• Du möchtest die Seite mit kaum Werbung sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

Besteht interesse an einem Forum RPG hier?Wenn ja, was?

Samsonium

Steinreis
Ahoi, Chank.
Ich hab hier schon ein Weilchen nicht mehr reingeguckt, da ich nicht dachte, das es etwas zu verpassen gäbe, aber das es hier still geworden ist, hast du ja selbst bemerkt. Interesse an einem guten Spiel habe ich aber trotzdem. Knackpunkt ist, wie üblich, was unter einem "guten Spiel" verstanden wird.
Deshalb frage ich mal klipp und klar nach, was du denn darunter verstehst und was es bräuchte, damit du Lust hast mitzuspielen.

Sagen kann ich nur, was ich als Voraussetzung für ein lohnendes Rollenspiel empfinde.
Zuerst wäre da die Anwesenheit. Damit ist aber nicht nur gemeint, das durchgelesen wird, was andere so schreiben, sondern auch der Wille, es selbst zutun. Sich einmal die Woche dazu herabzulassen, einen erbärmlichen Fünfzeiler hinzuschludern, erfüllt in meinen Augen diesen Anspruch nicht. Genauso wenig wie endlose Diskussionen im Off. Das SPICE muß fließen, nicht der Stress.
Ein weiterer sehr wichtiger Punkt ist die Würfelei. Ganz wenig oder besser noch garnicht würfeln, ist meine Meinung dazu. Je häufiger die Würfelei, desto größer die Nerverei.
Als drittes kommt etwas, das man sich gut auf einem Transparent vorstellen könnte. KEINE REGELFICKEREI ! Wenn eine Regelfrage zu einer Handlung in einem Post, zu einer mehrtägigen, ja vielleicht sogar mehrwöchigen Streiterei im Off führt, empfinde ich das als extrem zum kotzen. Aber so richtig.

So, das wären mal meine drei wichtigsten Punkte.
Interesse mal in einem AB um den legastenischen Don Calamari und seinen Unterlingen zu spielen, ist bei mir vorhanden. Im Gegenzug biete ich an, ein AB Shadowrun oder Kinder des Lotos zu meistern, falls das jemand wollen würde. Für SR hatte ich auch bereits zwei Leute, die Interesse anmeldeten, nur leider ist Totz im Moment nicht so verfügbar. Doch wenn es ihm wieder besser geht, dann macht er bestimmt wieder mit. Auch fragte ich Magnus Eriksson, welcher ebenfalls Lust hätte. Sollten ObiwahnKa und Durro-Dhun wieder Zeit finden, um ihrem Hobby nachzugehen, dann wären auch sie am Start. Leider kann ich im Augenblick nicht wirklich mit ihnen rechnen.

Soviel von mir, Chank. Was meinst du ?

LG Sam
 

chank

Hüter chankoider Realität
Sagen kann ich nur, was ich als Voraussetzung für ein lohnendes Rollenspiel empfinde.
Zuerst wäre da die Anwesenheit. Damit ist aber nicht nur gemeint, das durchgelesen wird, was andere so schreiben, sondern auch der Wille, es selbst zutun. Sich einmal die Woche dazu herabzulassen, einen erbärmlichen Fünfzeiler hinzuschludern, erfüllt in meinen Augen diesen Anspruch nicht. Genauso wenig wie endlose Diskussionen im Off. Das SPICE muß fließen, nicht der Stress.
Ein weiterer sehr wichtiger Punkt ist die Würfelei. Ganz wenig oder besser noch garnicht würfeln, ist meine Meinung dazu. Je häufiger die Würfelei, desto größer die Nerverei.
Als drittes kommt etwas, das man sich gut auf einem Transparent vorstellen könnte. KEINE REGELFICKEREI ! Wenn eine Regelfrage zu einer Handlung in einem Post, zu einer mehrtägigen, ja vielleicht sogar mehrwöchigen Streiterei im Off führt, empfinde ich das als extrem zum kotzen. Aber so richtig.

Nun ja, dann lass ich mich mal unkontrolliert aus über diesen Gedankenanstoss.
-Regeln: der SL hat letzendlich recht,was auch immer in nem GRW steht (da der SL die RICHTLINIEN eines GRW auch ignorieren/anpassen sollte damit die Story davon profitiert)
Diskussionen werden somit unnötig da der SL sich dann anhört was der Spieler dazu denkt,der SL dann abgleicht, Nutzen/Wirkung/Auswirkung/Fluffgeschehen usw und dann als letztes entscheidet, zu Gunsten des Plots und Spaßes.
Jeder interpretiert Regeln anders, findet manche voll wichtig und gut,wo andere Spieler diese ignorieren....wer die Entscheidung des SL nicht akzeptiert,soll selber nach seinen Gut dünken leiten.

-1x die Woche nen Kurzzeiler empfinde ich auch nicht besonders toll, kann mal passieren,aber Dauerzustand sollte das nicht sein. Am liebsten dann mindestens 2x mal die Woche vernünftige Posts.
Ich habe natürlich wie viele andere auch ein Privatleben, das die wenigen Freizeitstunden eines Tages ebenso beansprucht wie der kleine Teil hier. Daher sind viel mehr als 2-3x Woche bei mir auch nicht drin.

-Ellenlange Posts über ein und den selben Gedankengang eines Charakters, den nur der Charakter selbst erlebt, und am Ende dann EIN Satz zu dem was die Mitspieler und der SL als einziges von all dem mitbekommen, ermüden einen elendig beim lesen und werden nach 2 mal wohl von keinem mehr gelesen was dazu führt, das eine evtl. irgendwo im Riesentext des Gedankenganges erwähnte AKTION von keinem gelesen wird....schön das ein Spieler soviel investiert,aber das ist meiner Meinung nach unnötig. Wenn ich SL bin,auch am Tisch, dann möchte ich hören was die CHARS sagen und tun, und mir ist völlig egal welche Gedankengänge der Spieler dem Charakter dazu gibt, die dazu führen das er genau das jetzt sagt oder tut.
Das blöde an diesen langen Posts ist, wie erwähnt, das irgendwas mal untergeht, weil kaum einer den Text komplett liest,sondern nur nach Anführungszeichen einer wörtlichen Rede sucht, und das Untergeganene dann Übergangen wird, was den Spieler dann stört und er dann auf etwas verweist, was zwar da steht aber keiner gelesen hat :D ....genau so wie die 2-Satz-Post, mit denen kann man auch nicht vernünftig arbeiten oder spielen,daher ist ein gesundes Mittelmaß zwischen 5 und 20 Zeilen zu finden,was nicht leicht ist aber geht.

-Würfeln: ein immer wieder aktuelles Thema in Foren-RPG´s. Zum Spiel ansich gehört es für MICH dazu. Im Forum sollte es natürlich weniger oft vorkommen, muss aber meiner Meinung nach trotzdem sein. Wenn ich Spieler bin würfel ich nur dann wenn der SL sagt ich soll würfeln. Sagt er es selten,ist das eben so und ok. Wenn ich der Meinung bin ein guter Würfelerfolg würde mir helfen, oder ein schlechter dann mehr Spaß im IT bringen, frag ich den SL halt.


Interesse mal in einem AB um den legastenischen Don Calamari und seinen Unterlingen zu spielen, ist bei mir vorhanden. Im Gegenzug biete ich an, ein AB Shadowrun oder Kinder des Lotos zu meistern, falls das jemand wollen würde. Für SR hatte ich auch bereits zwei Leute, die Interesse anmeldeten, nur leider ist Totz im Moment nicht so verfügbar. Doch wenn es ihm wieder besser geht, dann macht er bestimmt wieder mit. Auch fragte ich Magnus Eriksson, welcher ebenfalls Lust hätte. Sollten ObiwahnKa und Durro-Dhun wieder Zeit finden, um ihrem Hobby nachzugehen, dann wären auch sie am Start. Leider kann ich im Augenblick nicht wirklich mit ihnen rechnen.

Ersteres sagt mir nix (Don Calamari),... SR kenne ich nur ganz wenig,habe aber eine GRW. Kinder des Lotus nie gespielt,keine Unterlagen. Interesse zu spielen habe ich aber bei SR und KdL.
 

Samsonium

Steinreis
Mit dem legastenischen Don Calamari, meine ich niemand anderen, als Cthulhu. Eigentlich nur wegen seiner Tentakelvisage und natürlich wegen der Sprache, die sich liest, als ob man in einem Legasteniker-Chat wäre. Anhören tut sichs ebenso schlimm. Als ob man einem Holländer die Zunge gebrochen hätte. :D

LG Sam
 

Ayhan Shakar

Cool & Böse
Ich hab neulich in meinem alten SR2 Material eines meiner Lieblingsabenteuer für mich wiederentdeckt und biete mich dafür als Foren SL an.

Ich hätte gern 2-4 Spieler/innen


Vorab:
System: 4A
Zeit 2075 (Für das AB ist es zweitrangig aber die Charaktere sollten in der selben Zeitphase sein)

Powerniveau:
Es werden neue Chars nach dem Karmasystem und den gängigen Regeln gebastelt aber mit 850 Karma statt 750.
Es ist nichts schweres..nen Run zum üben Chummer ;)

Große PG-Konstrukte sind nicht gern gesehen. Es wäre wirklich sonst zu leicht. Es ist WIRKLICH nicht nötig. Versaut euch nicht selbst den Spaß.
Die 850 Karma sind NUR dafür da damit ihr schöne RUNDE Chars erstellen könnt und KEINE Supermänner/Frauen mit allem gesegnet was die Quellenbücher hergeben.
-In Anbetracht dessen behalte ich mir selbstverständlich das letzte Wort vor.

Wünschenswert wäre eine sich ergänzende feste zamarbeitende Gruppe. Es dürfen aber auch Doppelbesetzungen dabei sein.
Oder wenigstens mehr gruppenkompatible Chars die in der Vergangenheit schon mal was miteinander gemacht haben bzw. sich schon zumindest ein wenig kennen.

Bevorzugte Archetypen:
Söldner, Survivalfreaks & Naturburschen jeder Art.

Archetypen/Rassen die NICHT dabei sein sollen:

Rigger/Hacker/Magier/KI`s/freie Geister/Drakes/Nagas/Centauren/Riesen.

Grobe Handlung:

Seattler Runner/Söldner/Glücksritter werden angeheuert und es geht in einen Dschungel der sechsten Welt. Dort muss etwas geborgen werden ohne aufzufallen.
Man wird hingeflogen und auch abgeholt.

Wer jetzt von euch alten Hasen schon nen Plan hat worum es sich handelt.
Bitte gönnt den Leuten die keine Ahnung haben den Spaß auch in den Genuss dieses Abenteuers zu kommen und verzichtet wohlwollend. (Oder verheimlicht euer Wissen gut..)
Es handelt sich um das Abenteuer:
Verbotene Früchte

Anmerkung:
Der Plot sieht vor sich (zeitweise) als Rucksacktouristen zu tarnen.

Gewünschte Frequenz:
Ist ja immer schwierig je mehr Leute man reinholt. Forenruns können aasig lange dauern. Es kann im RL was dazwischenkommen..
Das Abenteuer welches ich erzählen möchte ist mMn. kurz genug um es in max. 6 Monaten durch zu haben.

Vor allem wenn die Bereitschaft besteht unter Absprache auch mal nen Abend unter Woche oder nen Tag am WE zu opfern.
-Dann kriegen wir das Ding relativ schnell/er über die Bühne. *ganz doll hoff

ca. 2-3 Posts pro Woche fänd ich Minimum.
Ich weiß manchmal wartet man auf einen Post von jemand anderen aber so ist das dann halt mal.


Bei entsprechender Resonanz wird der nächste Schritt gegangen und ein entsprechendes Forum aufgemacht wo wir den Rest abklären.

ps. Geduld und Durchhaltevermögen sollte vorhanden sein.
Sonst ist selbst ein kurzer Forenrun zum scheitern verurteilt. Ich bitte das zu berücksichtigen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Samsonium

Steinreis
Hmm,
liest sich zuerst mal garnicht so schlecht, bis man die Einschränkungen der Archetypen sieht. Keine Computerfreaks, keine Technikbastler und magisch sollte auch niemand sein, wenn man vom extra erwähnten Magieradepten mit Aspekt Nachteil. Ich schätze mal Schamanen wären da ebenso unerwünscht, sehe ich das richtig ?
Da bleibt nichtmehr viel. Eigentlich nur noch ein Waffen- und Rucksackträger mit mehr oder weniger -ware im Leib.
Entschuldige, aber wenn du vom magischen Cyberpunk, soviel Magie und Kybernetik wegschneidest, dann klingt das, als wolltest du eine Hand voll Punker zum würfeln in den Urwald schicken.
Das dürfte selbst Anfängern etwas zu dürftig sein.
Ein Schamane käme für mich in Frage. Norm, vielleicht Zwerg, aber höchstwahrscheinlich Rabe. Wenig peng peng, mehr hex hex.

LG Sam
 

Ayhan Shakar

Cool & Böse
Keine Computerfreaks, keine Technikbastler
Naja...die haben naturgemäß in einem Dschungel eben nur bedingt ihren nutzen und denke dass bei genau diesem AB solche Chars nicht wirklich auf ihre Kosten kommen werden.
Oh und Technikbastler sind doch nicht verboten. Ein Zimmerman hat im AB aber gefühlt nen größeren nutzen^^
Rigger mit halben Fuhrpark. Es geht tagelang durch den Dschungel.

In erster Linie engagiert ein Auftraggeber eben die Leute die er seiner Meinung nach braucht um ein Gelingen zu erreichen.
Der holt sich keinen Schwimmer wenn er einen Läufer braucht um es mit Sportbegriffen zu sagen.

Anmerkung:
Der Plot sieht vor sich (zeitweise) als Rucksacktouristen zu tarnen.

Ich schätze mal Schamanen wären da ebenso unerwünscht, sehe ich das richtig ?
Magier ist in den neuen Edition das Wort für Vollzauberer. Vollzauberer sind nicht zugelassen.

Es ginge noch der gewöhnliche Kiadept und halt der Magieradept der entweder zaubern oder beschwören kann oder beides aber dann mit Einschränkung.
Siehe Aspektnachteil.

Ist doch magisch genug.
Lediglich der Vollzauberer ist eben partout nicht.

Ob hermetische, schamanistische, psionisch oder andere Tradition ist wie immer frei wählbar.

Da bleibt nichtmehr viel.
Da geb ich dir Recht.
Mögliche freakige Konzepte wären z.B.: Pixies, Sasquatches, Gestaltwandler und Infizierte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Samsonium

Steinreis
Also doch.
Tut mir leid, aber Zauberer sind nunmal meine Lieblinge. Die Metaart ist eher Nebensache, zumal sie ja für nichts anderes taugt, als eine Flinte zu schleppen. Und auch das nur bedingt, wenn ich mir deine Freakauswahl ansehe. Windlinge, Sprachgestörte im Trollformat, krass entstellte Wandler ohne Dualität oder Regeneration und zu guter Letzt noch Seuchenvögel.
Davon klingt nicht wirklich was nach Spaß.
Bleiben also der Standardsamurai, der labernde Lächler und ein behinderter Zauberer übrig. Auf das allseits bekannte A-Team umgemünzt, würde das bedeuten, das B.A. und Murdock aus dem Team geworfen würden, damit ein Anwalt dazukommen kann.
Ach ja, Krankenschwester könnte man auch noch sein.
Danke für das Angebot, Ayhan, doch von diesen Möglichkeiten reizt mich nicht wirklich etwas. Ich wünsche aber noch viel Erfolg und das du eine Truppe zusammenbekommst.

LG Sam
 

Ayhan Shakar

Cool & Böse
Ich finde du siehst das etwas zu eingeschränkt und scheinst vieles mit SR5 zu verwechseln. GW`s sind in der 4ten immernoch dual und haben die Regenerationskraft.
Nicht dass ich die hier glorifizieren möchte aber was du dahingehend schriebst stimmt einfach nicht. Eine Freakrunde zu leiten ist auch nicht unbedingt mein Ziel.

Ja Vollzauber werden eingeschränkt aber die Charakterklasse ist doch so viel mehr als die Projektionsfähigkeit würde ich meinen. Es nur davon abhängig machen zu wollen..naja wiegesagt finde ich etwas eingeschränkt die Sichtweise aber sei es drum.
Wenn du einen Schamanen spielen willst der mit Zaubern um sich schmeißt. Kein Ding.
Du willst mit Geistern agieren? Auch kein Ding
Du willst beides? Auch kein Ding. Mit Einschränkung.

BA Barracus war auch lediglich ein guter Fahrer und Mechaniker...er hatte nichts mit Kampfdrohnen am Hut ;)
Murdoc war auch kein Rigger. Er war Pilot.

Aber ich will mich gar nicht rechtfertigen. Das sind meine nunmal Vorgaben.
Wenn sich niemand findet werde ich drüber nachdenken sie zu verändern aber bis dahin danke ich für dein Interesse und deine Posts und schade dass es dir nicht zusagt :)

Vielleicht nehme ich später auch einen anderen Run wo es nicht so eingeschränkt ist. Aber das Abenteuer ist für mein Empfinden schön gemacht und ist es wert zu erleben.
 

Wirrkopf

Titan
-Ellenlange Posts über ein und den selben Gedankengang eines Charakters, den nur der Charakter selbst erlebt, und am Ende dann EIN Satz zu dem was die Mitspieler und der SL als einziges von all dem mitbekommen, ermüden einen elendig beim lesen und werden nach 2 mal wohl von keinem mehr gelesen was dazu führt, das eine evtl. irgendwo im Riesentext des Gedankenganges erwähnte AKTION von keinem gelesen wird....schön das ein Spieler soviel investiert,aber das ist meiner Meinung nach unnötig. Wenn ich SL bin,auch am Tisch, dann möchte ich hören was die CHARS sagen und tun, und mir ist völlig egal welche Gedankengänge der Spieler dem Charakter dazu gibt, die dazu führen das er genau das jetzt sagt oder tut.
Das blöde an diesen langen Posts ist, wie erwähnt, das irgendwas mal untergeht, weil kaum einer den Text komplett liest,sondern nur nach Anführungszeichen einer wörtlichen Rede sucht, und das Untergeganene dann Übergangen wird, was den Spieler dann stört und er dann auf etwas verweist, was zwar da steht aber keiner gelesen hat :D ....genau so wie die 2-Satz-Post, mit denen kann man auch nicht vernünftig arbeiten oder spielen,daher ist ein gesundes Mittelmaß zwischen 5 und 20 Zeilen zu finden,was nicht leicht ist aber geht.

Produktiver Vorschlag meinerseits:
Man kann das Problem der Inneren Monologe umgehen.
In einem Foren RPG muss man sich sowieso auf einen gemeinsamen Schreibstil einigen. Und damit meine ich rein Formale Sachen wie:
- Direkte oder Indirekte Rede?
- Wenn direkte Rede, setzt man diese dann in >>Blah?<< oder in <BlaBla!> oder in "BlaBla, Blah."

Wenn man sich darauf einigt dann kann man auch noch in diesen Konsens mit reinnehmen, dass die Internen Gedankengänge des Charakters in Spoiler-Tags gesetzt werden.
Stört nicht beim lesen. Hilft allen, die Trennung zwischen OT-Spielerwissen und IT-Charakterwissen zu wahren (nicht jeder Charakter ist ein Telepath). Und niemand muss sich eingeschränkt fühlen, die Gedankenwelt des eigenen Charakters nicht so detailliert ausarbeiten zu können wie er/sie es gerne möchte.
 

Ayhan Shakar

Cool & Böse
Ich pers. fand Selbstdarstellung immer schön in nem Forenrun muss ich sagen. Gerade für die Mitleser. Aber da gehen die Geschmäcker auseinander.
Spoiler sind für Gedanken aber auch attraktiv, dann kann man selbst entscheiden ob man jemand in den Kopf schauen will.


Ich mache es meistens so:

/Gedachtes in kursiv und mit /davor gekennzeichnet

Was man tut wird normal ausgeschrieben

"Was man sagt wird durch Anführungszeichen und eine am Anfang festgelegte Spielerfarbe markiert"
 

Lyrkon Alàeren

Power Cosmic
Teammitglied
Hmmmm, mal wieder SR spielen wäre schon nett.

Allein: 4.A (die Edition die ich absichtlich ignoriert habe), 2075 (nicht meine Zeitlinie, wenns nichts großtechnisches sein soll ist die doch eh egal also wieso nicht 50-60?) und heftige Einschränkungen.....hmmmm....


Unter folgenden Voraussetzungen wäre ich dabei:

Du Stellst mir was man an Regeln zum Bau braucht (hab nur 2e, 3.E und 5E)
Wenn man vercyberte spielt gibt's kein unnötiges "Dschungelkacktechabsyndrom" ^^


Würde unter den oben genannten Voraussetzungen einen Kiadepten oder relatif klassischen Sam spielen. Wahrscheinlich Mensch oder Ork.
 

Ayhan Shakar

Cool & Böse
wieso nicht 50-60?
Gegenfrage: Wieso nicht 75? Wie du erkannt hast spielt es im Grunde keine Rolle also warum der Gegenvorschlag?

Ja es ist egal. theoretisch kanns auch ne andere Zeit sein. Das AB spielt im original ja auch viel früher.
Ich dachte nur es ist so viel passiert in der Welt. Je weiter nach vorne umso mehr haben die Chars als mögliche Diskussionsgrundlage was in der Welt passiert bzw. passiert ist.

Wird wohl eh nicht groß vorkommen aber die Möglichkeit wollte ich zumindest geben.

Ich würde es aber abändern wenn das so Kriegsentscheidend ist.

Du Stellst mir was man an Regeln zum Bau braucht

Lade dir den Chummer- Chargenerator für SR4 runter, dann hast du schonmal nen gutes Tool zum bauen.
Und den Rest kriegen wir schon hin. Ich hab die entsprechenden Bücher als PDF und kann bei Bedarf gern copy/pasten.


Jedoch:

Es sollten sich erstmal mehr als ein Interessent melden bevor wir den zweiten Schritt angehen.
 

chank

Hüter chankoider Realität
Interesse hätte ich auch.Habe das GRW 4ed. zwar aber nicht komplett gelesen, bin auch nicht bewandert in der Geschichte der Welt und ich glaube das ich 2-3 Posts por Woche nicht immer halten kann.
Schade :)
 

Ayhan Shakar

Cool & Böse
Ja ist schade :)

Aber 1 Post pro Woche "vielleicht" ist mir wirklich zu wenig. Da warten dann immer alle, die Motivation leidet und es würde mir pers. zu lange dauernd da ich mich eigentlich nicht für die nächsten Jahre verpflichten möchte.

Ihr wisst ja selbst wie lange sich Forenrollenspiele gestalten. Da müssen eben alle mitziehen.
 

Lyrkon Alàeren

Power Cosmic
Teammitglied
Also man kann Vollmagier spielen? Yay Team Magic! ^^

Hätte da nämlich noch nen (in 2 Versionen vorhandenen) Sonnenschamanen in Petto :p
Wie zu erwarten sehr facig und ziemlich Geisterumgang und Manipulatonsfokussiert, aber eben aus SR 3 Zeiten (ehrlich ich hab von der 4er Mechnaik fast keinen Schimmer).....

Was die zeit angeht. das ist eben so die Sache, ich habe mich aus den größeren metapülotsachen so weit wie möglich rausgehalten, daher gibt es bei spöterem Anfang auch nicht mehr zu reden.

Ich schau mir die Sache nach meinem Urlaub etwas genauer an, so ab 16. rum. :)


Nachtrag: ja, dazu müssen alle Charaktere gruppentauglich und alle Spieler zumindest zu 80% auf derselben Stilwellenlänge sein, als Dauer SL der meisten InTimes hier weiß ich das. ....
 

Ayhan Shakar

Cool & Böse
Also man kann Vollmagier spielen?
Sind Vollmagier bei dir etwa Magieradepten? ;) (in drei hießen die glaube ich noch myst. Adepten...bin auch seit der zweiten edition dabei.)

Also NEIN, Vollzauberer will ich nicht. Weil isso :)

Ich schau mir die Sache nach meinem Urlaub etwas genauer an, so ab 16. rum. :)

Das nehme ich für mich mal als Deadline sollte es leider bis dahin bei den Interessenten bzw. wegen meinen Vorgaben nicht wirklich passen.
Dann überleg ich ob ich meine Vorgaben umändere oder was anderes mache.
Oder es doch lieber sein lasse und mir nochmal Gedanken mache.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten