• Du möchtest die Seite mit kaum Werbung sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

Brainstorming One-Shot zum Spieletest

sleepnt

Gott
So, der One-Shot ist vorüber! Es hatten alle Spaß und die Regeln funktionieren. Also für alle ein rund um gelungener Abend!

Vielen Dank an alle, dass ihr mir hier so rasch zur Seite gesprungen seid und Tipps beitrugt.

Ich hatte etwas Schwierigkeiten mit dem Pacing. Nicht zu viel Zeit in manchen SItuationen zu lassen und weiter zu machen. Daher sind wir nicht ganz durchgekommen.

Ich konnte keine Kämpfe testen - etwas das sehr wichtig war. Den ersten Kampf haben sie schlau ausgehebelt und der zweite (auf den ich beharrt hätte) kam nicht mehr zustande.

Zu überarbeiten: Schlagwort-System
Es kam viel Feedback! Zum einen, dass an einigen Stellen das System zu frei ist (man kann sich regelrelevante Schlagworte frei ausdenken) und man da etwas mehr Leitung oder Beispiele wünscht. Dazu gehören Ausrüstung, Kenntnisse (Bildungsfelder/bes. Können) und Quellen (Konten/Kontakte). Genauso war dadurch nicht erkennbar, was special genug ist, um als Schlagwort zu gelten. Z.B. wann notiere ich mir Ausrüstung als Vorteil oder wann ist sie zu unwichtig und bloß eine Notiz.

Zu überarbeiten: Balancing
Ebenso kam ein großes Balancing-Problem auf - es gibt drei Attribute die man der Situation entsprechend erzählerisch einbringen und nutzen konnte: Ausdauet, Einfluss und Konzentration. Aber gerade Konzentration war für fast alle einsetzbar und daher unverhältnismäßig mächtiger als Einfluss und Ausdauer.

Zu überarbeiten: Spezialisierung
Dann gab es noch Spezialisierungen (vrgl. Shadowrun oder Song of Ice and Fire). Die sind komplett überflüssig, da man ja bereits die Schlagworte hatte, die ja bereits Spezialisierungen des Charakters beschrieben.

Ergänzung: Erleichternde Mittel
Neben dem weiteren Wunsch nach mehr Beispielen (Schlagworte) und einigen Anpassungen, kamen auch Erleichterungen hinzu, wie man was einfacher gestalten kann - z.B. Poker-Chips um das Ressourcen-Manegment mit den Attributen und Würfeln zu vereinfachen.

Positiv: Darstellen der Schwierigkeit
Ansonsten hatten alle viel Spaß. Das Ressourcen-Manegment hat alles viel Spaß gemacht und besonders die Beschreibungen der Proben haben ihnen gefallen - eine ergänzende Beschreibung je Vorteil und Nachteil; mit der rechten Hand die Vorteile mitgezählt, mit der linkem die Nachteile. Und das man die Konsequenzen nahegebracht bekam kam auch gut an.

Positiv: Kombination von Werten
Auch kam gut an, dass durch die recht freie Kombination aus Fähigkeiten, Kenntnissen und Attributen eine sehr dynamische und oft kreative Erzählung entsteht - man kann sich halt nicht auf diesen einen Wert ausruhen, sondern kann oft auch ganz neue Kombination wagen.
 
Oben Unten