• Wir bauen den World of Darkness Bereich um, bitte nicht wundern wenn sich hier etwas spontan ändert.
  • Du möchtest die Seite mit kaum Werbung sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

A Requiem for Rome

Absimilliard

νεκύδαιμων
AW: A Requiem for Rome

Geil :D Bin ja mal gespannt darauf :) Aber ich werde garantiert enttäuscht sein, da die römische Antike zu einem meiner Hobbys gehört :D
 

Bathora

Arkanomechaniker
AW: A Requiem for Rome

Bin ich mir gar nicht mal so sicher. Ich finde dass WW in der nWoD insgesamt sehr gute Rechercheleistungen gezeigt haben.
Aber zu befürchten ist es, ja.
 

Rinso

vorbildlich
AW: A Requiem for Rome

Ist doch Wumpe wie historisch akkurat es ist, solang man damit n geiles Spiel spielen kann. (Sag ich als Historiker)
 
AW: A Requiem for Rome

Neeee, ja - is klar.
Davon mal abgesehen halte ich das alte Rom für wesentlich werwolfgeeigneter als es vampirgeeignet. (Hey: Romulus und Remus MÜSSEN in der WoD einfach was mit Werwölfen zu tun gehabt haben).
Aber ich denke trotzdem mal, da wird was Brauchbares bei rauskommen :)
 

Bathora

Arkanomechaniker
AW: A Requiem for Rome

Die Lancea Sanctum, gut, das ist eine kleine Peinlichkeit, aber so im großen und ganzen bin ich recht zufrieden.
 

Absimilliard

νεκύδαιμων
AW: A Requiem for Rome

Eher eine große Peinlichkeit. Eine noch größere wäre nur statt Requiem Rekwiem aufs Cover gedruckt zu haben.
 

1of3

Gott
AW: A Requiem for Rome

So wie das Lancea Sanctum?
(Zitat Justin Achilli: "Niemand weiß wie man eine seit tausend Jahren tote Sprache dekliniert!") :ROFLMAO:

Ey, bin isch fett Mitglied von die heiliges Lanze. Guckst du, auch Rollenspiel heute assisch.

Noch ulkiger finde ich, dass F&S das korrigiert und Potestas (= Macht im Sinne von legitimierter Amtsgewalt) aufs Charakterblatt schreibt.



Aber auf das Buch bin ich gespannt.
 

Rulandor

Dünnblütiger
AW: A Requiem for Rome

Heute waren im White-Wolf-Forum erste Angaben zum Regelteil zu finden; da hat in Britannien jemand auf einem Con in der Einführungsrunde von RfR-Co-Autor Howard "Wood" Ingham gespielt.

Skills:
"Religion" und "Warfare" anstelle von "Computer" und "Science"; "Ride" und "Archery" anstelle von "Drive" und "Firearms".

Clans: Gangrel, Daeva, Nosfi, Mekhet, Julii
Bünde: Camarilla (stark untergliedert), Lancea Sanctum

Eine "Social-Combat"-Regel mit dem zusätzlichen Trait "Integrity" und diversen "Debate Styles"-Merits, um z. B. den Senat (oder Primogen) auf die eigene Seite zu quatschen.

Laut Ingham wird RfR manche Aspekte von V:tR älter erscheinen lassen, als man bisher dachte, und andere jünger. "Fog of Eternity" wohl.

Ein Beispiel könnte die Morbus-Blutlinie sein, wie der Einführungsspieler sie hatte.

Grundlegende Charakterkonzepte in der Con-Runde waren u. a. ein Ex-Gladiator, eine Nonne und ein Eunuchenpriester ...
 

Absimilliard

νεκύδαιμων
AW: A Requiem for Rome

@Quakerjack: Das ist im Englischen aber nicht phonetisch korrekt wiedergegeben :D

@1of3: Potrestas heißt auch Kraft, Macht und Gewalt.

Julii? Hmmm. Also der alte Name der Ventrue? Sollte daraus später dann nicht Caesares werden? :D
Julii macht irgend wie keinen Sinn, da Gaius Iulius Caesars Familie für Rom nicht soo bedeutend war bis halt zumPrincipat. Aber ab da wurde Caesar zum Familiennamen aller zukünftigen Kaiser (zu mindest bis zu den Flaviern). ZB nannte sich Octavius (= Octavian = Kaiser Augustus)nach seiner Adoption durch Caesar ebenfalls wie er Gaius Iulius Caesar und später nannte er sich selber um in Imperator Caesar Augustus (ja Imperator wurde sein Vorname, hatte vorher keiner, ebenfalls wie Augustus als Beiname völlig neu war).

So viel zum Thema besser recherchiert :D
 

Maximiliano

Methusalem
AW: A Requiem for Rome

Wird es ganze untote Legionen geben? :D Altäre auf denen Kleinkinder geopfert werden? :D Hach ja, fesche Zeit damals.
 
AW: A Requiem for Rome

Julii macht irgend wie keinen Sinn, da Gaius Iulius Caesars Familie für Rom nicht soo bedeutend war bis halt zumPrincipat
Kommt hier drauf an, WANN "Requiem for Rome" genau spielt. Wenn es zur Zeit der Republik spielt, sind die Julii natürlich Murx - aber wenn es es irgendwann in der späteren Kaiserzeit spielt, macht das durchaus Sinn (und hätte auch einen herrlich fiesen Beigeschmack :D) Und nach Republik klingt´s ehrlich gesagt nicht, denn wenn die Lancea-Sancta vorkommt, muss es nach Christi Geburt spielen.
 

Rinso

vorbildlich
AW: A Requiem for Rome

In dem anderen Thread stand, es spielt zur Zeit Konstantins des Großens.
Das zweite Buch, Fall of the Camarilla oder so ähnlich, soll dann auch die Spaltung des Reiches thematisieren - wir sind also in der Spätantike.
 

Absimilliard

νεκύδαιμων
AW: A Requiem for Rome

@Waldvieh: Das Principat IST die Kaiserzeit ;)

Erst ward die Monarchie, dann die Republik, dann ab Augustus das Principat.
Nach der Linie der Caesares (Augustus, Tiberius, Caligula, Claudius, Nero. Auch iulisch-claudische Dynastie genannt) kam das Vierkaiserjahr, dann die Flavier (Vespasianus, Titus und Domitianus)an die Macht, danach kamdas Adoptivkaisertum in Mode und danach die Severer. Anschließend die Soldatenkaiser und dann die Tetrarchie und schließlich Constantin wieder als Alleinherrscher. Und da setzt Requiem for Rome an.

Liste der römischen Kaiser - Wikipedia
 
AW: A Requiem for Rome

Na denne ist ja genug Raum für untote Julier....:)

@Waldvieh: Das Principat IST die Kaiserzeit
Das weiß ich - ich habe das ja auch nie bezweifelt. Es ging mir nicht um "Was ist das Prinzipat", sondern um folgenden Satz:
Julii macht irgend wie keinen Sinn, da Gaius Iulius Caesars Familie für Rom nicht soo bedeutend war bis halt zumPrincipat

Posts lesen kann vorteilhaft sein ;)
Wie kommst du eigentlich auf die Idee, meinen Post so zu verstehen, daß ich "Prinzipat = Kaiserzeit" anzweifele ? Wo liest du das raus ? Ich verstehe den Zusammenhang zwischen:
Kommt hier drauf an, WANN "Requiem for Rome" genau spielt. Wenn es zur Zeit der Republik spielt, sind die Julii natürlich Murx - aber wenn es es irgendwann in der späteren Kaiserzeit spielt, macht das durchaus Sinn (und hätte auch einen herrlich fiesen Beigeschmack ) Und nach Republik klingt´s ehrlich gesagt nicht, denn wenn die Lancea-Sancta vorkommt, muss es nach Christi Geburt spielen.
und
@Waldvieh: Das Principat IST die Kaiserzeit
nicht.
 

Absimilliard

νεκύδαιμων
AW: A Requiem for Rome

Ah ok. Ich hab "nach Republik" als "nach der Republik(also päter)" interpretiert :D

Aber mal so: Wenn das Spiel um 313 rum spielt...wie nannten sich die Julii vor Caesar? Und wäre Augusti nicht der bessere Name? Immerhin wurde das Synonym zum Kaisertitel. Imperatoren wäre auch denkbar. Letzteres sogar auch für die republikanische Zeit.
 
AW: A Requiem for Rome

Vielleicht sind die untoten Julier ein inzestuöser Haufen, der die Zeit der iulisch-claudischen Dynastie wieder haben möchte, weil sie (die Julier) ja die wahre Herrscherfamilie Roms sind. Also agitieren sie fleißig im Hintergrund. Nur so eine Spekulation wie es laufen könnte :) Was draus machen könnte man bestimmt....hoffentlich tun sie´s auch (aber ich bin da eigentlich ganz zuversichtlich :) )

Ah ok. Ich hab "nach Republik" als "nach der Republik(also päter)" interpretiert
OK, Verwirrung beseitigt ! :)
 
Oben Unten