Spielfilm Equilibrium

Dieses Thema im Forum "Film & Fernsehen" wurde erstellt von Smokey Crow, 10. Juli 2005.

  1. Cry

    Cry Aus der Asche

    AW: Equilibrium

    Tolles lob. Sogar die Schreckensherrschaft der Roten Khmer war leichter zu ertragen, als Matrix 2 & 3.
     
  2. John Milton

    John Milton Methusalem

    AW: Equilibrium

    Nun Gebärmutter 2&3 rangiert eh auf derselben Ebene wie Ischtar und Suck my dick von Joop.
     
  3. Mr. Eko

    Mr. Eko Neuling

    AW: Equilibrium

    Ich finde die Choreographie ziemlich einfallslos. Ui, "Gun-Kata"...WOW...:sleep:
    Dazu diese absolute Billigoptik des Films, sieht aus wie ne deutsche TV-Produktion, und auch Christian Bale (ich bin ein Fan) samt Sean Bean nützen da nichts, ihre Leistungen (die nicht wirklich herausragen) können das miserable Drehbuch nicht ausgleichen.

    Der Film ist zu recht gefloppt und ist für die Tonne.

    Nur die "Gun-Kata"-Fanboys wie mein Cousin finden den toll...
     
  4. Cry

    Cry Aus der Asche

    AW: Equilibrium

    Ok, ich geb' zu, dass die Regierungstruppen Typen in Mänteln mit Motorradhelmen waren... Das sah dann schon so aus, als hätte man das Budget eines Tatort gehabt (allerdings: nichts gegen Tatort!) - aber "Gun-Kata" war mal sehr, sehr stylish, darauf lass ich nichts kommen.
    Sicher, bei 90% der tollen Gun-Kata Moves hätte sogar ich die Pfeife während den kewlen Katas und Pranas einfach erschießen können, aber es war halt einfach was für's Auge.
     
  5. Archan dra Krull

    Archan dra Krull Alter gemeiner SL

    AW: Equilibrium

    Erstens, cooler Film (schon mehrmals reingezogen)...
    Zweitens, finde Matrix 1 auch cool, die beiden anderen Teile sind noch OK...
    Drittens, höre ich Rammstein, nicht weil mir die Texte gefallen sondern weil die einfach geilen Sound haben...

    :nana:
     
  6. ArchangelGabriel

    ArchangelGabriel Ruler of Lothric

    AW: Equilibrium

    Equilibrium hat zuwenig Budget, das merkt man vor allem gegen Ende. Hätte was werden können ... als Serie wäre der vielleicht gut gewesen.

    @Matrix

    Ihr müsst mal alle Teile hintereinander gucken ... das ist ein völlig anderes Feeling, als wenn man das gestückelt macht.
     
  7. Cry

    Cry Aus der Asche

    AW: Equilibrium

    Ja, weil man dann den direkten Vergleich zwischen dem guten ersten Teil und dem totalen Ruin der Fortsetzungen hat. Ist wirklich ein ganz anderes Gefühl. Besonders das Gefühl der Magensäure im Mund, wenn man bei Teil 3 ankommt...
     
  8. John Milton

    John Milton Methusalem

    AW: Equilibrium

    Was denn, wenn Begeisterung in Langeweile abgleitet?
     
  9. ArchangelGabriel

    ArchangelGabriel Ruler of Lothric

    AW: Equilibrium

    *seufz* :nixwissen:
     
  10. John Milton

    John Milton Methusalem

    AW: Equilibrium

    Vielleicht schließen sich dir welche an, wenn du weinst,( kein Kerl kann mit Geheul umgehen).:D
     
  11. xanos

    xanos Nestbeschmutzer

    AW: Equilibrium

    Aha. Wer sagt, dass der Film gefloppt ist? Wie kann man denn sowas unqualifiziertes in den Raum werfen?
     
  12. ArchangelGabriel

    ArchangelGabriel Ruler of Lothric

    AW: Equilibrium

    War der überhaupt in deutschen Kinos? IIRC kam der hierzulande doch nur direkt auf DVD, oder nicht? Ist schon mal ein deutliches Zeichen, dass er in Amerika nicht so dolle gelaufen ist.

    Hier heißt es, dass der Film bei 20 Millionen $ Kosten gerade mal 1,2 Millionen $ eingespielt hat. Also unqualifiziert würd ich das jetzt nicht nennen wollen. Und wie gesagt: Ich meine mich auch zu erinnern, dass er in BRD gar nicht erst im Kino war.
     
  13. Tellurian

    Tellurian Ex-M0derat0r

    AW: Equilibrium

    Spaß beiseite, das hat doch gleich WIE mit der QUALITÄT des Films zu tun?
    Vor allem kontroversere, Systemkritische Filme floppen ganz gerne mal am US-Publikum.
    Manche davon schaffen es trotzdem ins Kino ("Shooter") andere nicht ("Harsh Times").
     
  14. Mr. Eko

    Mr. Eko Neuling

    AW: Equilibrium

    Schonmal was von Box Office gehört?

    "unqualifiziert" ist wohl nur dein Versuch klug zu scheißen, ein Besuch bei wikipedia oder sonstwo kurz vorher wäre das nächste Mal sehr zu empfehlen um einer weiteren Blamage vorzubeugen.

    Ähm, liest du was anderes als ich? Wo steht bitte in unseren Beiträgen, dass ein kommerzieller Flop ein Qualitätsindikator sei?

    War lediglich eine Feststellung.


    Hm, erstens lief "Harsh Times" sehr wohl im US Kino, zweitens find ich den kaum kontrovers und noch weniger systemkritisch. Der Film ist dramaturgisch einfach nur schlecht. Bale spielt zwar wieder beeindruckend und die Anfangssequenz ist auch gut, ansonsten bietet der Film doch kaum was. PTSD ist nichts Neues. Außerdem hätte man das Ganze viel klarer herausarbeiten können ohne diesen dämlichen Plot.

    Wollen wir gleich noch über "Shaft" und "Reign of Fire" reden? Dann hätten wir die bekannten schlechten Filme von Bale bald durch. ;)

    @ Thema: Metacritic & Rotten Tomatoes :koppzu:
     
  15. ArchangelGabriel

    ArchangelGabriel Ruler of Lothric

    AW: Equilibrium

    Wie Mr Eko bereits sagt: Es ging ja letztlich darum, dass in Zweifel gestellt wurde, dass der Film gefloppt ist. Da gibts aber nunmal nix dran zu zweifeln.

    Und obendrein: Zu Recht in meinen Augen! Von Qualität merk ich da nicht viel.
     
  16. xanos

    xanos Nestbeschmutzer

    AW: Equilibrium

    Der Film hat in den USA (!) so wenig eingespielt, weil er vom Verleiher exakt 0 supported wurde. Er hatte zu dem Zeitpunkt schon so viel weltweite Vorbestellungen und Verleiher, dass das Studio das Risko gescheut hat viel Geld in PR etc zu stecken und lieber den abzeichnenden kleinen Gewinn mitgenommen hat. Beim Publikum gefloppt ist ein Film in den viel PR investiert wurde und den trotzdem keiner sehen wollte.

    Wer sich solche Informationen von Wikipedia holen muss ist wirklich arm. Wer glaubt, dass das (US) Box Office entscheidend dafür ist, ob ein Film finanziell Gewinn oder Verlust gemacht hat, ist dazu noch völlig ahnungslos. Finanziell gefloppt ist ein Film erst, wenn er (deutlichen) Verlust nach Einberechnung aller Zahlungsströme macht. Die weit über das in diesem Thread aufgeführte US (!) Box Office hinausgeht. Also ich empfehle eine tiefere Studie der Materie wie ich die Ströme zusammensetzen, bevor man sowas unfundiertes hinausposaunt.

    Wer aber so stupide ist einer Seite wie Wikipedia zu glauben, sollte wenigstens soviel Hirn haben auf eine Fachseite zu gehen und z.b. bei IMDB folgendes zu finden
    Dieser Aussage würde ich ebenso wenig ungesehen glauben, wie Wikipedia. Aber darauf bin ich auch nicht angewiesen.

    Also würde ich empfehlen in Zukunft solche unsachgemäßen Aussagen zu unterlassen. Es ist schon ein running Gag bei einigen Filmeschaffenden (Kevin Smith z.B. macht sich auf Evening with darüber lustig), dass dauernd irgendwelche Leute "Flopp, Flopp, Flopp" schreien und nicht wirklich viel darüber wissen.


    Edit noch ein paar Zahlen: EQ ging mit 301 copies in den USA an den Start und hat damit Us Box Office von 1,2 Mio. Bloodrayne (!) ging mit 985 copies an den Start und hat 2,4 eingespielt. 27 Dresses (um mal nen kommerzielles Beispiel zu haben) wurde in 3074 Theatres gezeigt. Na, fällt was auf? 300 vs 3000. Das nennt man nicht wirklich einen Release, wenn selbst Uwe Boll, den keiner zeigen wollte auf das dreifache kommt.
     
  17. Tellurian

    Tellurian Ex-M0derat0r

    AW: Equilibrium

    IMDB ist keinen deut glaubwürdiger als Wikipedia. o_O

    Eko: Harsh Times lief nicht im DEUTSCHEN Kino. Dass der im US Kino lief hat niemand bezweifelt...

    Und ich weiß gar nicht was du willst, Roger Ebert mag den Film (Equilibrium). Das muss doch was heißen. :D
     
  18. Blendwerk

    Blendwerk Anonymous

    AW: Equilibrium

    Was ist denn hier los??
     
  19. John Milton

    John Milton Methusalem

    AW: Equilibrium

    Es geht um Krieg zwischen Pro-Ausgleich und Kontra-Ausgleich, und das Gebärmutter 2&3 vielleicht doch gut sein könnte.
     
  20. Mr. Eko

    Mr. Eko Neuling

    AW: Equilibrium


    Sorry ich kann mir ein Lachen nicht wirklich verkneifen. :D

    Erstens reitest du ständig darauf rum, dass der Film doch angeblich kein Kino-Flop gewesen wäre.

    Dabei habe ich das nur in einem Halbsatz beiläufig erwähnt, weil ich eben finde, dass viele Filme zu unrecht floppen, dieser hier aber mal wirklich ZU RECHT.

    Mir geht es eigentlich mehr um die inhaltliche Schwäche dieses Films, die Metacritic und Rotten Tomatoes gut belegen.

    Roger Ebert...naja, meistens bin ich mit ihm d'accord, diesmal nicht. :D

    BTW: Um dir noch eins reinzudrücken und deinen arroganten Beitrag nochmal ad absurdum zu führen:

    Weltweites Einspielergebnis 5,359,645 $ und das bei einem Budget von 20 Mio. $. Wow, ich bin beeindruckt.

    :koppzu:
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden