[23.04.08] Wieder zu Hause

Was für ein scheiss Abend. Was ist hier nur los, hat es das Pech denn nur noch auf mich abgesehen. Das kann es doch nicht sein.

Mit diesen Gedanken kommt Linus zu Hause an. Erst der tote Vampir und dann lässt seine Mentorin ihn einfach allein in diesem Club stehen.

Linus greift zum Telefon und versucht sowohl seine Mentorin als auch Ihren Ghul an zu rufen. Warum lässt sie Ihn allein in dem Laden stehen, warum meldet sie sich nicht und ging nicht ans Telefon.

Falls er wieder keine Antwort bekommt wird er versuchen seinen alten Mentor zu erriechen.
 

Grisz

empty
AW: [23.04.08] Wieder zu Hause

Das Gespräch wurde angenommen, aber es war nicht wie erwartet Dr. Schlesinger, es war eine Störung in der Leitung die mit Ihm sprach oder? Nein Linus kannte diese Stimme nur nicht so verzerrt sondern direkter vor sich.

„ Herr Marstein, nein der Ghul ihrer Mentorin ist nicht zu sprechen und nein Ihre Mentorin auch nicht, so wie Ihr erster Mentor den sie in dieser
Stadt hatten wird Sie nie mehr mit Ihnen reden. Sie ist leicht kopflos und körnig im geschmack. “


Und bevor er etwas sagen konnte prasselten die Informationen auf ihn ein und die Leitung war wieder tot...
 
AW: [23.04.08] Wieder zu Hause

War das nicht dieser... Doch das war er. dieser nette Mann mit dem er es schon einmal zu tun hatte. Hat er etwas mit dem verschwinden seiner Mentorin zu tun? Möglich, schliesslich war er nicht gerade der freundlichste, vielleicht hat er ja nicht nur etwas gegen Linus sondern gegen alle Ventrue? Das wird sich raus finden lassen.

Linus überlegt kurz. Dann hat er eine Idee. Doch das schafft er wohl nicht ganz allein. Er braucht ein paar informationen. Aber woher nehmen, soviele Leute kennt er ja noch nicht in der Stadt.

Er ist noch etwas hilflos. Eins ist klar, auf jemanden verlassen möchte er sich nicht mehr. Aber wie bekommt er nun raus was mit seiner Mentorin geschehen ist? Die Polizei ist sicher nicht der richtige Anlaufpunkt. Er beschliesst sich doch noch einmal mit der Dame die in dem Dark End ihr Finger hat zu sprechen. Sie scheint hier doch etwas mehr zu wiessen als andere.

Hatte er die Nummer nicht gespeichert?
 

Kalanni

Drachentochter
AW: [23.04.08] Wieder zu Hause

Zumindestens eine Karte von der Frau hatte er in dem Gothikshop bekommen, jetzt mußte er die nur noch finden.
 

Kalanni

Drachentochter
AW: [23.04.08] Wieder zu Hause

Es dauerte einen Moment bis jemand ans Telefon ging.

"Hallo, hier ist O'Niell, was kann ich für sie tun?" meldete sich die Pseudo-Toreador, denn die Nummer kannte sie nicht.
 

Kalanni

Drachentochter
AW: [23.04.08] Wieder zu Hause

"Ja, sicher, weiß ich wer sie sind, wo ich den Namen höre." Helena lächelte. "Was kann ich für sie tun? Was haben sie für ein Problem?"
Sie konnte es sich zwar denken, doch mit der Tür ins Haus fallen, wollte sie nun doch nicht.
 
AW: [23.04.08] Wieder zu Hause

Woher weiss sie denn nun das ich ein Problem habe... Kann man nicht auch einfach mal so anrufen? Scheinbar nicht mehr...

"Ach, ein Problem würde ich nicht sagen." Eigentlich schon, aber schauen wir mal was daraus wird. "Eher eine Frage. Wir, oder eher ich, hatten doch dieses Zusammentreffen mit diesem Mann im Cafe de Trois. LEider ist der Mann gegangen ohne das ich wirklich weiss wer er ist. Eigentlich hätte ich gern seine Nummer, da ich noch ein paar Fragen an ihn habe. Leider habe ich keine weiteren Informationen finden können und wende mich darum an Sie. Es schien mir so als wenn sie mehr wissen könnten. Da ich heute im Club leider verhindert war und sie nicht direkt ansprechen konnte habe ich sie einfach angerufen."
 

Kalanni

Drachentochter
AW: [23.04.08] Wieder zu Hause

"Ich weiß jetzt nicht wirklich, welchen Mann, daß sie meinen, Herr Marstein", mußte Helena gestehen. "Meinen sie villeicht den Sheriff?"
 
AW: [23.04.08] Wieder zu Hause

"Ja, genau den. Dieser unfreundliche Mann mit dem... komischen ... auftreten. Leider komme ich gerade nicht auf seinen Namen. Doch sie haben recht er nannte sich Sheriff, oder Geissel."
 

Kalanni

Drachentochter
AW: [23.04.08] Wieder zu Hause

"Ja, Geissel ist richtig und er heißt Dominic Dargol", erwiderte Helena nun. "Was ist mit ihm denn? Brauchen sie seine Telefonnummer oder vielleicht kann ich ihnen auch helfen."
 
AW: [23.04.08] Wieder zu Hause

"Seine Telefonnummer wäre schon mal Hilfreich. Ich habe versucht jemanden zu erreichen aber es ist nur Herr Dargol ran gegangen. Nun wollte ich morgen versuchen mit Ihm zu sprechen wie er an das Telefon gekommen ist. Nicht das er nur zufällig das Telefon gefunden hat und ich dem Besitzer des Handy einen Gefallen tun kann."
 

Kalanni

Drachentochter
AW: [23.04.08] Wieder zu Hause

Helena seufzte. "Die Telefonnummer können sie natürlich haben, aber wenn sie versucht haben Frau Holmström zu erreichen, dann hat er es vermutlich doch nicht ganz zu unrecht", meinte sie. "Ich fürchte, es hat einen Unfall gegeben ... " Sie brach ab, wie brachte man dem Jungen bei, daß er schon wieder alleine war.
 

Kalanni

Drachentochter
AW: [23.04.08] Wieder zu Hause

"Doch, das muß ich damit sagen", erwiderte Helena sanft. "Ich weiß nicht genau, was passiert ist, aber das ist sicher. Es tut mir leid, Herr Marstein. Ich würde gerne etwas anderes sagen, aber das kann ich nicht."

Man merkte, daß es die Caitiff ernst meinte, es war wie verhext mit den Ventrue.
 

Kalanni

Drachentochter
AW: [23.04.08] Wieder zu Hause

"Ich denke, er ermittelt gerade darin, was denn nun geschehen ist", erwiderte Helena. "Vielleicht sollten sie morgen mal zur Seneschal gehen und mit ihr sprechen, was sie nun in Zukunft tun sollen, denn im Moment hängen sie dich richtig in der Luft."
 
AW: [23.04.08] Wieder zu Hause

"Das könnte wirklich eine gute Idee sein. Haben sie evtl. eine Nummer unter der ich mich melden kann? Ich glaube nicht das ich dort einfach unangemeldet auftauchen sollte."
 

Kalanni

Drachentochter
AW: [23.04.08] Wieder zu Hause

"ja, die habe ich, aber ich denke, sie rufen am besten bei Senior Romero da, da der die Termin machen dürfte", meinte Helena. "Wenn sie wollen, kann ich auch mitkommen."
 
Oben Unten