Midgard [Midgard] Runenklingen

Dieses Thema im Forum "Midgard" wurde erstellt von Skar, 10. Januar 2007.

Moderatoren: tobrise
  1. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    AW: [Midgard] Runenklingen

    So muss er sich die Regelstücke aber erstmal aus dem Text suchen, um sie vorher zu lesen.

    Klingensucher hat meiner Meinung als für ein Einsteigerprodukt ein paar Schwachstellen:
    - zu solide
    - zu lange Texte
    - zu verwirrendes Comic
    - zu komplizierte Charaktere

    Gut finde ich die Hintergrundgeschichte und die Bestrebungen für so ein Produkt an sich. Nur ist der Einstiegsgedanke da zu wenig durchgesetzt.
     
  2. tobrise

    tobrise Facility Manager Mitarbeiter

    AW: [Midgard] Runenklingen

    Was heißt denn "zu solide"? Story zu hausbacken? Keine Action? Kein "Sense of Wonder"?

    Ich denke der SL sollte das gesamte Buch einmal gelesen haben, Abenteuer UND Regeln. Nur Teile macht wenig Sinn.
     
  3. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    AW: [Midgard] Runenklingen

    Ja mit "zu solide" meine ich zu hausbacken. Nichts, was wirklich anfixt. Ein schönes gebundenes Buch, aber mehr nicht.

    Ist das einsteigerfreundlich?
    Lies diese 200 Seiten, die Regeln mehrfach, damit du sie verstehst und dann darfst du es mal (irgendwann) spielen.
     
  4. Greifenklaue

    Greifenklaue Erstgeborener

    AW: [Midgard] Runenklingen

    Für mich als Comic-Laien schon. Aber da magst Du recht haben, dass man da evtl. zuviel reinpacken wollte. Andererseits saugen junge Menschen durchaus solche Details auf.

    Das Buch geht ja schon davon aus, dass es insgesamt gelesen wird. Also sprich zur Vorbereitung gelesen wird (muss ja auch, da der harte Regelkern, wie man Proben macht, erst ganz hinten ist). Wenn Du dann im Abenteuer bist (sprich es spielst), stehen die Regeln, die Du in dieser Situation brauchst und neu hizukommen, anbei. Also, ich bin auch kein Midgard-SL (sondern habs einige Male gespielt), hatte aber immer hinterher ne Ahnung, was ich tun / würfeln / machen muss.

    Der Dungeon ist dann in der Tat nicht klein, aber sehr stimmungsvoll. Ich weiß nicht, ob er wesentlich kleiner sein könnte und bei gleichem Hintergrund (von Orks besetzte Zwergenbinge) genauso stimmig. Auch vermeidet man, nur statisch zu beschreiben (So und so sieht es auch!), sondern sagt auch, was passiert wenn. Auch die Idee zur zweiten Chance der Charaktere ist überzeugend - und wer meint, dass hat in Dungeons oder im ARS nix zu suchen, in jedem zweiten DCC gibt es sowas auch. (zumindest in den niederstufigen)

    Hmm. Ich muss ehrlich sagen, dass hat mich schon angefixt. Zum einen war ich überrascht, dass Midgard im (RK-)Erstlingswerk einen klassischen Dungeon bietet und zum anderen ist der auch noch stimmungsvoll umgesetzt, so dass er die übersetzten DnD-Abenteuer von Amigo weit hinter sich läßt und an die Atmosphäre eines guten DCC-(DungeonCrawlClassic)-Moduls herankommt. :gruppe:

    Aber ich denbke, dass muss man auch ein bißerl mögen, sonst ist das Grundthema Dungeon immer zu solide? Oder wärest Du bei einem Umdesign des Dungeons / anderer Hintergrund des Dungeons zu einer wesentlich anderen Meinung als "zu solide" gekommen?

    Ich muss gestehen, genauso hab ich das aber früher gemacht... Die berechtigte Frage ist, ob das noch Zeitgemäß ist. Aber ich glaube auch heute gibt es noch eine gewisse Korrelation zwischen Leseratte und Rollenspieler (oder zumindest RP-SL). Dazu kommt, dass das Buch richtigrum aufgebaut ist, es liest sich erstmal spannend, bis dann - da hast Du recht - die langen Dungeonbeschreibungstexte und danach die zuallermeist trockenen Regeln (UA war glaub ich das letzte Mal, dass mich Regeln auch gut unterhalten haben) kommen. Andererseits wirst Du nur wenige (deutschsprachige) Rollenspiele finden, wo ein Heft mit 50 Seiten reicht und los geht es. Und bei diesen wird aber erst von einem eher erfahrenden Publikum zugegriffen (ich denke z.B. an Die unfasslichen Abenteuer des Freiherrn von Münchhausen)-
     
  5. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    AW: [Midgard] Runenklingen

    Was soll das denn jetzt heißen? :opa::D
     
  6. tobrise

    tobrise Facility Manager Mitarbeiter

    AW: [Midgard] Runenklingen

    Runenklingen hat 200 Seiten???:eeek:

    Ich glaube du verstehst unter Einsteigerfreundlich was anderes als ich und vielleicht auch der Verlag. Du willst auf ein Produkt hinaus, dass funtioniert wie ein simples Computerspiel. DVD einlegen und losdaddeln! Ich denke aber, dass dieser Weg mit mit etwas so komplexem wie Rollenspiel nicht funktioniert. Mit komplexeren Computerspielen funktioniert das ja auch nicht. Ich würde eher sagen wir brauchen ein Produkt wie ein gutes Tutorial mit dem der grundsätzlich Interessierte lernt wie das Spiel funktioniert. Für mich ist eben nicht jeder WoW Dödel der "Fantasy geil findet" ein potentieller Rollenspieler. Dafür verlangt Rollenspiel später einfach zu viel. Somit wäre deine Zielgruppe einfach weiter gefasst als meine, weil ich einfach von gewissen Grundaffinitäten und Fähigkeiten ausgehe die ein Rollenspieler mitbringen sollte.

    Ich wage mal eine Vergleich zu einer Sportart die ich kenne:
    Beim Judo muss man einfach eine gewisse Grundfähigkeit im Fallen drauf haben bevor man mit einem Dan-Träger auf die Matte geht. Ansonsten kann das mächtig weh tun! :D
     
  7. Sylandryl Sternensinger

    Sylandryl Sternensinger Ducktator Mitarbeiter

    AW: [Midgard] Runenklingen

    175 mit Index.

    Sylandryl
     
  8. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    AW: [Midgard] Runenklingen

    176.

    Das funktioniert nur auf einer Konsole wirklich und das kann ein Gesellschaftsspiel schlecht leisten.

    Aber unter Einsteigerfreundlichkeit zählt für mich auch ein ansprechendes Äußeres für meine Zielgruppe (und die sehe ich eigentlich bei unter 20-jährigen). Hier bekomme ich nur ein trockenes Buch in s/w (auch der Comic ist s/w) und gaanz viel Text. Alleine die Heldenstats im Anhang werfen nur Fragen auf. Da ist keine Einsteigerfreundlichkeit (für ein junges Publikum) drin.
     
  9. tobrise

    tobrise Facility Manager Mitarbeiter

    AW: [Midgard] Runenklingen

    Wie hättest du es denn gemacht? Eine Box mit mehreren Heften, Würfeln und farbigen Heldenbögen? Da wäre dann wohl der Preis weniger einsteigerfreundlich gewesen. ;) So wie du es beschreibst haben die Macher anscheinend einfach ihren normalen Midgard Stil auch bei Runenklingen beibehalten. Ob der nun geeignet ist die unter 20 Jährigen zu ködern lasse ich mal dahingestellt. Auf der anderen Seite macht es aber auch wenig Sinn wenn man versucht Rollenspiel so "voll total geil" darzustellen wie es die Jugend gerne sehen will, wenn dahinter dann doch nur sowas uncooles wie viel Lesen, etwas Rechnen und Labern steckt.
     
  10. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    AW: [Midgard] Runenklingen

    Nicht unbedingt. :cool:

    Das stimmt.
     
  11. Greifenklaue

    Greifenklaue Erstgeborener

    AW: [Midgard] Runenklingen

    :wand: Öhm. Ja, jedenfalls auf dem Rollenspiel-Ding in Wolfsburg hatte ich ein schönes Erlebnis beobachtet. Während ich dort Maddrax probiert habe, hat ein guter Bekannter am Nachbartisch DnD geleitetund am Tisch waren einige richtig junge Kiddis dabei. Der Vater hatte wohl früher DSA gespielt und seinen Sohn vorbeigebracht. Der saugte nun wirklich jedes Detail auf und war schier begeistert. So eine Begeisterungsfähigkeit, wie man sie in unserem Alter doch deutlich seltener findet...

    Aus eigenem Erleben hab ich mal für die Pfadfinderinnentruppe meiner Schwester eine PP&P-Runde geleitet (, da waren die so ungefähr 14). mittlerweile hat sie da auch ne Menge gelesen... :)

    Wie die Vorschreiber schon schrieben 176 inkl. Index, Werbung, Inhaltsverzeichnis etc., das wichtigste aber: in A5!!!

    Da ist doch auch bei Pegasus in der Schublade! :)
     
  12. Greifenklaue

    Greifenklaue Erstgeborener

  13. gamecaptain

    gamecaptain Sethskind

    AW: [Midgard] Runenklingen

    So, dann schreib ich auch mal etwas dazu.
    Sozusagen als "echter Rollenspieleinsteiger" aus der Zielgruppe U20 ;)

    Naja, zumindest fast, ich wollte schon viel früher mal in die Rollenspielwelt einsteigen. Da war ich so 13/14 Jahre alt. Ich hab mir auch mal ein altes DSA Grundset glaub 3. Edition (gebraucht für 3 Euro oder so) und mal durchgelesen, war schon einiges zu lesen, aber ich wollte es ja unbedingt probieren, und diese Komplexität ist doch interessant. Naja, wie dem auch sei, nichts ist draus geworden. Da steh ich nun, die Regeln gelesen, einigermaßen verstanden, einem Abenteuer zum anfangen, aber alleine. Es ist schon sehr schwer ein paar Leute zu finden, die da mitspielen. Was soll ich sagen, letztendlich ist es gescheitert, eine Gruppe ohne jegliche Erfahrung ist wohl einfach zum scheitern verurteilt, wenn der SL nicht gerade ein Naturtalent ist (was er in meinem Fall auch nicht war ;)). Wir haben nichtmal richtig angefangen.

    Jetzt bin ich 17, und ich sehe in der Runenklingenreihe echt Chance für Einsteiger.
    Ich hab mir Klingensucher durchgelesen und hab genau die Informationen bekommen, die ich damals vermisst habe. Man bekommt nahegelegt, wie man ein Spiel richtig leitet, was man wirklich machen muss. Die Vorleseboxen, die jetzt teilweise kritisiert wurden, sind auch genau das was man für den Anfang braucht, und es wird deutlich darauf hingewiesen sich an das Motto zu halten "je freier, desto besser".
    Leider haben wir noch keine Zeit gefunden Klingensucher auch mal zu spielen, aber wir werden es auf jeden Fall machen. So wie Runenklingen daher kommt, wirkt es sehr ansprechend und "gut verdaulich" (im positiven Sinn). Was ich meine, es schreckt auch niemanden so schnell ab, der nicht unbedingt jetzt da interessiert wäre.

    Zum Buch ist nicht mehr viel zu sagen, es gibt einige gute Rezensionen hier, wo ich nichts mehr hinzuzufügen habe.
    Kurz: Das Buch liest sich sehr gut durch, bietet an passenden Stellen Hilfen und ist an sich gut gegliedert. Die Leitfäden und das Kartenmaterial sind genau so wie man sich das als Anfänger wünscht. Kurz gehalten, leicht zum Nachschlagen. Später will man mehr, aber doch nicht jetzt. Super!
    Man hat mit Klingensucher ein hübersches, schlankes, kleines Buch mit dem man zusammen mit anderen gut in die RPG Welt einsteigen kann.

    Doch nun bin ich mal gespannt, wie sich das ganze in der Praxis darstellen wird. Und genau das ist das entscheidende. Sollte das klappen, dann einfach nur: :respekt:!
    Wenn es soweit ist kann ich hier gerne davon berichten!
    Irgendwas wollt ich noch sagen *g* naja, werd ich noch, wenn's mir wieder einfällt ;).

    Grüße
    Captain
     
  14. derZwart

    derZwart Svart, Black, Noir

    AW: [Midgard] Runenklingen

    Also ich für meinen Teil bin sehr gespannt auf diesen Praxisbericht. :)

    Vorallem wenn er so ausführlich wird, wie der Post oben. Ich dachte alle 17 Jährigen spielen nur noch WoW und sind garnicht mehr in der Lage richtige Sätze zu formulieren. Freue mich immer wieder das Gegenteil bewiesen zu bekommen. :)

    Weitermachen und...
    ...vielleicht doch nochmal auf DSA zurückkommen :D
    *duck und weg*
     
  15. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    AW: [Midgard] Runenklingen

    Ja, der Praxisbericht interessiert mich auch. (Zumal ich die Einstiegsfreundlichkeit wesentlich schlechter eingestuft hatte.)
     
  16. Greifenklaue

    Greifenklaue Erstgeborener

    AW: [Midgard] Runenklingen

    Ich nutz die Chance, um an den Praxisbericht zu erinnern und das ich endlich den dritten Teil rezensiert habe!

    -> LORP.de | Magazin - Rezensionen
     
  17. gamecaptain

    gamecaptain Sethskind

    AW: [Midgard] Runenklingen

    Leider kam es bisher noch nicht zu einer Runder Runenklingen.
    Es heißt zwar immer als Schüler habe man soviel Zeit, aber irgendwie forciert sich die freie Zeit doch vor allem auf die Wochenenden und da gibts dann auch soviel anderes zu tun, dass ich es bisher noch nicht geschafft hab eine Runde zu starten, wenn auch bisher nur am Rande angemerkt.
    Aber irgendwann denke ich schon noch, dass wir es schaffen die Runde zu starten, wie lang das dan hält wird sich herausstellen und auch was über die Qualität und Einsteigerfreundlichkeit aussagen.
    Bis dahin, noch etwas Geduld, ich hoffe es wird noch dieses Jahr was.
    Mit freundlichen Grüßen
    Captain
     
  18. Greifenklaue

    Greifenklaue Erstgeborener

  19. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    AW: [Midgard] Runenklingen

    Schöner Bericht. Und auch die Downloads zu Runenklingen hab ich mir zum ersten Mal angeschaut. Eine schöne Unterstützung des Produkts.
     
  20. Greifenklaue

    Greifenklaue Erstgeborener

    AW: [Midgard] Runenklingen

    Auf jeden Fall.

    Einzige Kritik an den Downloads ist das nachgelagerte Finale im Internet zu Teil III, welches lange (ca. 3 Monate) nicht verfügbar war. (aber im Buch drauf hingewiesen wurde).

    Ansionsten muss man sagen: absolut vorbildlich, was hier geschaffen und umgesetzt wurde!!!
     
Moderatoren: tobrise
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Midgard ist... Midgard 10. August 2013
[Midgard] Dinge die euch Midgard beigebracht hat Midgard 20. Mai 2007
[Midgard] Stärken und Schwächen von Midgard Midgard 25. Oktober 2006
[Midgard] Regionalinformationen Midgard Midgard 3. November 2005
Midgard Midgard 14. Oktober 2004

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden