Hintergrund allgemein Vampire bei Warhammer 40000

PaganPunk

Die Faust des Imperators
Wie steht ihr eigtl zu Vampiren bei Warhammer 40000? Ich denke dass es garantiert prinzipiell möglich ist aber die Fragen die sich stellen:

1. Woher kommt der Vampirismus? Also Krankheit, Magie, oder sonstiges?
2. Sind sie als Gegner oder Protagonisten für Schattenjäger brauchbar?
3. Können sie einen Space Marine besiegen bzw. wie stark sollten sie sein?

P.S. Ich hab auch die Suchfunktion benutzt :p
 
AW: Vampire bei Warhammer 40000

...

Danke. Jetzt muss ich wieder mein Warhammer Siege auspacken, und die Warhammer 40000 Vampir-Belagerungen heraussuchen.

...

mfG
lev
 

John Milton

Methusalem
AW: Vampire bei Warhammer 40000

Sind nicht die Blood Angels die Vampire von Warhammer 40K?

Ansonsten wäre es mal lustig eine Vampirrasse in futuristischer Umgebung zu sehen.
(Menschen und Eldar versklavt.......hey das spricht doch für die Dark Eldar, welche man ja auch als vampirisch bzw. parasitär beschreiben kann)
 

PaganPunk

Die Faust des Imperators
AW: Vampire bei Warhammer 40000

Naja die Vampire haben ja ihren roten Durst, aber man weis ja nicht was es eigtl genau ist....

Nee ich hatte schon eher an die "Vampire" Vampire gedacht....
 

PaganPunk

Die Faust des Imperators
AW: Vampire bei Warhammer 40000

Ist das mit dem Bluttrinken sicher? Weil in allen Quellen , die ich kenne steht nur da , dass es ein Geheimnis ist.
 

Absimilliard

νεκύδαιμων
AW: Vampire bei Warhammer 40000

In Rogue Trader (das Tabletop nicht das kommende Rollenspiel) sind Vampire beschrieben. Sind aber eher Warpkreaturen.
 

PaganPunk

Die Faust des Imperators
AW: Vampire bei Warhammer 40000

Kannst du noch ein wenig mehr dazu erzählen bitte :nixwissen::) Also zu den Vampiren von Rogue Trader
 
AW: Vampire bei Warhammer 40000

Rogue Trader ist nun nicht gerade eine Ausgeburt an ausführlichen Beschreibungen gewesen.

Es wurden "klassische" - untote - Vampire mitsamt untoter Dienerschaft vorgestellt.

Ebenso die von Absimilliard erwähnten Warpkreaturen (die effektiv das selbe machten).

(Wenn ich mich recht entsinne wurden beide Varianten tatsächlich als unterschiedlich beschrieben. Vielleicht kam das aber auch nur durch die Beschreibungen in Warhammer Siege.)

mfG
lev
 

Ehron

Clansgründer
AW: Vampire bei Warhammer 40000

1. Woher kommt der Vampirismus? Also Krankheit, Magie, oder sonstiges?
2. Sind sie als Gegner oder Protagonisten für Schattenjäger brauchbar?
3. Können sie einen Space Marine besiegen bzw. wie stark sollten sie sein?
4. Muss es unbedingt in jedem Setting Vampire geben?
 

Lyrkon Alàeren

Power Cosmic
Teammitglied
AW: Vampire bei Warhammer 40000

jein. :rolleyes:

Mal im Ernst: ich habe (damals für Freunde in einem anderen Forum) einen Vampire 40k Codex geschrieben (befindet sich zZ noch in der Betatestphase, primär Balancing), wie auch mindestens ein anderer.
Beides recht unterschiedliche Konzepte, ich ging mit dem "Wie wären Vampire in einem chaotischen SciMyst Universum" ran, er übertrug im Prinzip Warhammer Fantasy auf 40k.
Macht beides Spaß.......;)
 

Vision

caitiff par excellence
AW: Vampire bei Warhammer 40000

Wie steht ihr eigtl zu Vampiren bei Warhammer 40000?
So wie zu allen anderen Settings in denen diese Emo-Möchtegerne eher eine Kugel in den Kopf verdienen als ernste Betrachtung.

Ich denke dass es garantiert prinzipiell möglich ist aber die Fragen die sich stellen:
Ist es das? Wieso ist das prinzipell möglich? Weil jedes Setting, auch eines das Düster und Brutal ist, Vampire gebrauchen kann? Am besten solche Vampire die von innen heraus leuchten, im Sonnenlicht wandeln können und massenweise "Chicks" flachlegen, während sie an ihrem nächsten düsteren, des lebens überdrüssigen, Gedicht schreiben.

1. Woher kommt der Vampirismus? Also Krankheit, Magie, oder sonstiges?
Abgesehen von den Blood Angels (Und nachfolger Orden wie die Blooddrinkers - die ihren Namen bewusst so gewählt haben), die, wie hier bereits erwähnt wurde, durch ein Defekt ihrer Gensaat dazu genötig sind Fremdblut zu sich zu nehmen, da ihre Gensaat den ein oder anderen defekt (inklusive eines der sie Melakolisch und Suizidgefährdet werden lässt) aufweist und sie deshalb bestimmte Enzyme nicht produzieren können es sei denn sie nehmen Blut zu sich, welches sie nicht selbst erzeugt haben. Wie B_u_G erwähnte ist das von Version zu version anders. Mal können sie nur Fremdblut (von Personen außerhalb ihres Chapters), mal reicht es schon das Blut ihrer Brüder zu trinken. In der ersten Edition hatten sie noch richtige Fangzähne und waren wegen ihren Praktiken verpöhnt.

Abgesehen von diesen kann man "Vampirismus" als solches als Mutation durch die Einwirkung des Warp sehen. Egal ob Twighlight, Moonlight oder Anne Rice typus von Vampir.

Es stellt sich jedoch die Frage ob man wirklich Vampirismus braucht, immerhin gibt es in diesem Setting theoretisch die Möglichkeit ewig zu leben, ohne sich sein leben lang mit Sunblocker auszustatten und die Sonne zu meiden. Viele Adlige kaufen sich regelmäßig verjüngungsmaßnahmen und auch Space Marines und solche Menschen die nur verbesserte genetische Strukturen erhielten (wie z.b. Maggard oder Luther) sind unsterblich (zumindest was das Altern angeht). Viele Inquisitoren dienen dem Imperium viele Jahrhunderte bevor sie sich entschließen endlich genug gesehen zu haben und nicht mehr in den Jungbrunnen der Medizin zu springen. Dem entsprechend kann man durchaus einen Melakolischen, 400 Jahrealten Charakter spielen der seines Lebensüberdrüssig ist, ohne "Vampirismus" einzuführen.

2. Sind sie als Gegner oder Protagonisten für Schattenjäger brauchbar?
Entweder ist ein Vampir ein Mutant, ein Xeno oder schlicht und ergreifend eine Kreatur des Warp, so oder so.. er ist kein Mensch mehr. Sind sie also brauchbar? Alles ist brauchbar wenn der Spielleiter es nur will. Generell gesehen, würde ich einen Vampir nicht sonderlich von einem Psibegabten Mutanten unterscheiden.

3. Können sie einen Space Marine besiegen bzw. wie stark sollten sie sein?
Normale Menschen können Space Marines besiegen. Was für eine Frage soll das sein? Space Marines sind keine Unbesiegbaren Superhelden die vor nichts angsthaben brauchen. Ich würde sogar sagen das so mancher Streetsam Troll in Shadowrun gefährlicher ist als ein Space Marine (vorrausgesetzt besagter Troll bekommt eine Milspec Rüstung)

Wie stark sollte also ein Vampir sein? So stark wie der Spielleiter sie haben will. In meinen Runden, egal ob als Spieler oder Spielleiter, würde ich sie nicht haben wollen. Egal ob als Gegner oder als Mitstreiter. Es gibt wunderbare Systeme um Vampire zu spielen, wenn man denn Vampire spielen will. Im Schattenjäger oder überhaupt dem Universum haben sie für mich keinen Platz. Jeder Aspekt des Vampirkonzepts wird in irgendeiner weise bereits von einer Etablierten Mechanik abgedeckt.

Davon abgesehen habe ich vorurteile gegen Leute die Vampire in jedem System brauchen.
 
AW: Vampire bei Warhammer 40000

Das Element des Bluttrinkens macht sich ansonsten natürlich noch gut bei Todeskultisten (und anderen Kultisten auch).

mfG
lev
 

Vision

caitiff par excellence
AW: Vampire bei Warhammer 40000

Der Blutpackt fällt mir da spontan als etablierte Kultsekte ein die regelmäßig Blut drinkt.
 

PaganPunk

Die Faust des Imperators
AW: Vampire bei Warhammer 40000

Ehrlich gesagt sehe ich es als eine Notwendigkeit, wenn man die Vielseitigkeit des w40k Universums betrachtet, dass Vampirismus in irgendeiner Form auftaucht. Warum sollte es nicht auf irgendeinen Planeten eine Krankheit/Gendefekt geben, der es nötig macht Fremdblut zu trinken .
 

Vision

caitiff par excellence
AW: Vampire bei Warhammer 40000

Ehrlich gesagt sehe ich es als eine Notwendigkeit, wenn man die Vielseitigkeit des w40k Universums betrachtet, dass Vampirismus in irgendeiner Form auftaucht. Warum sollte es nicht auf irgendeinen Planeten eine Krankheit/Gendefekt geben, der es nötig macht Fremdblut zu trinken .
Es ist ein unterschied ob wir von einem Gendefekt reden der Fremdblut einnahme abdeckt (den gibt es in dem Universum wie hier in der Diskussion bereits erwähnt), oder ob wir von einem untoten Lebewesen sprechen das über Mystische Kräfte verfügt und das sich durch "Infektion" verbreitet.
 

Soma

Tass Chaos
AW: Vampire bei Warhammer 40000

Bin dagegen!
1. Wir haben schon genug Körperflüssigkeiten nuckelnde Wesen in 40k.
2. Vampire sind für mich Fantasy und eventuell noch Neuzeit. Dark Future udn vampire ist für mich wie Käsetortelloni mit Schoko-Erdbeersahne: Hochgrad ekelig und ungenießbar.
 
AW: Vampire bei Warhammer 40000

Aber Halblinge, Oger, Elfen, Orks, Untote, Dämonen und Werwölfe sind natürlich (im Gegensatz zu Vampiren) die idealen "Dark Future" Zutaten.

mfG
lev
 
Oben