermagik gegenan... :D
 

Autodafe

Anathema
AW: Thaumaturgie [Pfad des Blutes] 5: Blutkessel

Irgendwie ist die Sache mit den Erfolgen doch sowieso fürn sack.. bei blutkessel ist erfolg erfolg, und man macht ebensoviel schaden wie man blutpunkte verkochen will..

aber zum thema: wieso sollten magi dagegen immuner sein, als normalsterbliche?
ist genau wie mit einer kugel im gehirn oder einem piano aus dem fünften stock, sowas überlebt man eben nicht wenn man nur ein menschlein ist..
 

Ancoron Fuxfell

Vorsintflutlicher
AW: Thaumaturgie [Pfad des Blutes] 5: Blutkessel

@ Haylen

Bei Ghulen muss man ja bedenken, dass der 200 Jahre alte Ghul des Prinzen der Generation auch mehrere Disziplinen auf 3 haben kann und damit besser ist, als so mancher Vampir.



Werwölfe wären ja immer noch gefährlich. Denn die gewinnen meistens die Initiative oder kommen direkt aus dem Umbra und die zweite Runde zu erleben ist da schon nicht selbstverständlich. Die können dem Angriff ja auch ausweichen.

Und das richtig Böse ist ja das Rudel...



Magi sind ja auch so beschrieben, dass die nicht viel aushalten. Wie soll man die auch sonst töten, wenn die sich teleportieren können?
 

Haylen

Certámen-Gewinner
AW: Thaumaturgie [Pfad des Blutes] 5: Blutkessel

Hab mich bei den Ghulen ein bisschen falsch ausgedrückt. Ich meinte ich hätte als SL nichts dagegen, wenn man sich bei Ghulen auf eine solche Regelung einigt, auch wenn sie nicht im GRW steht.

Werwölfe sind denke ich keine Frage, da man das Opfer berühren muss.

Naja, und ein Magus mit ein bisschen Magiegespür bemerkt den Tremere rechtzeitig und hebt den Effekt einfach auf, da Thaumaturgie verdammt leicht zu bannen ist...
 

kartackel

länger dabei
AW: Thaumaturgie [Pfad des Blutes] 5: Blutkessel

Die Regeneration eines Garou ist so viel besser als die eines Menschen...außer er ist in Homid Form (keine Regeneration!) und patzt beim Gestalt wechseln, dann könnte ich mir vorstellen das es enger wird..Aber generell sind mit Sterblichen eben nur die gemeint -normale Menschen! Garou, Magier, Feen..etc. sind keine Sterblichen!
Ein Ghul der allerdings aktuell kein Vamp Blut hat sollte es auch schwerer treffen.. So was wie bei zwei Erfolgen tot aber das steht in keinem Buch!
 

Haylen

Certámen-Gewinner
AW: Thaumaturgie [Pfad des Blutes] 5: Blutkessel

sie sind alle sterblich aber keine Sterblichen :D

bescheuert aber nach Definition richtig ^^
 

kartackel

länger dabei
AW: Thaumaturgie [Pfad des Blutes] 5: Blutkessel

Bescheuert: JA!! Richtig: Auch aber so unwichtig!
Sind dann Vamps auch sterblich im Hinblick auf Feuer etc.:)
 

Tinwe

Setit
AW: Thaumaturgie [Pfad des Blutes] 5: Blutkessel

Ich meine mal wo gelesen zu haben das Kräfte die auf die Titulierung Sterbliche anwendbar sind, auch bei Magi, Garou etc. anwendbar sind. Kräfte die ausschließlich auf Menschen anwendbar sind sind meist als Gefäße oder Menschen betitelt

Gruss
 

Haylen

Certámen-Gewinner
AW: Thaumaturgie [Pfad des Blutes] 5: Blutkessel

wenn du dazu die Quelle finden könntest würde das die Diskussion wahrscheinlich lösen ;)
 

Tinwe

Setit
AW: Thaumaturgie [Pfad des Blutes] 5: Blutkessel

Weiß nurnoch das es öfters mal im Blood Magic erwähnt wurde in System Texten wennich grad recht erinner, oder auch z.b. bei Tierhaftigkeit gibt es die Optionale Regel das man es auch auf -Menschen- anwenden kann. Hier wird auch explizit der Ausdruck Mensch benutzt und nicht Sterbliche da sonst Garou etc. auch betroffen wären. Diese Optionale Regel war glaub im Alten Gangrel Clanbuch zu finden. (Oder neues falls ich irre^^)
 

Smilley Revised

Caitiff auf Probe
AW: Thaumaturgie [Pfad des Blutes] 5: Blutkessel

OffTopic
Das mit Tierhaftigkeit steht im neuen Gangrel CB (es geht dabei um Menschen, die mehr vegetieren als kognitiven Prozessen folgen, z.B. Komasäufer), obwohl ich da auf den Lockruf gespannt wäre ("BIER! SCHNAPS!")

Meist sind mit Sterblichen in solchen Texten tatsächlich "Normalsterbliche" gemeint, obwohl man es auch auf Übernatürliche ohne aktive Abwehrmechanismen (Garou in Menschenform, Magi ohne aktive Zauber) anwenden könnte, da sie auch sonst "Sterblichen-Regeln" unterworfen sind.
 

Autodafe

Anathema
AW: Thaumaturgie [Pfad des Blutes] 5: Blutkessel

Die Regeneration eines Garou ist so viel besser als die eines Menschen...außer er ist in Homid Form (keine Regeneration!) und patzt beim Gestalt wechseln, dann könnte ich mir vorstellen das es enger wird..!

Dem kann ich so nur bedingt zustimmen.. Jeder Garou regeniert in seiner Geburtsform keinen Schaden, ist aber (mit Ausnahme von Metis) in eben jener Form gegen Silber Immun (zumindest kriegt er keinen Schwer Heilbar davon..).

Aber zum Thema zurück: Ich verstehe nicht warum manche von Euch den Magi neben ihrer absoluten Allmacht der Realitätsveränderung auch noch irgendwelche besonderen Heilungs- oder Absorptionskräfte zugestehen wollt..

Das ist doch gerade eines der Themen des Buches.. Die theoretisch vorhandene, vollkommene Macht über die Welt.
Und dennoch steckt man in der Hülle eines der Zerbrechlichsten Wesen die es gibt..

Ich meine: Wen interessiert es, ob der Tremere gegen eine 4 Würfeln muss (um einen BP zu verbrennen und somit 2 Tödlich zu verursachen) oder gegen eine 7 (um 4 verbrennen zu lassen und damit 8 tödlich zu verursachen) ?

Magi und Vampire treffen allein schon wegen ihres Aktivitätsrythmus so gut wie nie aufeinander (Magi - Tag / Vampire - Nacht??) und wenn müssen sie sich erst einmal Gegenseitig erkennen, und dann auch noch den unheimlich dummen Schritt machen einen Kampf zu starten..

Und das der Mage, wenn er sich darauf einlässt und beginnt seine Foki auszupacken um den Vampir zu grillen nur ein lächeln und ein Dominierendes "Sitz" oder ein "Celerity 3, Potence 2" oder sonst was abbekommt und gegenüber dem 300 Jahre alten "Perfekten Raubtier" kaum Land gewinnen kann, finde ich alles andere als Schlimm.

Das ist in Endeffekt die gleiche Situation als würde ein Brujah auf einen Get of Fenris zustürmen und rufen "Nur DU und ich, Faustkampf bis zum Tod!"
 

Haylen

Certámen-Gewinner
AW: Thaumaturgie [Pfad des Blutes] 5: Blutkessel

Naja, dass Magi generell keine normalen Menschen sind sieht man schon daran, dass es SHS für sie gibt. Für normale Sterbliche wird dieser Schaden als tödlich gewertet...

Und das der Mage, wenn er sich darauf einlässt und beginnt seine Foki auszupacken um den Vampir zu grillen nur ein lächeln und ein Dominierendes "Sitz" oder ein "Celerity 3, Potence 2" oder sonst was abbekommt und gegenüber dem 300 Jahre alten "Perfekten Raubtier" kaum Land gewinnen kann, finde ich alles andere als Schlimm.

Und diese Dinge kann man schon mit sehr kleinen "Futzel-Effekten" sehr effektiv verhindern. (Schon mit Mind 1 kann man ein Gedankenschild bauen und wenn man sich dafür zeit nimmt, is nix mit "sitz") Und grade die Celerity wird einem schnell zumm Verhängnis :D (Force 3) ^^
Aber anderes Thema, sorry ich hör schon auf von Magi zu schwärmen... ^^
 

Autodafe

Anathema
AW: Thaumaturgie [Pfad des Blutes] 5: Blutkessel

Ja aber Schwer Heilbar unterscheidet sich im Mage system nur dadurch das er absolut unabsorbierbar (außer vielleicht durch aktive Magische Effekte) ist...

Tödlich und Schwer heilbar haben die selben auswirkungen: Tot.

Nur das Schwer Heilbar eben noch viel schwieriger zu heilen ist, bzw. im Falle von Schaden auf die Quintessenz selbst noch einige weitere "nette" Nebenwirkungen haben sollte..

Und nur weils in "Human - the boring" nicht nochmal extra erwähnt wird.. ein "Rip the man body", oder "Age to 203" ist auch für diese Schwer Heilbar.. Nur ist es da eben absolut irrelevant, da wohl kein SC sowas in einer Mage Runde spielen würde, und ich auch keine SL kenne die entscheiden würde: "gut du hast jetzt deine ignis conjuration abgefeuert, triffst und... Hans Günter Durschnitt überlebt.."

Magi erreichen eben fatale Effekte.. Und wenn sich der Magus gut genug vorbereitet gibt es da keine "epischen Duels" (außer im Certamen), da sie einfach die Macht haben keinen zweiten Angriff zu benötigen..

Und zu Mind 1.. Klar kann er damit ein Schild aufbauen, aber zum einen kostet es ihn einiges (mindestens mal den ersten permanenten effekt, wodurch jeder nächste, also zweite zauber + 1 diff hat, was sich für alle 2 aktiven effekte wiederholt) und zum anderen...
Wenn wir hier nicht gerade von Dominate 1 reden würde ich als SL dem Vampir dadurch eine höhre Diff sowie evtl. benötigte Extraerfolge als Erschwerung geben..
Wir reden hier immerhin noch von einer Sphäre Stufe 1...

Was das Beispiel mit Celerity und Forces 3 angeht kann ich dir leider nicht folgen..
Zwar wäre es möglich, die durch Reibung der Kleidung entstehende Energie in ein Flämmchen zu verwandeln, jedoch wäre das weder koinzident, noch recht effektiv..
 

Haylen

Certámen-Gewinner
AW: Thaumaturgie [Pfad des Blutes] 5: Blutkessel

Bin anderer Meinung aber das ist nun arg Off-Topic! hmmm das klingt jetzt so als würde ich nicht weiter wissen, aber es wird nun langsam doll, da wir hier noch im VampireForum sind.
 
Oben Unten