Tier-Pen&Paper

Dieses Thema im Forum "Selbstentwickelte Rollenspiele" wurde erstellt von Felan², 28. September 2012.

  1. Felan²

    Felan² Halbgott

    Meine Gedanken beschäftigen sich seit der Lektüre von Ratten! und dem Finden eines Bereichs für Systembastler mit einem P&P das sich mit verschieden Tieren als Helden beschäftigt?

    Was würdet ihr davon halten?
     
  2. Shadom

    Shadom Brony

    Ohne weiteren Zusammenhang sehr wenig.

    Wenn du von Ratten! ausgehst, nehme ich an Tiere in unserer Welt, die physisch gering und psychisch immens anthropomorph sind. Diese haben dann je eine eigene (oder eine gemeinsame) Parallelgesellschaft. Gleichzeitig wird eine gewisse Nähe zur Menschenwelt vorrausgesetzt (sonst können wir auch als die Tiere den Wald verließen oder König der Löwen spielen). Die Tiere erfüllen dabei aber in ihrem Klischee eine Rolle, die ihrer Charakterisierung von Fabeln entsprechen (Ratten=Parasiten des Menschen usw.).

    Ich denke die Lebenswelt von unterschiedlichen Tieren mit ausreichender Menschennähe selbst bei einer herbeifabulierten Allianz oder einem Waffenstillstand zu unterschiedlich ist.
    Haustiere, Nutztiere und Nutznießer der Menschen sind vielleicht Kategorien nach denen man eine Kampagne aufbauen könnte, aber Katzen und Hunde, Tauben und Stadtkaninchen sowie Hühner und Rinder gehören jeweils zur selben Kategorie haben aber so unterschiedliche Lebenswelten und assozierte Charaktereigenschaften, dass sie zusammen in einer Kampagne nur auf einem sehr vereinfachten Level funktionieren.

    Wenn man diese Unterschiede außer acht lässt oder mit komischen Begründungen wegbügelt, ist aber ein großer Reiz Tiere zu spielen verloren gegangen. Da kann man dann besser direkt Plüschtiere (PP&P) oder little People spielen.
     
    niniane gefällt das.
  3. niniane

    niniane Chronistin der Endzeit

    "Tiere" ist ja nun ein weites Feld. Hast Du an eine bestimmte Art gedacht (eben wie Ratten) oder allgemein Tiere? Was Insekten angeht, verweise ich auf Meadow Explorers oder Ihhh Kakerlaken.
     
  4. Felan²

    Felan² Halbgott

    Nein ich meinte Tiere ganz allgemein

    Und dachte mir das halt so wie in halt solche Kinderserien das unterschiedliche Tierrassen als Heldngrupe zusammenfinden
     
  5. niniane

    niniane Chronistin der Endzeit

    Das wäre mir aber ZU allgemein. Ich würde es auf eine Tierart beschränken und die Tiere damit auch nicht so stark anthropomorphisieren. Mal ehrlich, eine Heldengruppe aus einer Kuh, einem Pinguin, einem Kuckuck und einer Libelle klingt stark nach Disney, aber im Rollenspiel würde mich das eher nicht ansprechen.
     
  6. Felan²

    Felan² Halbgott

    Ich hatte vor am Anfang ein paar typische (Archetypen) zu Machen

    (z.B. Katze, Hund, Ratten, ein paar Vögel, ein paar Nager, Schildkröten, Echsen)

    btw was heißt "anthropomorphisieren"?
     
  7. Galatea

    Galatea Feuer und Flamme

    Chip und Chap RPG? ^^
     
  8. Scathach

    Scathach BOOM!

    Vielleicht so was wie Redwall?
     
  9. Shadom

    Shadom Brony

    http://de.wikipedia.org/wiki/Anthropomorphismus



    Ansonsten: Wie gesagt ich denke es wird zu allgemein. Wenn man auf die assozierten Eigenschaften der Tiere nicht mehr eingehen kann, weil man versucht zu viele unter einen Hut zu bringen, kommen dabei Menschen mit Fell oder Federn raus. Das lohnt sich nicht.
     
  10. Atreju

    Atreju breakfast epiphany

    Zu Cthulhu gibt es ein Subsystem namens Katzhulhu, bei dem man - man mag es erahnen - in die Rolle von Katzen schlüpft, die dem chtulhoiden Grauen auf leisen Pfoten nachschleichen, ganz im Stil von Felidae und ähnlichen Geschichten. Vielleicht für dich mal einen Blick wert?
     
  11. Stollum

    Stollum Sethskind

    Meinst du sowas wie "Historia Rodentia" von Mongoose?

    http://www.mongoosepublishing.com/rpgs/legend/legend/historia-rodentia.html
     
  12. Jace Beleren

    Jace Beleren ist raus aus diesem Laden. Genug ist genug.

    B*** please, keine weiteren Furries!
    Wer will denn bitte ernsthaft und auf Dauer Fauna spielen, was soll das denn bitte an Spielspaß bringen?
     
  13. Galatea

    Galatea Feuer und Flamme

    Also "Ratten!" macht auch auf Dauer echt Spaß, was aber zu einem großen Teil auch daran liegt, dass dort eben NICHT antropomorphisiert wurde - man also Ratten in ihrer natürlichen Form spielt, die lediglich geistig auf einem höheren Niveau sind.
    Tiere mit Rüstungen und Speeren zu spielen, die in Burgen aus Stein leben, macht mir auch keinen Spaß - aber gerade Ratten, die wirklich unter sehr natürlichen Umständen leben, mit ihren Rattenhänden und Rattenfüßen zurechtkommen müssen und Technologie/Gegenstände eben NICHT wie Menschen benutzen (wie bitte sollen Ratten Schwerter führen), das macht wirklich verdammt viel Spaß.
     
  14. Memnoch

    Memnoch 2-11-13-4

    Das Ganze erinnert mich irgendwie ein wenig an Erben der Erde. Fand ich damals als Adventure recht cool.
     
  15. Altansar

    Altansar Die Dämonische Kuh des Grauens

    Obwohl auch Disney nicht immer alles antropomorphosiert, ich denke da an König der Löwen und auch Ab durch die Hecke (jedenfalls kann ich mich da nur wenig an sowas erinnern) oder Felidae der Katzendetektiv sind da interessante Ansatzpunkte

    also möglich ist es denke ich mal aufjedenfall
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Forschung: Pen&Paper und Kommunikation Kontakt 22. Oktober 2018
Unterschiede pen&paper zu Computerrollenspiel Rund um Rollenspiele 22. Oktober 2013
Pen&Paper Armbrust Spielzeug 2. Dezember 2012
Pen & paper Rund um Rollenspiele 11. September 2008
Gameplay im pen&paper Rund um Rollenspiele 15. April 2008

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden