D&D 3.x Magier vs. Kämpfer

Samael

Schlaues Kerlchen
AW: Magier vs. Kämpfer

@DELTA
Hast Recht. Wahrscheinlichkeitsrecchnung is a bitch. Zu meiner Verteidigung kann ich nur sagen, dass ich on the fly am Taschenrechner gerechnet hab.. ;)
 

Samael

Schlaues Kerlchen
AW: Magier vs. Kämpfer

Der Kandidat hat leider verloren.
1.) AU ist ein alternatives PHB. Was du meisnt ist Unearthed Arcana.

Achja, also nicht mal WotC... :)

2.) Nö - es geht um arcane caster gegen schnetzelmaschienen

Auf der Basis der Core Rules, oder? Wenn man 1000 unbalancierte Optionalregeln dazunimmt wird das ne Phantomdiskussion.

EDIT:

Ah, sehe grade selbst im Startposting ist schon eine prestigeklasse aus der Hölle... äh.... dem FRCS. Ok, ich zieh mich dann mal zurück... ::)
 

Delta

Methusalem
AW: Magier vs. Kämpfer

@DELTA
Hast Recht. Wahrscheinlichkeitsrecchnung is a bitch. Zu meiner Verteidigung kann ich nur sagen, dass ich on the fly am Taschenrechner gerechnet hab.. ;)

Wenn ich jetzt sag dass ich die 1/54 im Kopf überschlagen rausbekommen hab stehe ich dann als arger Freak da? *g*
 

Ariadne

Foren-Fee
AW: Magier vs. Kämpfer

Ok, wie man auf 24d6 Sneak kommt, versteh ich nicht. Sneak gibt es doch nur für Rogue Level (wahrscheinlich auch noch für Arcane Trickster, aber den kann man um wie viele Stufen steigern? 5? Keine Ahnung! Ist aber jedenfalls begrenzt). Wenn man den Rogue nicht so hoch steigert, gibt es auch nicht mehr Schaden für den Sneak.
3 x 8d6 = 24d6. Der getwinnte Spell verdoppelt die sneak automatisch und na ja, wenn der Quickente die sneak attack auch noch integrieren soll, da gibbet genug Möglichkeien (Greater Invisibility z.B.)...

Ich meinte, daß man nicht immer gegen böse oder neutrale Gegner kämpft. Inquisitoren sind da das Paradebeispiel, gibt aber noch genügend andere Möglichkeiten, daß man es mit guten Gegnern zu tun hat.
Klar, aber die kloppen sich üblicherweise nicht gegenseitig. Böse gegen Böse, ja, Gut gegen Gut, üblicherweise nicht... Inquisitoren haben z.B. detect evil...


Oh, das geht recht simpel: Volle Straßen, belebte Stadt, Rogue verkleidet wirft einen Pfeil mit Betäubungsgift. Oder Rogue verkleidet sich als Wirt und kippt dem Magier was in den Drink. Alles kein Problem und das sind noch sehr simple Mittel, für die man bloß ein potentes Betäubungsgift braucht.
Ich würde so vorgehen, daß ich für eine komplette Gruppe eine Gaststätte von solchen Rogues besetzen lassen würde. Einer würde sich als Wirt verkleiden und die Drinks mit Betäubungsgift vermischen. Das dürfte zumindest die Spellcaster dank niedriger Fortitude ausschalten. Anschließend erledigt man den Rest.
Also wie wahrscheinlich ist denn das?? Ich glaub, dass sich ein Wizard so verarschen lässt (und nix im petto hat, um sowas zu countern), sollte aber auch nicht öfter vorkommen, als der Celestial Mystic^^

Mir ist der Kaffee ausgegangen. Deshalb war ich heut morgen noch etwas wirr. Ich meinte diesen Spruch "Unauffindbarkeit", also das, was einen gegen sämtliche Divination-Zauber immun macht. Das, was die Svirfnebli als Rassenfähigkeit haben.
hehe, das ist natürlich schon nicht schlecht^^. Immun ist natürlich ein bissi hoch gegriffen...

Vertippt! Ich meinte, es geht nicht um den Schaden, sondern um das Gift. Der Buckler hilft zwar gegen den Schaden der Sneak Attack, aber der ist eh unwichtig. Man will ja, daß das Gift wirkt. Dagegen hilft er nicht.
OK, ja, aber na komm. Black Lotus Gift hat einen Fort DC von 20, alle anderen liegen zwischen 11 und 16, vielleicht 18. SO unmöglich ist der Fort save ja nun auch nicht... Und wenn es ein SC ist und man auf Eberron spielt, gibt's sogar Action Points für den Fall, dass doch mal was schief gegangen sein sollte :D

Ich würde einen Magier von solcher Macht immer dort angreifen, wo ich im Vorteil bin. Das wäre also definitiv nicht sein Haus.
Macht natürlich Sinn ;) Die Frage ist natürlich, wie paranoid euer Opfer ist :D

Neutral und chaotisch neutral gehen auch ganz gut.
Stimmt, aber dann fallen natürlich solche Nettigkeiten, wie Assassin raus und mit Gift hantieren ist schon keine neutrale Tat mehr...

Non-Spellcaster besorgt sich einfach einen Gegenstand, der um ihn herum eine nichtmagische Zone errichtet und dann ist der Magier erledigt. Wenn man von so hohen Leveln redet, dann ist ein solcher Gegenstand ja wohl kein Problem. Und den Celestial, der Zugriff auf das Schattengewebe hat, möchte ich erstmal sehen und dafür die Erklärung hören.
Die Orbs (solange man außen steht) funktionieren tadellos, Telekinese wird auch gnadenlos unterschätzt, diverse andere Zauber stört so'n Mist auch nicht (Schattenzauber hast du ja z.B. selbst genannt) und ab einer gewissen Stufe ist man auch gegen Solche Widrigkeiten wie antimagisches Feld immun...

Na ja gut! Feuerball gehört nicht dazu. Zum Glück gibt es solche Sachen wie Gegenstände, die immun gegen Feuer, Kälte, Säure, Energie, etc. machen.
Genau, ist ein epischer Gegenstand, dann hat man das Rundum-Sorglos-Packet, aber jetzt will ich noch die Erklärung gegen Force haben :D (ist dein Hinterhalt -Leger ein Force-Dragon?)

Schön wär's! D&D ist doch wie ein Süßwarenladen. Da gibt es unglaublich viele tolle Sachen. Nur leider hat man nicht die Kohle, um sich alles zu holen, sondern kann nur schaun, was einem am Besten schmeckt.
:ROFLMAO: Netter Vergleich!!! Sehr geil^^ Natürlich trifft das auf andere Systeme genau so zu!

Der Fighter muß den Spellcaster nur am Buffen hindern.
Wenn sich der Spellcaster buffen muss, um effektiv zu sein ;)

Im Endeffekt ist jeder Spellcaster ein ganz armes Würstchen, wenn er seine Magie nicht einsetzen kann. Also lockt man ihn entweder in eine nichtmagische Zone (oder eine mit chaotischer Magie) oder besorgt sich einen entsprechenden Gegenstand. Da wir über so mächtige optimierte Charaktere reden, dürfte das kein Problem sein.
Der GUTE Spellcaster sorgt vor ;) Antimagische Zone? Egal, wenn man das passende Equipment oder auch nur die passende Rasse hat. Chaos Magie? Genau, für sowas gibt's Chaos-Mages, die lieben sowas^^

Jo, das PHB von Mongoose ist eindeutig das bessere D&D-Buch. :D
D20 Buch ;) Manche Sachen sind auch echt Klasse bei Mongoose (nein, ernsthaft)! Allerdings sind schon einige so krass brocken, dass es einem die Zähne zieht :)
 

Ariadne

Foren-Fee
AW: Magier vs. Kämpfer

Angenommen man würde sowas abgefahrenes wie "Pixie" überhaupt als SC erlauben (Attributsboni von u.A. +8 und +6...)....

Dann komme ich bei einem nichtepischen Charakter:
18 + 4 (raises) + 6 (race) + 6 (cloak of charisma) + 2 (ioun stone) = 36. Ok.
Nein, nicht OK. Ione stones stacken nicht mit einer cloak of charisma. Du musst eine andere Art bonus finden, wie competence, sacred, unnamed oder ähnliches.

Ansonsten ist das nicht-epische Maximum:18 (base)+ 6 (race) +5 (inherit) + 4 (level raise) + 6 (cloak of Charisma) = 39!!!

Wie gesagt, der +6 racial bonus ist aber wackelig, wenn man von "Grundregeln" spricht. Tu aber nicht so als wäre das "normal". Ein "normal" optimierter Sorcerer (nach Grundregeln gibts keine Rasse mit Boni auf ein Spellcaster Attribut! mE mit gutem Grund), hat auf Stufe 20:

16 + 5 (raises) +6 (cloak of charisma) +2 ioun stone = 29 Cha.
Wenn du den Ione Stone raus schmeißt, dafür +2 racial bonus rein packst (z.B. Moonelf, der hat keinen LA, vielleicht auch über Paragorn), kommst du drauf. Außerdem hast du entweder die+5 level raises oder das Tome of Leadership and Influence vergessen. Damit wären wir "normal" bei 35, ohne racial bonus auf 33. Was? Sind auch nur 3 unter 36 ;)

Edit: OK, dass das mit dem Vergessen geklärt wurde, hab ich überlesen... Trotzdem. Auf level 20 gehört das schon zum Standard-Repertoire, zumindest sein Hauptattribut geboostet zu haben...

Eine 18 als Startattribut ist natürlich denkbar, aber wenn gewürfelt wird hat man normalerweise keine 18 wenn nicht geschummelt wird und nach pointbuy habe ich es auch noch nie erlebt, dass einer die 16 Pukte für ne 18 raushaut wenn er für 10 Punkte die 16 kriegt (und mit den 6 gesparten Punkten irgendwas statt auf 8 auf 14 hat...).
Ist auch eine normale 16, war trotzdem gewürfelt ;) Dennoch, ne 18 ist nicht SO abwegig. Kommt immer auf's Würfelsystem an...

Ein Buch voller(zum Teil absolut unbalancierter) OPTIONALregeln. Hier ging es doch um Core Fighter vs Core Wizard, oder?
Na ja, PrC's sind beim Vergleich ja auch erlaubt. Das kann man dann auch nicht mehr als wirklich "core" bezeichnen... Allerdings ist das Arcane Unearthed nun einfach nur noch D20, nicht mehr DnD, falls es DAS war, was du sagen wolltest... Ob das Buch balanced ist, weiß ich nicht (ich hab's nicht). Soviel außerhalb von Wizards kenn ich nicht, und was ich kenne, finde ich üblicherweise selten balanced...
 

Ariadne

Foren-Fee
AW: Magier vs. Kämpfer

5 level raises! 4,8,12,16,20.
Nicht, wenn man einen LA hat, was ich bei dem +6 racial bonus implizierte (+1 reicht schon, um den 5. level increase nicht zu kriegen, wenn man von einem 20 Stufen Charakter ausgeht)...

Natürlich kann man auch ohne LA auf Attribute maxen. Wenn man will, kann man alles noch viel doller treiben, als das da oben!

Beispiel: Ein Human Paragorn Camäleon kann sein Hauptattribut, wie folgt maxen: 18 (base) + 2 (race [human Paragorn]) + 5 (level increase) +5 (inherit) + 6 (enhancement [Item]) + 6 (competence [Camäleon]) = 42

...und alles nicht-Episch und beim human Camäleon geht auch jedes beliebige Attribut! Das das jetzt allerdings ein guter und mächtiger Spellcaster (oder Fighter) ist, hab ich jetzt nicht behauptet^^ Ich will damit nur zeigen, dass man selbst bis Level 20 nicht auf Attribute unter 30 angewiesen ist...
 

Infernal Teddy

mag Caninchen
AW: Magier vs. Kämpfer

Na ja, PrC's sind beim Vergleich ja auch erlaubt. Das kann man dann auch nicht mehr als wirklich "core" bezeichnen... Allerdings ist das Arcane Unearthed nun einfach nur noch D20, nicht mehr DnD, falls es DAS war, was du sagen wolltest... Ob das Buch balanced ist, weiß ich nicht (ich hab's nicht). Soviel außerhalb von Wizards kenn ich nicht, und was ich kenne, finde ich üblicherweise selten balanced...

Auch mit naja anfangend, was den größten teil des d20-materials angeht hats du recht, aber bei Arcana Unearthed / Evolved hadelt es sich um das alternative PHB von Monte Cook, der als einer der co-designer von D&D 3.x wohl wissen sollte was er tut. Ich kann's jedem empfehlen, der magie-lastige spiele mag.
 

Ariadne

Foren-Fee
AW: Magier vs. Kämpfer

Auch mit naja anfangend, was den größten teil des d20-materials angeht hats du recht, aber bei Arcana Unearthed / Evolved hadelt es sich um das alternative PHB von Monte Cook, der als einer der co-designer von D&D 3.x wohl wissen sollte was er tut. Ich kann's jedem empfehlen, der magie-lastige spiele mag.
Vielleicht sollte ich mir das mal anschauen, scheint ja fast eine Bildungslücke zu sein :rolleyes:
 
Oben Unten