D&D 3.x Druide und Klassenkombination

Cyrontas

Halbgott
Huhu,
ein Druide verliert ja seine Fähigkeiten bzw. ist den ganzen Tag im Eimer, wenn er z.B. ne Waffe oder Rüstung benutzt, die ihm nicht erlaubt ist. Sieht das in einer Klassenkombination genau so aus? Sprich, wenn man ihn beispielsweise mit einem Kämpfer kombinieren und ihm ne Ritterrüstung verpassen würde oder eben einen Zweihänder....mal überspitzt gesagt.
 

Sylandryl Sternensinger

Village Idiot
Teammitglied
Natürlich bleibt das Verbot bestehen,wenn es die andere Klasse nicht explizit überschreibt. Die Grundklasse ist ja auch schon in genug Dingen geübt, aber der Umgang unterliegt dem Verbot bzw. den Einschränkungen. (Jedenfalls bei 3.5 undPathfinder)
 

Cyrontas

Halbgott
Was meinst du mit "explizit überschreibt"? Die neue Klasse, die man hinzufügt darf beispielsweise schwere Rüstung tragen... die Frage ist, ob ich dann noch Druidenfertigkeiten einsetzen darf oder nicht.
 

Sylandryl Sternensinger

Village Idiot
Teammitglied
Du bringst da etwas durcheinander: proficient/geübt ist nicht das Gegenteil von prohibited/verboten. Deswegen ist derDruide selbst ja schon im Umgang mit Kettenhemd oder Kettenpanzer geübt, aber es sind verbotene Rüstungen,trägt er sie, so kommen keine Mali für das ungeübten tragen von Rüstungen zum Einsatz, wohl aber die Nacheile der Druidenklasse,die im das Tragen verbietet. Prohibited/verboten ist eine druidenspezifische Sonderregel, Sonderregeln gehen immer vor den Allgemeinenregeln. Wenn du jetzt cross-classed ändert sich nur etwas, wenn die Sonderregeln in der neuen Klasse erwähnt werden(ist bei manchen Prestigeklassen der Fall).
 
Oben