• Du möchtest die Seite mit kaum Werbung sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

TCG mit Tiefgang?

Culexus

the Cheshire Cat
AW: TCG mit Tiefgang?

magic ist im prinzip einfach...wenn mann einfache decks spielt. wenn man mit reaktionsketten arbeitet und versucht die vernünftig zu bauen (wie oft und wann genau und unter welchen effekten werden effekte getriggert) oder genauestens zu gucken welche schritte zu welcher phase (was kommt zwischen end of turn und upkeep? wieviele stacks gibts und was ist wenn es triggered abilitys gibt und was wenn nicht?) wann eine karte und wann ein permaent einen typ hat (stichwort shapeshifter) etc....das macht das ganze schon komplizierter als einfach nur beatdown zu bauen.
 

Kagami

Gott
AW: TCG mit Tiefgang?

Ne, mal ernsthaft.... geht Lot5R nicht in diese Richtung?

L5R hat in gewissem Maße ein S/S/P-Prinzip, aber das haben im Grunde alle TCGs. In L5R gibt es i.A. recht viele Metakarten, so dass man das allerdings in gewissem Umfang selbst regulieren kann.

Nehmen wir an, ein klassisches Crane Honor Control Deck ist besonders schwach gegen Unicorn Military. Dann kann man auf einem Turnier hoffen, nicht auf Unicorn Military zu treffen (oder einfach besser spielen als der Gegner) oder aber man packt Meta gegen Unicorn oder Military ins Deck . Das stärkt das Deck gegen Unicorn bzw. allgemein gegen Military Decks, macht es aber gegen andere Gegner schwächer.

Auto-losses gibt es i.A. nicht, aber man nimmt oft in Kauf, dass man gegen gewisse Gegner schlechtere Chancen hat als gegen andere.
 

Kagami

Gott
AW: TCG mit Tiefgang?

Was ist eigentlich anspruchvoller (Taktik/ Komplexität) ...L5R oder VteS?

Taktik: L5R bei 1 vs. 1. Vampire bei Multiplayer.
Komplexität: L5R.

Hängt natürlich alles von der Definition ab, aber ich würde jetzt ungern einen seitenlangen Aufsatz schreiben, um das zu begünden.
 

The Saint

Welcome, delicious friend!
AW: TCG mit Tiefgang?

L5R wird nicht zu unrecht das Schach unter den TCG genannt. Auch mit dem "perfekten Deck" gewinnt man noch LANGE nicht (Einschub für die übereifrigen Nerds: Ja, Khol Wall, FETA, METH und Faber's Faceless Enlightment gewannen auch OHNE Skill. Darum sind sie ja erratiert :) ). Viel wichtiger als ein gutes Deck ist spielerische Fähigkeit und Erfahrung. Das hängt natürlich auch ein wenig von der Fraktion ab, Tricklastige Dinge wie Scorpion, Dragon oder Lion verlangen mehr Hirnschmalz als ein "Big Oni" Deck - aber im wesentlichen hängt viel davon ab wie gut man gewisse Grundprinzipien erlernt und versteht. Wer L5R einmal KANN, der kann auch jedes andere TCG hinbekommen.

Nur Spycraft ist noch komplexer, aber das wird ja nicht mehr hergestellt.

Wenn du es gerne mit weniger Text willst schau mal in das Cthulhu TCG rein - das neue, von FFG oder in "A Game of Thrones". Die sind anständig komplex ohne zu den "Unser Spiel dauert 4 Stunden SPIEL endlich was, Daigotsu-san" Orgien zu werden :)
 

Kagami

Gott
AW: TCG mit Tiefgang?

In diesem Zusammenhang sei gesagt, dass es zum Glück eine Weile her ist, dass solche Decks bei L5R erratiert werden mussten. Im aktuellen Environment (Samurai Edition) gab es solche hirnlosen Powerdecks noch nicht. Im vorangegangen Environment (Lotus) leider schon.

4h Stunden-Marathons hatte ich in Samurai auch noch nicht. Honor versus Dishonor Spiele können aber manchmal etwas zu lange dauern.
 

kugelblitz

hell und schnell
AW: TCG mit Tiefgang?

Vtes wird nicht in Teams gespielt sondern dein linker Tischnachbar ist dein Opfer (prey) und logischerweise dein rechter Nachbar, derjenige der dich angreift (predator).
 

StefanB

Kainskind
AW: TCG mit Tiefgang?

Vtes wird nicht in Teams gespielt sondern dein linker Tischnachbar ist dein Opfer (prey) und logischerweise dein rechter Nachbar, derjenige der dich angreift (predator).

Und was ist daran so taktisch?... also ich finde, nach dem kurzen Überfliegen der Regeln, L5R ziemlich taktisch...können da Spiele wie VteS oder Spycraft oder Magic mithalten... für mich sieht es nicht so aus...aber probieren geht über studieren...;)
 

The Saint

Welcome, delicious friend!
AW: TCG mit Tiefgang?

Alderac hat schon ein paar geniale TCG gebaut. Ich hab heute noch feuchte ... Augen ... beim Gedanken an Legend of the burning sands, das nicht minder geniale Doomtown und natürlich 7th Sea. Und meine Shadow Patriots erst...

Leider leider hatte (und hat) der Verlag NULL Ahnung was er so tut und hat seine großartige kreative Energie an die Wand gefahren mit Dingen wie Warlord, dem kannibalisieren der eigenen Spielerbasis, dem rauswerfen der falschen Leute und dem konstanten Verspielen von Fanbegeisterung.

Dementsprechend ist L5R auch nicht "besser dabei als jemals zu vor" (wie in einem anderen Thread gesagt) sondern eher "auf dem guten Weg der Besserung". Gewöhn dich bei AEG Spielen an viel, viel Leid. Meistens lohnt es sich aber.
 

The Saint

Welcome, delicious friend!
AW: TCG mit Tiefgang?

(und: warum ist es tot?)

Wie gesagt: Die Menge an Lebenszeit ist limitiert und man kann eigentlich nur ein TCG turniermäßig spielen ohne irre zu werden. Jetzt hat AEG aber derer immer sehr viele gehabt (siehe mein letzter Post). Jetzt müssen die Kunden für ein TCG irgendwoher kommen. Gerade etwas so komplexes wie Spycraft appelliert an die gleiche Kundenbasis wie L5R, mit dem Ergebnis das sich die Kundenbasis "kannibalisierte" - für den Verlag die denkbar schlechteste Lösung.

Im Endeffekt hat Spycraft das Duell verloren wegen schwächerem Thema als L5R und weil es deutlich jünger war.
 

StefanB

Kainskind
AW: TCG mit Tiefgang?

Alderac hat schon ein paar geniale TCG gebaut. Ich hab heute noch feuchte ... Augen ... beim Gedanken an Legend of the burning sands, das nicht minder geniale Doomtown und natürlich 7th Sea. Und meine Shadow Patriots erst...

Leider leider hatte (und hat) der Verlag NULL Ahnung was er so tut und hat seine großartige kreative Energie an die Wand gefahren mit Dingen wie Warlord, dem kannibalisieren der eigenen Spielerbasis, dem rauswerfen der falschen Leute und dem konstanten Verspielen von Fanbegeisterung.

Dementsprechend ist L5R auch nicht "besser dabei als jemals zu vor" (wie in einem anderen Thread gesagt) sondern eher "auf dem guten Weg der Besserung". Gewöhn dich bei AEG Spielen an viel, viel Leid. Meistens lohnt es sich aber.

Und was macht Spycraft jetzt besser? Kommen demnächst eigentlich Spiele, welche L5R (etc.) schlagen können... ich meine Spiele wie WoW können doch nicht die Zukunft sein, oder?
 

Kagami

Gott
AW: TCG mit Tiefgang?

Ob Spycraft besser ist als L5R hängt - wie immer - davon ab, was man von einem Spiel erwartet. Es war auf jeden Fall ein sehr gutes und komplexes Spiel.

Ob ein Spiel überlebt, hängt auch von vielen Faktoren ab, der wichtigste scheint heutzutage zu sein, ob es eine Animeserie dazu gibt. Vor einigen Jahren war der Markt überfüllt mit unzähligen TCGs. Der Markt ist insgesamt nicht mehr so groß wie früher. Die Spiele, die überlebt haben, sind nicht unbedingt die allerbesten, sondern die mit der größten Spieler-/Fanbasis. Magic, weil es das älteste ist, professionell designed von einem große Unternehmen. Es gibt viel Werbung und man findet überall Leute zum Spielen. Spycraft hat u.a. deswegen nicht überlebt, weil es auf den Markt kam, als selbiger schon im Schwinden war, AEG nicht das Geld für große Werbemaßnahmen u.ä. investieren konnte und nicht das Geld hatte, um das Spiel lange genug zu unterstützen, bis die Fanbase wachsen konnte und es schwarze Zahlen schreibt. Pokemon/Yu-Gi-Oh spielt man sicherlich nicht, weil es das "beste" Spiel ist, sondern wegen überragender Crosspromotion, weil Anime in sind, weil man leicht gleichaltrige Mitspieler findet und weil es einsteigerfreundlich ist
 

Zukar

Hobbit von Traurigkeit
AW: TCG mit Tiefgang?

Wenn du es gerne mit weniger Text willst schau mal in das Cthulhu TCG rein - das neue, von FFG oder in "A Game of Thrones". Die sind anständig komplex ...

Und FFG versucht gerade einen kompletten Neustart bei beiden Spielen.
Den alten Spieler haben sie durch gewisse Sachen zwar 2-3 mal direkt vor den Kopf gehauen, aber die beruhigen sich hoffentlich mal wieder.

Der Zufällige-Karten-in-Tütchen-Effekt ist weg, es wird in vorsortierten PAcks und hübschen Startern verkauft..

Die alten Near-broken-Combo-Decks bei CoC wurden mit einem Kunstgriff einigermaßen KOMPLETT heruntergefahren (man darf jede Karte nur 3 statt 4 mal im Deck haben) - nun kann man wieder spielen und ist nicht in der ersten Runde raus, bevor man dran war... ist auch bedeutend geldbeutelfreundlicher....
 

Kazuja

Perfect Enemy
AW: TCG mit Tiefgang?

Dual Masters! Ne, ohne Scheiß das Spiel is gut und passt auf deine Beschreibung...

Ich persönlich ziehe L5R vor, das Spiel macht mir einfach mehr Spaß... Spycraft ist außer Konkurenz...
 

Arven

Ex-CCG-Produzent
AW: TCG mit Tiefgang?

Ich trauere ja noch immer Spycraft hinterher...
mfG
jjf

Brauchst Du vielleicht noch etwas für Deine Sammlung? Ich habe noch Ordner, ein paar Rare Sets und auch ein paar von den recht seltenen Paradozes! Gebe gerne günstig ab (brauche Platz ;-)).

Alderac hat schon ein paar geniale TCG gebaut. Ich hab heute noch feuchte ... Augen ... beim Gedanken an Legend of the burning sands, das nicht minder geniale Doomtown und natürlich 7th Sea. Und meine Shadow Patriots erst...

Leider leider hatte (und hat) der Verlag NULL Ahnung was er so tut und hat seine großartige kreative Energie an die Wand gefahren mit Dingen wie Warlord, dem kannibalisieren der eigenen Spielerbasis, dem rauswerfen der falschen Leute und dem konstanten Verspielen von Fanbegeisterung.

Dementsprechend ist L5R auch nicht "besser dabei als jemals zu vor" (wie in einem anderen Thread gesagt) sondern eher "auf dem guten Weg der Besserung". Gewöhn dich bei AEG Spielen an viel, viel Leid. Meistens lohnt es sich aber.

Was meinst Du denn mit "Dingen wir Warlord"? Warlord war für das Überleben von AEG (und damit auch von L5R) nicht ganz unerheblich. Sprich: Ausschlaggebend. Zu versuchen, das jeweils neueste Spiele an die eigene Spielerbasis zu vertreiben ist im Nachhinein betrachtet tatsächlich keine gute Idee gewesen (auch wenn man glauben sollte, dass die unterschiedlichen Spielsysteme von z.B. von L5R und Warlord ganz unterschiedliche Spielertypen alocken).

L5R ist tatsächlich auf einem guten Weg und AEG hat in den letzten Jahren viel dazu gelernt. Das mit dem Leid sollte ja jetzt einmal vorbei sein: L5R ist ganz klar das Flagschiff.

Und Warlord ist natürlich auch wieder auf dem besten Wege. :weihrauch:

Zum Thema Tiefgang: L5R ist von seinen Mechaniken vielleicht nicht mehr auf dem Stand neuerer Kartenspiele, aber es besticht durch seine Komplexität und vor allem den Hintergrund. Wo kann man sonst für seinen Clan kämpfen, hat fast automatisch Gleichverrückte, err, -gesinnte, denen das Wohl des Clans über das eigene geht? In L5R kann man wirklich tief abtauchen. Kaum ein anderes Spiel bietet auch so gute Möglichkeiten, zu anderen Turnieren zu reisen (In der Kotei-Saison gibt es in ganz Europa große Turniere). Ist sehr zu empfehlen.

Spycraft ist ja leider tot und hatte mit ein paar anderen Problemen regeltechnischer Natur zu kämpfen. The Spoils sollte ganz gut sein, aber ist nach der ersten Erweiterung auch schon wieder tot.

Warlord (Demodecks zum Herunterladen gibt es hier) hat mehr Tiefgang als manche Spieler ihm zubilligen, aber auf eine ganz andere Art. Eher ein taktisches, denn ein strategisches Spiel. Und man muß natürlich mit Wahrscheinlichkeiten klar kommen (dem 20-seitigenWürfel).

Letzten Endes ist am wichtigsten, dass man sich mit ein paar Freunden für ein Spiel entscheidet - letzten Endes wird man das Spiel spielen, für das man Mitspieler hat.

Viel Spaß bei der Suche - manchmal ist ja der Weg das Ziel!
 
Oben Unten