• Du möchtest die Seite mit kaum Werbung sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

Rifts Von 0 auf Con in drei Wochen?

Toa

In Dubio Pro Rex
In drei Wochen findet mal wieder eine kleine Lokal-Con statt. Da ich mir das Ziel gesetzt habe, die Liste meiner Systeme, die ungespielt im Regal stehen, zu reduzieren, habe ich mich entschieden, dort mal einige exotischere Runden zu leiten. Hierfür brauche ich jeweils einen Plot, mit dem ich ~4h füllen kann, eine Hand voll vorgefertigter Charaktere und ein Grundverständnis des Regelwerks. Willkürlich gewählter Kandidat #1: Rifts.

Ich weiß nichts von Rifts, außer daß es unsere Welt mit transdimensionalen Rissen ist, aus denen allerlei Obskures einfällt - von Terminatoren über Schamanen bis hin zu Dinos. Charaktererschaffung bzw. -entwicklung erfolgt anhand recht restriktiver Klassen (Occupational Character Classes und Racial Character Classes). Vom weiteren Regelsystem habe ich außer dem berühmt-berüchtigten Mega Damage ebenfalls keine Ahnung. Dem knappen Zeitrahmen, meiner relativ niedrigen Lesegeschwindigkeit und anderen Verpflichtungen geschuldet, ist es mir nicht möglich, das komplette Grundregelwerk zu lesen. Also brauche ich Hilfe.

In diesem Thread versuche ich, innerhalb von 3 Wochen Rifts so zu lernen, daß ich eine kurze Einführungsrunde auf einem Lokal-Con leiten kann. Es ist davon auszugehen, daß auch keiner der Spieler mit Rifts vertraut ist. Eine weitere Einschränkung: Ich habe lediglich das (alte) Grundregelwerk und nicht die Absicht, mir weitere Bücher zu kaufen.

Was ich brauchen kann: Verweise auf die wichtigsten Kapitel bzw. Regelpassagen. Kurze Erläuterungen der wichtigsten Regeln. Eine kurze Übersicht über den Hintergrund bzw. die Power Player des Settings. Charakter- bzw. Gruppenkonzepte und evtl. bereits auch entsprechende Charakterwerte. Einen Plot, der einen repräsentativen Einblick ins Setting liefert und mit dem ich in 4 Stunden gut hinkomme. Werte für die NSCs.

Can we do this?
 
AW: Von 0 auf Con in drei Wochen?

Yes, we can!

Wenn du Fertigkeitsbeschreibungen, Magie, Ausrüstung, und den Hintergrund weglässt, dann ist das Buch erstaunlich kompakt. Übrig bleiben dann die Charaktererschaffung und die Kampfregeln, die gängigen Klassen würde ich mir - zwecks Kurzüberblick über Hintergrund (und offensichtlich Charakterfähigkeiten) - ebenfalls mit anlesen.

Womit ich bei solchen Kurzeinführungen für Rifts immer recht gut gefahren bin, das war die Charaktere als die klassische, bunt zusammengewürfelte Helden- Reisegruppe auftreten zu lassen, die mitten in der amerikanischen Wildnis von A nach B unterwegs sind (Grund nach Belieben einfügen - ich nehme gerne einen weiteren Klassiker und lasse sie eine wichtige Nachricht/Medizin/andere Hilfe in eine kleine Siedlung bringen, das baut ein Gefühl von Gemeinschaft und Dringlichkeit auf).
Auf dem Weg gibt es einige archetypische Schwierigkeiten, die es möglich machen ein wenig mit den Regeln zu spielen. Das Haupthindernis stellt dann eine Begegnung mit einer Patroullie der Coaltion dar, an der die Charaktere vorbei oder durch die sie hindurch müssen.

mfG
xfs
 

Infernal Teddy

mag Caninchen
AW: Von 0 auf Con in drei Wochen?

1.) Bringe vorgefertigte Chars mir. Ansonsten wirst du a.) unheimlich viel Zeit verlieren, b.) die hälfte eh vergessen, und c.) irgendjemand WIRD dich mit seiner Wahl aus dem Konzept bringen.

2.) Verwende NICHT den Charbogen den Pally auf der Website anbeitet - der ist zu überladen, und überfordert neue Spieler. Verwende statt dessen entweder den aus dem SB1 oder SB2.

3.) Die wichtigsten Kampfregeln kann man sich eigentlich durch den Beispielkampf im GRW anlernen.

4.) NSCs wirst du wenn du nur das GRW hast komplett selbst entwerfen, wenn niemand hier so gnädig ist und dir einen stapel erstellen kann.

Where do you want to go from here?

EDIT: Außerdem - alles was BuG sagte
 

Toa

In Dubio Pro Rex
AW: Von 0 auf Con in drei Wochen?

1.) Bringe vorgefertigte Chars mir.
Das habe ich ja, wie im Eingangspost bereits geschrieben, vor.

2.) Verwende NICHT den Charbogen den Pally auf der Website anbeitet - der ist zu überladen, und überfordert neue Spieler. Verwende statt dessen entweder den aus dem SB1 oder SB2.
Im Zweifelsfall verwende ich selbstgestaltete Bögen, bei denen ich alles nicht akut notwendige wegfallen lassen kann.

3.) Die wichtigsten Kampfregeln kann man sich eigentlich durch den Beispielkampf im GRW anlernen.
Dann werd ich mir das bei Gelegenheit mal reinziehen.

4.) NSCs wirst du wenn du nur das GRW hast komplett selbst entwerfen, wenn niemand hier so gnädig ist und dir einen stapel erstellen kann.
Dieser Thread ist als kollaborative Baustelle geplant. Insofern dürfen Leute gerne NSCs beisteuern. :)

Was ich irgendwie gern im Plot hätte, nachdem mich das Bild im Grundregelwerk angefixt hat: Vampire. Vercyberte Vampirberserker. ;)

Empfiehlt es sich, bei der Auswahl der Charaktere jeweils eine Klasse aus den "Überkategorien" zu wählen? Also einen aus "Men of Arms", "Scholars and Adventurers", "Practioners of Magic" sowie den R.C.C.s? Oder ist ein Drache doch schon zu viel des Guten?

Damit verbundene Frage: Empfiehlt es sich, auf Stufe 1 anzufangen, oder ist das Kompetenzniveau der Charaktere zu gering, um einen brauchbaren Eindruck zu liefern?
 
AW: Von 0 auf Con in drei Wochen?

Ich würde auf Stufe 1 beginnen, und - zwecks Reduzierung der Regellast - alle Charaktere ohne Magie und/oder ohne Psi bauen.

Als Gegner empfehle ich definitiv die Coalition, weil sie ein so wichtiger Bestandteil des Hintergrundes ist, ein gleichzeitig einfaches und sehr starkes Bild hat, und weil bekanntermaßen mit Nazis sowieso immer alles besser wird.

Mit Vampiren und Coalition lässt sich eine "Hammer und Amboss"- oder eine "Feind meines Feindes"-Situation konstruieren, in der die Charaktere versuchen müssen durch geschicktes Manövrieren oder durch kurzzeitige Zusammenarbeit die beiden Gegnergruppen gegeneinander auszuspielen. (Oder es wird doch eher "Regen und Traufe" beziehungsweise "Hammer und Amboss" mit den Charakteren in der Mitte statt als einem der namensgebenden Teile...)

mfG
xfs
 

Infernal Teddy

mag Caninchen
AW: Von 0 auf Con in drei Wochen?

Ich bin mir gerade nicht sicher, war das bei Vampiren nicht so, das sie als Creatures of Magic keine Cyberware haben konnten? Ich kann mich nicht mehr erinnern...
 

Toa

In Dubio Pro Rex
AW: Von 0 auf Con in drei Wochen?

Ist das Magiesystem denn so komplex? Magier auszuschließen fände ich halt schon sehr einschränkend. Was nicht heißen soll, daß es bei einem entsprechenden Gruppenkonzept nicht passend wäre.
 

yennico

John B!ender
AW: Von 0 auf Con in drei Wochen?

Was ich irgendwie gern im Plot hätte, nachdem mich das Bild im Grundregelwerk angefixt hat: Vampire. Vercyberte Vampirberserker. ;)
Es gibt bestimmt Technowizards die so etwas gebaut haben könnten. Das Problem dürften die Superregeneration und die Metamorposefähigkeit der Vampire sein.

Ein Abenteuer in Rifts, in dem ich migespielt habe, war die PCs kamen in ein Städtchen irgendwo im Amerikanischen Nirgendwo. Davor hatte man sich mit irgendwelchen Monstern geprügelt. In diesem befestigten Städtchen gaben die Bewohner Vampiren freiwillig immer wieder Blut. Quasi als Spende. In irgendwelchen umfunktionierten Kirchen. Das war eine regelrechte Organisatzion mit dem Blutspenden. Die PCs haben nicht lange gefackelt und wollten die Vampire töten. Das wollten die Bewohner natürlich nicht. Die PCs dachten die Bewohner sind kontrolliert. Was die Spieler nicht wussten: Diese Vampire waren der Schutz des Städtchens vor anderen böseren Monstern.;)

Die Flucht vor Coalition States Truppen mit Schamützeln kann auch interessant sein.

Empfiehlt es sich, bei der Auswahl der Charaktere jeweils eine Klasse aus den "Überkategorien" zu wählen? Also einen aus "Men of Arms", "Scholars and Adventurers", "Practioners of Magic" sowie den R.C.C.s? Oder ist ein Drache doch schon zu viel des Guten?
Rifts kennt kein Balancing bzw. ist bewusst unbalanced. Dafür muss der SL sorgen.
Man sollte darauf achten, dass das Powerniveau aller Rassen auf einem Niveau liegt. Einen Jungdrachen würde ich nur dann empfehlen, wenn alle Rassen MDC Rassen sind.


Damit verbundene Frage: Empfiehlt es sich, auf Stufe 1 anzufangen, oder ist das Kompetenzniveau der Charaktere zu gering, um einen brauchbaren Eindruck zu liefern?
Stufe 1 PCs sind schon mächtig. Die Nichtmagier gewinnen nur ein paar HPs und bessere Angriffsboni. Es macht aber einen Unterschied ob ein Magier oder Psioniker Level 1 oder höher ist.

Ich würde Rifts-typische PCs bauen: DIe ganzen Coalition OCCs, Dog boy & Psi-Stalker kann man einer gut gemischten Gruppe als NPC Gegner auf den Hals hetzen. Die Coalition States mögen Außerirdische und Magier nicht.

Ich würde Juicer, Crazie, Cyber-Knight oder Glitterboy als Kämpfer nehmen. Als Magier den Ley Line Walker als typischen Magier oder Techno-Wizard wenn es etwas außergwöhnlicheres sein soll. Bei Psi sind Burster nicht so toll wie ihre Name klingt. Direkt den Mindmelter nehmen.
 

yennico

John B!ender
AW: Von 0 auf Con in drei Wochen?

Ist das Magiesystem denn so komplex?
Nein. Das Problem ist, dass der Magier oder Psispieler theoretisch plötzlich auf dem Con eine lange Liste mit dem ganzen Text, was jeder Zauberspruch alles macht bekommt, diesen Text lesen und verstehen muss.

Rifts ohne Magie und Psi vorzustellen fände ich nicht toll.
 

Toa

In Dubio Pro Rex
AW: Von 0 auf Con in drei Wochen?

Nennt mich blöd, aber: Wo finde ich im GRW denn mehr Infos zu Vampiren?

In other news: Macht mir (in wenigen Sätzen) die Coalition als Opposition schmackhaft. Amerikanische Nazis in Power Armor? Per se finde ich jedenfalls den "Hammer und Amboss"-Ansatz interessant.

@yennico:
Wenn ich das richtig sehe, bekommt ein Ley Line Walker der ersten Stufe 12 Zaubersprüche. Die sollten zumindest in verkürzter Form doch noch auf einem Blatt zusammenfassbar sein, oder? (Zumindest hab ich mir für die Disziplinen bei Vampire: The Requiem schon was Vergleichbares gebastelt.)
 

Infernal Teddy

mag Caninchen
AW: Von 0 auf Con in drei Wochen?

Nennt mich blöd, aber: Wo finde ich im GRW denn mehr Infos zu Vampiren?

Gar nicht - die wurden erst in Worldbook 1 - Vampire Kingdoms behandelt, und sind... strange.

In other news: Macht mir (in wenigen Sätzen) die Coalition als Opposition schmackhaft. Amerikanische Nazis in Power Armor? Per se finde ich jedenfalls den "Hammer und Amboss"-Ansatz interessant.

Die CS sind im Prinzip das selbe wie das Imperium in Star Wars - sie sehen aus wie Nazis, haben die coolen Spielsachen, und wollen allen anderen die Spielsachen wegnehmen.
 

Infernal Teddy

mag Caninchen
AW: Von 0 auf Con in drei Wochen?

Das ist bei EINIGEN sachen im GRW so - der Rote Cyborg kommt erst mit WB5 - Triax and the NGR, das covermonster erst mit WB2 - Atlantis...

Im GRW sind halt kaum fertige Antagonisten. Wie klingt Coalition, Xitic... bugmen, und dazwischen die SC?
 

Toa

In Dubio Pro Rex
AW: Von 0 auf Con in drei Wochen?

Xiticix hatte ich mir auch schon überlegt. Insofern wohl eine akzeptable Alternative.

Was ist das Covermonster eigentlich?

Und noch eine viel dämlichere Frage: In welchem Kapitel wird der Würfelmechanismus erklärt?
 

yennico

John B!ender
AW: Von 0 auf Con in drei Wochen?

Mich haben die Bug nie interessiert. Es gibt zu denen sogar noch ein eigenes Sourcebook.

Xiticix un CS bekämpfen sich.

Was ist das Covermonster eigentlich?
Es ist eine Slaver Barge auf der die Frauen: Altara Blind Warrior Women (geklonte, unfruchtbare blinde Kämpferinnen) sind und das andere Wesen: ein Splugorth Slaver. Genaueres steht im Atlantis Buch von Rifts.
Echte Splugorths, das auf dem Bild ist nur einer ihrer Minions, sind sehr mächtige evil intelligences. Auf der Erde leben sie im wiederaufgetauchten Atlantis.
Die ganze Truppe auf dem Cover ist IIRC deutlich zu mächtig für eine Stufe 1 Truppe.

Und noch eine viel dämlichere Frage: In welchem Kapitel wird der Würfelmechanismus erklärt?
Prozentwurf immer unterwürfeln. Attacke ist je höher desto besser. IIRC ist ab Würfelwurf 4 getroffen, sofern der Gegner nicht ausweicht.
 

Toa

In Dubio Pro Rex
AW: Von 0 auf Con in drei Wochen?

Prozentwurf immer unterwürfeln. Attacke ist je höher desto besser. IIRC ist ab Würfelwurf 4 getroffen, sofern der Gegner nicht ausweicht.
Also bei der Attacke möglichst hoch unterwürfeln? Was soll "Würfelwurf 4" bei einem Prozenterwurf bedeuten? ;)
 

yennico

John B!ender
AW: Von 0 auf Con in drei Wochen?

Fakt ist, dass deren Werte nicht im GRW sind und Toa diese nicht benutzen kann.

Man könnte das Bild natürlich auch umdeuten: Ein Alien Cyborg (der Slaver) mit seinen dämonischen Sonnenbrillen tragenden Succubi-Bodyguards. ;)

Im GRW sind insgesamt wenige Monster mit Werten beschrieben, wenn man von der Monster Quick Roll Table mal absieht.
 
Oben Unten