Serie [Serie] The Blacklist

Dieses Thema im Forum "Film & Fernsehen" wurde erstellt von RockyRaccoon, 25. Juni 2014.

  1. RockyRaccoon

    RockyRaccoon Social Justice Warrior First Class Mitarbeiter



    Hab ich gerade vor ein paar Tagen entdeckt und finde es überraschend interessant.
    James Spader spielt einen Superverbrecher, der eine Blacklist mit besonders schrecklichen Verbrechern abhaken will. Dafür verpflichtet er Kraft seines Epic Manipulation-Attributes das FBI.
    Also bisher Villain of the Week und ein sich andeutender ziemlich doof offensichtlicher Metaplot.

    Das klingt alles nicht so besonders gut, und ist es auch eigentlich nicht.

    Die ganze Serie ist im Prinzip ein Vehikel für James Spader, seine Stimme und seine schicken Anzüge.
    Es fällt schon auf, dass Spader nur einen Charakter kann. Aber wenn man den mag, ist es gut. Und ich mag ihn.
    Und deshalb gefällt mir die Serie. Weil es für mich ein unheimliches Vergnügen ist, Spader zu sehen und zu hören.
    Und mich über die Doofheit des FBI zu amüsieren.
    Bemerkenswert ist nämlich, wie unheimlich dumm sich die ganzen NSC (also alles außer Spader, inklusive der nominellen Protagonistin) ständig anstellen. Aus dem Gesichtspunkt heraus hat es für Rollenspieler (und vor allem Spielleiter) seinen ganz besonderen Reiz. Solche Gruppen hatte ich schon sehr oft an meinem Spieltisch.
    Und Spaders Charakter ist dann immer der Deus-Ex-Machina-Mary-Sue-NSC, der den Tag rettet, wenn die Amateure vom FBI mal wieder alles versemmelt haben.
    Fazit: Wer Alan Shore mag, sollte mal reingucken.
    Wer hyperinkompetenten NSC beim Einsenwürfeln zugucken will, sollte mal reingucken.

    Andere Meinungen? Kennt es wer? Findet es wer ernsthaft gut?
     
    harekrishnaharerama und sleepthief gefällt das.
  2. ADS

    ADS Streunendes Monster

    Schau ich mir auch gelegentlich an, ist ganz Nett, auch wenn Spader wie schon Rocky gesagt die Plotrettende Deus-Ex Machina ist.
    Die letzten paar Folgen (irgendwann vor 2-4 Wochen) mit den Russen? (weiß nicht mehr) waren ganz nett und enthielten für eine Serie eine ordentliche Portion Action. Also anschauen kann man es sich sicherlich, und ich würde es vom stil her in richtung Crime-Verschwörungen Serie schieben.
     
    harekrishnaharerama und RockyRaccoon gefällt das.
  3. RockyRaccoon

    RockyRaccoon Social Justice Warrior First Class Mitarbeiter

    Aber geht das nur mir so, oder sind die FBI-Leute ne ganz besondere Qualität von dumm?
     
  4. Kynos

    Kynos Gott

    Hirn runterfahren, Spader genießen. Wenn man das beides kann, kann man sich Blacklist gut ansehen. Wenn man mit einem von beiden Schwierigkeiten hat, sollte man's möglicherweise lieber lassen.
     
  5. sleepthief

    sleepthief more the romantic hero type of girl

    Und was ist mit seiner Rolle als Daniel in Stargate? Oder Sex, Lügen, Video?
    Ich denk er kann mehr, aber er ist mittlerweile typecast.
     
    RockyRaccoon gefällt das.
  6. RockyRaccoon

    RockyRaccoon Social Justice Warrior First Class Mitarbeiter

    Den jungen Spader kriege ich irgendwie immer gar nicht mit dem alten Spader in Verbindung.^^

    Und ja, er war der einzige Grund, warum ich mir seinerzeit Stargate bis zum Ende angeguckt habe. :)
     
    sleepthief gefällt das.
  7. ADS

    ADS Streunendes Monster

    Joa das FBI stellt sich schon etwas dämlich an wobei der Blonde gespielt von Diego Klattenhof dabei immer noch am kompetentesten wirkt..
     
  8. Kaffeebecher

    Kaffeebecher Guest


    Absolute Zustimmung! Die Serie hat was auch aufgrund der interessanten Antagonisten, wie ich finde. Aber vor allem dominiert Spader.
    Und das FBI ist wirklich rottendämlich und die Protagonistin ist so ziemlich der Oberhammer, was Dummheit angeht
    Wie honkig muss man sein, dass sie nicht rallt, wer ihr biologischer Vater ist.
    .

    Was mich an der Folge mit der Stürmung der Blacksite gestört hat (auch wenn ich die ganz gut finde), dass irgendwie die Kompetenz der Leute im Schusswechsel etwas merkwürdig war.
    Söldnereinheit stürmt Blacksite und knallt das ziemlich professionelle Wachpersonal problemlos ab. Der Blonde knallt noch ein zwei Leute ab und Spader selbst reißt auch was. Ok, bei den beiden konnte ich es noch gerade glauben, aber die Protagonistin, die doch ein paar Folgen zuvor ihren ersten Arbeitstag als Profilerin hatte, wird mit einmal zur Wildsau in bester Erik der Wikinger-Manier und metzelt sich durch.

    Deswegen für Kynos +1
     
    RockyRaccoon gefällt das.
  9. RockyRaccoon

    RockyRaccoon Social Justice Warrior First Class Mitarbeiter

    Mensch... ich hab gerade die Doppelfolge gesehen, in der die Blacksite gestürmt wird. Die war ja geradezu... gut.
    Und die Serie entwickelt ja auch ordentlich Bodycounts. Wobei sie dabei aber so schwarz/weiß ist, dass ich schon befürchte, dass sie sich in 24-Territorium verirrt.
    Und ja, Lizzies Rambo-up war in der Tat sehr merkwürdig. Und ja, die Inkompetenz des FBI war wieder bemerkenswert. Wenn auch nicht mehr überraschend.
    Und das Kauterisieren einer perforierten Arterie mit Schießpulver... funktioniert das denn? Das fand ich etwas sehr seltsam. Aber ich habe von so combat-medic-Krams auch keine Ahnung.
     
  10. Runenstahl

    Runenstahl Titan

    Besser spät als nie... fange jetzt auch mit Blacklist an. Der Pilotfilm ist ziemlich gut wie ich finde. Die brutalen Szenen gingen mir unter die Haut. Insgesamt war er mir ein bißchen zu konstruiert aber dank Spader halt immer noch sehr sehenswert.
     
  11. RockyRaccoon

    RockyRaccoon Social Justice Warrior First Class Mitarbeiter

    Die wird in der Dritten richtig gut. So Action-Beziehungsdrama. Echt interessant. Und es haben sich noch ein paar Nebendarsteller/charaktere zu echten Favoriten von mir entwickelt.
     
  12. harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Großer Alter

    Ich finde James Spader einfach genial - die anderen kannste vergessen, aber der und seine Figur ist die Show. Gibt ja bald einen Ableger, wird aber niemals den Anschluss finden. Zum einen weil es eine Kopie der Hintergrundgeschichte ist und keine guten neuen Aspekte aufbringt und zum anderen, weil Spader nicht dabei sein wird. Nach der letzten Staffel weiß ich aber nicht mehr, ob ich mir noch eine geben werde, weil die Figur mir ausgelutscht erscheint, aber lassen wir uns mal überraschen, was Red noch so auf Täsch hat
     
  13. Alluidh

    Alluidh Gott

    Nur zur Info ... Die vierte Staffel läuft seit gestern in deutschen Landen ;)
     
    harekrishnaharerama gefällt das.
  14. harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Großer Alter

    Schon registriert, wollte eventuell heute mal einen Blick riskieren. Danke!
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Januar 2017
  15. harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Großer Alter

    Geht wie gewohnt weiter, kann man so sagen - funktioniert, ist jedoch keine Steigerung für mich
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Januar 2017
  16. RockyRaccoon

    RockyRaccoon Social Justice Warrior First Class Mitarbeiter

    Da würde ich, wie gesagt, höflich widersprechen. Der Baddie-of-the-week tritt deutlich in den Hintergrund gegenüber dem Beziehungsdrama. Und das tut der Serie gut. Außerdem wachsen mir Samir, Aram und Tom sehr ans Herz. Sogar Liz nervt kaum noch und hat einige crowning moments of awesome.
     
    harekrishnaharerama gefällt das.
  17. harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Großer Alter

    Ist für mich nachvollziehbar und in anderen Serien hat mir das auch immer wieder sehr zugesagt - man büßt unter Umständen dabei "Laufkundschaft" ein, die irgendwann die Orientierung und damit die Lust verliert.
     
  18. harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Großer Alter

    Schon jemand in das Blacklist Spinoff reingeschaut?

     
  19. RockyRaccoon

    RockyRaccoon Social Justice Warrior First Class Mitarbeiter

    Ja, in die erste Folge. War so eher "meh". Ich schau nochmal intensiver rein, wenn es irgendwann mal auf Netflix sein sollte.
    Blacklist ohne James Spader ist halt Blacklist ohne James Spader. Und auch, wenn ich die Charaktere und Schauspieler hier alle mag, sind sie doch alle kein James Spader. Sogar die schrecklichen ersten X-Men Filme wären besser gewesen, wenn Jean Grey von James Spader gespielt worden wäre. Ohne Spader bleibt halt so durchschnittlicher Agentenkrams übrig.
     
    harekrishnaharerama gefällt das.
  20. harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Großer Alter

    War meine Vermutung.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
The Exorcist - Die Serie Film & Fernsehen 19. Februar 2018
The Mist - die Serie Film & Fernsehen 7. August 2017
[Serie] The Librarians Film & Fernsehen 2. Januar 2015
[BBC-Serie] The Musketeers Film & Fernsehen 11. März 2014
Batman: The animated Series Film & Fernsehen 17. August 2007

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden