• Du möchtest die Seite mit kaum Werbung sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

Der Vollspaten im Rollenspiel

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
Blutschwert
Alle Welt will Helden spielen. Im Großteil der TV-Serien oder Filmen gibt es aber immer einen absoluten Vollidioten, der reichlich screentime mit seinen dämlichen Ideen und Patzern erhält.

Wie steht ihr zum ausgemachten Deppen in der Rollenspiel-Party?
 

Tellurian

Ex-M0derat0r
AW: Der Vollspaten im Rollenspiel

Es gibt immer wieder Spieler, die sowas spielen.
Ich weiß nur nicht, ob sie das FREIWILLIG tun, oder ob das einfach eine ärmliche besondere Art von Humor ist.
 

ADS

Streunendes Monster
AW: Der Vollspaten im Rollenspiel

Also der Schelm in DSA, der Kender in Dragonlance, die C3PO oder (ausschließlich vor sich hinpfeifende) R2D2 Kopie in einer Star Wars RPG Runde?
Spätestens nach der 2 oder (manchmal auch) 3. Sitzung beginne ich diese Charaktere zu hassen, sowohl als SL als auch als Mitspieler.
 

Tellurian

Ex-M0derat0r
AW: Der Vollspaten im Rollenspiel

Besser so als anders herum -.-

Was? Das ALLE Vollspaten sind spielen, außer einem, und ALLE das total - hahaha - lustiglustig finden, außer einem, der lieber woanders mitspielen würde, aber sonst keine Rollenspieler kennt, und mit den Leuten, die als Menschen voll okay sind, befreundet ist?

Sowas passiert sicher häufiger...
Vor allem bei DSA.
 

Zornhau

Freßt NAPALM!
AW: Der Vollspaten im Rollenspiel

Im Großteil der TV-Serien oder Filmen gibt es aber immer einen absoluten Vollidioten, der reichlich screentime mit seinen dämlichen Ideen und Patzern erhält.
Und der ALLE (in der Serien-"Realität" und vor der Glotze) ständig NERVT!

Wenn der nichts SYMPATHISCHES hat, dann wird er schneller von den Mitspielern "herausgeschrieben" als selbst ein Taschenlampenfallenlasser vor die Wohnungstür bugsiert wird.

Und NEIN, kleine "niedliche" Roboter, kleine "niedliche" Kender, kleine "niedliche" Kinder in Pulp-Settings, etc. sind NICHT SYMPATHISCH, sondern NUR SCHEISS-NERVIG! - Jeder HASST Jar-Jar Binks. - Jeder HASST "Shorty" in Indiana Jones Teil 2.

Absichtliches Dauerversagen löst effektiv ABSCHEU und sogar HASS aus.
 

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
Blutschwert
AW: Der Vollspaten im Rollenspiel

Also der Schelm in DSA, der Kender in Dragonlance, die C3PO oder (ausschließlich vor sich hinpfeifende) R2D2 Kopie in einer Star Wars RPG Runde?
Spätestens nach der 2 oder (manchmal auch) 3. Sitzung beginne ich diese Charaktere zu hassen, sowohl als SL als auch als Mitspieler.
Bitte nicht den Quoten-Malkavianer vergessen.^^
 

Lord Verminaard

Autor von BARBAREN!
AW: Der Vollspaten im Rollenspiel

Oh Mann, das ist ein facettenreiches Thema mit ganz viel „kommt drauf an“.

In unseren „klassischen“ Runden hatten wir schon öfter mal so Comic Relief-Charaktere, die nicht so fürchterlich effektiv waren und häufiger mal von den anderen durchgeschleppt werden mussten. Ein Kid bei Star Wars d6. Einen Gaukler bei DSA3 (den hab sogar ich gespielt). Einen Schelm bei DSA3. So was halt. Es gibt Spieler, die solche Slots sogar mit Vorliebe besetzen. Ich spiel dann am Ende doch lieber fiese Arschtreter, obwohl mein Gaukler mir schon sehr viel Freude gemacht hat.

Wobei solche Charaktere ja auch in den TV-Serien selten komplette Vollhonks sind, sondern irgendwie ein bisschen was können die doch auch, und kriegen gelegentlich sogar mal ihr Spotlight, wo sie den Tag retten dürfen. Eden Studios hat das im Buffy-RPG ja sogar in den Regeln verankert mit den Heroes und White Hats.

Dann gibt’s natürlich noch die Forge-Variante, wo die Einflussmöglichkeiten des Spielers vom Kompetenzgrad des Charakters entkoppelt sind (siehe Primetime Adventures oder The Pool).

Wenn man andererseits ein unpassendes Genre (Noir, Swords’n’Sorcery) oder einen unspassenden Spielstil (knallhartes „solve the mission“) spielt, dann sind Deppen-SCs fehl am Platze.
 

Medizinmann

ewiger Tänzer
AW: Der Vollspaten im Rollenspiel

Ich hab in unserer epischen D&D auf Krynn-Runde Kender ausdrücklich verboten !

Nein keine Comic Relief Chars !
....oO(obwohl,in einer Call Of Cthulhu,wenn man den SL ärgern will...Aber Ich bin nicht der richtige Spieler dafür)

mit Tanz ohne Slapstick
Medizinmann
 

Demon_HK

For I am just a horse.
AW: Der Vollspaten im Rollenspiel

Was? Das ALLE Vollspaten sind spielen, außer einem, und ALLE das total - hahaha - lustiglustig finden, außer einem, der lieber woanders mitspielen würde, aber sonst keine Rollenspieler kennt, und mit den Leuten, die als Menschen voll okay sind, befreundet ist?

Sowas passiert sicher häufiger...
Vor allem bei DSA.

Das musste ich zweimal lesen :D

...weißt du, das schlimme ist dass ich das Gefühl hatte das wir das in unserer DSArunde mal hatten.

Naja jetzt ist er nicht mehr unser Freund (und spielt dementsprechend nicht mehr mit) und unsere kaputte Gruppe quält sich noch durch den Rest der G7.
 

Tellurian

Ex-M0derat0r
AW: Der Vollspaten im Rollenspiel

Und der ALLE (in der Serien-"Realität" und vor der Glotze) ständig NERVT!

Wenn der nichts SYMPATHISCHES hat, dann wird er schneller von den Mitspielern "herausgeschrieben" als selbst ein Taschenlampenfallenlasser vor die Wohnungstür bugsiert wird.

Und NEIN, kleine "niedliche" Roboter, kleine "niedliche" Kender, kleine "niedliche" Kinder in Pulp-Settings, etc. sind NICHT SYMPATHISCH, sondern NUR SCHEISS-NERVIG! - Jeder HASST Jar-Jar Binks. - Jeder HASST "Shorty" in Indiana Jones Teil 2.

Absichtliches Dauerversagen löst effektiv ABSCHEU und sogar HASS aus.

QFT.
In der Regel sehe ich zu, zu vermeiden mit derartigen Leuten zu spielen.
 

ADS

Streunendes Monster
AW: Der Vollspaten im Rollenspiel

Bitte nicht den Quoten-Malkavianer vergessen.^^

Von sowas blieb ich verschont. Und das obwohl die paar Vampire Runden welche ich gespielt hab ausschließlich auf Cons waren.. 8o

Achja, mit meinem Post oben wollte ich jetzt natürlich nicht alle Schelme / Kender und Co in diese nervschublade schieben. Wir hatten auch schon "Sinnvolle" Schelme in DSA 2 oder auch Sinnvolle "nicht einfach alles von den Spielern klauende" Kender in D&D.
Achja:
Zornhau schrieb:
Jeder HASST Jar-Jar Binks. - Jeder HASST "Shorty" in Indiana Jones Teil 2.

Absichtliches Dauerversagen löst effektiv ABSCHEU und sogar HASS aus.
Volle zustimmung.
Zum Dauerversagen kurz ein Link zu diesem lustigen text: Stuhlbeinbürger
 

Caninus

heiliges Caninchen!
AW: Der Vollspaten im Rollenspiel

Solchen leuten zuzuschauen, im fernsehen etwa, ist mit Sicherheit recht amüsant, wie eben etwa Xander aus Buffy, aber wenn man dann mit beteiligt ist und zusieht wie der einen einem alles total ruiniert und ständig gerettet werden muss kommt man als Spieler ziemlich schnell auf die Idee, dass das vielleicht eben deshalb so ist, weil er absolut zu 100 % immer alle Aufmerksamkeit braucht und sie anders nicht zu gewinnen weiß.
 
D

Deleted member 317

Guest
AW: Der Vollspaten im Rollenspiel

ADS schrieb:
oder auch Sinnvolle "nicht einfach alles von den Spielern klauende" Kender in D&D.

Ich dachte die Eindimensionalität des dauerklauenden Kenders ist per Setting vorgegeben?!

Es gibt nur zwei Bereiche wo ich Trottelcharaktere durchgehen lasse: Disney Filme und Komödien. Alles andere sollte lieber dafür sorgen, dass die Trotteligkeit auf der einen Seite durch massiv Kompetenz auf der anderen wieder ausgeglichen wird.
Und Kinder kann ich in Filmen und Büchern als Retter der Situation auch nicht leiden ... die blöden Bälger haben dadurch Jurassic Park 1 und 2 völlig verhunzt.
Zum Glück kommt bei mir keiner auf die Idee sowas spielen zu wollen.
 
A

Alutius

Guest
AW: Der Vollspaten im Rollenspiel

Stimmt. Letztens bei Funky Colts wars der Oberhammer!

Vielleicht eher was für One-Shots?

Naja, ich kenne das System nicht, aber allein der Name "Funky Colts" lädt zu nervigen Slap-Stick Charakteren ein....
 
A

Alutius

Guest
AW: Der Vollspaten im Rollenspiel


Mein erster Eindruck beim betrachten der Homepage (ohne sie detailiert zu lesen) bestätigt, was ich vermutet habe - es wirkt wie ein System, dass sich selbst nicht ernst nimmt und daher zu Slap-Stick, Comedy & Co. animiert. Genauers durchlesen könnte diesen Eindruck ändern, aber meist ist es ja der erste Eindruck, der zählt...
 
Oben Unten