Spielfilm Iron Sky

Kazander

Runenlord
Nicht nur der Mars, sondern - unsere Interpretation - von oben links meine ich kommend eine Rettungskapsel auf der Rückseite des Mars.
 

ADS

Streunendes Monster
Fuck.. Das Nervt echt dieses nach 10 Minuten Abspann noch kurz ein paar Sekunden Filmschnipsel zu bringen. Bei den Road to Avengers Movies* wusste man es ja, aber das dies inzwischen echt immer öfters gemacht wird nervt tierisch wenn man das nicht vorher weis.. -.-

*Iroman, Thor, Hulk usw..
 

Cryn

Sethskind
Nicht nur der Mars, sondern - unsere Interpretation - von oben links meine ich kommend eine Rettungskapsel auf der Rückseite des Mars.
ich hatte eher gedacht, daß das ein Satelit ist und einfach eine völlig (von Space Nazis) unabhängige Anspielung auf die Videos unten
war glaube ich schon mal irgendwo verlinkt worden, paßt aber hier rein:
 

Halloween Jack

aka Alpha Rivale Dick Justice
Fuck.. Das Nervt echt dieses nach 10 Minuten Abspann noch kurz ein paar Sekunden Filmschnipsel zu bringen. Bei den Road to Avengers Movies* wusste man es ja, aber das dies inzwischen echt immer öfters gemacht wird nervt tierisch wenn man das nicht vorher weis.. -.-

Da lohnt es sich, wenn man schon immer bis zum Ende im Kino gesessen hat.
 

Maximiliano

Methusalem
Man bleibt nicht wegen irgendwelcher unbedeutender Produktionsassistentennamen sitzen, sondern weil man dem Gedränge des fliehenden Pöbels entgehen will, um dann in aller Ruhe hinterher trotten zu können.
 

Teylen

Kainit
Man moechte die Kinoangestellten zanken die den Saal erst aufraeumen wenn der letzte raus ist und die einen teilweise mehr oder weniger boese von der Seitenlinie anstarren?
 

Halloween Jack

aka Alpha Rivale Dick Justice
Nein. Man verpasst keine Endfilmchen. Man hört unter Umständen gute Musik. Es ist beim Rausgehen entspannter und hat nichts von hysterischer Massenflucht. Man kann den gerade gesehenen Film noch einmal ein paar Minütchen auf sich wirken lassen. Man liest Namen von Menschen, die an dem Film gearbeitet haben, das ist irgendwie nett. Und man hat für den kompletten Film gezahlt, also auch für den Abspann.
 

RockyRaccoon

Social Justice Warrior First Class
Teammitglied
Ich finde es immer gut, wenn auf die Leute im Hintergrund etwas Licht geworfen wird. Davon habe ich als 08/15-Kinogänger viel weniger Ahnung, als ich gerne hätte. Und zu Hause gucke ich natürlich auch nicht nach, was genau ein "best boy" macht.
Cracked.com hatte da neulich einen schönen Artikel.
Der erklärt unter anderem auch, warum Burton immer wieder den selben Film macht.
 

Kazander

Runenlord
Zur generellen Frage:

Ich bleibe auch unabhängig von Endszenen gerne lange im Kino sitzen. Sehr oft wirkt der Film noch nach, vor allem wenn da gute Musik und Bilder noch ablaufen. Das ist sicherlich nicht in jedem Film so, aber bei vielen. Wenn ich an Dinge wie Inception, Batman Beginns oder Herr der Ringe lese, da habe ich es genossen, die vergangenen Stunden noch einmal bei passender Musik im Kopf zu haben, mir erste Gedanken zum gesehenen zu machen. Wenn dann noch eine Endszene kommt, freut man sich natürlich.
 
D

Deleted member 317

Guest
Man moechte die Kinoangestellten zanken die den Saal erst aufraeumen wenn der letzte raus ist und die einen teilweise mehr oder weniger boese von der Seitenlinie anstarren?

Das ist deren Problem, nicht deins ... das ist sogar deren Job. Da können sie noch so böse gucken. Genauso wie Kellner für jeden einzelnen Gast zu laufen und freundlich Lächeln zu haben an einem heißen Sommertag, auch wenn der Laden voll bis oben hin ist und man schon drei mal gefragt hat "Sonst noch was?"
Kunden und Gäste sind Arschlöcher ... wenns einem nicht passt, dann sollte man den Job nicht machen. Simple as that. Das Ziel ist es, dass der Gast glücklich ist und nicht, dass der Angestellte in seiner Zeit weniger zu tun hat. Hab selbst lang genug gekellnert ....

Halloween Jack schrieb:
Und man hat für den kompletten Film gezahlt, also auch für den Abspann.

This ... und damit im übrigen auch einen Teil des Gehalts des bös-dreinschauenden Kinolakaien.


Kazander schrieb:
da habe ich es genossen, die vergangenen Stunden noch einmal bei passender Musik im Kopf zu haben, mir erste Gedanken zum gesehenen zu machen.

Ich finds auch immer ein Unding, wenn die Credits angehen, dass direkt auf Festtagsbeleuchtung geschaltet wird und alles aufspringt wie von der Tarantel gestochen. Es gibt so Filme, da erwarte ich, dass noch irgendwas kommt.
 

RockyRaccoon

Social Justice Warrior First Class
Teammitglied
Ach. Diese Haltung macht die Welt ein Stück finsterer.
Ich meine, klar ist es deren Job. Aber man muss doch niemandem den Job schwerer machen als nötig, oder? Nur weil man Kunde oder Gast ist. Was ist denn das für eine Haltung.
 

Halloween Jack

aka Alpha Rivale Dick Justice
Warum macht man es den Kinoangestellten gleich noch mal schwerer, wenn man nicht aus dem Kinosaal flüchtet, sobald der Abspann kommt? Das hab' ich noch nicht so richtig begriffen.
 

Teylen

Kainit
Nun kommt bei mir auf die Laune an und wie faul ich bin.
Bei einem normalen Abspann bleibt normalerweise keiner der gelisteten Namen haengen. Das heisst ich erkenne da sicherlich, ohne entsprechenden Hinweis, keine Stuntmaenner, Naeher, Buehnenbilder oder sonstige Namen wieder.
Die Musik ist auch nicht unbedingt immer so toll, besonders wenn der Wechsel zur normalen Abspann Musik einsetzt.
Die Massenflucht ist meist schon so nach 5 Minuten erledigt, wenn es den ueberhaupt Gedraenge gibt.
Nun und so richtig ueber den Film nach sinnieren tue ich meist im Auto bzw. eine Weile danach.

Das heisst wenn ich Sitzen bleibe dann meist:
[*] Weil noch was kommt
[*] Der Film aussergewoehnlich gut war
[*] Der Abspann aussergewoehnlich ist
[*] Ich zu faul bin mich Richtung Wagen zu wuppen
[*] Mich die Musik interessiert [Imho koennten die die Musik direkt nach den Darstellern zeigen, anstelle am Ende]

Wenn mich die Kinoangestellten angucken als kaemen sie wegen mir zu spaet zu einer Beerdigung / Hochzeit / Date / etc. raeume ich auch mal so den Sessel. Sind ja meist eh arme, unterbezahlte Studenten.

Warum macht man es den Kinoangestellten gleich noch mal schwerer, wenn man nicht gleich aus dem Kinosaal flüchtet, sobald der Abspann kommt? Das hab' ich noch nicht so richtig begriffen.
Weil der Kinosaal zwischen den Vorstellung geputzt werden muss.
Und um so schneller alle Zuschauer fertig sind, um so eher kann die Putzkolonne durchgehen und hat so mehr Zeit.
 

RockyRaccoon

Social Justice Warrior First Class
Teammitglied
Ist halt die Frage, mit welcher Haltung das so alles veranstaltet wird.
Wenn man artig die Füße hochmacht, wenn die Reinigungskraft durchwill, sich entschuldigt, dass man die Kellnerin das dritte mal ruft, weil einem eingefallen ist, dass man seinen Eisbecher jetzt doch mit Sahne haben will und nicht ohne, oder mit, wie bei der ursprünglichen Bestellung, dann ist das ja alles kein Problem.
Aber meine Assoziation zu
Gabriel schrieb:
Das ist deren Problem, nicht deins ... das ist sogar deren Job. Da können sie noch so böse gucken. Genauso wie Kellner für jeden einzelnen Gast zu laufen und freundlich Lächeln zu haben an einem heißen Sommertag, auch wenn der Laden voll bis oben hin ist und man schon drei mal gefragt hat "Sonst noch was?"
Kunden und Gäste sind Arschlöcher ... wenns einem nicht passt, dann sollte man den Job nicht machen. Simple as that. Das Ziel ist es, dass der Gast glücklich ist und nicht, dass der Angestellte in seiner Zeit weniger zu tun hat. Hab selbst lang genug gekellnert ....
ist da ne grundlegend andere. Eine von Bossverhalten, verschränkten Armen und... wie hat Gabriel das ausgedrückt.... "Ist dein Problem, nicht meins. Hab selbst lang genug gekellnert."

Ich habe auch lang genug in solchen Jobs gearbeitet, und mir tun diese Leute sehr leid.
Ich habe nicht vergessen, wie kacke diese Jobs sind, und dass man sie eigentlich nicht freiwillig macht, obwohl man so viele geile Alternativen hat. Ich komme, wenn ich kann, den Leuten immer ein gutes Stück entgegen. Dann steh ich eben auf und guck mir die After-Credits-Szene von der Tür aus an, oder mach mir meine Schlagsahne einfach selber wieder runter. Ist ja alles nicht so schwer. Mein Leben wird dadurch nicht schwerer, deren Leben aber deutlich leichter.
 

Halloween Jack

aka Alpha Rivale Dick Justice
Gabriel ist Opfer seines Berufs und lässt hier den Werwolf raushängen, weil er das dort nicht machen darf und machen kann, aber irgendwo damit hin muss. Der macht schon brav seine Füsse hoch und trägt seinen Müll selbst nach draußen, da bin ich mir ziemlich sicher. Der wünscht den Arbeitskräften sicherlich auch noch einen schönen Abend, bevor er dann nach Hause geht, sich hier einloggt und wieder den bossigen Fleischermeister mimt, um mit dem Stress der Arbeit klar zu kommen.

Und mein Punkt ist, dass man sich nicht dafür entschuldigen muss, den Abspann bis zum Ende zu sehen, weil das nun einmal Teil des Deals ist. Ich hab' eben dafür bezahlt. Ende. Alles weitere (Müll selber raustragen, höflich sein usw.) sind ganz andere Baustellen.
 

RockyRaccoon

Social Justice Warrior First Class
Teammitglied
Ich denke (hoffe), du hast Recht in Bezug auf Gabriel.
Und im Übrigen stimme ich dir auch zu.

Die Gegend hier hat sich ganz schön verändert, Partner...
*in die Sonne blinzel*
 
Oben Unten