Real?

yves

Neuling
Hallo,

ich blättere mal so durch das Malleus Monstrorum und andere Bände, und denke mir so...

"Wieviel von dem "Zeug" ist real?"

Sind die Fotos bspw. in oben genanntem Buch nur künstlerische Illustrationen oder existieren diese wirklich, bspw. alt-ägyptische Pergamente s. Malleus Monstrorum.

Weiterhin: Arkham. Gibt es diese Stadt wirklich oder bleibt es eine Erfindung?

(Von den Gruselkreaturen soll hier mal nicht die Rede sein ^^)

Freundlichst,
yves
 

yves

Neuling
AW: Real?

klar @ Necronomicon.
aber was ist beispielsweise mit den anderen okkulten büchern? namen fallen mir grad keine ein, aber sie tauchen auch in anderen texten auf... (keine geschichten) ^^
 

Tom67

Herr der Renunziation
AW: Real?

Ein Grossteil der Mythosbücher sind Erfindungen. Genauso wie die geschickt aufgemachten Bilder im Malleus.
Arkham ist eine von HPL erfundene Stadt bei der er sich Salem zum Vorbild genommen hat.
 
W

wwwookie

Guest
AW: Real?

Also das Mythosbuch "Von Unausprechlichen Kulten" wird auch in anderen Zusammenhängen genannt...
 

amarillyon

Methusalem
AW: Real?

Das "Interessante" bei HPL ist doch, das neben den erwähnten "erfundenen" Büchern (btw. ich HABE das necronomicon als .pdf! *g*) auch durchaus "echte" Bücher als inspiration dienten...
Wie heißt es so schön: der geneigte Leser wird zu unterscheiden wissen.
Wobei aber HPLs Werke KLAR von den RPG-Produkten getrennt werden MÜSSEN!
 
W

wwwookie

Guest
AW: Real?

Cthulhu.de schrieb:
Was nichts an der Tatsache ändert das es fiktiv ist.
Richtizsch!!!

now playing in winamp: Nile - Von Unaussprechlichen Kulten [Album: Annihilation of the Wicked (2005)]
 

Tom67

Herr der Renunziation
AW: Real?

wwwookie schrieb:
Also das Mythosbuch "Von Unausprechlichen Kulten" wird auch in anderen Zusammenhängen genannt...
In der aktuellen Ausgabe Nr. 9 der Cthuloiden Welten findet sich ein schöner Artikel für Friedrich Wilhelm von Junzt und sein bekanntestes Werk Die unaussprechlichen Kulte.
 

Daedin

Dhampir
AW: Real?

Ein Buch das in Lovecrafts Romanen erwähnt wird, ist allerdings durchaus real: Der Malleus Maleficorum. Zu Deutsch: der Hexenhammer. Natürlich geht es in dem realen Buch nicht um den Mythos, aber sehr wohl um schwarze Magie und Hexenwerk. Bzw. eigentlich um die Bekämpfung derselben. (inclusive netten Hexentests, hochnotpeinlichem Verhör, Verbrennung und so weiter AFAIR). Es war im Mittelalter durchaus ein einflußreiches (und daher sicher auch gefürchtetes) Buch im Umfeld der Hexenverbrennungen und der Inquisition.
 

Agroschim

mit Nero in Disneyland.
AW: Real?

wwwookie schrieb:
Also das Mythosbuch "Von Unausprechlichen Kulten" wird auch in anderen Zusammenhängen genannt...
Ist auch nicht von HPL sondern von R. Howard ;)

Das Necronomicron als PDF ist die gescannte Ausgabe eines Supplement, das schon vor Jahren erschienen ist.
 
AW: Real?

Daedin schrieb:
Ein Buch das in Lovecrafts Romanen erwähnt wird, ist allerdings durchaus real: Der Malleus Maleficorum. Zu Deutsch: der Hexenhammer.
1.
Äh... nur für's Protokoll: Es heißt "Malleus Maleficarum".
(Und "nett" ist an dem Buch gar nichts - nicht mal seine Entstehungsgeschichte!)

2.
In welchen Romanen erwählt Lovecraft den Hexenhammer? (Kann mich daran gar nicht mehr erinnern?)
 

T.Dorst

THE BIG RED GOD OF ANGER
AW: Real?

Das Nekronomicon ist keine Erfindung Lovecrafts.
Das gab es schon vorher.
Allerdings ist fraglich ob es wirklich überlieferte Schriften sind oder ob sich den Inhalt irgendwann irgendwer aus den Fingern gesaugt hat.
 

Agroschim

mit Nero in Disneyland.
AW: Real?

Es ist definitiv eine Erfindung, das hat er selbst gesagt. Stelle bitte keine Behauptungen in den Raum ohne Beleg, danke.
 

T.Dorst

THE BIG RED GOD OF ANGER
AW: Real?

Das kann man sehen wie man möchte!
Wenn man ein bißchen recherchiert kann man zu der einen wie zu der anderen Meinung kommen! Es gibt Hinweise darauf, dass es nur Fiktion ist, aber auch Hinweise darauf, dass es evtl. real ist!
Ich habe mich eben letzterer Meinung angeschlossen!
Ich denke, dass sollte jeder für sich selbst entscheiden.
Ein Problem ist, dass erst Lovecraft den Dokumenten diesen Namen gab, aber die Schriften selbst, vielleicht in etwas anderer Form, existierten meiner Meinung nach schon vorher!
 

Agroschim

mit Nero in Disneyland.
AW: Real?

Abdul Al-Hazred ist kein orientalischer Name, es kommt von Hazard, einem Namen eines Onkels von Lovecraft. Der Name so ergibt auch keinen sind, zumindest nicht für einen Gelehrten, Abdul heißt Sklave, sodass Abdullah Sklave Gottes heißt. Trotzdem würden mich die Hinweise interessieren.
 
Oben