unter verschluss

FalscherHeiland

TODs Azubi
es wird ja bei türen oft davon geredet, dass man sie mit einer magnetkarte öffnet, doch gibt es auch noch die ältere version(schlüssel) oder was ganz anderes?
und wie ist das mit autos&co? die funktionieren wohl kaum mit magnetkarte... und über funk wär auch blöd, denn die batterien können auch irgendwann mal lehr sein. oder ist das bei denen noch (alternativ) manuell??
?(
 

Hasran

Ex-M0derat0r
Ja, der einfache Schlüssel existiert tatsächlich noch.
Man hat wohl kaum innerhalb von sagen wir 20-30 Jahren geschafft sämtliche Schlösser der Welt auf Magnetkarte umzustellen.

Autos waren zum größten Teil mit Magnetschlössern ausgestattet IIRC, außerdem war, glaube ich, von Chips die Rede, die mit den entsprechenden Daten die Türen öffnen.

denn die batterien können auch irgendwann mal lehr sein.
Ein guter Grund dafür zu sorgen, dass man immer Ersatzbatterien (möglichst von der Firme, die das Auto hergestellt hat) parat hat!
"Buy the original Westwind batteries! With the original Westwind power!"

Grüße,
Hasran
 

Kelenas

Gruppenlos
Tatsächlich sind mechanische Sicherheitsschlösser zumindest bei den Kons wieder in Mode, hauptsächlich deshalb, weil praktisch nur noch Magschlösser bekannt sind und der "normale" Runnertrupp selten jemanden hat/kennt der Sicherheitsschlösser öffnen kann. Gleichzeitig sind sie weitaus weniger anfällig gegen Matrixangriffe, können jedoch mit ähnlichen Sicherheitsmechanismen ausgestattet werden, wie ein Magschloss.

Effekt:
Runner Joe mit seinen Elektronikkentnissen, seinem Elektronikwerkzeug und seinem automatischen Magschlossknacker steht vor einer Stahltür mit mechanischem Sicherheitschloss, hat keine Ahnung wie man es aufbekommen könnte und darf noch einen ähnlich intelligenten Kommentar wie "Häh?" abgeben, bevor er von den Kongardisten abgeführt und an den lieblings Wachcritter des Komplexleiters verfüttert wird.

Die Magschlösser in Fahrzeugen dürften von der bordeigenen Energiequelle gespeist werden und somit wenig Energieprobleme haben. Immerhin kann man heutzutage schon sein Auto irgendwo abstellen, die Diebstahlsicherung einschalten und nach mehreren Stunden wiederkommen und weiterfahren, ohne die Batterie aufladen zu müssen.
 

Honigkuchenwolf

bekennender Lykomane
@falscher Heiland

warum soll es nicht auch dort funzen? ich meine da einigen Autos ja schon selbst die Amaturen fehlen die nur noch projektionstechnisch dargestellt werden...

Aber du kannst dein Auto auf viele Sachen hin verschließen... Mikrowellen, Retinascan udn bioscan, autorisierung im Credstick, etc.

was noch die geschichet angeht altmodiche Sicherheitsschlösser, auch da hat man sich etwas weiter entwickelt so ist man auch teilweise schon vom 1/2Bartsystem weg gekommen und zu einem zylindrischen Bart übergegangen der sich um den ganzen Stab des Schlüssels befindet...
 

Kelenas

Gruppenlos
Wie ein Magschloss Funktioniert hängt vom Typ ab. Die meisten Automagschlösser dürften mittels einer Art elektronischem Schlüssel arbeiten, welcher (unter anderem) als Karte, Datenstick o.ä. auftreten kann.
Etwas sicherheitsbewusstere Leute können auch Magschlösser mit numerischer ( oder, wenns sein muss, auch alphanumerischer ) Codeeingabe haben.
Leute mit einem ausgewachsenen Hang zur Paranoia und viel Geld ( Konexecs dürfen sich angesprochen fühlen ) könnten sich sogar biometrische Magschlösser in ihre Autos einbauen lassen.
 

Honigkuchenwolf

bekennender Lykomane
@kelenas

hmm ja der Begriff Magschloss ist mitlerweile für alles benutzt (so wie Walkman für alle tragbares Cassetenabspielgeräte)

aber in Wahrheit definiert er eigentlich nur Magnetschlösser
 

Kelenas

Gruppenlos
Wenn du damit meinst, das sich "Magschloss" auf Schlösser, die mit einer Magnetkarte als Schlüssel arbeiten gebe ich dir recht.

Da in SR allerdings der Begriff "Magschloss" für alle Arten von elektronischen Schlössern steht sehe ich keinen Grund hier von dieser Regelung abzuweichen, auch wenn es nicht 100%ig korrekt ist.
 

blake

Runner
Kelenas schrieb:
Wenn du damit meinst, das sich "Magschloss" auf Schlösser, die mit einer Magnetkarte als Schlüssel arbeiten gebe ich dir recht.
Das stimmt aber so nicht ganz. Magschloss bezieht sich nicht auf ein Schloss das mittels Magnetkarte als Schlüssel arbeitet.

Sondern das das Schloss sich Magnetisch verriegelt, also sozusagen wird der Bolzen von einem Magneten zusätzlich festgehalten dadurch kann man selbst dann das Schloss nicht öffnen wenn man die Mechanik im Schloss beschädigt.

Magschlösser gibt es inzwischen auch schon bei uns. Man findet Sie hauptsächlich in Sicherheitseinrichtungen, bei der Forschung usw.
 

Kelenas

Gruppenlos
Offen gesagt wage ich das zu bezweifeln, da ein Magnetfeld, welches in der Lage ist eine Tür auch unter Gewalteinwirkung verschlossen zu halten, auf Dauer einen nicht zu unterschätzenden Energiebedarf hat.
Des Weiteren können Magnetfelder aufeinander einwirken (zumindest wenn ich jetzt meine Erinnerungen an den Physikunterricht nicht ganz durcheinander werfe). Wenn man also das Magnetfeld des Schlosses und beispielsweise das eines (sagen wir einfach mal von einem Einbrecher mitgebrachten) Elektromagnetens miteinander in Berührung bringt, Beeinflussen sich diese Gegenseitig (frag jetzt bitte nicht genau wie die sich beeinflussen, das hängt unter anderem mit deren Flußausrichtung und einigen anderen Faktoren zusammen und meine Erinnerungen sind mittlerweile ein wenig lückenhaft). Und obwohl die Auswirkungn nicht unbedingt vorhersehbar sind, wäre allein die Möglichkeit das sich die Magnetfelder z.B. gegenseitig aufheben oder ähnliches ein zu großes Sicherheitsrisiko.
 

FalscherHeiland

TODs Azubi
wenn ihr magschlösser sucht, geht doch einfach mal in ein etwas neueres hotel;)
da zieht man eine magnetkarte durch ein lesegerät und dadurch wird ein ganz normales schloss elektronisch geöffnet. nur das sähe bei einem auto halt etwas komisch aus... deswegen frag ich ;)
 

Lewis

a.D.
Ich denke mal, es läuft so wie heute auch schon! der besitzer hat eine Karte in der Tasche. Versucht er den Wagen zu öffnen, er zieht am Türgriff, scannt der Wagen die Umgebung, ob in einem bestmmten Umkreis diese Karte ist, ist sie da öffnet die Tür
 

Smokey Crow

Fear & Skaring in Münster
Das macht Carnapping aber einfach. Der Besitzer ist gerade ausgestiegen schon ziehst du am Türgriff, der Wagen öffnet, du wartest bis Besitzer ganz weg ist und schliesst die Karre kurz.
 

FalscherHeiland

TODs Azubi
eben. das ist viel zu unsicher. außerdem muss der magnetstreifen ja auch irgendwie gelesen werden und so stark ist der auch nicht, das das funktionieren würde...
 

Nobody

HeldMitBlutigemSchwert
warscheinlich ist diese "magnetkarte" ein mit magnetstreifen umrandeter stift der beim auto(wie heute ein schlüssel) in eine kleine öffnung gesteckt wird
 

Lewis

a.D.
Es funktioniert aber schon heute! Mercedes, VW und Renault bieten es an, beim Renault Laguna gibt es gar kein Schlüssel mehr, bei Mercedes und VW kostet es Aufpreis.
Gestartet wird der Wagen, in dem man die Karte in ein Lesegerät steckt und dann den Startknopf drückt!
 

Nobody

HeldMitBlutigemSchwert
und wie schließt man das auto ab und auf ............is an der außentür ein magnetkartenlesegerät
 

Lewis

a.D.
Wird irgendwie gescannt, es ist weder ein lesegerät aussen, noch ein Schlüsselloch. Ergo muss das Auto den Chip auf der Karte und die Entfernung zumfahrzeug so erkennen.
 
Oben