Changling vs Demon vs Hunter vs Mage vs Mummy vs Vampire vs Wraith vs Werwolf

Dieses Thema im Forum "World of Darkness" wurde erstellt von Jon Mahabali Snow, 10. April 2007.

Moderatoren: Sycorax
  1. Dark Dragon

    Dark Dragon Welpe

    AW: Changling vs Demon vs Hunter vs Mage vs Mummy vs Vampire vs Wraith vs Werwolf

    Fleichformen ist eine Art physischer Angriff = Immun dagegen :D

    Assamite Sorcery? Wegen folgendem Effekt:

    Awakening of the Steel

    Dein schwert macht beim nächsten Schlag seinen Schaden direkt auf das Urwesen das du triffst. Ohne jegliches Magisches Enhancement.
    D.h. Keine Special Powers, kein Fortitude, keine Templates, kein Garnichts, die grundtypnen sind Mensch, Werwese, und Vampir oder so ... Ergo wenn das Schwert das benutzt wird SH macht ist der getroffene mit ziemlicher Sicherheit im Sack.

    Das einzige was dagegen noch hilft ist eine Inquistor Reflekt Damage kraft ... das führt dann zu nem Draw via DoubleKill.

    @ 100 SH die Runde ...

    Rofl LOL ...

    Der PvP Area Chara hatte 11 Stärke (unausgemaxt) + potence 0 (da geht mehr ;) ) 9 dex (unausgemaxt) + skill 6 (da geht auch mehr)

    Macht im bestfall 11 + 15 + (10er wiederholt) Würfel Schaden = 26
    Dazu noch 5 Würfel durch Bodybarbs
    Dazu noch infectious touch: 13 Würfel Extraschaden (da geht auch mehr)
    Dazu noch Molecular weakining: Verdoppelt den Schaden

    D.h. (ohne 10er unausgemaxt) macht diese Ding schon Pro Aktion: 31 *2 + 13 =75 Punkte Schaden, da er automatisch 2 extraaktionen bekommt, dazu noch 7 Aktionen via Rage bekommen könnte + Celrity 0 (schon wieder unausgemaxt)

    wären das mit diesem Ding schon 75* 10 =

    750 SH

    in der Runde und wie gesagt, nicht 100% auf Dmg gemaxt, und es gibt mitlerweile noch Bösere Dinge in diversen Regelwerken :D

    PS: Danke fürs Gespräch *Fingerdeut auf Medaile*
     
  2. Mr.Toxex

    Mr.Toxex Gedanklich im Futur 2

    AW: Changling vs Demon vs Hunter vs Mage vs Mummy vs Vampire vs Wraith vs Werwolf

    Ist es nicht Fleischformen ist eine erzwungene physische Veränderung aber kein Angriff.
     
  3. hchkrebs

    hchkrebs Adren

    AW: Changling vs Demon vs Hunter vs Mage vs Mummy vs Vampire vs Wraith vs Werwolf

    Wie jemand in White Wolf Forum erwähnte, ist so viel aufwand garnicht nötig, wenn die nötige Vorbereitugszeit da ist.

    Ein Changeling kann mit Straßenmagie (Wayward) oo zusätzliche Aktionen bekommen und mit dem Reich Zeit (Time) den Effekt verschieben.

    Er kann folglich in der 1. Runde zusätzliche Aktionen erschaffen, die er in 6 Runden haben wird.
    In der 2. Runde erschafft er zusätzliche Aktionen, die er in 5 Runden haben wird.
    In der 3. Runde erschafft er zusätzliche Aktionen, die er in 4 Runden haben wird.
    usw.

    In der 6. Runde darf er dann bequem ca. 30 mal handeln. Selbst wenn er 10 Runden rennt, um den Feind zu erreichen, hat er noch 20 Angriffe, wenn er jetzt seinen Würfelpool teilt, haut er so zielich alles zu Brei. Und das mit nur den Startpunkten.

    Natürlich gibt es gegen solches Powergaming den Vorteil "Immortal" der besagt, dass man nur durch einen spezifischen Umstand, wie durch einen nakten Italiener, der McGuinnes heißt, und den Charakter mit einer 11 Meter Lanze auf einem Hügel aufspießt, getötet werden kann. Der Vorteil hat allerdings zu folge, dass in der Chronik öfters nakte Männer und Hügel, sowie 11 Meter lange Lanzen vorkommen.
     
  4. Dark Dragon

    Dark Dragon Welpe

    AW: Changling vs Demon vs Hunter vs Mage vs Mummy vs Vampire vs Wraith vs Werwolf

    Wer hat was von angriffen gesagt?

    Immun gegen jeglichen Physischen schmarn, wie hunger, durst, schaden, lavaseen etc. ... und da fällt Fleischformen auch drunter ...

    Aber den Immortal Vorteil hatten wir weiter oben schon ...

    Das Problem an dem Chengeling ist das er dazu halt auch 10 Runden Zeit braucht ... und krasse Kämpfe dauern eher so 3 im Maximum ....
     
  5. hchkrebs

    hchkrebs Adren

    AW: Changling vs Demon vs Hunter vs Mage vs Mummy vs Vampire vs Wraith vs Werwolf

    Naja, wenn der Changling noch vier Blocks weg ist, kann man kaum von einem Kampf sprechen. Das ist ja das Schlimme an Mages auch, z.B. an Mages. Mit Korrespondenze kann er angreifen, ohne sich zu offenbaren.
     
  6. Madpoet

    Madpoet Der Variable Posten in der Nahrungskette

    AW: Changling vs Demon vs Hunter vs Mage vs Mummy vs Vampire vs Wraith vs Werwolf

    ... Ja aber der Mage kann das nur bedingt gegen Normalsterbliche machen, da er sonst böse Paradox on mass riskiert und gegen seines gleichen muss er mit einer Passenden Antwort rechnen ...
    So richtig übel drehen Magi nur im Crosover auf.
     
  7. hchkrebs

    hchkrebs Adren

    AW: Changling vs Demon vs Hunter vs Mage vs Mummy vs Vampire vs Wraith vs Werwolf

    Wenn ein Magus keine Korespondenz hat um sich zu schützen und kein Life um sich vor life effekten zu schützen hilft ihm nur Prime (Kern).

    Es gibt plötzliche unerklärliche Todesfälle, gereade in der WoD. Aber selbst in unserer Welt.
    Jemanden mit Korrespondenz und Leben auf große Entfernung tödlich zu vergiften ist vielleicht vulgär, aber sicher nie ein Effekt vor Zeugen. Unter bestimmten Umständen ist das sogar koizident.
     
  8. Dark Dragon

    Dark Dragon Welpe

    AW: Changling vs Demon vs Hunter vs Mage vs Mummy vs Vampire vs Wraith vs Werwolf

    Gegen Vampire, ist das wiederrum so ne Sache ...

    Aber hey, für geplante Attentate -> Namensmagie.

    You never existed!!!
     
  9. hchkrebs

    hchkrebs Adren

    AW: Changling vs Demon vs Hunter vs Mage vs Mummy vs Vampire vs Wraith vs Werwolf

    Gegen den Vampire kann der Magus dann entsprechend mit Matter vorgehen, oder seine Blutpunkt mit Prime zerstören/umwandeln, bis er in Torpor fällt.
     
  10. Sir Muffin

    Sir Muffin Vampirischer Revolutionär

    AW: Changling vs Demon vs Hunter vs Mage vs Mummy vs Vampire vs Wraith vs Werwolf

    Klar der kann der Magus so etwas machen, aber auf der anderen Seite, hat er auch schwachpunkte, die werwölfe vampire usw. für sich ausnützen könnten. Ich glaube das ist doch der springende Punkt bei der WoD es gibt niemanden, der der mächtigste ist. Bei der WoD geht es um das gleichgewicht der Finsternis und die Ohnmacht in der Welt der Sterblichen trotz nahezu grenzenloser macht. Die Sterblichen wurden als die mächtigste Fraktion bezeichnet. Das stimmt nur bedingt ohne die Sterblichen geht es für die Kreaturen der Finsternis nicht, aber wirkliche macht haben die menschen über ihr leben auch nicht. Ihr Leben wird von Vampirahnen im Hintergrund gelenkt und könnte jederzeit von einem Werwolf ausgelöscht werden. Trotzdem können die Kreaturen der Finsternis nicht einfach durch die Gegend spzieren und ihr wahres gesicht zeigen, denn das würde zwar nicht ihren untergang bedeuten, aber eine erschwerte existenz zur folge haben.

    Es gibt zwar Mischformen, die schon angesprochen wurden, derren Macht grenzenlos schein, aber der Bruch der Maskerade hätte auf kurz oder lang auch ihre Vernichtung zur Folge. Es gibt in der WoD einfach niemanden, der den Thron einnehmen kann, denn das ist der kern der WoD. Man kann noch so mächtig sein, ohmächtig ist man immer noch in irgendeiner Form.

    Ich hoffe der Beitrag war nicht zu erschlagend ... :steine:
     
  11. hchkrebs

    hchkrebs Adren

    AW: Changling vs Demon vs Hunter vs Mage vs Mummy vs Vampire vs Wraith vs Werwolf

    Ich denke nicht, dass es für die WoD so einfach ist zu sagen, dass es ein Thema der WoD gibt, denn das gibt es nicht.

    Vampire und Wraith sind die persönlichen Horrorszenarien. Es geht um Verlust der Seele/Menschlichkeit.

    Werwolf und Hunter sind die Monster-Horror-Spiele.

    Magus und Changeling sind die Fantasy-Spiele (sie passen für mich am wenigsten in eine WoD des Gothik Punk, denn man könnte sie genauso in einer Welt spielen, die wie unsere ist).

    Ich hab keine Ahnung wie ich Demön einordnen würde, denn ich hab noch net rausgefunden, wie man das spielen soll, also was das angedachte Thema ist.
     
  12. Sir Muffin

    Sir Muffin Vampirischer Revolutionär

    AW: Changling vs Demon vs Hunter vs Mage vs Mummy vs Vampire vs Wraith vs Werwolf

    Das ist natürlich auch eine interessante theorie. Kommt natürlich auch drauf an, wie man spielt und was man für einen erzähler hat. Was ich aber eigentlich sagen wollte, ist dass man in der WoD nicht sagen kann ... blablabla die vampir-mumien mischform mit dämonenunterstützung ist die mächtigste, weil blablabla. Ich denke so sollte es in der Wod gerade nicht laufen.:Sgenau:
     
  13. hchkrebs

    hchkrebs Adren

    AW: Changling vs Demon vs Hunter vs Mage vs Mummy vs Vampire vs Wraith vs Werwolf

    Ist eigentlich keine Theorie, es sind die Tag-Lines der Rollenspielsysteme.

    Also auf dem alten (deutsches 2nd) Vampire Buch stand noch drauf: "Erzählspiel um Persönlichen Horror" und auf dem Werwolf entsprechend Wilder Horror bzw. Savage Horror.

    Wraith da thematisch ein zu sortieren ist net so schwer, es passt gut in die Gothik Punk WoD. Nur Changling und Magus (von den alten 5 Spiellinien) passten eben in das Horrorthema net so gut rein.

    Aber es ist schon klar, je nach Stil der Chronik und des Erzählers kann man auch in Magus und Changelin viel Horror haben oder Vampire als High Fantasy á la Shadowrun oder Urban Arcana spielen.

    Das man nicht sagen kann, wer der stärkste oder beste ist, ist klar, dafür ist das System zu breit gefächert. Ich für meinen Teil setzt halt immer auf große Reichweiten, denn für mich sind die WoD-Bewohner (außer den Werwölfen/fera) zu vorsichtig/paranoid für eine bewaffnete Auseinandersetzung, wenn es sich vermeiden lässt. Und da gewinnt halt der Magus mit Korrespondez im Crossover eigentlich meistens, denn er kann aus dem Fernsehsessel heraus Leute umbringen.
     
  14. Madpoet

    Madpoet Der Variable Posten in der Nahrungskette

    AW: Changling vs Demon vs Hunter vs Mage vs Mummy vs Vampire vs Wraith vs Werwolf

    Es geht aber auch um die Welt an sich. Selbst ohne die Übernatürlichen ist die WoD ein generell Dunklerer ort als unsere Welt, im meine Coprunde (ohne SC's mit superkräften irgendwelcher art) kriegen meine Spieler das ziemlich deutlich zu spüren, Selbst Mage und Changeling können daher sehr Düster ausfallen. Ob jetzt die WoD generell so Düster ist weil sie vom Übernatürlichen durchzogen ist oder das Übernatürliche einfach aus der Finsternis hervorgeht bleibt mal dahingstellt.

    Geht doch mal auch bei mage und Changling die Einleitung zur Welt an sich durch ...
     
  15. hchkrebs

    hchkrebs Adren

    AW: Changling vs Demon vs Hunter vs Mage vs Mummy vs Vampire vs Wraith vs Werwolf

    @Madpoet
    Auch das Setting für Mage und Changeling ist eine düstere WoD. Aber ich habe die beiden Systeme leider nie so gespielt, dass sie düster wirkten und kann es mir beim lesen auch weniger vorstellen.

    Ich will aber keinesfalls sagen, dass das nicht möglich ist. Beide Spiele sind Teil der WoD.
     
  16. Madpoet

    Madpoet Der Variable Posten in der Nahrungskette

    AW: Changling vs Demon vs Hunter vs Mage vs Mummy vs Vampire vs Wraith vs Werwolf

    Bei Mage und Changeling (wobei ich letztes nur aus einer Testrunde kenne)
    kann man durchaus düstere Sachen spielen, wir hatten bei Mage eine Euthanatos Only runde da ergab sich das sozusagen von ganz alleine.

    Sobald man davon ausgeht das die WoD im ganzen einfach ne ecke Härter, Selbstsüchtiger und dreckiger ist als unsere kommt das Düstere schon noch von selbst. Liegt aber alles in der Hand des Meisters.
    Klar arten Mage und Change, schnell zum quietschbunten Highfantasyplay aus. Aber man bedenke auch das man in beiden Settings eben einen Horror in ganz anderen Dimensionen erleben kann.
    Passend für düstere Mage Chroniken währen zum Beispiel Leitthemen wie, Unterdrückung (die Technokratie ist klar im Vorteil und jagt die Traditionen an allen fronten), Das Unbekannte (irgend was abartiges geht in der Welt vor sich und nur die erwachten bemerken es) Selbst das Hauptthema der Erleuchtung ist KEINESWEGS einfach Positiv belegt. Jede angsestrebte Form der Erleuchtung einer Sparte (Technokratie, Traditionen, Marodöre, Nephandi) ist die Perfekte Hölle für die anderen.

    Bei Changeling geht alles um die Träume der Menschen, es ist sehr leicht das sich auch alles um Alpträume dreht
     
  17. Dark Dragon

    Dark Dragon Welpe

    AW: Changling vs Demon vs Hunter vs Mage vs Mummy vs Vampire vs Wraith vs Werwolf

    Mage und Changeling sind Definitiv auch "Düster" Intesiert.

    Bei Mage kann man leicht in eine "Cyberpunk" Düsterheit abgleiten bzw die Düsterelemente aus Shadowrun allgemein bieten sich an (Astralebenen etc.)

    Bei Changeling geht es ja mitunter ja auch um den Kampf bzw das spielen der "Unseely" und die sind mal böse/Düster wie es im Buche steht.

    Und in Der WoD Gibt es einfach keine Happy Ends, Die WoD ist ein bischen SIN CITY like, die Wälder sind dichter, die Städter größer, Die Seen Tiefer und Niemand ist das was er vorgibt (Wesen/Verhaltens Grundkonzept) .... Hint jedem und allem steht immer irgendwer der was Böses will....
     
  18. Madpoet

    Madpoet Der Variable Posten in der Nahrungskette

    AW: Changling vs Demon vs Hunter vs Mage vs Mummy vs Vampire vs Wraith vs Werwolf

    Naja nicht zwangsweise etwas Böses ,,, es ihm einfach nur egal ob man dabei draufgeht oder nicht ...

    In Der World of Darknes sollte man sich sowieso relativ schnell von Weltsichten in einem Klaren Gut/Böse befrein.
    Immerhin versuchen ALLE Fraktionen der WoD Bloss die Welt vor den anderen zu retten und selbst Wyrm, Baali und Nepfandy versuchen lediglich die Welt aus der ewigen Argony der stetigen erneuerung zu befreien, oder wenigstens sämtliche "Unwürdigen existenzen" von der Bildfläche zu tilgen ...
    Das ist nur aus menschlicher Sicht böse ... und das zählt doch nicht oder ?
     
  19. hchkrebs

    hchkrebs Adren

    AW: Changling vs Demon vs Hunter vs Mage vs Mummy vs Vampire vs Wraith vs Werwolf

    Die Unseelie sind aber net per sé böse, auch wenn es im Crossover so dargestellt wird (wo z.B. BSD Unsselies mit 'Dark Fearie Kin' rufen).

    Unseelies geben halt fiel auf Freiheit und halten wenig von Schwüren und Hirachie. Das bedeutet auch, dass sie sich die Freiheit nehmen mal ein Kind zu verspreisen oder grausam zu sein, aber das ist net die Regel. Redcap sind halt wirklich böse, aber all die anderen Kith sind net inherent böse nach menschlichen Maßstäben, egal ob sie konservative Seelies oder punkige Unseelies sind.
     
  20. Dark Dragon

    Dark Dragon Welpe

    AW: Changling vs Demon vs Hunter vs Mage vs Mummy vs Vampire vs Wraith vs Werwolf

    Unseely stehten in assoziation mit Alpträumen und Laben sich an dem Glamour der durch Angst und Schrecken bzw. den entsprechenden Vorstellungen davon entsteht. Sie ziehen einen nutzen aus dem Leid anderer (Angst, Schrecken, Qual, Gewaltfantasien).

    Sie sind immernoch nicht Wyrmassoziert, aber "Düster" allemal.

    Böse/gut gibt es in der WoD auch nicht, es gibt nur "Böse" und "Verblendet".

    Aufgeteilt wird im Normalfall zwischen "Wyrm,Weaver,Wild" ... was aber z.b. beim Demon/Engel Setting schwer wird zuzuordnen.
     
Moderatoren: Sycorax
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Vampire vs. Werwölfe im neuen System WoD 2: Vampire: Requiem 16. Dezember 2007
Geister in Mage vs Geister in Werwolf WoD2: Mage: The Awakening 27. Mai 2006
Werwolf: Apokalypse vs. Werwolf DA WoD 1: Werwolf: Die Apokalypse 27. November 2005
Werwölfe vs. Vampire WoD 1: Vampire: Die Maskerade 23. Juni 2004
Werwolf vs. Vampire WoD 1: Werwolf: Die Apokalypse 18. Mai 2004

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden