Shadowrun 5e

Nostalgie Eure ewigen Zweiten

Dieses Thema im Forum "Digital Games" wurde erstellt von sleepnt, 27. November 2018.

Moderatoren: RockyRaccoon
  1. sleepnt

    sleepnt Gott

    So oft schwärmt man von den tollen Spielen seiner Kindheit oder feiert die großen Blockbuster und gar-nicht-mehr-so-sehr-Geheimtipps.

    Doch ich möchte mal etwas von den dennoch tollen Spielen wissen, die in deren Schatten stehen. Oder von Spielen, die ihr entgegen populärer Meinungen trotzdem gut, wenn auch nicht genial.

    Ich mache mal den Start:

    • Neverwinter Nights: Im Verhältnis zu anderen Bioware-Spielen mag das am unteren Rand liegen und die junge 3D-Grafik war damals schon nicht schön. Aber ich kannte kein Baldurs Gate/Icewind Dale und Kotor dauerte noch. Also war es das Maß der Dinge für mich. Und da ich einige Jahre nur ein Netbook hatte, habe ich es auch noch als junger Erwachsener gespielt, da es das einzige Spiel meiner Sammlung war, die er gepackt hat. Und ich finde es toll!
    • Dragon Quest Monsters: Ich mag Monster Training oder Beschwörer. Leider gibt es da wenige Spiele, die die Monster in den Fokus stellen. Pokemon... ne Leute! Habs als Kind gespielt, aber seit dem ist es immer kindischer geworden. Summoner könnt ich an der Stelle erwähnen. Ich feier es. Aber ein Geniestreich war es ja auch nicht.
    • Battle Realms: Ich stehe auf Japan-Fantasy-Gemisch und damals hab ich noch RTS gespielt. Toll! Viele innovative Ideen. Aber es floppte - floppte hart!
    • Mad Max: auf der Höhe der Open World-Welle kam es. Mit Icon-Terror, trivialen Quests und Standard-Skill-Tree - alles Schema F. Aber es war toll... okay... als Max mit der Rostlaube durch die Wüste brettern reichte mir.
     
    BoyScout und mikyra gefällt das.
  2. Scathach

    Scathach BOOM!

    Mad Max würde ich unterstützen.
    Hat mir super gefallen.

    Mars War Logs und The Technomancer waren auch kleinere Spiele, die ich sehr mochte. Atmosphärisch. Sicherlich auch sperrig und keine Schönheiten. Aber das ist mir bei sowas nicht so wichtig.

    Und was ich sehr geliebt habe, selbst wenns vielleicht nicht die riesigsten Wellen geschlagen hat: Sleeping Dogs. Ein in meinen Augen echt tolles Spiel mit mitreißender, spannender Geschichte. Die toll inzeniert war. Bin bei dem Spiel voll mitgegangen, und muss es bald mal wieder spielen.
     
    sleepnt gefällt das.
  3. tobrise

    tobrise Facility Manager Mitarbeiter

    Bei Neverwinter Nights kann ich nicht so recht zustimmen. Ich kannte Baldurs Gate & Co vorher und fand es trotzdem klasse. Musste mich nur erst dran gewöhnen nur eine Figur zu spielen, ergänzt um den Begleiter. Bis heute bei mir unvergessen ist natürlich Deekin. Bester Begleiter überhaupt und der einzige der am Ende nicht die Seiten wechselt. :D

    Ich würde vielleicht Incubation nennen. Ist im Schatten von X-Com etwas untergegangen, hat mir aber sehr viel Spaß gemacht.
     
    BoyScout und sleepnt gefällt das.
  4. Lyrkon Alàeren

    Lyrkon Alàeren Power Cosmic Mitarbeiter

    Battle Realms unterstützt! Mann, was hab ich das gezockt (und bockschwer wars auch noch!).

    Starfleet Command 1 und 2 möchte ich einwerfen. Sehr ungewöhnliche Steuerung, aber ich fand die Spiele super 8auch weil es mal was anderes als nur Föderation und Klingonen mit etwas Romulanern ins SPiel geschafft haben).

    Jade Empire war hier, zumindest auf dem PC, ein ziemlicher Flop, trotzdem es eine der besten Stories der letzten jahrzehnte hatte (und nen coolen Double Twist^^).

    Und Severance: Blade of Darkness hat noch immer das beste Schwertkampfsystem das es gibt. War nur ab dem mittleren Spiel sehr...unlogisch (und wieder mal bockschwer^^).
     
    BoyScout und sleepnt gefällt das.
  5. sleepnt

    sleepnt Gott

    Ich hab nur wegen dem Namen gedacht, dass es ein Ausfbau-Spiel ist oder so etwas. Hätt ich damals gewusst, dass es ein Rollenspiel ist oder was Bioware für eine große Rolle in meinem Videospiel-Profil einnehmen würde, wäre es wahrscheinlich genau das richtige für mich. Leider doch optisch so schlecht gealtert, dass ich mittlerweile Berührungsängste habe...
     
  6. Lyrkon Alàeren

    Lyrkon Alàeren Power Cosmic Mitarbeiter

    Spiele es. Wirklich. SOO schlimm ists oiptisch nicht (durch den stark asiatischen Stil sieht vieles trotz des Alters nicht so schlimm aus als es dies mit anderen Stilen täte, nur die meisten Texturen sind halt...mau), und soundtechnisch ist es immer noch sehr gut dabei.
    Es ist es wirklich wert (wichtig, spiele es auf englisch, die Stimmen sind wie oft bei Bioware ein wichtiger Teil der Stimmung), nur wichtig, vorher keine Trailer, oder Tip/Troicks abteilungen lesen, das könnte vieles die Story und die Belgeiter betreffend ruinieren..
     
    sleepnt gefällt das.
  7. sleepnt

    sleepnt Gott

    Du hast mich. Ich werde es mal um die Feiertage spielen.
     
  8. Lyrkon Alàeren

    Lyrkon Alàeren Power Cosmic Mitarbeiter

    Tu Das.

    Wichtig ist noch für den Start: Sei Dir vorher drüber im Klaren dass der Kampfstil mit dem Du anfängst eine wichtige Rolle spielt (bis ins MidGame), also am besten drei Charaktere kurz anspielen, beim Training rausfinden welcher Stil Dir gefällt, und damit weiterzocken.

    Das ist der einzige Tipp außer "spiele es aufmerksam" den ich Dir gebe. Sonst Spoiler. ^^
     
    sleepnt gefällt das.
  9. harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Großer Alter

    Ich denke das ist den aufkommenden MMORPGs zu verdanken, dass dieses geniale KotoR-Analog abgewrackt wurde. Echt schade.
     
  10. sleepnt

    sleepnt Gott

    Mach ich. Jetzt spiele ich gerad Shadow of the Colossus, aber Jade Empire ist auf dem Laptop bereits installiert ;) kann jederzeit losgehen und ich bin gespannt.
     
  11. Lyrkon Alàeren

    Lyrkon Alàeren Power Cosmic Mitarbeiter

    Viel Spaß!


    Würde mich über Feedback (sagen wir mal nach guten 12-15 Stunden je nach Spielweise, und nachdem Du durch bist jeweils) freuen. ;)
     
    sleepnt gefällt das.
  12. harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Großer Alter

    Auf jeden Fall die Battlefield und Call of Duty Reihe würde ich als "ewige Zweite" bezeichnen, weil Kriegspielen nicht gerade mein Ding ist. Sie sind jedoch technisch brilliant und erzählen immer wieder eine tolle Geschichte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Dezember 2018
    sleepnt gefällt das.
  13. sleepnt

    sleepnt Gott

    Tja, mein Laptop spielt nicht wirklich mit :( also muss JE erstmal warten...

    Wen ich hier noch als ewigen Zweiten aufführen würde wäre Ghost Recon Wildlands. Ich hab rund 150h oder gar mehr rein gesteckt und kann eigentlich nicht genug davon bekommen. Ein Lieblingsspiel ist es aber dennoch nicht. Dazu ist es zu AAA-Glattpoliert.

    Auch die Metro-Spiele fallen darunter. Herausragende Spiele, aber leider FPS - daher für mich nie ein Platz an der Sonne... wie passend.
     
  14. BoyScout

    BoyScout Dhampir

    verstehe die Definition im Startporst nicht so ganz (gut aber irgendwie doch nicht gut?), aber gebe mein Bestes. Ich unterstütze die Nennungen von sleepnt und Lyrkon Alaeren.

    So spontan im Gedächtnis gekramt: Extrem gut gefallen (aber irgendwie doch nicht übermäßig) haben mir die folgenden, von denen viele unter dem Radar flogen,

    Paraworld
    Ein RTS in einem Steam-Punk / Lost World Setting. Asymetrische Echtzeitstrategie mit Dinos und einem Super-Soundtrack (https: //www.youtube.com/watch?v=F3OKBaSI_UY) und einer für RTS sehr guten Story. Klassisches Singleplayer RTS in einer Zeit, wo man nur WC3 Online zockte. Haben wir aber sogar im LAN gespielt. Hammer.

    Aquanox 2: Revelation
    Ein Ego-Shooter a la Descent unter Wasser, aber jegliche Wasserphysik komplett ignorierend. Spielerisch eher meh, aber die Story um einen mythischen Piratenschatz und die deutsche Synchro in Hörspielqualität, Mann, da hab ich jetzt noch Gänsehaut. Da konnte ich einiges raus ins P&P mitnehmen (z.b. den Soundtrack).

    Starlancer
    Ähnlich wie Aquanox aber + SEHR gutem Gameplay und MINUS grausiger deutscher Synchro. Auch hier zieht einen die Story um konkurrierende Jägerstaffeln a la Wing Commander einfach rein. Habe es nicht zuende gespielt, weil ich mich weigerte einen Flügelmann zu verlieren, an dem ich hang, aber die letzten Missionen waren einfach zu hart.

    Dungeon Siege 2
    Nach Diablo 2 vermutlich das meistignorierte Epitom des Hack'n Slay (Titan Quest stinkt dagegen ab, imho). Das Spiel ist einfach nur gigantisch groß. Die Side-Quests sind so geschickt eingebunden, dass man durchweg die gesamte Spielwelt immer wieder bereist, um Secrets zu öffnen. Das hat kein anderes H&S so gut gemacht. Ich hab vermutlich niemals alles gesehen. Die aus DS1 korrigierte Charakterausgestaltung ist (war) sehr innovativ. Auch hier war die Story für mich ein leichter Motivator, aber auf unterem H&S Niveau.

    Risen und Dungeon Lords
    Ja, die nehme ich in einem Zug, denn die Motivationen für mich waren sehr ähnlich. Das Gameplay beider Spieler war einfach dermaßen rund, dann ich nicht aufhören konnte zu spielen. In beiden Spielen gibt es ein starkes Explorationselement. In beiden war das Weltdesign (also die Landschaft, die Stimmungen, das Layout) besser als die technische Graphikqualität, und ersteres schätze ich höher. Mehr Movitation brauchte es für mich nicht. Beide Spiele waren hoffnungslos verbuggt, aber das schreckt niemanden wirklich, der ~1990 mit PC-Spielen angefangen hat.


    Sie alle stehen im Schatten von anderen Spielen, aber gehören zu meinen All-Time favorites. Ich muss sagen, dass mich Spiele immer dann am laufenden halten, wenn das Gameplay sehr eingängig ist (easy to learn hard to master) und dann von einer gut rübergebrachten Story getragen wird. Das ist bis heute immer noch eine Ausnahme im Spielbereich imho (in den letzten Jahren hat da sonst nur Dragon Age 3: Inquisition geschafft).
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Dezember 2018
    Lyrkon Alàeren und sleepnt gefällt das.
  15. Lyrkon Alàeren

    Lyrkon Alàeren Power Cosmic Mitarbeiter

    Woran stört sich der Laptop denn?

    Falls es am Spiel liegt, gibt es auch über GoG und deren Versionen sind meist für aktuelle Systeme optimiert(er)....
     
  16. sleepnt

    sleepnt Gott

    Ist einfach sehr langsam geworden - er kommt in die Jahre. Hab ihn jetzt knapp ein Jahr nur als Schreibmaschine genutzt und nur mal Dragon Age Origins gespielt.

    Müsste mir theoretisch einfach mal Zeit nehmen, alles zu defragmentieren und zu bereinigen, 100 Updates laden etc. Aber die Muße hab ich gerad einfach nicht.

    Sagen wir es, wie es ist: Der ist alt, und ich will mich nicht kümmern :smoke:
     
    BoyScout gefällt das.
  17. BoyScout

    BoyScout Dhampir

    kenne ich. So lange es zum Tippen noch reicht, traue ich mich auch nicht an meine alte Möhre. In diesem Zustand läuft er vrmtl. noch 20 Jahre, wenn ich mich jetzt dransetze, raucht er sicher in 3 Monaten ab.

    Bei JE kann ich mir fehlende Leistung aber nur schwierig vorstellen. Es sei denn, dein Laptop ist wirklich seeeehr alt.
     
    sleepnt gefällt das.
  18. Lyrkon Alàeren

    Lyrkon Alàeren Power Cosmic Mitarbeiter

    Jo, so Baujahr vor mindestens 10 Jahren wenn er nie als Spielemodell gedacht war in etwa? ^^
    "Normaler" PC ist keine Alternative?
     
    sleepnt gefällt das.
  19. harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Großer Alter

    Also für die XBox gibt es Jade Empire. Leider jedoch (noch) nicht für die anderen Plattformen. Wäre ein Kracher, wenn sich jemand mal darum kümmerte. Aber wahrscheinlich spielen da die Hersteller selten mit.
     
  20. sleepnt

    sleepnt Gott

    Ich habe noch ein eher "Metro-Spiel, an das ich dennoch manchmal zurückdenke:

    Freedom Fighter: Man spielt einen Rebellen in einer USA, die um die 2000 von einer neu formierten Soviet-Union eingenommen wurde. Man erhält mit der Zeit immer mehr Rebellen, die an deiner Seite kämpfen, deinen Befehlen folgen und kann Missionen in verschiedener Reihenfolge je nach Kapitel absolvieren. Letzteres ist cool, da man etwa in einem Level dafür sorgt, dass der Gegner keine Hubschrauber mehr hat oder keine Suchscheinwerfer und die folgenden Level dadurch einfacher werden. Ganz netter kniff. Es war grafisch nicht gut, spielerisch okay und die Story war schlecht und pathetisch. Aber Spaß hat es trotzdem gemacht... Vor allem weil ich die Verzahnung verschiedener Gameplay-Elemente so nirgendwo mehr gefunden habe. Denn das rekrutieren, befehligen, Entscheiden der Missionen etc. war tatsächlich ganz gut.

    PS: Ich hatte mittlerweile mich an Jade Empire versucht, scheitere aber am Start (Steamversion). Da gibts bekannte Probleme, die ich trotz Anleitung nicht gelöst bekomme. Ggf hol ich es mir noch mal bei GoG...
     
Moderatoren: RockyRaccoon
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Wo ist das ewige Licht? Das Schwarze Auge 26. Juni 2009
Wächter der Ewigkeit Literatur 5. Juli 2007
ewiger Mondenschein Kontakt 14. September 2006
Ewiger Schlaf Schreibstube 23. April 2004

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden