• Wir bauen den World of Darkness Bereich um, bitte nicht wundern wenn sich hier etwas spontan ändert.
  • Du möchtest die Seite mit kaum Werbung sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

[Werwolf] X-over Machtgefälle

AW: X-over Machtgefälle

Astaroth schrieb:
Besser gehts fast nicht, oder?
Ich denke schon, aber so wie es sich mir darstellt ist es schon recht gut.
Es währe schön wenn die 3 von von Anfang an weniger isolierte Hintergründe
gehabt hätten... Sprich wenn es auch Organisations einheiten gäbe in denen
Naturgemäß nicht nur Vampire oder Werwölfe oder Magi vertreten sind sondern
die über dieser Einteilung stehen. Ok , das würde nur den X-Over Fans was bringen aber das wär mal was.
 

Raben-AAS

Clansgründer
AW: X-over Machtgefälle

QuickAndDirty schrieb:
Sprich wenn es auch Organisations einheiten gäbe in denen
Naturgemäß nicht nur Vampire oder Werwölfe oder Magi vertreten sind sondern
die über dieser Einteilung stehen. Ok , das würde nur den X-Over Fans was bringen aber das wär mal was.

Da das System aber ein System des modernen Gothic Horrors ist und kein System des modernen Monster-Powerplays ... ;)


AAS
 
AW: X-over Machtgefälle

Ich sehe das nicht so, dass uratha im kampf _viel_ mächtiger sind als die anderen beiden...
Hab bei einem Crossover test festgestellt, dass ein auf kampf ausgepunkteter frischer werwolf gegen einen auf kampf ausgepunkteten frischen vampir keine chance hat. Und zwar wegen den schusswaffen. Aber das war halt auspunktung...

Aber kommen wir aufs wesentliche zurück.
Klar, die uratha haben 5 gestalten die Attributsvorteile und schaden geben aber schaun wir mal auf die anderen.

Vampire kriegen nur schlagschaden durch schusswaffen. Mit celerity, vigor, und resiliance können sie im kampf auch richtig rocken. Und jeder vampir hat zugriff auf mindestens eine...

Magi toppen die scala mit rüstung. Für jeden Arcana auf min. 2 können sie den jeweiligen arcana wert als rüstung aktivieren. Ok nur bis maximal soviele verschiedene rüstungen wie ihr wiederstand aber wir rechnen.
Sagen wir mal:
Wiederstand 3

Defence 2 (-1)
Kugelsichere Weste 3/2
Arcana 1 auf 4
Arcana 2 auf 3
Arcana 3 auf 2

Dann sind wir auf 12 würfel abzug gegen alle angriffe und schusswaffen schaden wird zu schlagschaden... Und dazu kommt noch die fähigkeit schnell schaden zu verursachen...

Ich denke, sie sind recht ausgeglichen. Die magi sind schwach wenn sie auf dem falschen fuß erwischt sind. Aber ansonsten...
 

Pierrot

Anthropophobic
AW: X-over Machtgefälle

grober Fehler in deiner Rechnung zu zur Rüstung der Magi: du komsmt da niemals auf 12 sondern vielmehr nur auf 3 oder 7. Einzellne Rüstungen aus den Zaubern werden NIEMALS aufaddiert (lies das bitte nochmal in den Regeln nach). Diese Rotes erlauben dir schlieslich immer nur, dich gegen spezielle Arten von Schadensquellen zu schützen, da sie unterschiedlich wirken.
So kann es sein, dass du zum Beispiel durch Missperception mit Mind4 zwar ne Rüstung von 7 bekommen kannst, aber beim Angriff und wenn versucht wird den Magus festzuhalten, aber nicht, wenn er schon festgehalten wird und versucht wird dann Schaden zuzufügen. Dann hat er nur eine Verteidigung von 3. (Hier ist es SL-entscheidung ob er zulässt, dass dieser Wert noch erhöhrt werden kann, indem ein weiterer Zauber gwirkt wird, der sich eben auf diese Schadensfälle auswirkt). Insofern...no Mage is perfect ;)

Fähigkeit schnell Schaden zu verursachen...jaja, der Feuerballwerfende Magier, der auf irgendwelche Rowdies losgeht und sehr schnell an Weisheit verliert...
 

Astaroth

Höllischer Heerführer
AW: X-over Machtgefälle

Es ist wahr, das Werwölfe nicht mehr die krassen Überrocker sind, die sie einst waren. Man hat sie angeglichen, was sie dazu zwingt, ihre wahren Stärken zu entdecken:
Rudeltaktiken und Absprachen und Einigkeit in ihren Zielen.

Sie kommen jetzt dem Bild des Jägers viel näher als dem Bild des Kriegers und die neuen Gabenfamilien zeigen das sehr deutlich.
Durch einen Cahalith wird ein Rudel zur absolut tödlichen Bedrohung.
 
AW: X-over Machtgefälle

Habs nachgelesen. Hast recht.
Hatte das buch da nicht zur hand und war müde.

Aber dennoch bin ich vom kampf potential eines vorbereiteten Magi beeindruckt, und ein wenig enttäuscht von den fähigkeiten der werwölfe. Ich finde das aber besser als in der WoD1, da werwolf crossover geworden ist.

Ich spiel grad crossover und ich muss sagen, mein Werwolf ist das untere ende der skala. Obwohl ich den Magi schaffen würde und vom Vampir weglaufen könnte bin ich am unteren ende...

Trotdem sind die Uratha meine lieblings "rasse". Die stil punkte haben alles ausgeglichen.
 

Astaroth

Höllischer Heerführer
AW: X-over Machtgefälle

Der Interessanteste Aspekt am Uratha ist sein Moralcodex "Harmonie", die ihn von den Vampiren und Magi unterscheidet.

Ein Vampir mag inzwischen stärker als ein Werwolf sein aber dafür hat er eine Quelle mehr, aus der er schwer heilbaren Schaden nimmt, und ist tagsüber ziemlich im Arsch, wenn du ihn plätten willst.

Von daher fair.
 
Oben Unten