Rezension Eindrücke zum Earthdawn (Savage Worlds Edition) - Player's Guide

Dieses Thema im Forum "Savage Worlds" wurde erstellt von Zornhau, 3. April 2012.

  1. Ich verstehe nicht warum sie es nicht einfach so gemacht haben wie es sich gehört?
    Richtig wäre gewesen diese vorgzeichneten Karieren rauszulassen, weil SW das eben nicht unterstützt.
    Und da man in ED immer einen Magiebegabten spielt hätte man all das mit dem Superkräfte Talente abwickeln können. Tja dann haben die eben keine Kreise mehr ...streicht man das eben aus der Welt.(wen interessieren schon die Kreise...)
    Magier,Nekromant,Elementarist und Illusionist lassen sich alle über normale Arkane Talente abwickeln...für den Illusionist eben ne Sonderregel für "Durchschauen" einführen und ihm dafür vielleicht mehr Kraft geben.
    Rassen Basteln und fertig ist SW-Earthdwan.
     
  2. Deswegen wäre das engagierte Church of Savage Worlds Mitglied alarmiert und würde sicherstellen das diesmal jemand mit Ahnung die Conversion macht!

    Wieso werden solche Projekte eigentlich nicht öffentlich angegangen?
    So nach dem Motto ihr könnt zusehen während die Conversion entsteht und eure Meinung dazu äußern (und alle eure Meinungsäußerungen gehören uns damit es rechtlich wasserdicht ist, wenn wie vorschläge annehmen).
     
  3. Zornhau

    Zornhau Freßt NAPALM!

    WER soll das machen? - Pinnacle selbst greift ja auch nicht gerade selten ins Klo! Die Verschlimmbesserungen in der SWDE oder das klare Kriegs-HORROR-Setting Weird Wars II OHNE den Guts Skill stellen ja nur ein paar Beispiele für Pinnacles hausgemachte Schludrigkeit mit dem eigenen Regelsystem dar.

    Es wäre aber schon sinnvoll gewesen, wenn sie nicht gerade die Labertasche Ron Blessing als "Draufgucker und Awesome-Blubberer" ins Team geholt hätten.

    Zum einen kommen ja Amis mit der in Deutschland üblichen, klaren, harten Form von Kritik nicht klar, weswegen zwar lauter Awesome-Rufe gerne gehört werden, aber leider KEINE echte Kritik geäußert wird. Man könnte ja jemanden vor den Kopf stoßen und der wäre dann nicht mehr der besteste Freund oder so.

    Warum man solche Umsetzungen nicht öffentlich macht, da kann ich mir auch noch ganz andere Gründe vorstellen - nicht die letzten wären ja, um es den zukünftigen Kunden SPANNENDER zu machen, was sie letztlich erhalten werden, und um sich nicht mit Kompromissen rumärgern zu müssen, sondern seine eigene Linie (wie daneben sie im Falle ED-SW-Ausgabe auch immer sein mochte) durchzuhalten. Manche Leute lassen sich einfach nicht gerne reinreden - egal wie informiert, erfahren und mit begründeten Argumenten auftretend die Kritiker auch immer daher kommen mögen.

    Blöd nur, daß sie bei RedBrick leider die "Anti-Best-Practices", die "Worst Practices" bei Conversions verwandt haben. - In Dem Anderen Forum schrieb einer, daß ein Fan bei solch einer Conversion garantiert sein Werk von den Savages zerrupft bekommen hätte. Stimmt. - Aber die hiesigen Savages zerrupfen auch kommerzielle, professionelle Produkte, wenn sie nichts taugen!

    Ich frage mich wirklich, ob auch nur EIN Spieltest mit diesen neuen ED-SW-Regeln mal über mehrere Ranks eines SCs durchgefahren wurde. Denn da müssen doch im Spiel selbst die ganzen haarsträubenden Punkte sofort ins Auge springen!
     
  4. Sohn des Südens

    Sohn des Südens Der Narr

    Also im RB-Forum hat Hank Woon geschrieben, dass man "Convert the setting" betreiben wollte und nicht "convert the rules". Außerdem hieß es auch immer, dass nicht Earthdawn-Spieler, sondern Savage-Worlds-Spieler die Zielgruppe seien, damit die auch in der Welt von Earthdawn spielen können. Da sind denke ich SW-Spieler, die noch nie ED gespielt haben, auch mit angesprochen.

    Ob die Zielgruppe erreicht werden kann, steht auf einem anderen Blatt.

    Im RB-Forum wurde ja ein kritischer Post (der auch auf die Finster-Conversion verwies) gelöscht, soweit ich gesehen habe. Da wundert mich nicht, wenn die Awesome-Rufe in der Überzahl sind ;). Da sammeln sich aber auch schon einige Fehlermeldungen und Fragen zum PDF. Das hat man wohl keiner Fremdrunde fertig zum Testen gegeben.

    Ich frage mich ja, ob Hank Woon auch die SW-Adaption von FS durchführt.
     
  5. Kardohan

    Kardohan Gelehrter des Hoenir & Schreiber des Qedeshet verstorben

    Im Pinnacle Lizenznehmer Thread findet man sie noch:
    http://www.peginc.com/forum/viewtopic.php?p=348870#348870

    Am Ende wird es eh wieder darauf hinauslaufen, daß einige die Conversion mögen, andere hasse und dem überwiegenden Teil der Fans geht es am Allerwertesten vorbei. Glücklicherweise muss man es ja nicht spielen.
     
  6. Skyrock

    Skyrock t. Sgeyerog :DDDDD

    300 Edges? Aktive Abwehr mit Agility? Keine Definitionen von Knowledge Skills?

    Das klingt ja gruseliger als 95% aller Erstlings-Conversions.
    Wenn es auch nur halb so schlimm ist, wie Zornhau beschreibt, habe ich null Interesse an der offiziellen Conversion.

    Schade, denn das ED-Setting fand ich schon immer interessant, aber das mitgelieferte System als einen Bremsklotz, der so einem High-Fantasy-Spektakel mit durch die Luft wirbelnden Kriegern und magisch entflammten Brandpfeilen kein Stück weit angemessen war.
     
  7. Zornhau

    Zornhau Freßt NAPALM!

    Hier ein Eindruck von Samael(?) aus Dem Anderen Forum zur PATHFINDER-Ausgabe von Earthdawn:
    Die Vorgehensweise bei der Konvertierung durch RedBrick scheint "System" zu haben.

    Interessant, wie letztlich EXAKT DIESELBEN PROBLEME und Reaktionen sowohl bei der PF-Ausgabe als auch bei der SW-Ausgabe aufkommen. - Das liegt vermutlich daran, daß es EXAKT DERSELBE Wicht war, der BEIDE Conversions runtergeschludert hat.

    Wie gesagt: Das läßt für Fading Suns und Blue Planet in neuen Regelausgaben leider nichts Gutes erhoffen.
     
  8. Odium

    Odium Space Viking!

    Und wir haben uns noch gewundert wie Red Brick ihr neues Buch diesmal so flott rausbringen konnten :D
     
  9. Sohn des Südens

    Sohn des Südens Der Narr

    Ich muss sagen, dass mein Vertrauen in Red Brick endgültig erlöschen ist. Zuletzt haben sie ja noch beim Ausverkauf der ED3 so getan, als wäre da nichts im Busch und Mongoose würde wohl nur Lager leeren wollen, bis dann raus kam, dass ja die Partnerschaft von Flaming Cobra ausläuft und dieses Jahr dann die ED3R erscheinen werde. Ich kann verstehen, dass die Mongoose nicht eventuell die Verkäufe kaputt machen wollten, indem sie die ED3R zu früh bekannt geben. Trotzdem wurden da Kunden regelrecht angelogen. Es war ja sehr wohl das Ende der Partnerschaft "im Busch". Wegen solcher Dinge bin ich bei Red Brick inzwischen sehr, sehr vorsichtig, was Ankündigungen, Aussagen und neue Produkte angeht.

    Ich bin ja nun großer Earthdawn-Fan, mit meinem Bruder zusammen haben wir alle deutschen und englischen Earthdawn-Regelwerke mit Ausnahme der ED3 und englischen ED1 (ED1 deutsch, ED2 englisch, ED2 deutsch, ED2 hardcover deutsch, ED Classic) und wir haben auch jeden Wechsel mitgemacht (und EDC war auch die beste dieser Editionen, Red Brick hatte da durchaus phänomenale Arbeit geleistet - ich war entsetzt, als ich irgendwann erfahren habe, dass sich davon gerade mal 600 Exemplare weltweit verkauft haben). Vor Erscheinen der ED3 hatte sich jedoch unsere langjährige Runde aufgelöst, da die Spieler die Schnauze voll von den schlechten Regeln hatten. Und die Änderungen, die in ED3 durchgeführt wurden, wären nicht weitgehend genug gewesen, da man ja in erster Linie dem ED-System treu bleiben wollte und die Spieler ansprechen wollte, die ED grundsätzlich gut fanden. Insgesamt gehörten wir halt mehr zu der Setting hui, Regeln pfui-Fraktion, die in Earthdawn-Kreisen ja recht gut vertreten ist.
    Mir kommt darum jetzt eine Frage auf. Die SW-Conversion wurde schlampig und halbgar durchgeführt, birgt offensichtlich viele Probleme. Womöglich ist diese Conversion aber immer noch besser als das originale Earthdawn-System. Hat das schon mal jemand aus der Perspektive betrachtet?
     
  10. BoyScout

    BoyScout Dhampir

    Wie haben die in der Zeit denn ZWEI Conversions von DENSELBEN Leuten geschafft?

    Wie gut ein RPG ist fällt in erster Linie damit zusammen, ob es sein Genre-Ziel erfüllt (z.B. können Probenschwierigkeiten Superheldenaktionen darstellen oder wird man schon auf dem Zebrastreifen überfahren) und in zweiter Linie an der Spielbalance (und damit meine ich vermutlich etwas anderes als ihr).
    Grundsätzlich verlangsam 300 Edges Savage Worlds selbst ja nicht allzusehr, da würde ich mir keine Sorgen machen. Scheinbar kann man so um die 12 Karmapunkte bekommen, falls explodierende Würfel nicht zählen, das könnte "Uber-Edges" ausgleichen aber wer soll das beurteilen? Höchstwahrscheinlich gibt es keinen Menschen auf dem Planeten, der das Spiel genug getestet hat, um die Spielbalance einschätzen zu können.

    @Samael: Warum kauft ihr euch auch unbesehen so einen Scheiß? Verdient würde ich sagen.
    Ich bin wohl der letzte Mensch, der von Rollenspielverlagen nicht mehr erwartet als von jedem Depp in seinem Hobbykeller wie du und ich. Denn nichts anderes sind solche Leute. Der Unterschied ist nur, dass sie sich bezahlen lassen.
    Mit hübschen Hardcovern, Artwork und Hochglanzpapier kann man halt wunderbar blenden.

    Basaive könnte ich mir mittlerweile eher mit einem sehr leichten RPG vorstellen (und in dem Blick wäre SW noch heavy). Würde gerne mal wieder dahin zurück.
     
  11. Oder ein Regelwerk mit oldschooligem touch, OpenD6 Fantasy?
     
  12. Zornhau

    Zornhau Freßt NAPALM!

    Barbarians of Lemuria - jeder Adept wäre seine eigene Laufbahn. Ansonsten gibt es dann eventuell noch WENIGE(!) Gaben und Schwächen für die Adepten im Einzelnen, dafür aber für JEDER wichtige Region separate Herkunfts-Gaben und -Schwächen. Die Rassen lassen sich auch leicht mittels Rassen-Gaben und -Schwächen abbilden.

    Nur ist die Magie hier sehr frei und wird eben eher auf das entsprechende BESCHREIBEN herauslaufen, statt alles als REGELN modelliert zu bekommen.
     
  13. Wie gesagt, es wäre sicher nicht schlecht einfach mal
    z.b. die http://sites.google.com/site/fadingsunssw/Home/fading-suns-sw-files
    und andere FS Conversions anzuschauen und, wenn man meint einen gefunden haben den man für fähig hält kann man ihn ja empfehlen!
     
  14. yennico

    yennico John B!ender

    Ich glaube auf Earthdawn liegt ein Fluch ;) Tolles Setting, aber in allen offiziellen Inkarnationen mit einem schlechten Regelsystem ausgestattet.

    Ich hätte gedacht, dass man ED mit Pathfinder gut umsetzen könnte (Klassensystem, die Talente werden Feats oder Spezialfähigkeiten der Klasse), aber nach dem Zitat zu urteilen habe ich mich wohl getäuscht.
     
    Taysal gefällt das.
  15. Kardohan

    Kardohan Gelehrter des Hoenir & Schreiber des Qedeshet verstorben

    Es sollte zumindestens bei den Lizenzen "mit einem nicht verstandenen Regelsystem" heissen.

    Wie oft haben wir hier und anderswo jedem Systemneuling auf die Finger geklopft, wenn er sich gleich nach dem Kauf der Regeln an große Conversion seines Heartbreakersettings gemacht hat? Wenn man die Philosophie und das Zusammenspiel der Komponenten nicht begriffen und verinnerlicht hat, kann eigentlich nur Murks rauskommen.
     
  16. Jace Beleren

    Jace Beleren ist raus aus diesem Laden. Genug ist genug.

    Schade. Hätte mir ED gern mal angesehen, aber ich wusste, dass das nur ein Clusterfuck werden kann. Als nächstes macht PEGie einfach weiter Müll, und fährt den Karren noch mehr vor die Wand.
    Es ist eine Schande.
     
  17. yennico

    yennico John B!ender

    Nachdem die Deutschen Carsten Damm und Kathy Schad bei Redbrick ihre offiziellen Positionen aus mir unbekannten Gründen aufgegeben haben sanken die Chancen Earthdawn wieder mal auf Deutsch zu sehen.
    Nach den Forenreaktionen hier auf dieSW und Pathfinder Earthdawn Varianten, glaube ich nicht, dass der entsprechend zuständige deutscher Verlag diese übersdetzen wird, selbst wenn er die Manpower dafür hätte.
    Für eine erfolgreiche deutsche SW ED Version müsste er neben der Übersetzung auch noch das SW-Regelwerk in echte F!F!F! S-Regeln austauschen. Also Flufftexte übersetzen und den Regelwerksteil ersetzen. So viel Arbeit wird sich kein Verlag machen. :( Selbst wenn er es machen würde, käme noch, dazu dass der Regelaustausch in den entsprechenden Verträgen zulässig sein müsste undnicht nur eine 1:1 Übersetzung erlaubt wäre.
     
  18. enpeze

    enpeze Rollenspielplüschtiger

    Nö, der Schein trügt. Ich hab den Post wieder rausgenommen und ihn in ähnlicher Form im Pegincforum wieder veröffentlicht. Die RB leute haben also nix mit zensur am Hut.

    Ein paar Deppen die sogar jubeln wenn das Haus brennt gibts immer, aber was mich stört ist, daß es soviele sind. Eigentlich fallen nur wieder die bösen Euros wie Chrischi oder meinereiner im Amiforum als Kritiker auf, während die Amis sich mit Kritik mehr als zurückhalten.

    Hoffentlich nicht. Der Mangel an Kritik an der jetzigen ED Edition, läßt jedoch genau dieses Übel vermuten.
     
  19. Zornhau

    Zornhau Freßt NAPALM!

    Also die EINZIGEN Kritiker an der SW-ED-Ausgabe von RedBrick scheinen irgendwie mehr oder weniger "deutschsprachig" zu sein (Österreicher oder Deutsche). - Das mag daran liegen, daß diesem Sprachkreis eine gewisse "Pingeligkeit" und "Aggressivität" im Umgang zugesprochen wird.

    Es mag auch daran liegen, daß Amis alle solche "Konsens-Plüschis" sind, die echte Kritik SCHEUEN und zu FEIGE sind eine harte Kritik (= Konfrontation) zu äußern. - Ich habe es im Pinnacle-Forum aufgegeben Kritik anbringen zu wollen. Da können noch so BESCHEUERTE Umsetzungen oder Verschlimmbesserungen gemacht werden (wie bei der SWDE z.B.), es wird ständig "Awesome" gejubelt und jegliche Kritik abgelehnt.

    Interessanterweise ist ja der UMFANG und die AUSPRÄGUNG der Kritik an der Pathfinder-Adaption von ED fast identisch zur SW-Adaption. - Es hat DERSELBE RedBrick-Mensch auf DIESELBE Weise vergeigt!

    Man kann somit eigentlich nur noch über den Geldbeutel "abstimmen" und die folgenden ED-SW-Publikationen NICHT kaufen, da sie genau solch eine Mischung aus ödem Copy&Paste der ED 1st Ed. und reingewürgten ED-Altsystem-Regeln in SW-Gewand darstellen werden.

    Und es stellt sich aktuell ja noch ein weiteres Problem: Nun, wo es eine OFFIZIELLE SW-Ausgabe des ED-Settings gibt - wie wäre es dann um NEUE SW-Conversions von Fan-Seite bestellt?

    Man stelle sich vor eine ähnlich umfangreiche Conversion wie die sechs Jahre alte von Markus Finster auf aktuellem Regelstand zu erstellen. Diese dürfte so oder so BESSER sein als die RedBrick-Offizielle-Fassung.

    DARF man so etwas nun überhaupt noch veröffentlichen?

    RedBrick würde sich sicherlich nicht begeistert zeigen, wenn man ihnen eine BESSERE und KOSTENLOSE SW-ED-Conversion aus Fan-Händen vorsetzt, da dies ja den Verkauf ihrer grottig schlechten Murks-Conversion beeinträchtigen könnte.

    Aber was könnte RedBrick dagegen tun?

    Jeden VERKLAGEN, der ab heute eine neue Conversion erstellt?

    NOTWENDIG wäre eine solche neue Conversion jedenfalls, wenn man im Earthdawn-Setting nach aktuellen SW-Regeln spielen möchte.

    Es ist wirklich ein JAMMER, wie RedBrick diese an sich geniale Chance ED endlich mal FFF spielbar zu machen VERMURKST hat.
     
  20. Infernal Teddy

    Infernal Teddy mag Caninchen

    Die Kritik die ich bisher gelesen habe bezieht sich hauptsächlich auf die Pathfinder-Umsetzung (Liegt aber auch an den Foren in denen ich verkehre), deckt sich allerdings inhaltlich mit eurer Kritik an die SW-Umsetzung.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Savage Worlds Gentlemen Edition Kleinanzeigen 1. Oktober 2012
Savage Worlds - Explorer's Edition Kleinanzeigen 30. April 2010
Savage Worlds Editionen? Savage Worlds 19. August 2009
[Suche] Vampire Player's Guide 2nd Edition Kleinanzeigen 29. Januar 2008
Savage Worlds Explorer's Edition Savage Worlds 23. August 2007

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden