PC Baldur's Gate III

Lyrkon Alàeren

Power Cosmic
Teammitglied
Pro: Baldurs Gate! Illithiden!

Contra: Wohl D&D 5 basiert. Larian Studios (also 50% chance mist/großartig)

Fazit: lets see where this goes.
 
D

Deleted member 7518

Guest
Es wird mit der (abgeschlossenen) Story von Baldur's Gate 1 und 2 lediglich den Schauplatz und Verweise auf die alten Spiele gemein haben.
Dazu hätte es für mich kein Baldur's Gate 3 unter diesem Namen gebraucht. Dann lieber gleich auch mit dem Namen signalisieren, dass es wirklich was Neues in der Region wird.
Sonst kommen Leute mit verklärten Erinnerungen und viel zu schrägen Erwartungen, was letztlich oft mehr schadet, als dass es nutzt.

Den Kontrapunkt mit D&D 5 teile ich.
Allerdings kann ich verstehen, dass man die aktuelle Regelvariante nutzt; Sinn macht es. Ist nur für mich weniger ansprechend.

Ich werde es mir anschauen.
Aber ein Divinity Original Sin 3 fände ich sehr viel toller, da wäre ich sofort mit Begeisterung involviert!
Ich find Larian klasse, und mag ihre Spiele sehr gerne.
 
D

Deleted member 7518

Guest
Persönlicher Geschmack.
Ist einfach nicht mein Fall. Besser als D&D 4, aber das ist in meinen Augen keine Kunst.
Ich denke allerdings, dass das in einer wahrscheinlich videospielbedingt ohnehin vereinfachten Form nicht so sehr ins Gewicht fallen wird.
Von daher schon okay.

Dagegen find ich es viel schlimmer, dass ich deshalb länger auf Divinity Original Sin 3 warten muss. ;) :D
 

KoppelTrageSystem

Wildsaubändiger
Also ich persönlich finde D&D 5 sehr gut, da ich ein großer Freund von Streamlining bin. :)
AD&D fand ich bis auf seine Inkonsistenz (Mal müssen Werte hoch, mal niedrig sein um gut zu sein ... ) aber auch nicht sonderlich komplexer.
Für ein Videospiel ist D&D 5 als Grundlage von daher sicherlich nachvollziehbarer.

Mit Divinity wurde ich leider nie so richtig warm, aber im Coop hat´s immer Spaß gemacht.

Ich bin gespannt wie BG 3 so wird. (y)
Ich hoffe es wird gut. Die ganzen "Abklatsche" von BG (Kingmaker, Pillers etc) sind zwar ganz cool, haben mich aber nie total vom Hocker gehauen (ergo, keinen davon durchgedaddelt).
2 habe ich immerhin (fast) jede Weihnachten immer durch gespielt nachdem der ganze Familienkram gelaufen ist. :D
 

sleepnt

Gott
Ich habe Baldurs Gate I+II und Icewind Dale alle nicht gespielt und tue mich schwer damit diese alten Textmonster nachzuholen. Neverwinter Night I+II sowie Dragon Age habe ich wiederum gespielt und begeisterten mich. Da alles gerne als spirituelle Nachfolger zu Baldurs Gate gelten, fehlt mir natürlich DIE Referenz. Teil III wäre jetzt meine Gelegenheit einzusteigen. Ich freue mich daher richtig darauf.

DnD 5E kenne ich nicht - 4E empfand ich damals zwar im Kern eher 'meh', hatte aber durchaus interessante Aspekte (z.B. Healing Surges). Aber da 5E eher ein Schritt zurück sein sollte, kann es so schlecht nicht sein.

Was ich gut finde ist, dass die Entwickler genau hinschauen, was für ein PnP besser funktioniert und was für ein Videospiel. Zu nah am Sourcematerial und man braucht kein Videospiel. Diesen Ansatz begrüße ich.
 

tobrise

Facility Manager
Teammitglied
Und solche Testmonster sind sie auch gar nicht! OK, ich hab auch die Dark Sun Sachen gespielt, von daher bin ich vielleicht einfach leidensfähiger in der Beziehung.
 

Lyrkon Alàeren

Power Cosmic
Teammitglied
Und solche Testmonster sind sie auch gar nicht! OK, ich hab auch die Dark Sun Sachen gespielt, von daher bin ich vielleicht einfach leidensfähiger in der Beziehung.
Uff, jo, die waren wirklich sehr sehr textlastig. Zu sehr als dass ich sie durchgespielt hätte.

Das wahre Textmonster in diesem Zusammenhang ist ja wohl Planescape Torment. ;)
Aber nur im "BG Umfeld, die oben genannten stecken das noch weg, da sie genausoviel Text haben, aber weniger Look/Umfang ^^

@ Strwamlining: der Vorteil einer Computerumsetzung ist dass die im Hintergrund ablaufenden Regeln so komplex wie man mag sein können, da man nix davons elbst tun muss.
D&D 5 ist außerhalb der Spielaufwandsreduktion gegenüber seinen Vorgängern nur in einem Punkt bevorteilt, und das ist dass das Powernieveau weniger explosiv steigt.
Andere Dinge wie Bounded Accuracy, Maximalattributswerte, Legendäre Aktionen, usw usf sind Krücken um das eigentliche Spielen mit simpleren Regeln weniger langweilig zu machen, ergo als Computerumsetzung nicht nötig.
Sogar 4th Edition wäre in der Hinsicht "besser" (manch einer mag sagen da es eh schon ein MMO auf Papier war^^).
Egal, wenn nur der Part nicht top wird kann ich damit leben. Hab ja Torment trotz der sehr schlechten AD&D halbumsetzung geliebt ^^
 
Oben