• Du möchtest die Seite mit kaum Werbung sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

[4.6.] Der Rat wird gerufen

amarillyon

Methusalem
AW: [4.6.] Der Rat wird gerufen

„ Die verbleibenden Finsterburger habe ich absichtlich aus meiner Aufzählung ausgeschlossen.
Ich bin mir derzeit nicht über deren Status im klaren, da sie, im Gegensatz zu ihnen werte Madame L'Abricotier, sich nie offiziell unserer Stadt unterworfen haben.
Dies kann aber daher rühren, das ich selbst für kurze Zeit nicht in der Stadt war und dies daher einfach nicht mitbekommen habe. Später ist dies vielleicht einfach nicht an mich weiter getragen worden.

Zählen wir also im Zweifelsfall dem Clan der Malkavianer und dem Clan der Rose je ein weiteren Vertreter hinzu.

Das ich die Brujah Maria Lindermann vergessen habe, ist allerdings ein Fehler von mir gewesen.

Ich danke ihnen für diese Korrektur...


Gibt es sonst noch jemanden, den ich bei meiner Aufzählung außer Acht gelassen habe? “
 
AW: [4.6.] Der Rat wird gerufen

Cat schüttelte nur leicht den Kopf. Sie ging nochmal in Gedanken die ganzen neuen "Besucher" in Finstertal durch. Es wurden ihres Wissens her alle genannt. Dann konnte es ja weitergehen ...
 

amarillyon

Methusalem
AW: [4.6.] Der Rat wird gerufen

Der Maler wartete noch ein paar Augenblicke, ob nicht doch noch jemand etwas hinzu zu fügen hatte....
 

Hoffi

🔥Hüter des Feuers🔥
Teammitglied
Administrator
AW: [4.6.] Der Rat wird gerufen

Johardo sah den Maler an, denn der Maler weiss das noch jemand in der Aufzählung fehlt, er er fehlte schon immer in der Liste der Kainiten der Stadt.

Dann sagte er: „ Wir haben alle. “
 

amarillyon

Methusalem
AW: [4.6.] Der Rat wird gerufen

„ Gut...

Bevor ich nun zu einem anderen Thema komme, möchte ich pro forma die Frage in den Raum stellen, ob wir neben den hier anwesenden Primogenen noch andere Vertreter der hier nicht repräsentierten Clanz in unserer Runde zulassen sollten.
Dies bezieht sich vor allem auf die Brujah und Nosferatu.
Clan Malkavian hat einen Primogen. Wobei ich nicht zu sagen wage, ob die derzeitige Verfassung Monsieur Chezmois es erlaubt, ihn als aktiven Vertreter betiteln zu können...

Wenn also jemand zu diesem thema etwas sagen möchte, sollte er dies nun tun... “


Er selbst würde ihren Kreis so klein wie möglich halten wollen. Ein weiteres Mitglied im Erstgeborenenrat würde es nur komplizierter machen.
Zumal weder Nosferatu noch Brujah einen adäquaten Kandidaten aufzuweisen hatte.
Somit war diese Frage eine Farce, aber sie nutzte ihm, eventuelle Verbindungen aufzudecken.
Er war gespannt, ob sich jemand trauen würde, für die schwächeren unter ihnen Partei zu ergreifen...
 

Hoffi

🔥Hüter des Feuers🔥
Teammitglied
Administrator
AW: [4.6.] Der Rat wird gerufen

„ Ausser Chezmoi hat meines erachtens keiner hier dne Zutritt verdient. “ ist die knappe und somit auch präzise Aussage des Lords.
 
AW: [4.6.] Der Rat wird gerufen

Melissa wartete ersteinmal ab was Cat dazu zu sagen haben würde. Natürlich wäre es schlecht allen Anwesenden hier zu wiedersprechen, besonders wenn sie die neuste wäre. Aber so eine Chance konnte man schlecht außen vor lassen. Nun ersteinmal abwarten und beobachten...
 
AW: [4.6.] Der Rat wird gerufen

Cat sah zuerst zu Melissa, als diese nicht sprechen wollte, antwortete sie. "Im Augenblick bin ich dagegen den Rat zu erweitern. Vertreter sowohl aus den Nosferatu als auch von den Brujah sind einfach nicht lange genug in der Stadt."
 
AW: [4.6.] Der Rat wird gerufen

"Ganz recht. Wir sollten warten bis sie sich bewärt haben.
Grundsätzlich bin ich allerdings dafür, den Rat der Primogene zu erweitern. Wenn wir nicht allen Clans das gleiche Recht einräumen, kann das ansonsten zu Problemen führen."
 

Hoffi

🔥Hüter des Feuers🔥
Teammitglied
Administrator
AW: [4.6.] Der Rat wird gerufen

Es reicht das du hier bist!

„ Ein Sitz im Rat ist eine Ehre, und wir können keinem diese Ehre zu Teil werden lassen der noch nicht lange in der Stadt ist. “

Auch wenn Melissa auch noch nicht wirklich lange hier ist.
 
AW: [4.6.] Der Rat wird gerufen

"Lord Johardo, ich habe nicht gesagt, dass wir die Neuankömmlinge jetzt direkt in den Rat der Primogene aufnehmen. Sondern, dass wir uns diese Option offen halten sollten, wenn sie gedenken länger zu bleiben. Nicht jeder dahergelaufene Besucher soll gleich Mitglied des Rates werden!

Aber wenn wir einem einflußreichen dauerhaften Mitlied unserer Gesellschaft dieses Recht verweigern, so gleicht dass einem Angriff.

Nehmen wir zum Beispiel die Nosferatu.
Prinz Buchet hat vor kurzem erst die Ahnin hinrichten lassen. Nicht jeder wird die Gründe hierfür nachvollziehen, es jedoch ersteinmal akzeptieren. Wenn wir jetzt jedoch einer Nosfertu das Recht des Primogenstatus verweigern, kann das weitreichende Folgen haben. Die Nosferatu werden dies nicht hinnehmen, davon geh ich fest aus. Sie können also doch nicht wirklich denken, dass wir damit durchkommen würden.
So sehr jeder von uns es bevorzugen wird, den Rat möglichst klein zu halten, um nicht zu letzt auch seine eigene Stellung zu festigen, sollten wir so etwas nicht aus den Augen verlieren."

Hat dieser Tremere, denn nichts weiter als seine Kunststückchen und seinen Status? Der soll gefälligst mal zuhören und nachdenken. Wahrscheinlich ist er das herumkomandieren so gewohnt, dass er das andere einfach verlernt hat.
 

Hoffi

🔥Hüter des Feuers🔥
Teammitglied
Administrator
AW: [4.6.] Der Rat wird gerufen

Schnauf...

„ Miss de l'Abricotier. Haben Sie meinen Worten gelauscht? Haben Sie sie auch verstanden? Ich gehe einmal davon aus und gehe auf Ihre Einwürfe trotzdem ein.

Ich habe mit keinem Wort gesagt das ich den Nosferatu auf keinen Fall im Rat haben will. Nur zu dem jetzigen Zeitpunkt halte ich es für falsch. Falls mich der Rat überstimmen sollte, so ist dem so. Meine Stimme hat der Nosferatu nicht! “


Aus Johardos Stimme troff die Süffisanz.
 
AW: [4.6.] Der Rat wird gerufen

Nerv

"Wie deutlich muss ich eigentlich noch werden? Zum jetzigen Zeitpunkt lehne ich die Aufnahme eines neuen Mitgliedes ab. Dies habe ich jetzt wohl schon dreimal gesagt. Aber sie scheinen ja nicht gewillt zu sein, mir zuzuhören.

Der Rat der Erstgeborenen hat aus Vertretern aller Clans zu bestehen sofern es würdige Vertreter dafür gibt. Sollte sich also ein Mitglied als würdig erweisen, bin ich dafür es aufzunehmen. Da es bisher kein solches gibt, steht es außer Frage ob wir jemanden aufnehmen.

Im übrigen scheinen sie nicht nur mir nicht zuzuhören, sondern auch dem Seneschall, da es sich nicht um den Nosferatu sonder um die Nosferatu handelt. Und kommen sie mir nicht damit, dass sie vom Clan Nosferatu sprechen würden. Dem war eindeutig nicht der Fall."

Kindergarten! Und das sollen also die hochangesehenen Vertreter der Clans sein. Arhgs! Dieser.... woher und vor allem worin hat der bitte seine Professur?
 

Hoffi

🔥Hüter des Feuers🔥
Teammitglied
Administrator
AW: [4.6.] Der Rat wird gerufen

Wie alt ist dieses Wesen eigentlich? Zickt mich an? MICH?

Johardo sieht die Ventrue an. Sein Blick würde sie fast durchbohren, nahezu Pfählen, wenn er dazu im Stande wäre. Und wer weiss, ob ein Tremere dazu nicht wirklich fähig ist?

„ Sie stimmen mir also zu, und wollen doch eine Diskussion anstreben? Man könnte meinen an Ihnen ist ein Malkavianer verloren gegangen. “

Ist der nahezu lapdidare Einwurf des Tremere der sein Blick nun richtung des Toreador-Primiogen lenkt und somit die Diskussion mit der Ventrue für Ihn beendet.
 
AW: [4.6.] Der Rat wird gerufen

Witzig

Cats Kopf wanderte während dieser "Diskussion" von Johardo zu Melissa und wieder zurück. Ihre Fingerkuppen hatte sie aufeinandergelehnt. Im Augenblick schien sie etwas amüsiert zu sein. Am Ende wanderte ihr Blick einfach wieder zum Maler. Hoffentlich kam bald der nächste Punkt.
 

amarillyon

Methusalem
AW: [4.6.] Der Rat wird gerufen

Es viel dem Maler schwer, ein süffisantes Lächeln zu unterdrücken.

Die Diskussion zwischen Johardo und Melissa war wirklich eine Farce.
Sie verstanden es, sich zu streiten obwohl sie derselben Meinung waren... köstlich...

Außerdem rückte ihn dies aus der direkten Schußlinie des Tremere. Dem Maler war es allemal lieber Johardo lenkte seine rechthaberischen Anfälle auf die eh machtlose Ventrue als das er selbst sich mit dem Ahn herumschlagen müsste wie zum Beispiel zu Beginn der Sitzung.

Nun denn, so konnte er als barmherziger Schlichter auftreten..
„ Bitte, meine Freunde... Es gibt keinen Grund für solcherlei Auseinandersetzung... “
Eine glatte Lüge... es gab mehr Gründe denn je...
„ Ich denke wir sind uns also einig, das es derzeit keinen Grund für eine Erweiterung unserer Runde gibt.
Weder die Nosferatu noch die Brujah haben einen adäquaten Vertreter ihrer Clans in der Stadt vorzuweisen.
Was die Zukunft in diesem Punkt bringen wird, bleibt abzuwarten...
Wir werden zu gegebener Zeit abermals darüber beraten... “


Die Nosferatu sollte ihm schon noch 'was bieten, bevor er sich für ihre Aufnahme einsetzen würde...
Ebenso die Brujah...


Nach einer bedeutungsschwangeren Pause redete er weiter.
„ Nun, da dies geklärt ist, sollten wir zu einem anderen, weitaus betrüblicheren Punkt kommen.
Es geht um Ashton Price.... “


Er hatte die Wahl... Er konnte nun Melissa mit Höchstgeschwindigkeit gegen die Wand fahren lassen.
Aber nach ihrem Disput mit Johardo hätte das von ihm nicht sehr schicklich ausgesehen.
Daher entschied er sich gegen dioe Demütigung.

„ Sheriff, vielleicht würden sie unsere Runde auf den neuesten Stand bezüglich dieser Angelegenheit bringen... “

Und damit warf er Cat den Ball zu...
 
AW: [4.6.] Der Rat wird gerufen

Cats Blick blieb vielleicht einen Moment zu lange auf dem Gesicht des Malers kleben. Aber DAS würde sie sich wirklich merken! Das war kein guter Schachzug gewesen. Zumindest nicht in Cats Augen.

Sie richtete sich dann mit einem kurzen Nicken an Johardo und Melissa. "Ashton existiert nicht mehr. Dafür gibt es mehrere Hinweise. Das Blutsband, das zwischen Melody und Ashton bestanden hat, hatte sich schlagartig gelöst. Oliver, also Ashtons Ghul hatte ebenfalls keinen Kontakt mehr zu Ashton und damit zu seinem Blut. Wir fanden ihn in einem sehr desolaten Zustand vor. Eine weibliche Person hat Ashton angegriffen. Das sind die verschiedenen Faktoren.

Ein Vampir, der Ashtons Aussehen hat, liegt nun im Keller der Kunstakademie. Natürlich gepflockt. Ich tippe auf Sabbat. Da wir ihn oder sie aber noch nicht anständig befragen konnten ... wird er dort wohl noch eine Weile liegen, bis wir Blut gefunden haben ... das ihn oder sie aus der Starre ... erwecken könnte. Das ist sozusagen der nächste Punkt dafür, dass es nicht Ashton sein kann.

Nun, das war der neueste Stand bezüglich Ashton Price."

Und damit ging ihr kalter Gesichtsausdruck wieder in Richtung des Malers.
 

Hoffi

🔥Hüter des Feuers🔥
Teammitglied
Administrator
AW: [4.6.] Der Rat wird gerufen

Zum ersten mal ist seit langen ist er dem Maler dankbar. Miststück, elendiges.

Jetzt wird es Interessant.
 

amarillyon

Methusalem
AW: [4.6.] Der Rat wird gerufen

Der Maler sah Melissa scharf an.
War sie wirklich unwissend, was es mit Ashton auf sich hatte?
Oder hatte die Ventrue doch noch ein Ass im Ärmel?
Um im Zweifelsfall dann aber doch nicht zu riskieren sie bloß zu stellen konfrontierte er sie nicht direkt sondern hielt das Thema offen für alle.

„ Ich muss gestehen, das auch ich ratlos ob Ashtons Zustand bin. Er ist hier soweit sicher untergebracht.
Magus Thorsson hat weitere Untersuchungen versprochen, aber diese blieben anscheinend bisher ohne Ergebnis.
Dennoch werden wir dies nicht einfach hinnehmen. Ashtons Mörder, wenn sich unsere schlimmsten Annahmen denn tatsächlich bewarheiten würde, sollen und werden zur Rechenschaft gezogen werden.
Ich möchte, das dieser schreklichen Geschichtemit allen zur verfügung stehenden Mitteln nachgegangen wird.

Gibt es denn noch Hinweise oder Spuren, denen wir nachgehen können? “
 
AW: [4.6.] Der Rat wird gerufen

Cat schüttelte auf diese Frage den Kopf. Sie hatte mit Melody und Oliver, den beiden engsten "Vertrauten" lange über dieses Thema gesprochen ... die größte Spur lag einfach im Keller der Kunstakademie. Und dafür brauchten sie einfach ... sehr potentes Blut. Das war alles.
 
Oben Unten