Rollenspieltheorie Warum die ganzen W?

Arashi

Gott
Analog zu Skars Frage ob Rpg das XP System erfunden hat ist mir was anderes aufgegangen - weiß jemand wie es dazu kommt, dass man die ganzen W10, W100, W20 usw in Rpg benutzt? Mir ist schon klar, dass das aus der Tradition von D&D kommt das mit den W20 angefangen hat aber auch da - wie kam es dazu?
Von Gurps bis BoL gibt es einen Haufen Rpg die nur W6 benutzen und ich kann mich buchstäblich an nicht ein einziges mal erinnern wo ich außerhalb von Rpg einen W außer W6 genutzt habe (wobei ich nicht sagen kann wie das bei Wargamig ist, da ich das nicht spiele). Wie kam Gary Gygax auf die Idee "Das Ding sieht lustig aus, ich muss es benutzen!"? Wollte er die Spieler damit zwingen das Set mit den Würfeln zu kaufen und verhindern, dass jeder einfach los zocken kann der ein Mensch ärger dich nicht zu Hause hat oder hatte das einen anderen Grund?
 

Supergerm

Spambothenker
Teammitglied
Ich habe, glaube ich, irgendwo mal gelesen, daß Gygax oder ein anderer der D&D-Erfinder durch Modelle entsprechender Formen, die für den Geometrieunterricht gedacht waren, inspiriert wurde.
 

Nightwind

Erzketzer
War es nicht so dass Gygax die Glockenkurve bei den Ergebnissen loswerden wollte und deswegen von 3w6 auf 1w20 umgestiegen ist?
 

Kowalski

Rollenspiel ist kulturelle Appropriation
Bei vielen Tabletops hatten Figuren ein HitPoint. (lvl)
Helden, inspiriert von Herr der Ringe und Conan, hatten mehrere HitPoints (lvl).
Manche Waffen durften mehr als einmal in der Runde angreifen, die wurden dann mehrfach verwendet.
Damit durfte man dann mit mehreren Würfeln würfeln.

"Dice Pools" kommen da wohl da auch her.
 
Oben