Sony The Last Of Us

Dieses Thema im Forum "Digital Games" wurde erstellt von Grisz, 25. Juli 2012.

Moderatoren: RockyRaccoon
  1. Halloween Jack

    Halloween Jack aka Alpha Rivale Dick Justice

    Hilft ja nix. Sexismus bleibt Sexismus, auch wenn man damit besser Geld verdient, als ohne.
    Du bist Mod. Du kannst den Gamingteil auch rausnehmen und daraus 'nen neuen Thread machen.
     
  2. sleepthief

    sleepthief more the romantic hero type of girl

    http://www.3sat.de/mediathek/index.php?display=1&mode=play&obj=36633
     
  3. gflash

    gflash Drachling


    Ja, bei Remember Me hab ich diese Diskussion auch am Rande mitbekommen. Mich würde interessieren wie viele männliche Gamer tatsächlich so denken, ich für meinen Teil spiele eigentlich lieber mit einer weiblichen Hauptfigur. Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen dass es nur einer Minderheit so geht.
     
    Halloween Jack gefällt das.
  4. Teylen

    Teylen Kainit

    Nur im World of Darkness sowie Digitale Games Bereich.
    Wobei ich wenn auch eher für einen sauberen Thread wäre. ^^
     
  5. Halloween Jack

    Halloween Jack aka Alpha Rivale Dick Justice

    Dann mach neu. Aber verlink auf jeden Fall die beiden Videos von der Gamerin und weiblichen Protagonisten in Games. So als Aufmacher.
     
  6. Grisz

    Grisz empty

    wir sind bei digital games :D
    also mach mal meinen thread sauber ;)
    neuer thread in den digital-games mit dem sexismusthema
     
  7. Grisz

    Grisz empty

    back2topic

    naja man spielt die meiste zeit joel....die meiste, aberr verrät schon fast zu viel
     
    Halloween Jack gefällt das.
  8. Hoffi

    Hoffi Hüter des Feuers Mitarbeiter Administrator

  9. BoyScout

    BoyScout Dhampir

    ich bekomme immer widersprüchlichere Infos, von Reviews oder Board-Usern. Muss natürlich immer davon ausgehen, dass irgendeine Partei lügt, um etwas besser darzustellen als es womöglich ist.

    Deshalb bin ich immer noch nicht absolut sicher, ob es nun überhaupt einen Grund gibt, Ellie zu beschützen, also ob sie entdeckt werden kann oder nicht.
    Denn irgendwas muss auch Penny-Arcade zu solchen Comics verleiten
    http://art.penny-arcade.com/photos/i-GLQjhhF/0/950x10000/i-GLQjhhF-950x10000.jpg

    Vielleicht sind diese Schleichpassagen ja auch klar schon Schiesspassagen getrennt, so dass jeder Depp beim Spielen weiss "oh, jetzt muss ich auf die Aufpassen und jetzt nicht".

    weiss das jemand was genaues, der also 1.Hand Infos, der es schon gespielt hat. In ehrlich wär's mir am Liebsten.
     
  10. gflash

    gflash Drachling

    Nach allem was ich bisher (per Lets Play) gesehen habe: Hat nicht funktioniert. Es sind Schlauchlevel, bei denen man einen nach dem anderen umbringt ("wunderschön" plastisch quasi-realistisch dargestellt), oder sich manchmal auch vorbei schleichen kann. Entscheidungen sind mir bisher nicht aufgefallen, aber kann ja noch kommen.

    Die Welt ist cool dargestellt, das Spiel hat auch eine nette Endzeitstimmung. Aber sie wird dem Spieler eben nur präsentiert, wie in einem Film. Man ist nicht wirklich daran beteiligt und darf (anscheinend) keine echten Entscheidungen treffen. Telltales "Walking Dead" hat das viel besser gemacht.

    Aber, wie gesagt, ich hab erst die erste Stunde oder so gesehen.
     
  11. ArchangelGabriel

    ArchangelGabriel Ruler of Lothric

    Walking Dead hatte im Grunde wesentlich weniger Einflussmöglichkeiten, als es immer angepriesen hat. Das hats nur verdammt geschickt kaschiert.
     
    Arlecchino gefällt das.
  12. Rinas

    Rinas Wizard

    @Boyscout: Spielst du "The Last Of Us" überhaupt?
     
  13. Teylen

    Teylen Kainit

    Da er nach Infos aus erster Hand fragt (bzw. solche gerne vor dem Kauf hätte) wohl nicht.
     
    ArchangelGabriel gefällt das.
  14. Grisz

    Grisz empty

    ich spiele tlou...eigentlich mache ich neben arbeiten und babybespassen zZ nichts anderes :)

    schreibe noch etwas zum spiel, wenn ich heute die Zeit finde ;)
     
  15. gflash

    gflash Drachling


    Stimmt, aber es ging in dem Statement nicht um Einflussmöglichkeiten, sondern um Entscheidungen. Walking Dead gab einem das Gefühl, dass die Entscheidungen/Dialogoptionen die man hatte schwerwiegend und entscheidend z.B. für das Leben eines Charakters sind. Das hat (bei mir) eine unglaubliche Immersion erzeugt.

    In tlou habe ich bisher nichts dergleichen gesehen. Gewalt ist ganz offensichtlich der Hauptaspekt des Spiels, und es lässt mir eben entgegen dem Statement auch nicht die Wahl, ob ich "Gut" oder "Böse" sein will. Es lässt mir höchstens die Wahl, ob ich den Zombie erschieße, ihn verprügele, oder seinen Kopf an einer Wand zerschmettere. ;)
     
  16. Grisz

    Grisz empty

    Bei TLOU geht es nicht um gut oder böse...es geht ums überleben und nur darum, die moralische Frage ist gerade bei Joel in den ersten Stunden nicht vorhanden.
    Job ist Job und er will überleben, egal was er tun mus

    Es stimmt es gibt keine entscheidung a la Telltales - TWD, stellen sich daher gar nicht mehr

    Was passiert bei der Entscheidung:
    Wenn ich kämpfe kann ich Resourcen gewinnen, aber ich werde sicherlich welche verlieren!

    Kämpfen kostet: Munition, oder andere Resourcen für Wurfwaffen, skivs, Resourcen für Medikits, nahkampfwaffen etc...
    Kann mir aber den Zugang zu gut bewachten räumen ermöglichen/erleichtern und manchmal lohnt es sich.

    nicht kämpfen: spart resourcen ist die schwierigste Variante und manchmal auch die langsamte und falsche, denn es kann passieren dass Gegner einem dann in den Rücken fallen. Kann muss aber nicht

    Wie kämpfe ich: Leise.. immer anschleichen Gegener packen in eine Ecke ziehen erwürgen,erstechen...Finden die Gegener Leichen gehen sie über in Alarm bereitschaft..

    Aber eigentlich wollte ich später mehr schreiben.

    Ich versuche so wenig wie nötig zu töten, dass ist aber manchmal echt anstrengend.


    Ach und btw. Spiele nach "Lets - Play" zu beurteilen halte ich für sehr seltsam und fragwürdig.
     
    Halloween Jack gefällt das.
  17. gflash

    gflash Drachling

    Okay - vielleicht habe ich einfach auf eine andere Art von Entscheidungen bzw. Spiel gehofft. Ressourcenmanagement ist natürlich auch interessant, aber auf der anderen Seite nicht gerade ein Alleinstellungsmerkmal.

    Warum?
     
  18. Grisz

    Grisz empty

    Nach den ersten Dingen die man sagte dachte ich auch, dass es mehr Entscheiungen im Sinne rette ich die oder ignoriere ich sie gibt.
    Aber bisher habe ich noch keine gefunden aber ich nicht vermisst ;)

    Alleinstellungsmerkmal?...gibt es das noch?

    TLOU Pro:
    Geschichte (auch wenn Standard),
    Voiceacting Leistung,
    Man wird in die Welt wirklich gezogen.
    Keine 08/15 Schnörkel wie Lebensreg.
    Resourcenmanagement für Waffen gerade in den höheren Schwierigkeitsgraden interessant.
    Wenn man Probleme bekommt als Spieler ist man zu 95% selber schuld.
    Kämpfe verlassen 08/15 Deckungsvariante (wo man nur an einer stelle hockt und einfach alles umpustet).
    Schonungslos (kann man natürlichauch als negativ sind).
    Es wirkt einfach einfach alles wie aus einem Guss, was man wirklich selten hat.


    Bzgl. Lets Play:
    Ich kenne kein Letsplay, wo der Spieler die klappe hält und das spielen spielt um es zu spielen.
    Alles was ich immer habe sind dabei immer "sinnbefreite" Kommentare und den Versuch spektakuläre Aktionen zu zeugen um Lob für den style zu bekommen.
    Hatte mir auch spass mal ein zu TR angesehen und nach einem "Alda, war das knapp für die Lara" wurde mir schlecht ;)
     
  19. gflash

    gflash Drachling

    Stimmt, das sehe ich auch so; zumindest den Teil den ich beurteilen kann. Die Geschichte ist gut aufgemacht, das Voicecasting ist absolute Spitzenklasse und die Welt ist auch super gemacht. So an sich scheint das Spiel schon gut zu sein.

    Die Darstellung der Welt würde mich noch mehr begeistern wenn menschliche Gegner (Soldaten, etc.) nicht einfach nur als eine andere Art von Zombies (Schwärme von relativ hirn- und charakterlosen Gegnern) dargestellt würden. Ich finde gerade in so einem Spiel sollte es einen Unterschied machen, ob man Zombies oder Menschen tötet.


    Dann schaust du die falschen Lets Plays, klar gibts da Gute und Miese. Und klar, Dinge wie die Qualität der Steuerung und wie sich z.B. die Kämpfe spielen kann man nicht beurteilen ohne selber gespielt zu haben; aber das habe ich ja auch nicht gemacht. ;)
     
  20. Grisz

    Grisz empty

    Oh das ist ein unterschied. ach und noch etwas ES SIND KEINE ZOMBIES das musste ich mal sagen :p

    Infizierte:
    Runner, Clicker, stürmen wild keine koordinatation.
    Gefahr: Ein Biss --> Game over!

    Menschen: gehen taktisch vor, fang mal einen kampf an und hock nur an einer stelle.
    Wenn man viel zeit lässt kann man die menschen auch reden hören.
    Hören sie dich, rufen sie um hilfe und geben zum teil durch wo du steckst.
    Gefahr: teilweise echt gutes taktisches vorgehen.

    Gerade diesen Fehler der oft gemacht wird: ich habe hier nun 10 Minuten lang Gegnerwellen, das gibt es bei TLOU nciht.
    Es gibt die Gegner die da sind, wenn du alle anlockst, selber schuld ;)
     
Moderatoren: RockyRaccoon

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden