• Du möchtest die Seite mit kaum Werbung sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

TCG mit Tiefgang?

ADS

Streunendes Monster
AW: TCG mit Tiefgang?

Ist beim Starter auch eine Anleitung dabei?

Ja. Es gab mal eine Zeit da war es standart das beim Starter eines Grundsets eine Anleitung dabei war. Umso peinlicher Finde ich das Wizards das mit der 6 (oder 7) Edition abgeschafft hat.. -.-
 

BeardFan

Neuling
AW: TCG mit Tiefgang?

Also MECCG ist so ziemlich eines der besten CCGs. Wir spielen es regelmäßig noch einmal im Monat und einmal im Jahr gibt es das Lure of MECCG auf Burg Stahleck, wo jedesmal um die 100 Spieler aus aller Welt auftauchen. Es gibt auch noch deutsche, Europa- und Weltmeisterschaften, die von den noch existierenden regionalen Communities organisiert werden.

Einen Großteil der Karten kann man auch noch neu erwerben, entweder bei Gwaihir.net: THE Middle-earth CCG store (Holland) oder Unser Onlineshop (Österreich).

Zum Start und hineinschnuppern sind die "Challenge Decks" ganz gut. 10 verschiedene vorkonstruierte Decks mit 110 Karten für je ca. 13 Euro.
 

StefanB

Kainskind
AW: TCG mit Tiefgang?

Also MECCG ist so ziemlich eines der besten CCGs. Wir spielen es regelmäßig noch einmal im Monat und einmal im Jahr gibt es das Lure of MECCG auf Burg Stahleck, wo jedesmal um die 100 Spieler aus aller Welt auftauchen. Es gibt auch noch deutsche, Europa- und Weltmeisterschaften, die von den noch existierenden regionalen Communities organisiert werden.

Einen Großteil der Karten kann man auch noch neu erwerben, entweder bei Gwaihir.net: THE Middle-earth CCG store (Holland) oder Unser Onlineshop (Österreich).

Zum Start und hineinschnuppern sind die "Challenge Decks" ganz gut. 10 verschiedene vorkonstruierte Decks mit 110 Karten für je ca. 13 Euro.

Hab mir ein paar Booster gekauft... kommt die ganze Komplexität durch die vielen Regeltexte auf den Karten?
 

BeardFan

Neuling
AW: TCG mit Tiefgang?

In den Mittelerde Startern ist eine Anleitung drin. Die Komplexität kommt hauptsächlich dadurch, dass man viel mehr Optionen hat als in anderen CCGs und dass immer mit Erweiterungen neue Sachen gekommen sind, wo dann Regeln ergänzt wurden.
 

Lopaki

The cake is a pie
AW: TCG mit Tiefgang?

Kongai ist noch nicht mal fertig. Es gibt zu wenige Karten. Falls man Karten möchte muss man bei den Aktionen mitmachen :also jeden Tag on sein einmal pro monat kommt dann irgendwann ne aktion bei der man eine Karte gewinnen kann. Deckbau kann man da vergessen.
 

ADS

Streunendes Monster
AW: TCG mit Tiefgang?

-> Sind jetzt ein paar neue TCG erschienen, die ein wenig Tiefgang haben?

Trading Card Game World Domination since 1993: Magic the Gathering.
Ist so, kein TCG hat mehr Tiefgang, ist schon aufgrund der Masse an Regeln, Funktionen, Karten und Flavor welche MtG bietet, unmöglich.
 

StefanB

Kainskind
AW: TCG mit Tiefgang?

Trading Card Game World Domination since 1993: Magic the Gathering.
Ist so, kein TCG hat mehr Tiefgang, ist schon aufgrund der Masse an Regeln, Funktionen, Karten und Flavor welche MtG bietet, unmöglich.

Ja ok, Magic ist auch ein sehr gutes System....aber bei weiten nicht so taktisch, wie ich es haben will...

Auf meiner Liste steht ( bis jetzt) L5R auf dem ersten Platz....aber es muss noch mehr gehen..
 

ADS

Streunendes Monster
AW: TCG mit Tiefgang?

Nicht Taktisch? bei der vielzahl an interaktionsmöglichkeiten? Also wenn dir das nicht Taktisch genug ist bist du vielleicht im Falschen genre, wie wäre es mit einem Tabletop oder sowas wie Battletech (Classic)?
 
G

Gelöschtes Mitglied 13738

Guest
Nicht Taktisch? bei der vielzahl an interaktionsmöglichkeiten? Also wenn dir das nicht Taktisch genug ist bist du vielleicht im Falschen genre, wie wäre es mit einem Tabletop oder sowas wie Battletech (Classic)?
Ich glaube ihr redet hier aneinander vorbei. Ein Spiel wird nicht Taktisch besser weil es mehr Möglichkeiten oder mehr Regeln und Funktionen bietet. Das macht ein Spiel komplizierter, aber nicht unbedingt taktisch Anspruchsvoller oder besser. Taktische Elemente bei L5R sind z.B. die verschiedenen Angriffsgeschwindigkeiten (Kavalerie, Infantrie, Schiffe). Solche Mechanismen sind hier Teil der Grundregeln und meines Wissens nach bei Magic nicht vorhanden (zumindest als ich es vor etlichen Jahren das letzte mal gespielt habe).

StfanB: Falls Du vor "toten" Systemen nicht zurückschreckst: Battletech ! Das Spiel empfinde ich sogar als noch taktischer als L5R. Schön auch das man hier jede Karte im Spiel gezielt angreifen kann (inklusive Rohstoffproduzenten).

Ansonsten kann ich auch Hekatomb empfehlen. Das ist sehr mehrspielertauglich und hat eine Menge cooler Mechanismen. Ist halt leider auch ein Totes System, noch dazu ein leider recht unbekanntes :(
 

Jace Beleren

ist raus aus diesem Laden. Genug ist genug.
Battletech war scheisse. Da musste(!) man würfeln.
Ausserdem gabs nicht genügend Deckstrategien, IIRC und einige Mechs waren broken.
Die Äusserung, dass Magic nicht taktisch sei, strotzt nur so vor blankem Unwissen.
Mir fallen spontan vier Möglichkeiten ein, das Spiel zu gewinnen. L5R und BT haben weniger.
Irre ich mich?
 
G

Gelöschtes Mitglied 13738

Guest
Vermutlich definieren wir "Taktik" einfach unterschiedlich. Und ja, Du irrst Dich. BT hat nur eine Möglichkeit, aber bei L5R gabs den Ehrsieg, den Militärischen Sieg, den Ringsieg, den Sieg durch Entehrung der Gegner und den Sieg durch besondere Karten (z.B. alle Mauern oder Stadtteile der Hauptstadt im Spiel haben).

Aber wie schon gesagt: für mich macht es keinen Unterschied ob ein Spiel nun eine (Sieg)möglichkeit oder zig davon hat. Wichtiger sind mir Entscheidungen die ich im Spiel mit den vorhandenen Einheiten/Kreaturen oder was auch immer treffe. Wenn diese Entscheidungen von Bedeutung sind (also, wo greife ich mit wem an, was beschütze ich mit wem) dann ist das für mich taktischer Tiefgang. Ich denke wir haben da einfach andere Prioritäten.

Nicht zum Thema: Magic hat mMn einige Probleme die davon herrühren das es eines der ersten Spiele seiner Art war. Nachfolgende Spiele konnten daraus lernen und es von vorneherein besser machen. Magic konnte halt bestenfalls noch nachbessern was das Spiel nicht gerade flüssiger macht. Magic ist zweifellos immer noch das Spiel bei dem man am ehesten Mitspieler findet, und vermutlich auch dasjenige welches die besten Zukunfstaussichten hat. Ändert nichts daran das ich andere Spiele deutlich bevorzuge. Was mich bei Magic abseits des eigentlichen Spiels stört, ist das Welt für mich keine Atmosphäre hat. Sein wir mal ehrlich, Magic hat eigentlich gar keine Welt. Die wurde erst später drumherumgeschrieben als es erfolgreich wurde. Bei L5R, Battletech oder auch Warhammer Invasion hingegen merkt man deutlich das man sich in einer stimmigen Welt befindet. Das spricht mich einfach mehr an.
 

ADS

Streunendes Monster
Magic hat schon von beginn an eine Welt. Dominaria. Auf dieser Welt spielten sich immerhin fast alle Editionen von Antiquities (2 Expansion) bis Scourge ab, Ok dazwischen noch einzelne Editionen auf Mercadia & Rath.
Also wer sagt das Magic keinen Hintergrund und keine Welt hat, ist wirklich absolut ahnungslos.
 
G

Gelöschtes Mitglied 13738

Guest
Damit kann ich leben ;)
Ändert aber nichts daran, das andere Spiele da (für mich zumindest) wesentlich Atmosphärischer wirken. Aber zurück zum Thema: TCG mit Tiefgang !

Guardians ist recht taktisch mit einem Stein/Schere/Papier System (hat mir allerdings nicht gefallen).
Und wie man nun das gelegentliche Würfeln bei Battletech findet bleibt jedem selbst überlassen. Mich hats nicht gestört.
 

Jace Beleren

ist raus aus diesem Laden. Genug ist genug.
*Phoenix Wrigh Armgeste*
"OBJECTION!"

Du hast trotzdem Blödsinn gepostet, damit ist dein Statement wertlos.
 
G

Gelöschtes Mitglied 13738

Guest
Ja klar, hast gewonnen. Ich geh in die Ecke und schäm mich ;)
 
Oben Unten