Fiktive Ideen und Verbesserungsvorschläge für eine 4te Edition

Dieses Thema im Forum "Earthdawn" wurde erstellt von Chrisael, 6. Dezember 2012.

  1. Chrisael

    Chrisael Gott

    Meine Ideen wären von sehr radikaler Natur, ich würde das ganze Kreissystem übern Haufen werfen.

    Kreise würden in meiner 4. Edi nicht mehr die tatsächlcihe Macht anzeigen sondern vielmehr Prestige und potentielle Macht. Das würde so aussehen das die LP die man erhält nicht nach Kreis varieren sondern nach einen fixen Schema das vom Kreis unabhängig ist, so wie in den meisten anderen Rollenspielen auch. Das würde dann darauf hinauslaufen das ein Kreis2 Adept theoretisch genauso viele LP haben kann wie ein Kreis 9 Adept nur hat er wesentlich weniger Talente. Höhere Kreise kann man unabhängig von der Höhe der Talente erlernen dafür muss man aber eben auch inerhalb der Geschichte etwas leisten damit ein Lehrer dich auf einen höheren Kreis erhebt. Wie oben gesagt wird der Kreis dadurch zu Prestige und potentieller Macht. So könnte es dann sein das ein pragamtischer Krieger meint ihm reicht der 4. Kreis und pulvert jetzt alle seine LP in die schon vorhandenen Talente und wird so halt zu einer Art Spezialisten. Andersrum könnte es sein das der Prinz von Throal schon seit seiner Kindheit die besten Lehrer hatte und deshalb vielleicht gleich drei Disziplinen auf Kreis 10 hat. Da er aber noch jung ist und praktisch keine LP hat, hat er trotzdem nur wenige Talente aber er hätte das Potential schon stärkere Talente zu erwerben. Natürlich hätte er alle Kreisboni die ihm natürlich einen entsprechenden Vorteil gewähren. Höherkreisige Talente kosten wie jetzt auch natürlich mehr LP.

    Weiters würde ich eine Generierungspunkte System einführen und Vor- und Nachteile hinzufügen.

    Natürlich wäre damit die scheinbare Balance vernichtet aber wer braucht schon Balance, vor allem wenns eh nur Illusion ist.

    Was währen eure Ideen und/oder Wünsche?
     
  2. yennico

    yennico John B!ender

    Das finde ich noch ok.

    Derzeit kann man doch schon Talente aus höheren Kreisen erlernen, wenn man es schafft einen Lehrer zu finden und zu überzeugen, dass er sie ihm beibringt. Das Ganze kostst nur mehr LPs als wenn man bis zum entsprechenden Kreis wartet.

    Ab einem gewissen Rang in Talenten einfach zu recht günstiger im Kreis auszusteigen, und neue Talente zu erlernen als die schon vorhandenen Talente zu steigern.


    Sorry, sowas will ich nicht sehen. Lps bedeuten Erfahrung. Kreis 10 sollte jemand durch bestandene Abenteuer erreichen. Ich sehe ein, dass Talente bis zu einem gewissen Grad mit reinen Training steigerbar sind, aber nicht so viel.


    Vielleicht ist das offizielle SW Earthdawn etwas für dich. Ich kann es nicht empfehlen.

    Das Stufenwürfelsystem aufgeben, aber das ist bei ED leider so essenziell, dass die das nicht verwerfen werden. Der einzige Unterschied zwischen Talent und Skill ist, dass Talente "magisch Effekte" hervorrufen. Talente von Diszplinen sind wirklich nur noch Talente und keine Skills d.h. Der Krieger kann halt auf den Skill Nahkampfwaffen Karma anwenden. Erdhaut ist und bleibt ein echtes Talent. Mehr Monster für den mittleren LP Bereich.
     
  3. cancadia

    cancadia Held

    Also von Anfang an bzw. recht schnell die Möglichkeit zu haben Talente aus höheren Kreisen lernen zu können ist zwar schön, aber irgendwie mir auch zu heftig, weil die Fähigkeiten teilweise schon echt heftig sind. Ich finde es an sich okay, das man nach und nach seine neuen Fähigkeiten "freischaltet" durch Kreisaufstieg.

    Das Würfelsystem ist schon besser als noch zur 2nd Edition. Sind zwar immer noch recht viele Würfel, aber so kennt man halt ED :)

    Vor- und Nachteile für ED fände ich auch ganz gut, wobei man diese teilweise mit Talent-Knacks vergleichen könnte, diese reichen mir eigentlich soweit.

    Ich meine, dass das erlernen von Talenten aus höheren Kreisen in ED 3rd edition nicht mehr möglich ist, zumindest, wenn das wieder eingeführt würde, würde ich es auch gut finden ;)

    Was ich mir wünschen würde, eine drastische Kürzung der Zeit vom Lernen von Skills (dafür haben wir eine Hausregel).
    Dann würde ich es gut finden Vielseitigkeit komplett zu überarbeiten, weil es einfach zu heftig ist. Sicher mag der eine oder andere sagen "Ja warum? Dafür steigt man doch langsamer auf und verbraucht mehr LP," dazu kann ich sagen, wenn man es "richtig" macht, dann spart man sogar massiv viele LPs...
    Eine Änderung der Anzahl von Karma und Stufen der Namensgeber. Ich würde es gut finden, dass alle gleich viel Karma haben, aber dafür unterschiedliche Stufen.
    Was sosnt noch nett wäre, wenn es mehr Talente auch als Skills wieder geben würde wie z.b. Spellcasting oder so...

    Gruß Cancadia
     
  4. yennico

    yennico John B!ender

    Talente aus höheren Kreisen zu erlernen ist LP technisch teurer und der SL hat es mehr oder weniger in der Hand , ob er es zulässt. In meinen Runden hat das nie ein Spieler genutzt.

    Nachteile (und auch Vorteile) finde ich eigentlich sinnvoll, aber aus Erfahrung mit Systemen, die so etwas haben, weis ich, dass mit wenigen Ausnahmen sehr oft die gleichen Nachteile gewählt werden .

    @cancadia: Was heisst "richtig" macht zum massiven LP Sparen?
     
  5. cancadia

    cancadia Held

    Im alten System stand ja explizit drin, dass ein Talent aus einem höheren Kreis LP x7, aus zwei Kreisen höher LPx8 etc. kostet, das fällt ja im neuen weg. Einführen kann man es als SL natürlich alle mal. Ab dem 9-10 Kreis würde ich es durchaus nutzen, weil da tolle Fähigkeiten existend sind, die man nicht auf sehr hohen Rang vorhanden sein müssen.

    Richtig machen heißt:
    - Man lerne wie gewohnt die Disziplin A, dann erhöht man Vielseitigkeit am besten so hoch es geht.
    - Über VS (Vielseitigkeit) lernt man dann alle Disziplin-Talente der Disziplin B. So kann man die Fähigkeiten zu normalen Kosten steigern.
    - Wenn diese Talente hoch genug sind, lernt man dazu noch die Talentoption die man für den ersten Kreis, der DisziplinB haben will.
    - Dann lernt man regulär Diszplin B und überträgt die Talente von den "VS-Slots" auf die Disziplin B.
    - Bevor man den zweiten Kreis der Disziplin B lernt, lernt man vorher über VS noch schnell entsprechende Talentoption.
    - Beim Kreisaufstieg, "leert" man die nächsten VS-Slots, durch das Disziplintalent und die Talentoption.
    - Das wiederholt man halt immer wieder.
    - Wenn man dann durch ist, hat man alle Talente via Vielseitigkeit in die Zweidisziplin übertragen, hat alles zu einfachen Preisen gesteigert und macht mit der dritten und ggf. vierten Disziplin das gleiche...
    Als mir genau diese Methode klar wurde bzw. entdeckt habe, muss VS echt geändert werden, klar Kümmeln macht nicht jeder damit, aber es endet dort einfach zu oft dabei, damit.

    Mir ist auch klar, dass der Spielleiter natürlich immer das letzte Wort hat und das es nur möglich ist, mit optionalen Regeln etc. und ein jeweiliger Lehrmeister mitspielen muss etc. aber darum gehts nicht, sondern nur, dass so etwas überhaupt möglich ist.

    Was man mit dieser Praktik sparen kann, kann man sich ja schnell ausmalen... Wir haben es nicht zu gelassen bzw. ist es nicht möglich in unserer Runde jemals ausgesuchte Talentslots zu tauschen, auch nicht von Disziplin A auf Disziplin B, was ja an sich nicht schlimm ist.

    Desweiteren behandeln wir Vielseitigkeit derzeit anders... ähnlich wie Lightingborn aus dem Cathay Buch.

    D.h. man kann Pro Aufstiegsgrad ein Talent aussuchen. Sprich 5 Stück. Initiate, Novice, Journeyman, Warden und Master. Wenn man diese Kreise erreicht hat, erhält man eine Fähigkeit nach wahl, die sofort den Rang in Höhe von Vielseitigkeit hat und kostet 1-2 Strain mehr, als normal.. Vielseitigkeit zu erhöhen, kostet soviel, als wäre es ein Master Talent. Einmal ein Talent ausgewählt, kann es nicht erneuert werden und schon hat man ein besseres Balancing, in unseren Augen :)

    Gruß Cancadia
     
  6. yennico

    yennico John B!ender

    Bei deiner Methode übersiehst du etwas.
    1. Disziplinstalente einer Diszplin über Vielseitigkeit erlernt werden zu normalen Talenten. und sind keine Disziplinstalente.
    2. Selbst wenn ein Mensch alle Disziplinstalente aus Kreis 1 einer Disziplin über Vielseitigkeit erlernt, ist er kein Kreis 1 in dieser Disziplin.
    3. Das Switchen von Vielseitigkeitstalenten auf einen normale Disziplinstalentslot steht IIRC nicht im GRW.

    Ein Mensch kann einzelnen Disziplinstalente anderer Disziplinen günstig erlernen, aber er kann sie, da es nur normale Talente sind, nicht mit Karmaeinsatz boosten.
     
  7. cancadia

    cancadia Held

    Das ist nicth ganz richtig.

    In dem man die Disziplintalente über VS lernt, zählen sie als Talent Options, das ist klar. Daher kann man die über optionale Regeln ja auch Talent Options entsprechend verschieben. Sei es, von Disziplin A auf B oder von VS auf eine Disziplin. Somit hat man dann das Talent nicht mehr als VS sondern man kann es für 100LP "verschieben".

    Das man Talente von VS auf Disziplin steht nicht direkt drin, da diese Talente aber als Talent Options zählen, könnte man es... jedenfalls sehe ich das so bzw. es steht auch nicht explizit drin, dass es nicht geht ;)
     
  8. Hooligan

    Hooligan Kaerbewohner

    Ich spiele es grundsätzlich so, daß einmal gewählte Slots, sei es als Talent Option oder über Vielseitigkeit, verbraucht sind und nicht wieder frei werden, wenn man dasselbe Talent in einer zusätzlichen Disziplin lernt.
     
  9. cancadia

    cancadia Held

    Das macht auch Sinn es so zu spielen und ist für den Character selbst kein zu großes hick hack. Wir spielen auch so :)

    Eine andere Sache dir ich finde, die geändert werden müssten sind alle Talente die Rang Angriffe geben. Ich weiss nicht warum man in einem Rollenspiel wie ED soviele Angriffe haben kann und vor allem, braucht man das?? Es zögert im Kampf nur alles heraus bzw. ein Spieler hat evtl. spaß während seiner Würfelorgie.

    Mir wäre es lieber, wenn es evtl. für jeden dritten Rang einen Angriff geben würde, oder dass man ein Talent ähnlich Querschläger hand habt. Erster Angriff trifft auf einem Durchschnittlichen Erfolg, zweiter auf einem Guten usw. Meinetwegen kann man dann dazu noch Zweiterangriff benutzen oder Zweitwaffe, wobei das nicht zwingend sein muss. Dann würden Magier etc. in hohenkreisen nicht ganz so blass da stehen, auch wenn die Zauber in hohenkreisen wirklich stark sind.

    Gruß Cancadia
     
  10. yennico

    yennico John B!ender

    Vielleicht könnt ihr eure Verbesserungsvorschläge irgendwie Fasa kundtun, denn sie haben die 4. Edition angekündigt.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Warhammer 4te Edition Warhammer Fantasy 26. Januar 2017
Die DCCs im 4te Editions Design Dungeons & Dragons, d20 und Pathfinder 11. Mai 2008
Die 4te Edition in Ton und Bild Dungeons & Dragons, d20 und Pathfinder 17. August 2007
wird die 4te Edition auf der GenCon angekündigt? Dungeons & Dragons, d20 und Pathfinder 16. August 2007

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden