SLA Industries abseits des Auftragsmodus

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
In SLA spielt man ganz zentral im Setting verwurzelte Operatives, die in Abhängigkeit ihrer Sicherheitsstufe Aufträge (die BPNs) bekommen (sich holen müssen).

Folglich ist der Auftragsmodus eine sehr naheliegende und verbreitete Spielweise. Die Spielwelt an sich hat aber auch genug Ecken und Kanten, die quasi "Settingkampagnen" ermöglichen.

Andererseits bietet das ursprüngliche Setting ein paar Restriktionen und sei es nur, dass man ohne passendes BPN eben gar nicht in die entsprechenden Gebiete reinkommt.

Habt ihr auch schon einmal eine "Settingkampagne" in SLA Industries gespielt, oder habt ihr Ideen dafür?
 

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
Ist mir nicht bekannt. BPN hieß IIRC auch Blue Print Newsfile und ist damit eher nur ein Zettel. Die eigene Sicherheitsstufe "SCL" (Security Clearance Level) ist aber Voraussetzung eben BPNs mit eben bestimmten SCL-Anforderungen zu bekommen.

Und mit der SCL gibts eben auch Zutritt zu entsprechenden Bereichen.

Die SCL-Card zu fälschen ist mir übrigens auch noch nicht in den Sinn gekommen. Das Setting ist dafür auch eher (gegen Shadowrun) zu untechnisch ausgelegt. Einen Hacker gibt es quasi gar nicht.
Entweder man ist mit dem übermächtigen Konzern oder man existiert nicht. Natürlich gibt es da auch eine Grauzone - wozu gibts schließlich den Metaplot, aber diese ist eben deutlich kleiner als zB bei Shadowrun.
 
Oben