• Du möchtest die Seite mit kaum Werbung sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

Let's talk about Sex...

Branigan

- Bergische Domäne -
Hei,
so mal 'ne interessante Frage:
Spielt ihr bei euch Sexszenen aus?
Lasst ihr so was ganz raus?
Hängt das von dem Alter der Spieler ab, wie ihr es ausspielt?
Wie spielt ihr das aus? (heiße + leidenschaftliche, trockene + nüchterne, kurze + knappe...Beschreibungen etc.)
(egal welches System)

danke und tschüß.
 
1

1of3

Guest
Live? Nein.

Ansonsten hätte ich damit wohl keine Probs, aber meine Mitspieler haben da irgendwie Hemmungen.
 

Skyrock

t. Sgeyerog :DDDDD
Nein, niemals nicht am Spieltisch.

Beim Online-Rollenspiel kam es durchaus vor, aber ich empfand es immer eher als öde.
 

Jamin

lebhafter Bücherwurm ;)
Naja, ist jedem seine eigene Sache, ob er/sie sowas ausspielen will - es gibt ja einige Leute, die sowas für erwachsenes Rollenspiel halten, wenn sie Sex und exzessive Gewalt ausspielen; mit persönlich geht es nicht so.
Ich halte ja auch nicht davon, wenn eine Sexszene im Fernsehen kommt, die dann in der Handlung eingebettet ist, denn im Endeffekt ist das doch nur ein Alibi dafür nackte Haut zeigen zu dürfen, denn eine gute Geschichte kommt ohne nackte Haut aus - wer nackte Haut sehen (pder davon lesen) will, soll sich IMO einschläglische Filme, Bücher, Zeitschriften, etc. besorgen.
 

Scaldor

Forentrommlertroll
alpha
Also wir - oder ich als SL besser gesagt - blende das meist aus. Es gibt vielleicht ein kleines Statement wie "war eine seeehr angenehme Nacht" oder "sie hielt ihre Versprechungen" oder vielleicht auch "rhetorisch war sie begabter", aber ansonsten eher nicht. Es betrifft ja im Normalfall auch nur einen SC und dieser Handlungsaspekt ist mE rollenspielerisch - im RL meinte ich nicht! ;) - eher nebensächlich. und kann verkürzt werden.
 

Malkav

Jacks vergeudetes Leben
Wieder einer der Vorteile im Onlinerollenspiel... hier kann man sowas prima schreiben, auch wenn es hier eher bei "romantischen Umschreibungen" bleibt (Hardcore mach ich nicht *g*) Am Spieltisch, wenn man seinen Kumpel dabei anschauen muss klammere ich das doch eher aus *g* was sollen sich da zwei Typen schon groß erzählen (zudem liegt mir Dirty Talk so gar nicht :rolleyes: )
 

Josh

Astronomie!
Live? Auch NEIN.... obwohl man hört ja so manchmal Geschichten. Aber das sind dann wohl Einzelschicksale...:D

Bei P&P: Kommt immer darauf an mit wem man spielt... Einer kann das gar nicht ab. Der Andere möchte die Geschichte nur bis zum Vorspiel hören... wieder ne Andere will die volle Packung Hard-Core Montage...

Persönlich: Habe nix dagegen. :D Ist doch nur ein Spiel.

Greetz da Josh
 

Sentinel

The fix is in!
Wozu ausspielen? Ich hätte jetzt keine allgemeine ablehnung dagegen, würde nur -weder als SL noch als Spieler- keinen Sinn erkennen.
Mir ist bisher noch kein Fall untergekommen, wo irgendwie storytechnisch oder aufgrund eines charakterkonzepts die frage aufgekommen ist.
 

Horror

Cenobit
Wenn jemand Lust hat, gerne!
Ansonsten muss imho ein genaues ausspielen nicht unbedingt sein, das Ganze drumherum finde ich da meist spannender!

Ja, ich bringe gerne Sex ins Rollenspiel ein, aber erstens habe ich keine Lust, (Mit-)Spieler zu langweilen, oder auch absichtlich zu brüskieren (außer, es ist wichtig, zB um gewisse Sachen zu verdeutlichen)!

LARP eher selten, ist aber auch schon vorgekommen! :D


H
 

Darkness

Headshot to be sure!
Ich finde gerade bei Vampire ist Sex sehr wichtig! Wie oft Horror und ich schon Sex hatten.... :D unglaublich!
 

MonkeyToes

Sprechender Staubfänger
Da muß ich Darkness beipflichten, wobei man sich ja generell dem Problem gegenübersieht, daß das, was für den einen harmlos ist, dem anderen schon wie Pornographie vorkommt.
Ich denke nicht, daß man prinzipiell davon ausgehen kann, daß die Einbindung von Sexualität in eine Geschichte ausschließlich dazu dient, einen Mangel an Handlung zu verschleiern (obwohl genau dies bedauerlicherweise erstaunlich häufig der Fall ist)
Überdies kann man sich einer ganzen Reihe von Metaphern und Bildernnbedienen, die eine sexuelle Konnotation haben - ein gutes Beispiel aus der Welt des Films ist die Szene in Alien, in der der Android versucht, die Menschenfrau zu ersticken, indem er ihr eine zusammengerollte Zeitung in den Mund stopt. Es wäre völlig undenkbar (und noch dazu geschmacklos und hirnrissig) gewesen, eine Szene zu drehen, in der es zu einer tatsächlichen oralen Vergewaltigung kommt. Das, was man letzten Endes zu sehen bekommt, reicht völlig aus, um die gewünschten Assoziationen zu wecken.
Die meisten Spieler, mit denen ich bisher zu tun hatte, hatten mit dem Thema Sex ohnehin erstaunlich wenig Probleme. Ich hatte das große Glück, schon immer in Runden zu spielen, zu denen auch Frauen gehörten (was nicht heißen soll, daß es unter Umständen dann nicht genauso zotig werden kann wie in einer reinen Männerrunde). Die Frauen, mit denen ich gespielt habe, fanden ziemlich viel Gefallen an erotischen Szenen (insbesondere in Horror-Settings). Man muß ja nun auch nicht zwingend das eigentliche Rumgehampele en detail beschreiben, aber der Vorlauf und das Endresultat sind in diese Hinsicht ohnehin von größerem Interesse.
Fazit: Sex im RPG kann sein, muß aber nicht. Ein völliges Ausblenden eines erotischen Untertons bei einem Spiel wie Vampire ist allerdings ein bißchen so wie ein Indiana-Jones-Film ohne Peitsche und Nazis (und ja, Tempel des Todes saugt gewaltig!)
 

Smokey Crow

Fear & Skaring in Münster
Bei uns lief es so, dass das in erster Linie von persönlichen Sympathien abhing und aber auch dann nie auf Dirty Talk, sondern eher auf Liebesgeflüster a la Romeo und Julia hinauslief.
 

Elfchen

Die verlorene Tochter
hm. In meiner Gruppe gibt es sowas nicht.
Zumindest hat keiner der Spielercharaktere Sex (die armen Schweine ^^'). Geflirte gibts schon untereinander, auch Sticheleien der beiden weiblichen Chars von wegen "wenn ich so rumaufen würde wie du..." bla blubb.
Selbst bei sowas (oder Ausdrücken wie "auf die Bretter schicken" und "flachlegen") gibts schon verschämtes Kichern. Sex auszuspielen wäre nichts für unsere Runde.
Aber wenigstens sind wir mittlerweile so weit (und kennen uns so gut), dass es überhaupt sowas wie Sexualität in unseren ABs, in unseren Handlungen und Überlegungen gibt.

Damit haben wir allerdings einen SPieler vergrault, der hat immer weibliche Chars mit herausragendem Aussehen (Hexen z.B.) gespielt, und da wundert er sich, warum wir seinen Char als "Ablenkungsmanöver" für männliche NSCs benutzen, wo der Char sonst nichts hinkriegt und kann und der Spieler kein Wort im Spiel von sich gibt (außer Beschwerden, aber die auch außerhalb des Spiels). Nunja.

Es könnte auch daran liegen, dass mein Freund (er spielt den anderen verbliebenen weiblichen Charakter) mit in der Runde spielt und sich deswegen zumindest die anderen Spieler doch deutlich zurückhalten mit sowas.

Wie gesagt, Sexszenen ausspielen wäre nichts für die Runde, in der ich spiele.

Eva, die Minderheit in ihrer Runde.
 

Jamin

lebhafter Bücherwurm ;)
Darkness schrieb:
Ich finde gerade bei Vampire ist Sex sehr wichtig! Wie oft Horror und ich schon Sex hatten.... :D unglaublich!
Ach, in der alten WoD hatten Vampüire zum Glück keinen Spaß ab Sex. :D

Ich verstehe auch nicht, was an Vampiren so erotisch sein soll - ich bin für meinen Teil nicht in viktorischem Gedankengut verhangen.
 

Smokey Crow

Fear & Skaring in Münster
Naja, da ja laut GRW für die Vamps Trinken = Sex ist, sollten sie ja zu mindest alle 9-10 Tage "Sex" haben. Ob man das jetzt aber so ausspielen muss?
 

MonkeyToes

Sprechender Staubfänger
Zwingend ausspielen muß man das natürlich nicht. Im übrigen ist es ja eher so, daß das Trinken für den Vampir noch viel, viel besser als Sex ist. Er bekommt einfach noch einen zusätzlichen Trieb übergestülpt. Sex ist für einen Vampir in etwa so interessant wie eine leckere Mahlzeit für einen Sterblichen (sprich, kann man gerne mal haben, zur Not kann man sich aber auch prima von Haferschleimsuppe ernähren).
Warum Sex bei Vampiren eine so große Rolle spielt, hat meines Erachtens nach eher was mit ihrer Beute, also den Menschen, zu tun. Der Vampir ist ein Wesen, das über den Normen und Regeln der Menschen steht. Er dient als Metapher für das Zügellose und die Dinge, die "man" normalerweise einfach nicht macht. Und auch heutzutage gibt es noch jede Menge sexueller Tabus (ungeachtet dessen, daß man mittlerweile fast überall nacktes Fleisch zu sehen bekommt). Soviel hat sich da auch seit den Zeiten Herrn Stokers nicht geändert (wobei ich nicht sagen will, daß es bei uns genauso zugeht wie in der viktorianischen Zeit). Ein Beispiel: Schon Le Fanus Carmilla spielt mit einer deutlich homoerotischen (in diesem Fall lesbischen Komponente) Komponente, und bei Anne Rice spielt dasselbe Thema immer noch eine große Rolle.
Außerdem ist Sex kein Thema, daß nun ausgerechnet allein die Vampire für sich gepachtet hätten. Da Sex nun einmal eine verhältnismäßig wichtige Rolle im menschlichen Dasein spielt und einen emotional ziemlich aufgeladenen Vorgang darstellt, ist es eigentlich kein Wunder, daß Sex in so vielen unserer Geschichten auftaucht. Und das schon seit ziemlich langer Zeit und immer wieder - in der Bibel, im Nibelungenlied, in den Canterbury Tales von Chaucer, in vielen Kleist-Novellen, bei Hemingway, selbst in Verschwörungstheorieromanen wie Illuminati (um mal eine vollkommen willkürliche Aufzählung zu machen). Nüchtern betrachtet kann man kaum verhindern, daß Sex auch mal in einem Rollenspiel vorkommt.
In letzter Konsequenz ist es schlicht und ergreifend eine Frage des persönlichen Geschmacks, wie man damit umgehen will. Ich glaube nicht, daß es da eine richtige oder falsche Herangehensweise gibt, solange sich keiner der Beteiligten irgendwie vor den Kopf gestoßen oder peinlich berührt fühlt.
 

Jamin

lebhafter Bücherwurm ;)
MonkeyToes schrieb:
Sex ist für einen Vampir in etwa so interessant wie eine leckere Mahlzeit für einen Sterblichen (sprich, kann man gerne mal haben, zur Not kann man sich aber auch prima von Haferschleimsuppe ernähren).
Kommt wohl auf das Rollenspiel an. In Vampire: Die Maskerade haben sie defintiv keinen Spaß dabei.

An sonsten ist zum Beispiel das beißen des Opfers bei Bram Stoker ein Sinnbild für den Akt, da es keine anderen öffentliche Äußerungsmöglichkeiten n der Hinsicht gab (unter der Hand gab es genug...); daher auch immer weibliche Jungfrauen als Opfer. IMO sollten wir über diese Prüderie schon lange hinweg sein.
Und ich weiß, wer Vampire erotisch findet, wird sie durch meine Äußerungen nicht unerotischer finden und ich kann logisch nachvollziehen, was viele Leute (anscheinend vor allem Frauen?) Vampiren so erotisch finden, kann es aber für mich selbst überhaupt nicht nachhvollziehen.

Mal andere Frage: Welchen Zweck sollte es denn eurer meinung nach haben, wenn man in einem RPG Sex ausspielt?
 

Skyrock

t. Sgeyerog :DDDDD
Ich denke der Punkt ist dass Kampf ein allgemein akzeptiertes Handlungsmittel ist, bekannt aus Film, Funk und Fernsehen, bis in die Sagen und Legenden der grauen Vorzeit hinein.

Die Anzahl der Geschichten in denen Sex eine ähnliche Bedeutung zukommt ist eher dünn.
 

MonkeyToes

Sprechender Staubfänger
Guter Punkt, Blut_und_Glas!!!

@ Jamin:
Weil es Spaß machen kann. Ich sage nicht, daß es jedem Spaß machen muß. Aber wenn ich beispielsweise meine Hentai-Phantasien ausleben möchte, kann ich doch bei Exalted mal einen Dämon auftauchen lassen, der unglaublich viele dicke Tentakel mit pulsierenden Adern hat. ;)

@ Skyrock:
In der griechischen Mythologie ist Sex - oder zumindest sexuelles Begehren - ebenso fester Bestandteil der Handlung wie gewaltsame Auseinandersetzungen (über die Geilheit des Göttervaters brauchen wir ja wohl nicht zu diskutieren).
In vielen anderen Mythologien findet man auch jede Menge abstruses Zeug in dieser Hinsicht (mein Lieblingsbeispiel ist Loki, der sich in eine Stute verwandelt, damit er Sleipnir auf die Welt bringen kann).

Mit Sex kann man umgehen, wie mit jedem anderen Thema auch:
- mit Humor
- mit gesteigertem Ekelfaktor
- in verschwurbelten Bildern
- subtil
- drastisch usw. usf.

Wo fängt denn das eigentliche Ausspielen überhaupt an?
Ist es schon ausgespielt, wenn eine Spielerin sagt: "Ich mache meinem Mann die Hose auf und blase ihm einen."?
Steckt man dann schon mittendrin im Ausspielen, weil sie eigentlich hätte sagen müssen: "Ich sehe, daß mein Mann Lust auf ein erotisches Intermezzo hat und tue ihm auf die Schnelle einen kleinen Gefallen."?
 
Oben Unten