• Du möchtest die Seite mit kaum Werbung sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

Belletristik Triviale Frage: King oder Hohlbein?

Triviale Frage: King oder Hohlbein

  • King

    Stimmen: 28 54,9%
  • Hohlbein

    Stimmen: 23 45,1%

  • Umfrageteilnehmer
    51
M

MalfeanZ

Guest
AW: Triviale Frage: King oder Hohlbein?

also wenns nach der anzahl der Ghostwriter geht dürfte es aber ein unentscheiden werden! King ist da ja fast noch verdächtiger als Hohlbein

Als Kind war Hohlbein für mich super - aber heute ziehe ich King vor, ist ein bißchen erwachsener - daher King
(außerdem hab ich Hohlesbein mal in einer Lesung gesehen und King zum Glück nicht - der schlechte Eindruck den Hohlebein da gemacht hat setzt sich jetzt durch)
 

Agroschim

mit Nero in Disneyland.
AW: Triviale Frage: King oder Hohlbein?

"Trivialliteratur" klingt immer so abwertend, ich mag das Wort nicht. Entweder man findet ein Buch gut oder eben nicht, Pauschalisierungen sind da wie meistens fehl am Platze.

1.) Trivialliteratur ist keine Pauschalisierung, sondern eine Gattung.

2.) Persönlicher Geschmack hat mit literarischen Gattungen wenig zu tun.
 
AW: Triviale Frage: King oder Hohlbein?

2.) Persönlicher Geschmack hat mit literarischen Gattungen wenig zu tun.
Klares Jein - Unterhaltende Literatur hat IMMER etwas mit persönlichem Geschmack zu tun. Das ändert aber nichts daran, daß "Trivialliteratur" eine wertfreie Zuordnung ist (und nur von affektierten Schmocks wertend gebraucht wird ;) )
 

gflash

Drachling
AW: Triviale Frage: King oder Hohlbein?

Klingt trotzdem sehr abwertend. Dass das Wort Eingang in den Fachjargon gefunden hat, macht die Sache imo schlimmer, nicht besser :)
 
AW: Triviale Frage: King oder Hohlbein?

Wird aber zunehmend besser. Die Unterscheidung "Trivialliteratur" und "Höhere Literatur" ist, wenn ich meinen Dozenten Glauben schenken darf, übrigens ziemlich deutsch und geht auf das wilhelminische Bestreben zurück, den Lesern vorkauen zu wollen, was gute und was schlechte Literatur ist. Den miesen Beigeschmack, den der Begriff mal hatte, klingt zum Glück langsam ab.
 
M

MalfeanZ

Guest
AW: Triviale Frage: King oder Hohlbein?

ja, es ist schwierig Literatur in klare, qualitative Kategorien einzuteilen, der Geschmack und das spezielle Interesse sind doch sehr unterschiedlich bei den Leuten - trotzdem ist es irgendwie auch hilfreich, wenn man solche Kategorien findet.

Es wäre eine echte Aufgabe gute Literatur mal zu definieren - vermutlich ist das aber doch unmöglich
 
AW: Triviale Frage: King oder Hohlbein?

Ich denke mal, daß kann man voll vergessen. Literaturwahrnehmung ist viel zu subjektiv um das möglich zu machen. Dieser Wunschtraum wird ewig einer bleiben. (Ich fände das ehrlich gesagt auch ziemlich ekelig - ich entscheide lieber selber, ob mir ein Buch gefällt oder nicht)
 
M

MalfeanZ

Guest
AW: Triviale Frage: King oder Hohlbein?

naja - eine qualitative Einschätzung müßte natürlich unabhängig von Geschmack funktionieren, sonst nützt sie ja nichts - und man kann ja grundsätzlich schon sagen, ein Buch ist handwerklich gut geschrieben und hat auch ein paar gut eIdeen aber mir gibt es trotzdem nichts.

leider fehlt schon eine Definiton für "gute Ideen" ebenso wie für "handwerklich gut geschrieben" :)
 
AW: Triviale Frage: King oder Hohlbein?

Klar geht das - aber eben nur in einem gewissen Rahmen. Ob es handwerklich gut geschrieben ist und gute Ideen enthält, sagt z.b. auch noch nicht, ob jemand das Buch auch gut oder schlecht findet. Ich kann z.b. ein perfekt und virtuos geschriebenes Buch mit wahnsinnig originellen Ideen trotzdem mies finden weil ich z.b. mit dem Genre nichts anfangen kann. Umgekehrt kann man sich auch vom hinterletzten Groschenheft gut unterhalten fühlen.
 

Nepharite

Erstgeborener
AW: Triviale Frage: King oder Hohlbein?

(Mäßig originell & maßlos langatmig) vs. (wenig originell & relativ temporeich). Ganz klar, ich wähle Letzteres und damit Hohl
 

Jan Hartmann

Halbgott
AW: Triviale Frage: King oder Hohlbein?

Warum ich führ Hohlbein gestimmt habe:
1. Hab ich frühe deutlich lieber Hohlbein als King gelesen, auch wenn irgendwann das "Kennst Du einen, kennst Du alle" Gefühl aufkam.
2. Folgende Geschichte. ob sie wahr ist sei mal dahingestellt, schön ist sie allemal:
Wolfgang Hohlbeins Nachbarn sollen ihm von Anfang an prophezeit haben, dass man als Schriftsteller kein Geld verdienen kann, erst recht nich tmit so Schundliteratur. Und in der Tat, wenn man in so ansieht, scheint er kaum Geld zu haben ;-)
Jedenfalls ist er aus Protest in seinem Reihenhäuschen wohnen geblieben, obwohl er sich längst was anderes leisten könnte und gönnt es sich, jeden Samstag gaaanz langsam und gemütlich in seinem Jaguar zum Bäcker zu fahren und Brötchen zu kaufen. Und dann wieder gaaanz langsam und huldvoll winkend zurück.
 

gflash

Drachling
AW: Triviale Frage: King oder Hohlbein?

Ein ausgeglichenes Rennen so wie es aussieht. :)

Um mal ein wenig Offtopic zu werden: Hat jemand diese Tintendings-Trilogie gelesen und kann mir sagen ob es sich lohnt?
 

Chylde of Malkav

Freizeitpädagoge
AW: Triviale Frage: King oder Hohlbein?

Ich habs zwar nicht gelesen, aber jeden den ich kenne, der es gelesen hat, hat gesagt es lohnt sich.

Mal zum Thema:

King oder Hohlbein...

Ich meine, KING oder HOHLbein....

Hat man bei den Namen überhaupt eine Wahl?
 

Sturmschwinge

Notorischer Besserwisser
AW: Triviale Frage: King oder Hohlbein?

King ist nicht ganz so häßlich wie Hohlbein, wenn man mal von seinem Schielen absieht. Und Kings Autobiographie ist klasse. Ergo: King.
 

Sturmschwinge

Notorischer Besserwisser
AW: Triviale Frage: King oder Hohlbein?

Naja, ich finde, beide schreiben Bücher, die ich eher als Aushilfsklopapier benutzen würde. Insofern fällt da die Entscheidung wahrlich schwer.

Einzige Ausnahme, wie gesagt, ist Kings "On Writing".
 

gflash

Drachling
AW: Triviale Frage: King oder Hohlbein?

"Sie" von King hat mir auch sehr gut gefallen. Auch der Turm ist vom Konzept her ziemlich genial wie ich finde, aber leider schafft er es nicht das Niveau zu halten. Am besten finde ich den dritten Band (Blaine der Mono), der vierte ist ja mehr eine Geschichte für sich aber auch noch sehr gut.
 

Horror

Cenobit
AW: Triviale Frage: King oder Hohlbein?

Habe mehr vom King gelesen und der bedient mehr mein Genre!

Ist jetzt aber keine objektive Bewertung, sondern der Erfahrungswert!


H
 
Oben Unten