Spiele Comic

SR6 Shadowrun 6 ab Oktober 2019

Dieses Thema im Forum "Shadowrun" wurde erstellt von ADS, 25. Mai 2019.

Moderatoren: Odin, tobrise
  1. harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Großer Alter

    Ich kann nur für mich sprechen. Sie haben SR4 so angelegt, dass es Aufgabenbereiche gab, die teilweise von anderen Archetypen mit erledigt werden konnten. So konnte zB. ein Magier auch Hacken. Jeder Char konnte ohne größeren Aufwand in die Matrix gehen - auch ohne Implantat. Rigger waren brauchbare Hacker und Cyberklauen brauchbare Fahrer.

    Damit hatten sie in der 5. wieder aufgehört. Zudem gab es ein etwas komplizierteres Hacksystem.

    Die vierte versuchte ausgeglichene Chars aufzubauen, womit sie gegen Ende der Edition mit Sonderbüchern teilweise merklich aufgeräumt hatten, sodass wieder asymmetrische Figuren dabei herauskamen. Da jedoch das Konzept sich besser verkaufte - frei nach der Welt der Dunkelheit bzw. Exaltet - haben sie das von Beginn an in das Konzept so eingebrannt, dass die Ungleichheiten sich gleich von vornherein offenbarten. Es war also nicht mehr "frei" was man spielen konnte, also auch für Spieleranfänger angenehm, sondern man musste Regelfuchser werden, um sich DEN assymetrischen Char aufzubauen, der dann im Endeffekt sich immer weiter ähnelte.

    So war jedenfalls mein Gefühl, da ich lediglich eine Gruppe vorbereitete, die dann (daran) zersprungen ist und ich das GRW sofort wieder abgestoßen hatte.

    Man sollte sich jedoch dahingehend keine Hoffnung machen. Das System wird weiter für den Verkauf optimiert werden und nicht für den Spieler bzw. das Spielerlebnis. Zudem ist der Support schlampig, die Edition 6 wurde wahrscheinlich nicht richtig getestet und man überlässt das jetzt den Leuten, die Regeln zu überarbeiten. Was sich wahrscheinlich auch als "Verkaufsschlager" herausgestellt hatte: Ärger zieht Leute auch an. Man rechnet damit, dass der Konsument sich so und so wichtig machen wird und gibt ihm eine Steilvorlage.

    Wie gesagt, geht nicht ums Spielen, sondern um Konsumentenbindung.
     
  2. Samsonium

    Samsonium Steinreis

    Freunde, Römer, Landsleute,
    mal im Ernst. Glaubt wirklich irgendeiner, das jemals ein RPG-Vertreiber das perfekte Spiel für euch zusammenbasteln wird ?
    Nicht wirklich, oder ?
    Schon in der handelsüblichen Spielergruppe gibts darüber geteilte Meinungen, was gut oder schlecht ist.
    Ergo, die sechste Version kann mir lediglich neuen, hoffentlich guten, Fluff bieten, während die Ingamewelt sich weiterentwickelt. ALLES andere wird einer Durchsicht und ggf. Hausregeln bedürfen.
    Also alles wie immer.
    Ob jemand diverse Euronen für mehr oder weniger umgearbeitete Würfelnregeln und vielleicht coole neue Ausrüstungsbildchen berappen möchte, bleibt dem Individuum überlassen.
    Ich für meinen Teil lasse mir jedenfalls nicht mehr erzählen, das die neue Generation Megaperls noch weißer wäscht als die letzte oder dieses Deo nun eine Woche hält und ihr solltet das auch nicht. ;)

    LG Sam
     
  3. KoppelTrageSystem

    KoppelTrageSystem Wildsaubändiger

    Was, Unternehmen wollen Geld/Gewinne generieren? Skandalös ...
     
  4. Samsonium

    Samsonium Steinreis

    Tja, was soll ich da sagen. Im Großen und Ganzen kann man sich eben doch auf die Dummheit der Menschen verlassen. :D

    LG Sam
     
  5. KoppelTrageSystem

    KoppelTrageSystem Wildsaubändiger

    Um mal kurz was anderes zu sagen.
    Ich weiß nicht was alle an der 5. zu meckern hatten!?! Ich und meine Spielrunde hatten sehr viel Spaß damit und ich fühlte mich auch nicht von Regeln (wie zB das erwähnte Hacken) erschlagen und/oder gelangweilt als andere etwas gemacht haben was nicht der Nische meines Charakters entsprach.

    Ich habe die Version als sehr angenehm empfunden. Meine vorherigen SR Erfahrungen waren zumindest viel schlimmer.

    Anscheinend scheint man im "Alter" (pardon, soll eine ganz unbewertete Aussage sein) neue Dinge irgendwie generell ablehnend gegenüber zu stehen. Wenn Ihr also neues Shadowrun scheiße findet, dann spielt doch die (most clonky) zweite oder dritte Edition. :p
     
  6. tobrise

    tobrise Facility Manager Mitarbeiter

    Wir sind zu alt für diesen Scheiss! :D ;-)

    Da ich zur 5. etliches Material habe und mein Regal sowieso zu voll ist, werde ich mir die 6. wohl erst mal nur anschauen und nicht direkt zulegen.
     
    harekrishnaharerama gefällt das.
  7. KoppelTrageSystem

    KoppelTrageSystem Wildsaubändiger

    Richtig, alt ist IMMER BESSAAA!!! :p :)
     
  8. Nightwind

    Nightwind Erzketzer

    Witzig dass du das sagst. Wie schon weiter oben erwähnt empfand ich die 4. Edition als die erste richtige Innovation in dem System - seither wurden diese positiven Neuerungen im Sinne des 1-3 Fanboytums wieder zurückgenommen und es haben sich Mechaniken früherer Editionen wieder breitgemacht, die offenbar von den Fans so gewünscht wurden. Rückschritte anstatt Fortschritte. Frag dich also lieber mal ob du wirklich eine 'neue' Version spielst, nur weil sie eine höhere Editionsnummer hat.

    Und freilich kann man mit der fünften viel Spaß haben. Ich spiel sie auf Conventions auch selbst. Das liegt aber mehr am Hintergrund als den Regeln, und der jeweiligen Gruppe mit der man spielt.
    Ich hatte auch mit der dritten Edition von DSA viele Jahre lang sehr viel Spaß - das heisst aber nicht, dass ich dorthin zurück will.
     
    harekrishnaharerama gefällt das.
  9. Thoughtfull

    Thoughtfull Oberinspektor für Arme

    Also kurz, abgesehen vom Quickstart kennt die neue Fassung hier noch keiner, richtig?
     
  10. KoppelTrageSystem

    KoppelTrageSystem Wildsaubändiger

    @Nightwind
    Interessant, denn ich habe herzlich wenig aus SR 2 und 3 in den fünfer Regeln gefunden. :/
    Die vierte habe ich nur ein oder zwei mal gespielt. Ich habe es aber als weniger angenehm empfunden als die fünfte. Ein Grund warum ich es immerhin nur 1 oder 2 mal gespielt habe.


    Und bitte, du tust SR 5 unrecht damit das es so klonky sei wie SR 2 und 3 (und vermutlich 1). War es nämlich überhaupt nicht.
     
  11. Wulfhelm

    Wulfhelm Gott

    War halt eine in einigen Punkten verbesserte, aber in mehr Punkten verschlimmbesserte 4. Edition. Aus der Sicht von jemandem, der die 4. spielt, war da wenig, was den Umstieg lohnte und viele Sachen, die abschreckten, z.B.
    - Limits, die nie etwas anderes als ein Ärgernis waren,
    - Überbetonung der Bedeutung mundaner (nicht-Ware, nicht-magisch) Ausrüstung,
    - Cyberwarepreise, die das übliche Problem der am Hungertuch nagenden kleinkriminellen Millionäre wieder in voller Stärke zurückgebracht haben,
    - Wahnsinnige Schadenscodes für Waffen, die dafür sorgten, das jeder normale Mensch durch einen Gewehrschuss automatisch getötet wurde
    ... und einiges mehr.

    Gab auch gute Ansätze, wenn auch nicht ganz durchdacht (direkte und indirekte Kampfsprüche waren vermutlich, ohne das gespieltestet zu haben, besser ausbalanciert als in der 4. - hatten allerdings dann das Problem, dass sie gegen die o.g. Schadenscodes von Waffen abgestunken haben), aber das waren nicht viele, und was da war, konnte man in 4A per Hausregel einpflegen.

    Im Gegensatz zu Nightwind denke ich nicht, dass die Probleme durch nostalgische Gefühle für die 1. bis 3. ausgelöst wurden (auch wenn ein paar Elemente wie die höheren Preise und das als Standard etablierte Prioritätensystem daran angelehnt waren). Das eigentlich Problem war mMn nach, dass man die 4. genommen und ein bißchen an verschiedenen Baustellen rumgedoktort hat, ohne das wirklich zu durchdenken.

    Und letzteres brauche ich nicht zu kaufen. Das kann ich selber.
     
  12. Wulfhelm

    Wulfhelm Gott

    Und das ist ja das Wichtigste. Was die zu sagen haben und ob ihre Gründe vernünftig sind, ist zweitrangig. Wichtig ist:
    a.) Wer sagt's?
    b.) Isses woke?
    :cool:
     
  13. Samsonium

    Samsonium Steinreis

    Wenn man die Würfel im Zaum hält, dann läßt sich jede Version spielen, denn die Welt drumrum finden wir doch alle geil. Der coole Fluff ist doch schonmal die halbe Miete und was die Regeln angeht, so haben noch alle ihren Hausfeinschliff bekommen.
    Was ich machen werde ?
    Erstmal das Grundregelwerk kaufen, wie immer. Da seh ich dann, ob sie wenigstens versucht haben, sich Mühe zu geben. Von wegen Fluff und so.
    Sollte mein Urteil positiv ausfallen, dann werden Magie- und Waffenkompendium folgen.
    Ich habs so im Urin, das ein eventuelles Matrixbuch ausgespart wird, ebenfalls wie immer.
    So, das wären dann so schätzungsweise hundert bis hundertfünfzig Steine für die Hardcopys, weil ich will was in der Hand zum drin blättern. Auch wie immer.
    Bin ich von allem begeistert, kann durchaus noch weiteres folgen.
    Ergo: Sam ist ein Gewohnheitstier und wird alles wie immer machen.
    Habe fertig.

    LG Sam
     
  14. Thoughtfull

    Thoughtfull Oberinspektor für Arme

    a) Ich bezog mich darauf, dass mein Vorposter dieses Video mit den Worten "Ist es schon vorbei? Das erste Team meldet sich ab:" eingestellt hat.

    Diese Aussage deutet an, dass es sich bei dem Video um eine Stellungnahme handelt und diese, aufgrund der suggerierten Sprengkraft (da es jetzt ja "vorbei" sein könnte) irgendeine enorme Form von Einfluss auf die potentiellen Käufer haben und damit SR6 schon mit diesem Video "zerstören".

    Da der Kanal Roll4it, der das Video produziert hat, ca. 20.000,00 Klicks Reichweite hat könnte das tatsächlich so sein.

    Das ist es jedoch nicht.

    Denn tatsächlich handelt es sich bei dem Video nicht um eine Stellungnahme zur Qualität sondern um ein zweistündiges auf englisch geführtes Gespräch zwischen sechs Leuten die in teilweise schwankender Qualität und mit einer dadurch stellenweise überlaut laufenden Musik die Regeln sezieren und Vermutungen über möglicherweise nicht stattgefundene Testrunden anstellen.

    Das macht für Nichtmuttersprachler schon den Einstieg nicht unbedingt einfach.

    Wenn man sich daran halbwegs gewöhnt hat, kann man sich nun zusammenreimen, dass die Regeln von SR6 wohl weniger für die Produktion von Let´s Play Videos geeignet sind, als die von SR5.

    Das ist logisch, weil die erste Staffel der SR Reihe von Roll4it mehrere Jahre nachdem Erscheinen von SR5 entstand, was bedeutet, dass die Spieler schon einige Zeit hatten sich mit den Regeln und mit den Eigenheiten der Sortierung im Buch vertraut zu machen. Das konnte bei SR6 logischerweise noch nicht stattfinden.

    Halte ich es für nachvollziehbar, dass die Gruppe jetzt den Stecker zieht? Ja, da es sich ja in erster Line um ein Unterhaltungsformat handelt und das sind diese Folgen ja wohl nicht.

    Glaube ich, dass damit das Ende von SR6 eingeläutet wurde? Nein, da SR6 trotzdem noch die Verkaufscharts eines bekannten PDF Händlers anführt und bei Amazon mit 687 immerhin im mittleren dreistelligen Bereich der "Spiele" - Hitlist geführt wird (zum Vergleich die CPR Starterbox liegt bei 5800).

    Halte ich das Video für einen nachvollziehbaren Kommentar zur Qualität des Spiels für den "Hausgebrauch"? Nein, dafür ist dann doch zu langatmig, schwer verständlich, arbeitet zu sehr mit Vermutungen (die fehlenden Playtests) und wird dann doch vor allem aus der Perspektive der Verwertbarkeit im Rahmen von Youtubevideos behandelt. Und das ist kein Qualitätsmerkmal.

    b) "Woke" bedeutet lt. Oxford Dictionary "Wachsam gegenüber rassistisch motivierter Unterdrückung", ich bitte daher um Verständnis, dass ich deinen Kommentar eher schwer verständlich finde.
     
  15. KoppelTrageSystem

    KoppelTrageSystem Wildsaubändiger

    - Was genau ist das Problem mit Limits? Immerhin haben du und ich diese auch (in der Realität). :)

    - Überbetonung der Bedeutung mundaner (nicht-Ware, nicht-magisch) Ausrüstung? Was genau meinst du damit?

    - Das mit den Cyberwarepreisen hat mich persönlich nicht so gestört. Wobei ich mir als Samurai dem Adepten schon regeltechnisch benachteiligt vorkam ... aber ich spiele das ja nicht des Wettkampfes wegen.

    - Die Schadenscodes stören? Also wenn man in echt auf einen Menschen schießt (nicht zuhause nachmachen!!!!!) ist der halt auch ziemlich wahrscheinlich tot. Finde ich ehrlich gesagt sogar gut, da es dann dazu anregt andere Lösungsansätze zu finden als den mit dem Kopf durch die Wand.
     
  16. Wulfhelm

    Wulfhelm Gott

    a.) Dass ihr einziger Zweck ist, jede Menge schöne Situationen kaputtzumachen: "Wow! Guck Dir all' die Erfolge an! Das könnte den Kampf doch noch 'rumreißen! ... Ach nee, hab ja ein Limit. Bringt also nix." Und komm' mir nicht mit "Realität".
    b.) Beispiel: Decker - Deck = Hilflos wie ein neugeborenes Kätzchen.
    c.) Standardlink für abgedroschene Anti-Balancing-Phrase.
    d.) Wenn man in echt auf einen Menschen schießt, ist der halt ziemlich wahrscheinlich aber auch nur verletzt. Und bei SR5 ist er praktisch garantiert tot oder zumindest tödlich verwundet. Ein durchschnittlicher (Body 3) Charakter kann einen Treffer von einem Jagdgewehr (Remington 950) praktisch nicht überleben. (Er bräuchte volle 3 Erfolge, damit er "nur" den gesamten Schadensmonitor voll kriegt.) Und das ist kein guter Treffer, sondern der minimal mögliche (1 Nettoerfolg.)
    Abgesehen davon, dass das alles andere, nur nicht realistisch ist: Spass macht das auch nicht, weil das Kampfsystem praktisch nur noch auf Ersttreffern beruht. (Selbst bei Leuten mit mehr Soak-Würfeln.)
    Für die abgedroschene "Macht doch nix, dass das Kampfsystem Mist ist, man muss halt anders vorgehen"-Phrase habe ich keinen Standardlink...
     
  17. KoppelTrageSystem

    KoppelTrageSystem Wildsaubändiger

    a) Nennen wir es nicht "Realität" sondern "Glaubwürdigkeit". Ich meine mit Edge kannst du das Limit ignorieren. Ich sehe kein Problem mit einem Limit, ich finde es passend. Eine Waffe kann nicht auf einmal besser werden nur weil der Schütze besser ist, er kann nur besser am Limit der Waffe arbeiten.
    b) Jeder Charakter hat seine Nische ... schon mal DnD gespielt?
    c) Anti-Balancing?
    d) Naja, ich denke du bist eher tot (oder liegst im sterben, oder wie du es nennst bist "verletzt") wenn ein (richtiger) Schütze dich mit einem Gewehr trifft. Und ich gehe mal davon aus das man bei SR einen richtigen Schützen spielt.

    Aber ich sehe schon, es ist egal was wir (beide) sagen.
     
  18. Wulfhelm

    Wulfhelm Gott

    Nope. Muss man vorher ansagen, nach-Edgen hilft bei o.g. Fällen gar nix. Und solche Fälle machen Spaß.

    Was hat der Punkt mit Nischen zu tun? Der Vergleich mit D&D (bestimmte Editionen) ist schon eher in anderer Hinsicht passig - da nervt es nämlich auch ungemein, dass die Stärke der Charaktere maßgeblich vom Kram, den sie herumschleppen, mitbestimmt wird.

    Japp, Deine Phrasenschweinphrase "Ist ja kein Wettkampf" ist dafür ein Klassiker.

    1 Erfolg. Garantiert tödlich. Da brauchst Du mit Deinem "richtigen Schützen" nicht anzukommen. Selbst der armseligste Opa, der seine Farm bewacht, pustet Dich garantiert um, wenn er trifft.

    Und natürlich ist das, wie erwähnt, alles andere - nur nicht realistisch. Da gibt es nun aus den Kriegen des 20. Jahrhunderts, wo jede Menge durchschnittliche Typen ohne Panzerung von Gewehrkugeln getroffen wurden, ausreichend Daten.

    Das ist oft so, wenn jemand, der Ahnung hat (in diesem Falle ich) jemanden belabern will, der keine hat.
     
  19. KoppelTrageSystem

    KoppelTrageSystem Wildsaubändiger

    Uff Gott.
    Nicht so offensiv ... o_O
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Oktober 2019
Moderatoren: Odin, tobrise
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
[6. Jul 2019] Sonnencon 2019 [29.06. bis 30.06.2019] in Berlin (Berlin, Deutschland) Conventions 31. Januar 2019
SR5 MGL-6? Shadowrun 16. Juni 2016
Summoner Wars ab Oktober 2011 auf Deutsch Gesellschaftsspiele 7. August 2011
Shadowrun: Die 6. Welt: Resurrection Shadowrun 3. November 2005

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden