Hintergrund allgemein Warum gibt es noch Druchii?

Dieses Thema im Forum "Warhammer Fantasy" wurde erstellt von Xada, 18. Juli 2011.

Schlagworte:
  1. Xada

    Xada Halbgott

    Hallo, ich bins mit einer Frage die mir kürzlich erst kam. Ich habe jetzt den letzten Band von Darkblades Schlachten durchgelesen und frage mich wie dieses Volk überhaupt existieren kann.

    Das ganze spielt sich ja innerhalb von einem knappen Jahr und wenn man sich überlegt was die Dunkelelfen da so alles für Kriege ausfechten.

    ACHTUNG AB HIER MÖGL. SPOILER

    In der Stadt der Henker beispielsweise wo ja quasi alle sich gegenseitig zu ehren Khaines niedermetzeln, gibt es ja schon große Verluste in der Bevölkerung, dann kommt es ja zum offenen Bürgerkrieg zwischen den Aufrührern und Malus Fraktion.
    Kurz darauf auch noch die einfallende Chaoshorde, wo auch noch mal eine Menge an Druchii draufgehen.
    Das sind hier vielleicht Extremsituationen, aber Mord scheint bei denen ja kein Problem zu sein und wenn die auf Raubzüge in den Süden gehen, von Norden immer das Chaos droht, zwischendurch noch ein Abstecher nach Ulthuan. Sofern die Druchiifrauen nicht absolute Gebärmaschinen sind die pro Schwangerschaft acht bis zehn Kinder kriegen, müssten die doch fast schon nach einer Generation fast ausgelöscht sein oder?

    Ich meine es gibt da ja keine genauen Zahlen, wieviele da pro Stadt leben, aber trotzdem finde ich die Darstellung schon ziemlich arg.

    Wäre diesbezüglich an eurer Meinung interessiert, vielleicht habt ihr an anderer Stelle schon mal was dazu gelesen oder natürlich auch jede Menge eigene Ideen.
     
  2. Madpoet

    Madpoet Der Variable Posten in der Nahrungskette

    AW: Warum gibt es noch Druchii?

    Irgendwie stellt sich diese Frage bei jedem der sich mal den Dunkelelfen oder DarkEldar (Keine Direktverbindung , nur hargenau die selbe Situation) angesehen hat. Und die Frage findet sich auch früher oder später in jedem Warhammer Forum.

    Ich geh immer davon aus das 90% dieser Opfer warscheinlich Untergebene und Sklaven oder Fremde sind.
    Und das Dunkelelfen alles Angeber sind die ihre Opferzahlen dann nachtträglich noch mal nach oben Korigieren oder ihre Trophäen nicht immer von soooo krassen gegenern kommen wie sie behaupten.
    Und die Dunkelelfen werden sich auch einige Sexsklaven halten, was zwangsweise dazu führt das sie mehr Nachkommen zum Abmetzeln und Opfern haben als die Normalen Wald und Hochelfen.
     
  3. Schattenspieler

    Schattenspieler Spiel der Schatten

    AW: Warum gibt es noch Druchii?

    Also ich kann jetzt leider nur Infos aus der Tabletop-Lore rausgeben, die ich in den letzten Ecken meines Hirns rauskrame.

    Als erstes muss ich Map recht geben. Der großteil der täglichen Toten besteht aus Sklaven.
    Man hat einfach genug von ihnen. Und wirklich krieg führen die Druchii (in der Tabletop-Welt jedenfalls) nicht.
    Der Großteil ihrer kriegerischen Handlungen belaufen sich auf Beutefahrten und zuletzt auf Expiditionen in Lustria.
    Die nördliche Grenze war meines Wissens nach niemals wirklich in starker Bedrängnis.
    Ihre Vettern auf der Insel besuchen sie ja auch nicht gerade Regelmäßig.
    Die Morde in den eigenen Reihen setzen sich eigentlich fast nur aus politischen Morden und den Kindern, die die Hexenkriegerinnen ab und zu mal Sammeln um sie in ihren Blutkessel zu werfen.
    Abgesehen davon sollte ihre Geburtenrate auf Grund der großen Slaaneshaffinität wohl recht hoch sein :D
     
  4. Ascaso

    Ascaso Partysan

    AW: Warum gibt es noch Druchii?

    ich stelle mal noch ne andere these in den raum. bei den opfern handelt es sich zu 90% um männliche elfen (das kratzt die geburtenrate also kaum). zudem könnte man den aspekt das sie monster wie hydren, cold ones, sea dragons und harpys für sich kämpfen lassen etwas mehr betonen ... .

    da diese ganze dark elf kiste aber letztlich eh nur ne sehr verzettelte sichtweise auf weibliche dominanz und lust ist, macht eine tiefergehende analyse hier eh wenig sinn ... (wenn überhaupt).
     
  5. Kehin

    Kehin Überheld

    AW: Warum gibt es noch Druchii?

    Wenn man die Darkblade Romane liest bekommt man sehr schnell mit das der Krieg unter den Städten eigentlich verboten ist vom Hexenkönig selbst, die dunkelelfen versuchen es durch blutsfehden halt nur wieder zu legitimieren vor Malektih. Dazu kommt das das gesetz der Druchii ganz klar sagt "Ein Mann darf nur eine Frau haben, ein Frau hingegen darf soviele Liebhaber haben wie sie will." das sicher den nachschub in der Armee und hält die Geburtenrate oben.

    Dazu werden bastarde ebenso aufgezogen also halb druchii die durch vergewaltigungen oder wie auch immer entstanden werden werden als kanonenfutter genommen in den Schlachten.
    Dazu kommt noch das man an Darkblades Familie selbst sehr gut sieht das ein druchii paar meistens 7 oder mehr kinder hat...die sind halt nicht prüde und man kann nicht davon ausgehen das es wie in dnd ist das elfen selten kinder gebähren.
     
  6. Odin

    Odin einäugig Mitarbeiter

    AW: Warum gibt es noch Druchii?

    Das Warhammer-Universum ist ja generell eher überzogen und legt im Gegensatz zu z.B. DSA scheinbar keinen Wert auf "fantastischen Realismus", so daß es die Autoren/Spielweltdesigner wahscheinlich nicht ansatzweise kratzt, ob Ihre Hintergrundsetzungen funktionieren oder nicht!
     
    Voice gefällt das.
  7. Runenstahl

    Runenstahl Titan

    AW: Warum gibt es noch Druchii?

    Stimmt, Warhammer ist eine Fantasy-Welt und muß nicht immer zwingend logisch sein. In diesem Fall scheint es mir aber nicht besonders unlogisch zu sein.

    Schauen wir uns doch mal die Realität an; wenn viele Kriege wirklich Landstriche entvölkern könnten, dann müßte Europa seit Jahrtausenden eine Wüste sein. Selbst die beiden Weltkriege im letzten Jahrhundert haben Europa nicht entvölkert. Einzelne Landstriche und Städte sind zwar völlig verwüstet worden (und Flächenbombardements sind weitaus effektiver als Feuerbälle) aber auf ein Land als ganzes hat das keinen übertrieben großen Einfluß.
     
  8. Ascaso

    Ascaso Partysan

    AW: Warum gibt es noch Druchii?

    hmmmmmmm ... , ein vergleich der de facto im rollstuhl sitzt, aber ach, jedem sein warhammer universum.
     
  9. AW: Warum gibt es noch Druchii?

    Der 30 Jährige Krieg vorderte 3 bis 4 Millionen Opfer im Deutschenreich bei 17 Millionen Gesamtbevölkerung.
    Dort waren Ganze Landstriche entvölkert.
    Fast alle Kriege in vorindustriellen Gesellschaften haben Seuchen und Hungersnöte als Begleiterscheinungen und als Haupttodesursache.
    Das ist in Afrika immernoch so. Und ja dort gibt es Landstriche die auf einmal leer sind.

    In Biblischen Zeiten war es normal eine Stadt einzunehmen und alles und jeden zu töten...keine Gefangenen...siehe Jericho.

    Ist das Warhammer Universum also um einiges paradiesischer als die Erde?
     
  10. Borin

    Borin Dammaz Drengi

    hm also bei whf gibt es durchaus viele weibliche modelle und damit meine ich nicht nur die hexenkriegerinnen, sondern "normale" krieger.
    aber diese überlegungen führen leider alle zu nichts. zudem schaffen es die autoren der bücher leider immer wieder den fokus auf gemetzel zu legen und nicht den hintergrund weiter zu bringen, der leider dank sturm der magie gerade sowieso zu brüche geht ....
     
  11. Ascaso

    Ascaso Partysan

    bei den neuen modellen auch? ich weiss es nur von den ganz alten (grenadir und so). aber whfb ist auch nochmal was ganz anderes ...

    des weiteren:
     
  12. Borin

    Borin Dammaz Drengi

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden