• Du möchtest die Seite mit kaum Werbung sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

Floki

Meister des Wahnsinns
Hi Folks.

Durch einen Austausch mit Captain_Jack in einem anderen Thema kam ich mal auf die Idee eine Sammlung mit Kuriosen Waffen zu erstellen die man in Rollenspiele einbauen könnte um dadurch mehr Farbe ins Spiel zu bekommen.

Allgemein geht es mir hierbei erst einmal um Waffen die zwischen dem Mittelalter und dem Amerikanischen Bürgerkrieg entstanden sind.

Aber auch Waffen aus anderen Epochen dürfen hier gerne gesammelt werden.

Ich mache mal den Anfang:
https://de.wikipedia.org/wiki/Feuerarmbrust
https://de.wikipedia.org/wiki/Sturmtopf


So das war es erst mal.
Bin schon auf eure Beiträge Gespannt.
 

Skyrock

t. Sgeyerog :DDDDD
Echte Männer greifen natürlich zur Puntgun: https://en.wikipedia.org/wiki/Punt_gun

LsPv0NZ.jpg


...denn nicht nur auf die Technik kommt es an, auch auf die Länge. Natürlich hat man nur einen Schuss, und das Nachladen wird in Minuten bemessen, aber mit einem Pfund Blei in einem Beschussmuster wie ein Garagentor wird man keinen zweiten Schuss brauchen.
 

Floki

Meister des Wahnsinns
Verdammt die habe ich tatsächlich auch gesucht. Konnte sie aber nicht Finden.

Wobei ich mich gerade bei der Puntgun tatsächlich frage ob das ding wirklich mal bei Schlachten zum Einsatz kam.
 

Ixidor

Gott
Serjeant Harpers Waffe in "Die Scharfschützen"
Die kannte ich jetzt nur als Volley-Gun, aber das scheint der Oberbegriff für solche Salvengeschütze zu sein ;) aber schön, dass du eine nette Serie basierend auf einer vorzüglichen Buchreihe kennst :)

Beitragen könnte ich noch aus Boardwalk Empire:
upload_2018-2-2_14-47-0.jpeg

Das universelle 3-in-1 Werkzeug von Jimmy Darmody: Messer, Schlagring und Nussknacker.
Kurios, aber vermutlich auch historisch korrekt.
 

Captain_Jack

Terror of the Seven Seas!
Das nennst Du eine Scharfschützenwaffe? Ich halte dagegen und präsentiere ein Anzio 20mm:
Nein, die Nock-Gun war eine Vorpostenwaffe, "Die Scharfschützen" - so der deutsche Titel - des 95th verwendeten seinerzeit Anfang des 19. Jh. das Baker Rifle. :p
Ich persönlich würde als Gewehr mit Stil die Quigley-Sharps in .45/120 wählen (aus einer anderen Epoche). (y)
Oder bei großen Calibern das Gepard M3 in 14,5x114 oder das RT-20 in 20x110. ;) Wobei die wiederum als "Anti Material Rifle" bezeichnet werden. :D

aber schön, dass du eine nette Serie basierend auf einer vorzüglichen Buchreihe kennst :)
Wieso sollte ich beides nicht kennen? ;)
And here's a good health
To the 95th Rifles
The first in the field
And the last from the fray
When Bonaparte's armies
Are banished and beaten
They'll talk of the 95th winning the day

Und hier noch etwas für Geheimagenten, der "Schießkoffer", eine MP5k versteckt in einem Koffer. Man man aus dem Koffer heraus schießen wenn man den Abzug im Koffergriff betätigt.
Praktisch, die russische Klin PP-90 Maschinenpistole läßt sich zusammenfalten.
Die Neostad Pump Action Flinte hat zwei separate Röhrenmagazine je 6 Patronen welche mit verschiedenen Munitionsarten geladen werden können, und man kann wählen aus welcher Röhrenmagazin man nachlädt.
 

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
Blutschwert
Nicht wirklich ne Waffe, aber ein Jagdgerät. Die Wolfsangel: https://de.wikipedia.org/wiki/Wolfsangel

Wikipedia schrieb:
Die aus Eisen geschmiedeten Wolfsangeln wurden über Jahrhunderte zum Fang von Wölfen verwendet. Die mit Widerhaken versehenen Enden wurden mit Ködern (zum Beispiel mit den Eingeweiden erlegter Jagdtiere) bestückt und an einem Baum so hoch aufgehängt, dass der Wolf danach springen musste, um zuschnappen zu können. Der Wolf blieb mit dem Fang hängen und verendete unter langen schweren Qualen.
 

Captain_Jack

Terror of the Seven Seas!
Oben Unten