Serenity Battlestar Galactica/Serenity-Crossover?

Swafnir

Glücksbärchi-Squirrelgirl-Thor-Chimäre
Im Pilotfilm zu Battlestar Galactica ist ja auch eine Firefly zu sehen (wenn sie bei Laura Roslin im Büro sind, fliegt am Fenster eine vorbei).

Nun hab ich mich gefragt was dafür und dagegen spricht, dass die beiden a) im selben Universum spielen und b) man ein Crossover machen könnte.

Ich find im Grunde passt das ganz gut mit der "Erde von einst". Theoretisch könnte das also weit in der Zukunft von Battlestar spielen oder die Leute aus dem "Verse" sind der 13. Stamm, die ja die Erde fast unnutzbar gemacht haben.
 

Zornhau

Freßt NAPALM!
Machen kann man das sicher. - Aber BSG und Firefly sind für mich zwei so unterschiedliche "Geschmacksrichtungen", daß sie nicht miteinander harmonieren.

Firefly paßt m.E. überhaupt nicht in das BSG-Universum - und umgekehrt.
 

Shadom

Brony
Alte Griechen im Weltall + Asia-Western im Weltall?

Na ich weiß nicht. Wie Zornhau schon sagt, dass schmeckt sehr unterschiedlich.
 

Swafnir

Glücksbärchi-Squirrelgirl-Thor-Chimäre
Na ja die Planeten sind ja auch teilweise griechisch benannt. Den "Asia"-Geschmack sehe ich nur sehr rudimentär.

Edit: Und euch ist schon klar, dass wir auf unserer Welt Griechen, Western und Asia schon hatten? Warum sollte es das in einem Universum nicht geben?

Edit: Euch ist schon klar dass die ganzen Geschmacksrichtungen schon auf einer Welt gegeben hat? Warum sollte es die im ganzen Weltall nicht geben? Natürlich unterscheiden sich zwei von einander getrennte Zivilisationen.

Ich möchte da tiefer gehen. Wiederspricht der Meta-Plot da irgendwie?
 

Shadom

Brony
Firefly ist dreckig, galactica ist sauber.
Firefly thematisiert den Gegensatz Instinkt und Wissenschaft, Galactica den zwischen Glauben und Fundamentalismus.
Das BÖSE in Firefly sind die entmenschlichten Reaver, das böse in Galactica existiert schlussendlich nicht.
...
Das kann man ewig fortführen.


Aber ja: Laut meinen beschränkten Kenntnissen wäre es mit einigen Handwedeleien bestimmt sehr leicht möglich beide ins selbe 'verse zu packen. Galactica hat natürlich einiges an Technik was Firefly nicht hat, aber das hat ja nichts zu bedeuten. Die einen so die andern so. Galactica spielt laut letzter Episode VOR unserer Zeit Firefly weit danach. Auch das ließe sich aber leicht wegwedeln. Galactica hat definitiv einen Gott, Firefly thematisiert das nicht.

Im ganzen: Es geht sehr einfach. du musst ein paar Sachen vom Metaplot ignorieren und fertig. Da sollte bis auf die totalen Hardcore Fanbois keiner widersprechen können.
Gleichzeitig... WARUM?!
 

Swafnir

Glücksbärchi-Squirrelgirl-Thor-Chimäre
Rein aus Interesse, wie ihr das seht. Ich würde sie auch nicht zusammenschmeißen, allerdings fällt mir außer der Geschmackssache, auch kein gutes Argument dagegen ein. Mich fasziniert der Gedanke irgendwie, dass es passen könnte, zumal das die beiden einzigen SciFi-Settings wären, die ich leiten würde und dass die Entwickler vielleicht auch daran gedacht haben. Vielleicht war die zu sehende "Firefly" ja ein kleiner Hinweis und nicht nur eine Hommage.


Das mit dem Vor und danach sehe ich nicht so eindeutig:
Schließlich kommt in Battlestar am Ende raus dass die von den Kolonisten gesuchte "Erde" in einem vor 2000 Jahren stattgefunden atomaren Krieg verseucht wurde. Das könnte ja der Grund sein, warum die Leute "die Erde von einst" verlassen haben.
 

alexandro

Kainskind
Firefly ist dreckig, galactica ist sauber.
Die Allianz in Firefly ist ziemlich sauber, die Unterdecks der Galactica ziemlich dreckig.

Firefly thematisiert den Gegensatz Instinkt und Wissenschaft, Galactica den zwischen Glauben und Fundamentalismus.
Nein. Zumindest habe ich das nicht so verstanden (außerdem hat jede Rollenspielrunde sowieso ein eigenes Thema).

Das BÖSE in Firefly sind die entmenschlichten Reaver, das böse in Galactica existiert schlussendlich nicht.

Die Allianz hat die Reaver erschaffen.
Sie entwickelten sich.
Sie breiteten sich aus.
Es gibt viele Infizierte...
...und sie haben einen Plan(eten).
:p

EDIT: Ernsthaft, ich würde die Reaver nicht als "Böse" betrachten. Sie sind einfach eine Naturgewalt, der man nicht entkommen kann (also am ehesten mit dem Schicksal/Gottesplan von BSG zu vergleichen, wenn auch weniger subtil).
 

Swafnir

Glücksbärchi-Squirrelgirl-Thor-Chimäre
Die Allianz in Firefly ist ziemlich sauber, die Unterdecks der Galactica ziemlich dreckig.


Nein. Zumindest habe ich das nicht so verstanden (außerdem hat jede Rollenspielrunde sowieso ein eigenes Thema).



Die Allianz hat die Reaver erschaffen.
Sie entwickelten sich.
Sie breiteten sich aus.
Es gibt viele Infizierte...
...und sie haben einen Plan(eten).
:p


Wie sagt man immer so schön...Geschichte widerholt sich:D
 
Oben Unten