• Du möchtest die Seite mit kaum Werbung sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

Teylen

Kainit
Leider hat sich die Seite um eine Stunde in der Umrechnung verhauen :/
Dafür haben sie zum Glück etwa 1/2 Stunden überzogen.
 

Teylen

Kainit
Ja. Also einerseits wurde nachgefragt wie es mit den Titel fuer die Clans sowie spezifisch fuer die Unabhaengigen aussieht.
Worauf als Antwort kam das man gerade in Gespraechen mit CCP sei um so etwas schreiben zu lassen.

Daneben kam die Sprache auf Uebersetzungen der V20 (die erste Frage ging Richtung portugiesisch).
Aktuell sind Uebersetzungen in das Franzoesische sowie das Italienische in der Mache.
Ich fragte bezueglich einer Uebersetzung in das Deutsche nach und es gab als Antwort das man wohl in Kontakt mit Uebersetzern gewesen ist, aber diese ploetzlich abgerissen waere. Weshalb da aktuell nichts passiert. Allerdings zeigte man sich durchaus daran interessiert mit weiteren Ansprechpartnern fuer Uebersetzungen in Kontakt gebracht zu werden.

Das war es soweit im groben was an interessanten Infos nach der Sitzung rauskam.
Wie geschrieben, ich habe mich um knapp 1 Stunde vertan und war dann auch noch etwa 10 bis 15 Minuten zu spaet.
Die beiden Punkte wurden also nicht mehr mit aufgenommen [im Sinne von Rekorded] und sind aus der erweiterten Q&A Session.
Gesprochen haben vor allem Justin, Eddy und Richard. Es waren etwa 3-5 andere Gaeste da.
Das Gespraech von davor wird spaeter noch hochgeladen.
 

Valsharoon

Der Sensenmann, glaub ich?!
Moin Moin,

das ist ja mal wieder prima. Ich hatte schon mit Feder & Schwert Mailverkehr.
Die meinten dass sie ihr Interesse an der V20 geäussert hätten. Aber da sieht man
mal wieder wo die Prioritäten sind. Die sind einfach nur noch ein Romanverlag.
Rollenspiel läuft bei denen einfach so nebenher.
Die paar Bücher die für Warhammer und Co. raus kommen retten es dann auch
nicht mehr :( (macht mir sehr traurig)

Gruß
Valli
 

Teylen

Kainit
Es gibt das Meeting nun auch als Podcast bei DriveThru fuer Umme.
Respektive wird es ihn dort geben wenn die Datei hochgeladen ist.

Der Download klappt nun.
Dazu wird Rich die Session in einem weiteren Project Update in schriftlicher Form zusammenfassen.
 

Teylen

Kainit
Vor 4 Tagen, also wohl am Freitag gab es dann die Bulletpoint Zusammenfassung des Gespraechs mit den Backern / Fans. Die nur im Companion Blog gepostet wurde. Das spannende daran, es wurde mit Konsequenzen benannt.

  • (Major) Punkt: Die meisten Fragen drehten sich um die Seitenanzahl des Buchs. Richard und Justin hatten 72 Seiten bzw. weniger vor Augen und orientierten sich am VtM Revised, WtA Revised und MtA Companion. Was so ziemlich nicht das war was sich die Fans vorstellten. Die dachten eher an den DA Companion oder den Exalted Companion. Dazu nahm man an das man es im Blog klar kommuniziert haette, vom Umfang der Themen und weil man es - angesichts der Tatsache das man noch keine Idee von dem Umfang der Illus und dem Layout hatte - als "duennes Buch" bezeichnete.
    Persoenlicher Kommentar meinerseits: Haetten sie alles reingepackt was im Blog drin stand, waere das Ding fetter als 72 Seiten. Insofern hat der Blog falsche Erwartungen gehabt. Zudem haette ich kondensiertere Infos erwartet.
    Loesung: Sie werden bei weiteren Projekten die anvisierte Seitenzahl angeben. Damit die Leute 'ne pimaldaumen Idee haben. Bei Children of the Revolution wurde es schon gemacht. Sie wollten die Leute nicht mit falschen Versprechungen ueber den Tisch ziehen,.. aber naja. Lief scheisse. Es war ihr allererster Kickstarter Versuch und es tut ihnen schon sehr leid. Sie wollen mit ihren loyalen Fans dicht zusammenarbeiten und die Kommunikation auch mittels Kickstarter verbessern.

  • Punkt: Die Bepreisung der Awards wurde kritisch thematisiert. Eine recht grosse Anzahl der Backer wunderte sich ueber die, im Vergleich zu vergleichbaren Produkten in Laeden, gepfeffert und gesalzenen Preise. Hier glaubt Richard das die Fans von normalen Vorbestellungssystemen verwirrt waeren. Kickstarter waere keine wirkliche Preorder, es waere die Chance eine Deluxe Version zu erstellen und die Awards waeren nur ein Fun-Ding. Jeder wolle etwas von Wert fuer sein Geld, aber in dem Fall der Awards waere das wohl wirklich Subjektiv. Man wird die Deluxe Version nirgends anders kriegen, sicher nicht in Geschaeften, und bestimmt nicht mit dem eigenen Namen / Char Namen, ggf. selbst Bild, in das Regal. Was einem das Wert ist mag unterschiedlich sein - und man kann sich immer entscheiden das Buch als normales PoD / PDF zu kaufen.
    Persoenlicher Kommentar meinerseits: Man kriegt es nur ueber KS, man muss einen Betrag X bezahlen, man kriegt es nach einer bestimmten Zeit. Vorbestelliger kann es eigentlich nicht mehr sein. Zumal er danach selbst angibt das es die einzige Moeglichkeit sei. Auch was er danach schreibt spricht fuer eine klassische (Vor-)Bestellung.
    Loesung: Sie werden die Awards weiter optimieren und nach Wegen suchen die bestmoeglich zu kommunizieren. Ansonsten meinte Eddy es waeren halt noch wilde Zeiten auf/mit Kickstarter.

  • Punkt: Einige Fans wollten wissen wieso Justin das Material in das Buch brachte das letztlich da war. Die Diskussion fand statt bevor viele Fans gewahr wurde das es die WWBlogs gibt und dort Diskussionen statt finden und Texte vorzufinden waren. Natuerlich blieben die Blogs zum durchlesen, und rausfinden was drin steht, da.
    Persoenlicher Kommentar meinerseits: Ich wuerde ja eher gern wissen wieso Sachen die im Blog versprochen wurden, nicht Eingang in den Companion fanden.
    Loesung: Wir werden die Deluxe Children of the Revolution Updates zu dem Blog verlinken, und Justin aus dem Blog zum Kickstarter. So hoffen wir das es klarer wird was im Buch steht. Ausserdem plannen wir alles zu zentralisieren. Weiterhin, als ein verbundenes Problem, wird Justin keine Appendixe machen was geschnitten wurde. Wir werden solche Infos in Blogs packen. Wir dachten der Appendix mit den Gruenden waere n cooles "Making Of" / "Behind the Scence" aber viele Fans waren dabei echt abgeturned. Was wir wirklich nicht wollten.

  • Punkt: Es gab ein oder zwei Kommentare die nicht glaubten das das Funding Goal damit uebereinkommt wieviel Geld man fuer das Buch braucht. Es wurde im PodCast naeher erlaeutert, die kurze Antwort ist das wir mit der selben Druckerei wie fuer die V20 zusammenarbeiten wollten, damit es perfekt passt. Normalerweise schauen wir uns Angebote mehrere Druckereien an, aber so kurzfristig wollten wie es nicht aendern. Je nach Umfang und Anzahl kostet ein Buch zwischen $38.75 to $48, das Goal sollte das abdecken.
    Loesung: Wir haben in der Umfrage gefragt ob die Fans etwas haben wollen das zur V20 passt (schwarz, silberschnitt, Lesezeichen) oder was anderes, und 80% wollten V20 maessig. Damit sind wir Kostenmaessig eingeschraenkt. Fuer nicht-V20 Projekte koennen wir vielleicht etwas variieren.

  • Punkt: Einer der WW Foren-Regulars frage "Was ist der Ony Path?". Was okay ist, weil es mehr ist als ein Marketing-Ding, aber es gibt da immernoch einen grossen Aspekte bei der vollstaendigen Antwort auf der Frage die wir noch nicht herausgeben koennen. Noch nicht.
    Loesung: In zwei Monaten oder, am spaetesden, bei der GenCon.
Als letzte Worte heisst es:
Ansonsten machen sie es weil sie mochhten das die cWoD Community die Aufmerksamkeit und das Setting bekommt das sie verdienen. Das ein Kickstarter der euch Deluxe Editionen brachte, die ihr forderte, die Fans veraergerte verletzt uns und treibt uns weiter an mit der KS Model solange zu experimentieren das jeder zufrieden ist und die Projekte geniessen kann.

Dazu gibt es ein V20 Companion Druck-Update. Gab Probleme, es dauert wohl noch bis Anfang Juli bevor die Buecher rausgehen.
 

hchkrebs

Adren
Persoenlicher Kommentar meinerseits: Man kriegt es nur ueber KS, man muss einen Betrag X bezahlen, man kriegt es nach einer bestimmten Zeit. Vorbestelliger kann es eigentlich nicht mehr sein. Zumal er danach selbst angibt das es die einzige Moeglichkeit sei. Auch was er danach schreibt spricht fuer eine klassische (Vor-)Bestellung.
Naja, nicht wirklich.
Wenn man im Landen ein Buch vorbestellt, wie ich das z.B. bei Panini oder Amazon regelmäßig mache, dann bekomme ich das "normale Buch" geliefert, sobald es lieferbar ist. Die Vorbestellung verpflichtet mich zum Kauf. Für den Verlag sind die Vorbestellungen, von Einzelkunden, aber auch von Großhändlern, ein Hinweis darauf, wie viele Exemplare eine Auflage umfassen sollte.
Da White Wolf aber keine Auflagen mehr druckt und keine Bücher in Vorrat hält, gibt es bei DriveThruRPG/OneBookShelf auch keine Vorbestellung.
Für die deluxe Edition ist der Knackpunkt, dass es eine Limited Edition ist. Es wird eben gezielt nur eine kleine Auflage gedruckt. Bei früheren Limited Editions, wie von den revised Grundbüchern, im Schuber, war es so, dass White Wolf die Vorbestellungen angenommen hat, und da dann noch so und so viel weitere Exemplare gedruckt hat bis es eine runde Zahl war. Diese "limited Edition" Bände lagen dann normal auf Lager und wurden normal verkauft (und beim Ausverkauf vor 10 Jahren auch als Bonus verschenkt).

In sofern unterscheidet sich der Kickstarter-Verkauf in zwei Punkten von normalem Vorverkauf.
Zum einen, dass es eben keinen regulären Verkauf danach gibt (also vom PoD-Buch schon, aber nicht vom Deluxe-Buch).
Zum anderen, dass wenn der Betrag nicht zusammen kommt, die ganze Sache nicht zustande kommt (also das Deluxe-Buch, nicht das PoD-Buch).
 

Teylen

Kainit
In sofern unterscheidet sich der Kickstarter-Verkauf in zwei Punkten von normalem Vorverkauf.
Zum einen, dass es eben keinen regulären Verkauf danach gibt (also vom PoD-Buch schon, aber nicht vom Deluxe-Buch).
Das gibt es auch im normalen Verkauf.
Bei Event-Tickets zum Beispiel wo es keine Tageskasse gibt. Ansonsten kann es passieren das White Wolf sehr vereinzelt ueberproduzierte Exemplare verkaeuft. Allerdings ist das nichts worauf man wetten kann / sollte.

Zum anderen, dass wenn der Betrag nicht zusammen kommt, die ganze Sache nicht zustande kommt (also das Deluxe-Buch, nicht das PoD-Buch).
Das sehe ich nicht als Unterscheidungs-Merkmal an.
Wenn ein vorangekuendigtes Buch bei Amazon nicht zustanden kommt, bekommt man es auch nicht.
 
Oben Unten