Allgemein Dragon Age: Origins - Spielerfeedback

Sworddancer

Hârniac
Hallo zusammen,

ich habe mir letzten Samstag die Collectors Edition von Dragon Age gekauft (die hier in UK bedeutend günstiger ist als in Deutschland - wie so ziemlich alles, was auf CD, DVD oder Blueray daherkommt...)

Ich bin eigentlich eher zufällig auf dieses Spiel gestoßen.
Ich warf einen Blick auf die Website von "Green Ronin", da ich mal schauen wollte, was sich in Sachen "A Song of Ice & Fire RPG" getan hat (also Pen & Paper).
Dort sprang mir der Dragon Age Link ins Auge. Green Ronin wird nämlich das Pen & Paper Rollenspiel dazu herausbringen.
Nun ja, und von deren Informationsseite war es natürlich nicht weit zur Dragon Age Website...

Die Trailer haben mich schon angezeckt. Ich fand es schon cool, ein neues Spiel mit "This is the new shit" von Marylin Manson anzukündigen.
Martiale Bilderpracht mit brachialem Sound. Rockt. Ich war angefixt.

An Baldurs Gate hatte ich ebenfalls meine Freude und somit gute Erinnerungen.

Mein einziges Problem: Meist fristen PC Spiele bei mir ein trauriges Dasein.
Sie werden gekauft (vor allem immer wieder gern die schon etwas älteren, günstigen Spiele), installiert, angespielt (zwischen 1 Stunde und einem Tag), irgendwann nochmal weitergespielt (halb so lang), und dann auf der Platte vergessen.
Ich habe halt
(a) kaum Zeit dafür
(b) mehr interesse an Gesellschaftsspielen mit Freunden an einem Tisch. (Und da in letzter Zeit eher Brett- und Kartenspiele als Rollenspiele.)

Von daher machte ich mir schon Gedanken, ob ich denn wirklich das Geld in ein neues Spiel investieren sollte, wenn denn die Gefahr bestehen könnte, dass dieses Spiel das gleiche Schicksal ereilt wie seinen Vorgängern.
Der günstige UK-Preis, Gameplay-Trailer, und die Möglichkeit es meinem kleinen Bruder zu schenken (sollte ich mal wieder nicht weiterspielen), ließen mich dann doch in den Laden rennen. So habe ich also die Collector's Edition (für PC) für knapp 40 Pfund (heruntergesetzt von knapp 45 Pfund) gekauft (hätte auch die Standardversion für heruntergesetzte 25 Pfund (statt 35 Pfund) mitnehmen können... aber wenn schon, denn schon...).
Hier mal ein link, wo ich einkaufte (für jene, die ein Schnäppchen machen wollen):
Dragon Age - GAME.co.uk


Daheim angekommen, schaute ich mir erstmal die Bonus-DVD an, genoss die Trailer und Videos, und lachte herzlich über die Outtakes.
Ich musste erst einen Tag später enttäuscht feststellen, dass das meiste Material eh jedem auf Youtube und Konsorten zugänglich ist. Relativiert den Mehrwert der DVD etwas nach unten. Aber was soll's. Ich habe ja noch immer die Bonus-Items der Collector's Edition, die zusätzliche Queste, und den Soundtrack.

Anschliessend habe ich das Spiel installiert.
(Die Prozessor-Geschwindigkeits Anforderungen auf der Packung sind übrigens leicht höher als auf der englischen Website... 0,2 GHz höher, glaube ich.)

Der erste Eindruck ist wirklich gut.

Ich habe nicht allzu viel erwartet, was das Optische angeht.
Nicht, weil ich da von BioWare nichts erwarten würde, sondern weil ich da nichts von meinem Laptop erwarten kann. ;)
Ich habe noch einen alten Intel Duo Core T5250 mit 1.5 GHz. Grafisch muss mir eine ATI Radeon Xpress 1250 reichen. 2GB Ram runden das Ganze ab.
Assassin's Creed (das ich für ein Verbrechen an der ordentlichen Programmierung halte, ein wahrer Ressourcenfresser) hätte ich damit nicht spielen können.

Dragon Age läuft tadellos auf diesem System. Es langt zumindest meinen Bedürfnissen. (Die Grafikeinstellungen habe ich entsprechend angepasst.)

Mir geht es hier allerdings nicht um die technische Plattform, und ich will sehr hoffen, dass hier nicht wieder eine entsprechende Diskussion wie in dem alten Topic vom September losgeht.
Aus diesem Grund habe ich auch ein neues Thema aufgemacht, anstatt das alte weiterzuführen.
Technisches Muskelspiel und Wissen verbreiten also bitte weiterhin dort.


Das Spiel selber bietet solide BioWare Rollenspiel-Kunst.
Die Pause-Funktion für den taktischen Kampf kennt man ja schon aus Baldur's Gate und Neverwinter Nights.
Sehr schön finde ich auch, dass man das Kampfverhalten taktisch planen kann.
So kann man den einzelnen Figuren vorneweg "einprogrammieren", wie sie sich zu verhalten haben.
Ich kann meinem Rogue beispielsweise sagen, dass er zunächst einmal aus der Entfernung mit seinem Bogen angreift, um dann in den Nahkampf zu wechseln. Ich kann ihm auch sagen, ab wieviel % seiner Lebenskraft er einen Heiltrank zu sich nehmen sollte.
Die verschiedenen Fertigkeiten (passive und aktive) runden das Ganze ab.

Dragon Age hat bei mir etwas geschafft, dass seit einer Weile kein Spiel bei mir geschafft hat:
ich habe an zwei Tagen hintereinander daran gespielt, und heute Abend wieder.
Jeweils zwar nur ein paar Stunden (man hat ja noch andere Verpflichtungen und Pläne), aber immerhin.

Da ich kein Vielspieler bin, kann ich leider nicht im Detail aufzeigen, wo denn nun genau die Vorteile von Dragon Age liegen, und was das Spiel anderen voraus hat.

Da hoffe ich, das andere dies übernehmen und hier mal ausbreiten.

Mir magelt es einfach an wirklicher Kenntnis. Ich habe beispielsweise Neverwinter Nights 2 nie, und Neverwinter Nights 1 nur angespielt.
Baldur's Gate 2 wurde auch nur von mir angespielt, lediglich Baldur's Gate 1 habe ich länger gespielt (fast bis zum Ende - den Rest lies ich bleiben, weil mir ein Kumpel eh schon das Ende verraten hatte).


Gruß,

Timo
 

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
AW: Dragon Age: Origins - Spielerfeedback

Danke für den Beitrag. Das trifft so ziemlich meine eigene Herangehensweise an ein Game und ich werd es mir wohl jetzt zulegen müssen.^^
 

Nemeth

Sethskind
AW: Dragon Age: Origins - Spielerfeedback

Habs mir auch zugelegt und schon einige Stunden gezockt... es rockt!

Die NSC Interaktion is so gut gemacht, man überlegt sich oft zweimal was man sagt um nicht jemanden zu verprellen, den man eigentlich mag (wie im echten Leben halt :))

Leider kann man es nicht immer allen Recht machen und oft will man ja auch seinen eigenen Willen durchsetzen. (wie im echten Leben halt :))
 

Tellurian

Ex-M0derat0r
AW: Dragon Age: Origins - Spielerfeedback

Meine Kopie für die Xbox ist heute auch (aus England - weil billiger und ungeschnitten und nicht auf Deutsch - ich HASSE deutsche Lokalisationen!) angekommen und wird grade installiert.
Mehr dazu später.
 
D

Deleted member 7518

Guest
AW: Dragon Age: Origins - Spielerfeedback

Bin bislang auch recht angetan, so sympathische, eigenwillige NSCs begegnen mir sonst nur in meiner Paper-Runde.
Auch sprachlich finde ich sie sehr hübsch, Akzente sind passend eingesetzt (spiele auf Englisch).
Der Humor passt und bringt mich oft genug laut zum Lachen, die Welt ist düster ohne gleich ein "darker than thou" Gefühl aufkommen zu lassen, und auch dass man "echte Helden" spielt tut dem Spaß keinen Abbruch, zumindest bei mir nicht.

Die verschiedenen Hintergründe sorgen dafür, dass man zumindest die Anfangsszenen am liebsten alle spielen würde, mir ist es wirklich schwer gefallen mich für einen Char zu entscheiden (nachdem ich 4 Anfangsszenen begann), letztlich hat sich aber meine kleine kastenlose Zwergin durchgesetzt.

Mir gefällt's!
(Hat mich dieses WE aber 20 Stunden gekostet, damn - nicht dass ich eigentlich nicht anderes zu tun hätte.)
 

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
AW: Dragon Age: Origins - Spielerfeedback

Bin bislang auch recht angetan, so sympathische, eigenwillige NSCs begegnen mir sonst nur in meiner Paper-Runde.
Auch sprachlich finde ich sie sehr hübsch, Akzente sind passend eingesetzt (spiele auf Englisch).
Bestätigen das auch die Spieler, die die deutsche Version spielen?
 

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
AW: Dragon Age: Origins - Spielerfeedback

Mich zum Beispiel.

Ich bin nämlich froh, dass ich nicht wie ein gemeiner Wohnwagenfahrer mit gelben Nummernschild Filme grundsätzlich nur mit Untertiteln bekomme.
 

R4p7oR

Gott
AW: Dragon Age: Origins - Spielerfeedback

Also mir ist bisher nicht störendes in der Deutschen Version aufgefallen. Hab aber auch nicht die englische zum Vergleich und werde sie mir auch nicht ansehen, da ich einfach lieber auf Deutsch spiele.
 

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
AW: Dragon Age: Origins - Spielerfeedback

Also mir ist bisher nicht störendes in der Deutschen Version aufgefallen. Hab aber auch nicht die englische zum Vergleich und werde sie mir auch nicht ansehen, da ich einfach lieber auf Deutsch spiele.
Und einen (besonders) positiven Eindruck haben NSC und Sprache auch bei dir hinterlassen?
 

R4p7oR

Gott
AW: Dragon Age: Origins - Spielerfeedback

Zumindest haben sie keinen Negativen Eindruck gemacht ;). Die Sprache fand ich bisher gut und die NPCS finde ich nen Tick besser umgesetzt als bei NWN2 (mir haben die dort schon sehr gefallen). kanns aber nicht mit NWN1 oder Baldursgate vergleichen. Sprach Schnitzer sind mir bisher auch keine aufgefallen und bisher hab ich mir eigentlich auch jedes Gespräch angehört (wo ich bei den meisten Rollenspiele einfach nur den Text lese und dann weiter klick). Aber meines Wissens nach bekommst du für den PC ja eh die Englische Sprachversion mitgeliefert von dem her kannst du im schlimmsten Fall ja auf Englisch wechseln.
 

Tellurian

Ex-M0derat0r
AW: Dragon Age: Origins - Spielerfeedback

Eindruck auf der Konsole etwas zwiespältig.
Das Spiel an sich ist sehr gut.
Technisch allerdings relativ schwachbrüstig, mit eher verwaschenen Texturen.
Da sah Mass Effect in der Tat besser aus.
Sonst steuert's sich wie Knights of the Old Republic.
Man muss sehr auf der Hut sein, dass die Partymember nicht draufgehen weil die alles tun außer sich im Kampf zu heilen.
Hmm... Sonst...

Macht Spaß bislang...
Thematisch relevant, Sklaverei, Rassismus, Sexismus...
Sachen die man sonst nicht so in Games sieht.
 
D

Deleted member 7518

Guest
AW: Dragon Age: Origins - Spielerfeedback

Stimmt, thematisch ist da einiges mit dabei... genau so wie das sein sollte.

Stell am besten per Taktiken ein dass sie ab einer gewissen Lebenspunkteanzahl was Heilendes nehmen - dann geht es und man muss hauptsächlich auf den aktuell gesteuerten Charakter achten.
Klappt zwar nicht immer perfekt, aber hilft zumindest.
 

Manny

Relikt
AW: Dragon Age: Origins - Spielerfeedback

Also mir gefällt's. Bin zwar in letzter Zeit weniger zum Spielen gekommen, aber am Wochenende hatte ich etwas Gelegenheit dazu. Was mir aber auffällt: es sind "übliche" Muster von Bioware vorhanden. Das ist natürlich gut, aber jetzt muss ich immer an Mass Effect denken, wenn ich mich mit Morrigan in Camp... "zurückziehe."
 

Tellurian

Ex-M0derat0r
AW: Dragon Age: Origins - Spielerfeedback

Ich mags wie gesagt thematisch sehr.

Mechanisch ist's etwas altbacken.
Technisch auf Konsole ein eindeutiger Port.
Aber das ist nur gerecht, schließlich bekommen sonst die armen PC Gamer immer die miesen Konsolenports. :D
 

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
AW: Dragon Age: Origins - Spielerfeedback

Meine Kopie für die Xbox ist heute auch (aus England - weil billiger und ungeschnitten und nicht auf Deutsch - ich HASSE deutsche Lokalisationen!) angekommen und wird grade installiert.
Von Blaquadrat wurde die deutsche Umsetzung absolut gelobt. Und wenn die geilen Säue von bla² das sagen, dann ist das auch so. :cool:
 

Hoffi

🔥Hüter des Feuers🔥
Teammitglied
Administrator
AW: Dragon Age: Origins - Spielerfeedback

Auf der PS3 kann man zumindest zwischen deutsch und englisch wählen.
Da gibt es nur den Preis als Grund für einen Import.

Ich werds mir vermutlich im Januar oder so zulegen. Keine Zeit vorher.
 

Barak

Unterdrücker
AW: Dragon Age: Origins - Spielerfeedback

Endlich mal ein Spiel das dem Hype gerecht wird ^^

Das die Grafik etwas altbacken würde, hat man ja schon in den meisten Trailern vorher gesehen und stört mich ehrlich gesagt auch nicht (aber ich hab ja auch vor kurzem nochmal BGII ausgepackt und das sieht mal aus als wenn jemand auf den Bildschirm gekotzt hat :D)

Ich spiels auf Deutsch und bin mit den Sprechern zufrieden. Hier und da gibts mal nen NSC der die Stimmung nicht so toll rüberbringt aber im Großen und Ganzen überwiegt die Zahlt der guten Sprecher deutlich. Habe jetzt fast 50 std gespielt und so langsam kommt das Ende in Sicht, aber allein aufgrund der verschiedenen Entscheidungen die man treffen kann und der Dialoge zwischen den Partymembern bin ich schon seit Stunde 20 am überlegen welchen Charakter ich wohl als nächstes spiele :ROFLMAO:

Die Story ist sehr LotR, wenn das stört sollte vielleicht erstmal kurz probespielen ^^ allein Khazad-dûm ... ähhh Orzammar erinnert schon stark daran :> aber es ist ja nichts schlechtes gut zu kopieren ;)

Daumen hoch für das Spiel :respekt:
 

Tam

The 1%
AW: Dragon Age: Origins - Spielerfeedback

Nicht nur LotR, auch Niedergang des Römischen Reiches und Siegeszug des Christentums ist drinnen ^^
 
Oben Unten