Wem gehört die Welt?

Dieses Thema im Forum "World of Darkness" wurde erstellt von Magnus Eriksson, 12. Juli 2006.

Moderatoren: Sycorax
  1. Thoughtfull

    Thoughtfull Oberinspektor für Arme

    AW: Wem gehört die Welt?

    Ich beschwere mich darüber das ein absolutes Nischenprodukt (keines der Asienspiele war eigenständig im Gegensatz zu Changeling/Wechselbalg) den bereits vorhandenen Hintergrund komplett demontiert und als "Schwachsinn" abtut und um das zu beweisen einfach auf die dickeren Muckis verweist.
    Wofür hat Werwolf eine Geschichte die in die Frühzeit der Welt zurückreicht wenn die Zeit in Wirklichkeit wie ein Rad funktioniert?
    Warum versuchen die KueiJin irgendwas in Amiland abzuziehen obwohl es für sie dort nix gibt ausser Vampieren die NICHTS ABER AUCH GAR NICHTS mit den asiatischen Saugern zu tun haben.
    Warum eine autarke Five Metal Dragons - Verschwörung? Das beißt sich mit der One World One Union Doktrin die von der TU bei Magus gepredigt wurde, vor allem weil die asiatischen Magi von den Metal Dragons als eigenständige Gruppierung nicht einen Schimmer hatten, das war eigentlich nur eine blumige Umschreibung für die Technokratie.

    Mit anderen Worten, die Lotosspiele (besser Quellenbände) saugen derart das man damit einen Medizinball anheben kann, weil man sie mit dem Holzhammer an die eigentlichen Spiele getackert hat und als einziges Argument weshalb jetzt alles komplett anders ist, übertrieben ausgedrückt, "in Asien ist alles cooler" dient.
     
  2. Mr.Toxex

    Mr.Toxex Gedanklich im Futur 2

    AW: Wem gehört die Welt?

    Wofür hat Vampires noch nen Hintergrund wenn ihn Werwolf als Flasch abtut?:rolleyes:

    Wofür ist Zeit noch Relevant wenn es Typen gibt die die Realität bestimmen?
     
  3. AW: Wem gehört die Welt?

    Du vergleichst über System grenzen hinweg.
    Toughtfull bleibt im System.
    Du spielst somit falsch.
    Bleibt noch die Frage ob du es absichtlich tust.
     
  4. Kruemael

    Kruemael Vorsintflutlicher

    AW: Wem gehört die Welt?

    hab zwar jetzt KdL nicht so intensiv studiert aber das angesprochene Zeitrad ist meins erachtens eher eine andere Auffassung. Und eigentlich is die nich mal sooo anders, denn auch werwölfe kennen zyklen. und vielmehr steckt da schon gar nich mehr hinter (so meine ich) bestimmte ereignisse wiederholen sich in zyklen ... nur dass der zyklus bei den kdl wohl etwas größer ist al der jahreszitenzyklus der westlichen welt.

    was ich aber durchaus nachvollziehen kann ist das, doch etwas krass hervortretende unterschiedliche powerniveau.

    aber angemerkt sei trotzdem: jede hintergrundgeschichte und entstehungsmythos kann oder kann nicht stimmen. wenn man selbst schon die unterschiedlichen wer-wesensysteme vornimmt und die dortigen entstehungs-/zeitauffassungen ansieht kommt man schon zu ein paar widersprüchen und das die noch größer weren je weiter man weg vom wervolk man kommt, sollte klar sein.
    von daher sollte bei sowas grundsätzlich andem wi ienem kuei jin und nem wewo wohl auch die auffassung und die idee von zeit und ihrem ablauf sein, oder erleide ich da jetzt einem groben trugschluß? vielleicht liegt es aber auch an unserem eingeschränkten, westlichen denkn , dass uns das alles so schlimm vorkommt ... aber das möge man uns nachsehn, schließlich sind wir keine asiaten :D
     
  5. Thoughtfull

    Thoughtfull Oberinspektor für Arme

    AW: Wem gehört die Welt?

    Der Witz ist das für Asiengestaltwandler zentrale Elemente des Werwolfhintergrundes nicht gelten, weil das in Asien nicht gilt. Werwölfe auf der ganzen Welt bereiten sich auf das Ende der Welt vor nur in Asien hat man das nicht nötig weil alle anderen doof.
    Diese Sicht gilt für alle Lotosbücher im gewissen Maß und das ist eine Schwäche einer rein als Quellenband angelegten Reihe.
     
  6. Kruemael

    Kruemael Vorsintflutlicher

    AW: Wem gehört die Welt?

    das bietet doch aber erzähltechnisch die möglichkeit den ostn al tierisch auf die nase plumsen zu lassen ;)
     
  7. Thoughtfull

    Thoughtfull Oberinspektor für Arme

    AW: Wem gehört die Welt?

    Schon, obwohl das ein wenig so ist als würde Darth Vader an Bord der Enterprise rumspringen, es gibt Ähnlichkeiten aber...
     
  8. Kruemael

    Kruemael Vorsintflutlicher

    AW: Wem gehört die Welt?

    wer weiß?
    wahrscheinlich war es einfach nur zu schwer soetwas komplexes wie das östliche philosophiensystem in einen quellenband zu packen und dabei die begeisterung des autors/der autoren aussen vor zu lassen.
    anderer seits kommt doch genau dieser punkt "wir sind besser als die westlichen barbaren" doch zumindest den älteren kuei jin ziemlich nah (zumindest in ihrem weltbild) zumal ihre hauptfeinde ja nicht unbedingt die wetlichen vampire sind sondern doch wohl eher die östlichen wechselbälger (zumindest wenn ich die richtig gelesen hab)
    so gesehen zielt es ja eher darauf ab (besonders wenn man ihre lokale verbindenheit berücksichtigt) dass sie eher unter sich kämpfe austragen und in ihrer eigenen kleinen welt (asien) leben und alle asiatischen übernatürlichen irgendwie die westlichen meiden (sebst unter den rokea!)

    generelll würde ich dir also mit einem "ja aber anders"TM zustimmen.
    si escheinen besser und toller und mächtiger aber in meinen augen sind sie eher anders.
    oder um ein anderes bild zu benutzen: was nutzen einem "phänomenale kosmische kräfte"TM, wenn man dafür nur einen "winzig kleinen Lebensraum"TM hat? :D (hab ich schon erwähnt, dass ich zitate mag?)
     
  9. Totz66

    Totz66 Kainit

    AW: Wem gehört die Welt?

    Vor allem habe ich den Eindruck, dass die Vergleiche hier immer auf Basis der Kampffähigkeiten erfolgen. Da sind die Kuei- Jin sicher besser, vor allem aber vielseitiger.
    Auf der anderen Seite haben die westlichen Vampire mehr Einflussmöglichkeiten auf die sterbliche Welt und sind in den jeweiligen Sekten wesentlich besser organisiert, so dass sie mit ihrem Einfluss einfach mehr bewirken können.
    Durch ihr Blut haben sie viele Ghul - Diener und mit Präsenz und Beherrschung viele willige sterbliche Helfer mit denen sie arbeiten können, ohne das die Kuei-Jin oft überheaupt merken woher der Gegenwind weht.
    Die Uneionigkeit an den östlichen Höfen tut ein weiteres dazu. Allein der Tatbestand, dass man für den Frieden an der amerikanischen Westküste bereit war Geld zu akzeptieren sagt einiges über die Ressourvcen der Kuei-Jin aus.
    Außerdem lähmt der Gedanke des Strebens der östlichen Vampire nach "Erleuchtung" deren Einflussmöglichkeiten auf die sterbliche Welt, da dazu häufig Abgeschiedenheit und Meditation für eine lange Zeit gehören, als auch bei einigen Gruppierungen ein gewisser "Verhaltenskodex" oder eine "Moralvorstellung" die den Kainskindern fremd ist.
    Daher mögen die Kuei-Jin die besseren Krieger sein, aber sie würden sich ausbluten und an ihren eigenen Beschränkungen scheitern, wenn sie es auf Dauer mit den westlichen Vampirsekten zu tun bekämen.
     
  10. Thoughtfull

    Thoughtfull Oberinspektor für Arme

    AW: Wem gehört die Welt?

    Hört mir hier einer zu?

    Mir geht es darum das die komplette von den Autoren im System (NICHT IM HINTERGRUND) verankerte Funktionsweise des Spiels für eine Reihe von Regionalquellenbänden komplett über den Haufen geworfen wurde und immer wenn jemand darauf hinweißt entweder auf "Boah sind die stark" oder auf die östliche Mentalität (häh?) gepocht wird als würde einer ne verdammte Gebetsmühle dreschen.
    Das mögen alles tolle Ideen sein aber die damalige Bestrebung WWs alles noch bigger, longer, uncut hinzustellen hat daraus Flickwerk gemacht und die versuchen nicht mal es zu kaschieren.
     
  11. Colwolf

    Colwolf Am I a Cylon???

    AW: Wem gehört die Welt?

    @totz: Naja, das mag mehr oder minder auf die Kue-jin in Amerika zu treffen. In Asien sind die Kue-jin bei weitem nicht so sehr im Clinch wie die westlichen Vampire (die Akuma Bedrohung ist kein sektenartiger Bürgerkrieg wie zwischen Sabbat und Camarilla).

    Was die allerdings bei den Kue-jin völlig außer acht läßt ist das es dort keine Maskerade gibt. Die Untoten interagieren mit den Sterblichen, die, gerade in den ländlichen Regionen ungefähr wissen wer die zehntausend Dämonen sind.
    Die fünf großen Dharmas sind auch wesentlich stärker miteinander verbunden als die Clans untereinander oder gar politische Gebilde wie die Camarilla, auch wenn dort genauso intrigiert wird.

    Punkt ist, das beide Untote stark mit ihren jeweiligen Kulturen verschmolzen sind, was eine territoriale Stärke zur Folge hat, die es keinem der beiden erlauben würden einen großen Konflikt out-of-area erfolgreich führen, geschweige denn gewinnen zu können.

    Prinzipiell übrigens für den Thread egal, die "Wem gehört die Welt"-Frage ist nicht von einem Stärkevergleich der Untoten abhängig.
     
Moderatoren: Sycorax
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
[Serenity] Wem gehört das Cortex? Cortex System/ Cortex Plus 18. Mai 2010
Wem dienst du? Warhammer 40k 29. Oktober 2009
Wem gehört eigentlich das Hammer?!? Koordination Ahnenblut 1. März 2005
Wem "gehört" das Spiel? Rund um Rollenspiele 23. Januar 2005
Wer tanz/sricht mit wem?!?! Koordination Ahnenblut 18. Januar 2005

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden