Allgemein Der "Was spielt ihr grade" Thread

Stories: Path of Destinies
Ein simples Spiel mit 24 verschiedenen Enden ! Der Erzähler erinnert (ein bißchen) an Bastion. Das habe ich zwar nie gespielt, aber im Vergleich zu gesehenen Videos ist der Typ bei SPoD ein bißchen Lahm. Macht aber nichts... das Spiel um Furries im Kampf um wahre Liebe und die Rebellion gegen das böse Imperium ist episch und unterhaltsam. Der Held der Geschichte, ein Freibeuter-Fuchs namens Reynard wird so einige Male ins Graß beißen bis man zum Ende kommt. Ich habe es jetzt zweimal bis zu einem der Enden gespielt und finde es ziemlich großartig.

Kritiker bemängeln das man vermutlich nur spielen wird bis man das "Wahre Ende" (tm) gefunden hat (dafür wird man wohl mindestens 5 Durchgänge brauchen). Obgleich die Story meiner beiden Versuche bislang wirklich komplett anders verlief ist das Spielprinzip an sich nicht soooo Abwechslungsreich so das man wohl wirklich nicht ewig spielen wird (bzw bis man alle 24 Enden hat). Trotzdem ein Spiel das locker sein (weniges) Geld wert ist.

Ich habe es noch nicht durch (die beiden Durchläufe haben jeweils ca. 1 Stunde gebraucht). Der Schwierigkeitsgrad ist für mich angenehm niedrig (mag für andere zu leicht sein) und die Geschichten sehr unterhaltsam. Vor allem kann ich meinen Charakter so spielen wie ich es möchte und habe kein "Scheinfreiheiten" wie in anderen Spielen bei denen alle Wahlmöglichkeiten letztlich doch zum selben Ergebnis führen.

Bislang bekommt es jedenfalls (gute !) 4 von 5 Märchenbücher von mir. Den letzten Punkt ziehe ich ab weil ich (trotz leichter Schwierigkeit) kein überaus großer Fan von Action-RPGs bin.
 
D

Deleted member 317

Guest
Habe ich vor Ewigkeiten gratis im PSN gekriegt und nie spielen wollen. Danke,jetzt werd ichs wohl doch tun.
 
Stories: The Path Of Destinies
Nach 8 Stunden nun durchgespielt (also das optimale Ende erreicht... wenn ich will kann ich noch die letzten 18 Enden freispielen).

Dazu noch ein paar Nachträge:
- Ja, der Sprecher ist nicht so cool wie der von Bastion, aber er macht seine Sache sehr gut. Ob man über die Witze schmunzeln kann ist Geschmackssache (ich konnte schmunzeln) aber er ist sehr Abwechslungsreich. In der 8 Stunden habe ich (außer "fixen" Storytexten) nicht viel doppelt gehört.
- Das Spiel hat bei mir ein paar mal kleine Bugs gehabt bei denen die Grafik nicht mehr ganz dem Leveldesign entsprach. Einmal mußte ich sogar neu starten weil eine schwebeplattform nicht richtig andockte. Dank Autosave ging dabei aber praktisch keine Spielzeit verloren.
- Sobald man alle 4 Wahrheiten gefunden hat zeigt einem das Spiel den optimalen Weg an. Das ist einerseits irgendwie doof... andererseits könnte es aber auch frustrierend sein wenn man letztlich nur durch viel rumprobieren noch weiterkommt.
- Das Spiel cheatet insofern als das einige Story-Möglichkeiten erst nach dem Entdecken bestimmter "Wahrheiten" (sprich Enden) freigeschaltet werden. Kann man doof finden. Ich selbst würde diesen Effekt jedoch eher mit Filmen wie "Edge of Tomorrow" vergleichen (was abgesehen vom Setting tatsächlich ein sehr guter Vergleich ist !). Man lernt halt bei jedem Mal dazu und dadurch eröffnen sich neue Möglichkeiten.
- Die epische Musik hat mir durchweg sehr gut gefallen (kann man auch schon im Trailer hören).

Endgültiges Fazit von mir: Trotz Bugs bleibe ich bei sehr guten 4 von 5 Heldenschwertern. Die Abenteuer des verwegenen Fuchses Reynardo sind auf jeden Fall ihr Geld wert !
 

KoppelTrageSystem

Wildsaubändiger
Nebst Darksouls hat sich bei mir auch (mal wieder) Witcher 3 eingeschlichen ... zu gutes Spiel und die Game of the Year Edition hat nochmal für ne schmale Mark alle Addons dabei (welche ich noch nicht kenne) die auf der PS4 (wo ich es ursprünglich gespielt habe) einzeln das selbe kosten würden. :)
 

chank

Hüter chankoider Realität
Neben Secret Worlds Legends (was ich als totale Empfehlung anpreisen würde) habe ich angefangen Planet Coaster zu spielen.
 

sleepnt

Gott
Bloodborne ist bei mir an der Reihe. Spiele es mit einem Freund nach Möglichkeit im Koop. Stand lange im Regal... aber nachdem Nioh durch war, entstaubte ich es dann doch mal. Und zwischen durch spiele ich Secret of Mana (PS4-Remake) mit meiner Frau.
Und Assassins Creed ist auch hin und wieder mal an der Reihe.

Nebst Darksouls hat sich bei mir auch (mal wieder) Witcher 3 eingeschlichen ...

Ja, es ist genial. Ich hab zwischendurch auch immer wieder Bock drauf. Habs aber leider schon zu viel/zu oft durch. Einer der Spiele, die ich gern nochmal ein-erstes-Mal spielen möchte.
 
"Battle Brothers" auf Veteran. Knallhartes rundenbasiertes Taktikspiel auch ohne es auf "Iron Man" (ohne Speichern) zu spielen.
Ich bin zwar nicht mit allen Design-Entscheidungen einverstanden, aber das Gesamtergebnis ist dennoch 5 von 5 Langäxten wert.
 
Dishonored - The Death of the Outsider. Die Nebengeschichte aus dem Dishonored Universum macht noch immer Spaß. Erfrischend: Die magischen Kräfte sind andere. Runen haben keine Bedeutung, lediglich Knochenartifakte trägt die Heldin. Manche sagen sogar, es ist das beste Dishonored 2.

 
D

Deleted member 7518

Guest
Da hätte ich ja auch Bock drauf :D

Aktuell versacke ich wieder bei Mafia 3, wenn ich relaxen will gibts Surviving Mars.
Und im Koop nach wie vor Ghost Recon Wildlands.
Und sobald wir das durch haben, werden wir "A way out" zusammen spielen.
 
Is mir egal was die Tests sagen: FarCry 5 preloaded gerade und ich hab Urlaub. Was so einen geilen Trailer wie den Baptism Trailer hat (der Sound!), kann gar nicht so verlehrt sein. :-D

Gibt es nicht sogar einen Kurzfilm als Intro? Inside Eden's Gate heißt der.


Ich sehe gerade, es gab einen Kurzfilm zu FC3:
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 7518

Guest
Expedition Vikings - wollte nur mal kurz reinschauen, und es hat alle anderen Spiele die ich aktuell spiele verdrängt.
Und trotzdem habe ich erst jetzt rausgekriegt, wie ich nicht-tödliche Angriffe machen kann. Upps.

(Und es ist in meinen Augen deutlich rollenspieliger als viele Videospiele, die sich heutzutage Rollenspiele nennen)
 
Oben Unten