Brainstorming Suche Story als Inspiration

Dieses Thema im Forum "Rund um Rollenspiele" wurde erstellt von Cryn, 13. August 2018.

  1. Cryn

    Cryn Sethskind

    Ich suche nach einer Geschichte, Film, etc... welche mir als Inspiration fürs RPG dienen sollen und hoffentlich meinem PC aus der Klemme helfen. Setting der Vorlage ist mir dabei egal.

    Ich suche nach einer Geschichte, in der ein Bösewicht durch das Beobachten der Taten der Helden beginnt sein Weltbild zu hinterfragen / sich der guten Seite zuzuwenden und geläutert wird.

    Ich suche nicht: Star Wars Episode 6

    Ein paar Infos zur Situation im RPG:
    Wir spielen Star Wars (Zeit zwischen Ep. 4 und 5, nicht unbedingt Kanon). Die Charaktere sind Outlaws (Schmuggler / Söldner / Kopfgeldjäger) mit entsprechend mehr oder weniger fragwürdigen Moralvorstellungen.
    In einem der letzten Abenteuer sind die PC auf einen uralten Sith gestoßen, der durch Sith-Alchemie am "Leben" erhalten wurde, aber seine "Behausung" nicht verlassen konnte. Er hat die PCs zu einem Kampf herausgefordert, den die Spieler mit mehr Glück als Verstand gewonnen haben. Anstatt zu sterben existiert der Sith jetzt als Geist weiter und beobachtet die PCs und hat sich speziell meinen PC als "Projekt" ausgesucht.

    Mein PC ist machtsensitiv, sich dessen bewußt, hat aber keine richtige Ausbildung oder Kräfte (allerdings über ein Holocron einige Informationen über die Macht erlangt). Der Geist ist sich der Tatsache bewußt, daß mein PC machtsensitiv ist und möchte meinen PC gerne als Schüler gewinnen. Der Geist weiß nichts vom aktuellen Zustand der Galaxis und ist so alt, daß es zu seiner Zeit die Regel der Zwei noch nicht gab.
    Mein PC ist nicht sonderlich begeistert von der Idee, sich irgend jemanden unterzuordnen (und alles, was der Geist bisher an Vorschlägen anzubieten hatte war, alle umzubringen).

    Mein PC hat keine Ahnung, wie mächtig der Geist wirklich ist, er kann aber auf jeden Fall Ärger machen, weil er prinzipiell alles verfolgen kann, was die PC so treiben und es ggf. verraten kann. Auf jeden Fall dürfte es sehr schwierig oder unmöglich sein, irgendwelche Pläne zur permanenten Verbannung oder Vernichtung des Geistes zu schmieden, ohne daß der Geist etwas davon erfährt.

    Mein aktueller Plan ist also, irgendetwas zu tun, was den Geist vielleicht zu der Überzeugung bringt, daß "alle umbringen" nicht die Standardantwort auf alle (seine) Probleme ist. Die Frage ist, was für Situationen könnte ich versuchen zu lösen, um jemanden zum Nachdenken zu bringen?

    Mein GM ist da offen für Ideen meinerseits (ob es dann funktioniert, steht auf einem anderen Blatt, aber nichts tun ist hier keine Option).

    PS: dem Geist zu sagen, daß er eigentlich tot ist wird nicht funktionieren - er ist sich der Tatsache bewußt, daß er eigentlich tot sein sollte, es aber nicht ist.
     
  2. Supergerm

    Supergerm Spambothenker Mitarbeiter

    Soweit ich weiß werden in Mein Kleines Pony die Schurken ziemlich häufig irgendwann gut. Aber @Wirrkopf kennt sich da wahrscheinlich besser aus.
     
  3. Wirrkopf

    Wirrkopf Titan

    Ich denke nicht, dass der Storyverlauf des typischen MLP-Staffelfinales funktionieren würde.
    In dem Setting von MLP sind Freundschaft, Loyalität, Ehrlichkeit,... fundamentale Kräfte, so Real wie in unserer Welt Gravitation.
    Es gibt eine Episode in der Discord (Ancient spirit of eternal caos and disharmony) reformiert wird und sich mit einem der Hauptcharaktäre anfreundet. Ich habe sie jetzt auf der schnelle im Episodenguide nicht finden können

    ABER

    In star Wars ist die Dichotomie der Macht die Ausschlaggebende Kraft. Es gibt die Dunkle und die Helle Seite und kaum eine Möglichkeit in der Mitte zu stehen.
    Sith geister werden durch Ihre Verbindung zur Dunklen Seite am Leben gehalten und diese Verbindung Speist sich aus negativen Emotionen.
    Daher vermute ich, es ist ungleich schwerer einen Sith geist zu Mitgefühl oder Freundschaft zu bewegen.
    Selbst wenn es klappt würde es ihn von der Dunklen Seite entfernen und wahrscheinlich vernichten.

    ---

    Dein SL hat aber auch eine merkwürdige Art seinen Antagonisten darzustellen. Der Sith geist sollte subtiler vorgehen, versprechen machen und vor allem einen langfristigen Plan haben.
    Einfach nur "Töte Alle" wirkt ziemlich uninspiriert, ziemlich unSith für mich.
    Oder hat dein SL Storytelling Tipps von Rian Johnsson bekommen'?
     
  4. harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Großer Alter

    Der Vorteil gegenüber einem Jedi ist, die Sith folgen keinem gemeinschaftlichen Konsens. Man sollte den Geist sehr gut studieren und seine Eigenheiten. Es gibt da eine Reihe von Sith, die ihren ganz persönlichen Stil verfolgen, der sich durchaus von dem "normalen" Pfad unterscheiden kann, ja schon einem grauen Jedi ähneln. Jedoch einen Sith von einer Philosophie zu überzeugen, die offensichtlich seinem Counterpart entspricht, scheint mir nicht möglich, es sei denn, seine Vorgeschichte gibt das - ähnlich wie bei Darth Vader - her.
    Ansonsten gibt es noch immer die Möglichkeit, seinen Charakter an geeigneter Stelle "freizukaufen", einen Handel einzugehen, der ihm die Freiheit wieder gibt und dem Geist einen Vorteil, den er gesucht hatte. Spontan viele mir die Gebundenheit eines Sithgeistes an einen Ort ein. Ein Makel den die Jedigeister nicht besitzen.

    Eine coole Geschichte finde ich ist "Spawn", aber auch "Elektra", "Arrow" und nicht zuletzt "Deadpool" reiten so ein wenig auf dieser Welle.
     
  5. Arashi

    Arashi Gott

    Wie wärs mit einer Storyline in der die Gruppe einen NSC überwinden muss und der Geist immer wieder die Möglichkeit hat die "töten ihn"-Tour auszupacken (welcher der reckenhafte SC natürlich widersteht) ... bis irgendwann raus kommt, dass der zu überwundene NSC ein Nachfahre des Sith ist? Ok, das ist die "Luke, ich bin dein Vater"-story nur umgedreht und es ist nicht so viel dran aber vielleicht hilft dir der Ansatz ja.
     
    Floki gefällt das.
  6. Wirrkopf

    Wirrkopf Titan

    Als Storyvorlage wäre vielleicht die Charakterentwicklung von Vegeta aus Dragon Ball Z geeignet.

    ---

    Ich persönlich als SC würde mich garnicht mit dem Umpolen des Geistes aufhalten. Der ist ganz klar zu böse und hat mir nix richtiges anzubieten.

    Ich würde einfach einen Weg suchen, ihn loszuwerden.

    Proton-Blaster FTW
     
  7. Cryn

    Cryn Sethskind

    Aktuell habe ich keine Idee, wie ich so einen Geist loswerden kann. In Ermangelung eines solchen Plans war meine nächstbeste Idee, den Geist davon zu überzeugen, seine Ansichten zu überdenken.
     
  8. Floki

    Floki Meister des Wahnsinns
    1. " The World needs YOU!"

    Ja genau.
    Und weil er nichts anzubieten hat verfallen so viele Jedi der dunklen Seite.

    Umpolen sehe ich persönlich aber auch eher als Schwierig an.
    In 90% der fälle ist der Fall zur dunklen Seite ein one Way Ticket und nur außergewöhnlichen Individuen gelingt es sich wieder von ihr zu lösen (spontan fallen mir wirklich nur Vader, Luke, Voss und der eine Nachfahre von Luke ein die dieses Kunststück fertig gebracht haben) und immer ist es mit extremen emotionalen stress verbunden (bei allen war es ein geliebter Mensch der in Lebensgefahr war).
    Ich würde es eher wie einen Packt mit dem Teufel aufziehen.
    Man versucht seinen nutzen daraus zu ziehen ohne sich zu sehr vereinnahmen zu lassen.
    Die Regel der Zwei. Die Regel des Einen.
    Man sollte nicht vergessen das Sith und Jedi eigentlich zwei seiten der gleichen Medallie sind. Beides sind, wenn man es genau nimmt, Religionen mit starker Hierarchie und Glaubens Richtlinien.
    Der einzige unterschied ist eigentlich das der Weg der dunklen Seite einfacher ist weil man sich seinen Gefühlen hingeben kann und nicht, wie bei den Jedi, diese unterdrücken muss.
    Auch würde ich davon absehen alte Sith oder Sith allgemein als Wahnsinnige und Skrupellose Massenmörder anzusehen.
    Wenn man sich die gefährlichen Sith in filmen und Romanen so ansieht wird man erkennen das es immer die Intriganten waren die hinter den Kulissen die Fäden gezogen haben die für die Republik und die Jedi am gefährlichsten waren.
    Selbst Darth Maul hatte einen Art Codex an den er sich hielt (was man zugegebenermaßen erst in den Büchern richtig merkt).
    Selbst bei Palpadin und Anakin war der Wandel zur Dunklen Seite ein schleichender in der Palpadin ihn immer wieder vor Moralisch schwere Entscheidungen gestellt hat und ihm dann einen einfachen weg vorgezeigt hat.
    Also anstatt zu überlegen wie ich den Sithgeist umpolen kann würde ich ihn vielleicht eher anders darstellen.
     
  9. harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Großer Alter

    Die Regel der Zwei wurde nach dem Kollaps des Systems eingeführt - heißt lediglich, dass sich ein Sith nur einem Schüler gegenüber offenbaren soll, um sich nicht angreifbar für andere zu machen. Es blieb nach wie vor bei dem Kampf der Meisterschaft, nur dass sich halt nur noch zwei "duellieren", anstatt sich eine ganze Gruppe kaputt zu machen versucht.

    Ansonsten gibt es keine Regeln. Selbst diese war nicht bindend. Warum auch?

    Darth Sidious hatte Darth Tyranus als Schüler, der wiederum andere Schüler Asajj Ventress, Savage Opress und Grievous währenddessen ausbildete. Ob Sidious davon wusste, erfährt man nicht. Er plante - genau wie sein Meister - die Machtübernahme. Das ist vielleicht die einzige "Regel" in dem Sinne.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. August 2018
  10. Floki

    Floki Meister des Wahnsinns
    1. " The World needs YOU!"

    Asajj Ventress war eine Dunkle Jedi und wurde nie in die Kunst und die Geheimnisse der Sith eingeweiht.
    Gleiches galt für Savage Opress.
    Grievous war nicht einmal Machtsensitiv.
    Man muss erst einmal verstehen das Sith nicht einfach 'böser Jedi' bedeutet sondern eine eigene Religion darstellt.
    Natürlich hat Tyranus Schüler gehabt aber die waren niemals Sith oder auch nur Sith Akolythen.
    Die Regel der Zwei sagt im allgemeinen aus das es immer nur 2 Sith geben darf.
    Einen der die Macht besitzt.
    Und einen der nach der Macht strebt.
    Im Umkehrschluss sagt es aus das der Schüler erst zum Meister wird wenn er seinen Meister vernichtet hat und auch erst dann einen Schüler nehmen darf.
    Der Meister hingegen darf erst dann einen neuen Schüler Wählen wenn der alte vernichtet wurde (so geschehen als sich Palpadin nach Darth Mauls vermeintlichen Tod Tyrannus als Schüler nahm).
    Selbst bei Darth Maul wird oft hinterfragt ob er ein richtiger Sith war weil seine Ausbildung eher kampflastig war und so eher zu einem Sith Berserker gepasst hätte.
    Asajj wiederum bat Tyrannus des öfteren sie in die hohe Kunst der Sith einzuweihen aber er lehnte immer wieder ab.
     
  11. Samsonium

    Samsonium Steinreis

    @Cryn
    Dreh den Spiess um !
    Der alte Sith will also mich als Schüler ? Und ich meine Kollegen umbringe ?
    Gerne ! Soll er mir zeigen wie !
    Mit dem Blaster ? Schwachsinn. Durch die Blaster haben wir als Gruppe bislang mehr schlecht als recht überlebt und mit dem Überleben wirds immer schwieriger, je weniger Blaster auf unserer Seite sind. Also kann es der alte Furz vergessen, außer er läßt was rüberwachsen. Wenn er also möchte, das ich einen meiner Blaster begrabe, dann muß er was bieten, das das in Gold aufwiegt.
    Oder ne coole Kraft.
    Und falls der Sith-Geist sich noch ein wenig auf Vernunft versteht, dann könnte man darauf hinweisen, das ein gewisser und berühmt-berüchtigter Darth Vader alle Jedi in den Klonkriegen abgeschlachtet hat. Davon hat man sicherlich gehört, das das tapfere Imperium die bösen Jedi-Hitlers vernichtet hat.
    Aber von den Sith hat man auch nie wieder was gehört. Also wäre es vielleicht klüger erstmal keine Aufmerksamkeit in Form von Leichen auf dem Reiseweg zu erregen.
    Wer weiß, wenn der Sith alt und idealistisch genug ist, dann ist er vielleicht enttäuscht davon, was aus den Sith geworden, oder eben nicht geworden ist. Vielleicht sogar regelrecht angeekelt von der peinlichen Versteckerei und Trickserei, mit der man heutzutage zu regieren versucht.
    Das ist was gaaanz anderes als das stolze Imerium der Sith, mit tausenden, ja millionen von Sith verschiedenster Ränge in gewaltigen Armeen.
    Und jetzt ? Regel der Zwei ? Zwei popelige Hanseln, die sich einen drauf runterholen die Galaxie zu verarschen und FAST nicht dabei erwischt zu werden ?
    Da hat sich der Alte aber was völlig anderes für die Zukunft der Sith vorgestellt.
    Tja, und wenn wir schon soweit sind, vielleicht stellt der Geist seinen alten Weg ja in Frage, wenn er nach dem Blick in die Zukunft sieht, was daraus geworden ist.
    Möglicherweise ist das eine wunderbare Gelegenheit mal auszuspielen, wie ein Sith sich zum grauen Jedi erhebt und nicht immer nur umgekehrt ein Hellseitler sich verdunkelt.

    LG Sam
     
    Floki gefällt das.
  12. Wirrkopf

    Wirrkopf Titan

    Zwei Möglichkeiten, entweder du sammelst Infos über den Geist und seine Psychologie und schmiedest einen Plan, diesen umzudrehen oder du sammelst Informationen über Sith geister und wie man sie loswird um einen Plan zu schmieden, den Geist zu besiegen.

    In beiden Fällen kannst du davon ausgehen, dass der Geist deine Schritte beobachtet.

    Jetzt stell dir drei Fragen:
    - Welche Alternative Verspricht die Interessantere Story zu werden?
    - Welche Art von Story kann dein SL besser umsetzen?
    - Welche Alternative würde dein SC aufgrund seiner Fähigkeiten und Hintergrundstorys wählen?
     
    Floki gefällt das.
  13. Cryn

    Cryn Sethskind

    @ all: Danke schon mal für den Input.

    Der Sith ist ein Geist und daher aufgrund der Natur der Sache schon mal recht schlecht "zu töten". Außerdem ist er wie gesagt sehr alt (ca. 3000 Jahre, stammt aus der Zeit der alten Republik, als es noch große Mengen an Machtnutzern aller Schattierungen gab). Er hat von den letzten 3000 Jahren Geschichte praktisch nichts mitbekommen, da er sehr isoliert war.

    Ich habe nochmal mit meinem GM geredet und darum gebeten, daß er dem Geist etwas mehr Persönlichkeit gibt und meinem SC auch mal ein paar konkrete "Angebote" machen soll. Bisher gab es nur mal einen konkreten Fall, in dem ich einen anderen SC hätte "töten" können. Unser Attentäter ist etwas vorgegangen und mein SC hat gesehen, daß er in eine "Falle" laufen würde (er hatte nicht mitbekommen, daß die Überreste der Brücke ihn nicht tragen würden - war in der Story auch plausibel, daß ihm das nicht auffällt). Mein SC hatte dann die Möglichkeit, es geschehen zu lassen oder ihn zu warnen - und hat ihn gewarnt, genau mit dem Argument, daß seine Feuerkraft sehr nützlich ist :)

    Mein SC dürfte sich darüber im klaren sein, daß eine direkte Konfrontation mit dem Geist (ihn zu töten) sehr schnell eskalieren kann und die SC insgesammt mehr zu verlieren haben als der Geist. Also würde mein SC versuchen, zu irgendeiner Form von Übereinkunft zu kommen und vielleicht einen Vorteil aus der Sache zu ziehen. Mein SC ist zwar eher der hellen Seite zugeneigt, hat aber keine Probleme damit, fragwürdige Dinge zu tun. Im Gegensatz zu einigen anderen SC in unserer Gruppe hat mein SC auch kein Problem damit, Gegner, die keine Gefahr mehr darstellen zu verschonen (auch auf die Gefahr hin, daß sie später wieder auftauchen). Es wäre also nicht zu weit hergeholt, sich mit dem Geist einzulassen (oder versuchen, ihn zu hintergehen).

    Mein GM würde wohl auch lieber sehen, wenn ich mich auf den Geist einlasse, er hat aber aktuell auch eine gewisse Kreativitätsblockade, was diese spezielle Story angeht. Also will ich da durch ein paar Anregungen dafür sorgen, daß er die Idee auch weiterverfolgt. Ich fände es halt blöd, wenn es am Ende einfach nur auf einen Skillwurf hinausläuft. Eine "Überzeugen" Probe hätte vermutlich ca. 50% Erfolgsaussicht, wenn der Geist nicht gerade der Meistermanipulator (sonder nur ein kompetenter Manipulator) ist - danach sieht es aktuell nicht aus.
     
  14. Wirrkopf

    Wirrkopf Titan

    Also zum Töten eines Machtgeistes fallen mir zumindest zwei Möglichkeiten ein. Die Frage ist, wie viel weiss dein Charakter über die Macht und welche Quellen kann er aufsuchen?

    Ansonsten könntest du dafür sorgen, dass der Geist das Interesse an dir verliert und sich andere interessantere Leute zum Spuken sucht.Die Frage ist, wie viel weiss dein Charakter über die Persönlichkeit des Geistes und welche Quellen kann er aufsuchen?
    Dies ist übrigens auch die Frage, die vor dem Geist umpolen stehen würde.

    ---

    Wenn dein SL eine Kreativitätsblockade hat, dann solltest du ihn vielleicht in dieses Forum schicken.

    Meine Lösungswege, den Geist loszuwerden habe ich daher extra nicht geschrieben. Ich gebe sie ihm aber auchbgerne per PM
     
  15. Captain_Jack

    Captain_Jack Terror of the Seven Seas!

    Also ich würde den Geist z.B. mit guten Taten und all den Dingen, die er abgrundtief hasst und ihm absolut zuwider laufen, solange nerven, bis er freiwillig verschwindet. :D Ansonsten 555-2368. :LOL:
     
  16. Floki

    Floki Meister des Wahnsinns
    1. " The World needs YOU!"

    Ghostbusters!!
     
  17. Runenstahl

    Runenstahl Titan

    Meiner Meinung nach muß man auch nicht sklavisch am EU kleben. Ich selbst finde jedenfalls das die Idee einen Sith-Machtgeist zum Guten zu bekehren und so einen besonderen Verbündeten / Mentor zu gewinnen ziemlich cool.

    Beispiele für Bösewichte die sich zum Guten wenden gibt es ja durchaus. Ganz klassisch: Scrooge wird zum Guten bekehrt als ihm gezeigt wird was seine Taten für Auswirkungen haben. Assaj Ventress macht ja übrigens auch einen Wandel durch und ist am Ende der Clone Wars schon recht deutlich eher Antiheldin als Bösewichtin.

    Um den Sith zu "bekehren" würde ich vorschlagen ihm vor Augen zu führen wie stark Teamwork ist. Das man auch größte Gefahren mit treuen Freunden meistern kann ohne diese ausnutzen zu müssen. Sith lieben Macht und Verbündete bedeuten Macht. Wenn man es schafft ihm zu beweisen das Freunde sogar in Situationen bei einem bleiben in denen normale Schergen fliehen würden hat man einen Fuß in der Tür. Wenn der Sith nun versucht Freundschaften zu schließen (natürlich nur um seine Macht zu mehren) so wird man ihn langsam bekehren können. Verrat und Betrug bringen stets nur kurzfristige Vorteile. Freunde jedoch langfristige. Und selbst wenn der Sith nur heuchelt Freundschaften schließen zu wollen... je mehr er sich "gut" verhält desto eher wird er von selbst merken welche Vorteile dies bringt und desto mehr sein Wesen sich wirklich verändern.
     
    Wirrkopf, Samsonium und Floki gefällt das.
  18. Wirrkopf

    Wirrkopf Titan

    Nun die Frage ist, wie "sklavisch" klebt diese Runde am EU.
    Abgesehen davon, in den "DISNEY APPROVED[TM] - Kanon Quellen gibt es wenig Beispiele für Sith-Geister"
     
    Captain_Jack und Runenstahl gefällt das.
  19. Samsonium

    Samsonium Steinreis

    @Cryn
    Es ist schade, das der Geist gleich in die Vollen ging und Tote wollte. Es wäre vielleicht besser gewesen, wenn der Sith sein Opfer erstmal moralisch etwas runtergezogen hätte. Und zwar seinen Kumpanen gegenüber, denn Fremde zu bescheißen oder zu berauben ist ja wohl von vorherein kein Problem. Aber wenn das Opfer durch mehrere Taten, die, wenn vom Geist verraten, den Spielercharakter in Probleme gebracht hätten, erpressbarer wäre ohne gleich dessen Leben zu bedrohen.
    Erstmal gut Freund werden und erst am Ende die große Keule rausholen. Wie Palpatine es mit Anakin gemacht hat. Sehr sithmäßig und gibt der Geschichte ein wenig Zeit, sich zu entwickeln. Und für sich genommen müssen die einzelnen Taten ja nichtmal sooo schlimm sein, aber zusammengenommen... ;)

    Aber egal, der Zug ist eventuell schon abgefahren. Wenn ja, dann könnte es doch sein, das der Geist nur vorgibt, das dieser SC der einzige ist, mit dem er spricht. In Wahrheit hat er aber schon vorher mit einem anderen Teammitglied Kontakt aufgenommen. Und diese beiden zusammen testen nun ihre gesamte Truppe aus, um zu sehen, wer im ERNSTFALL wirklich brauchbar ist und wer bloß ein unzuverlässiger Oppurtunist.
    Wenn der Charakter den Test besteht, hat er nicht nur den Geist als Verbündeten, sondern auch noch einen Kollegen dazu, was Beschiss den anderen gegenüber leichter machen sollte.

    Zu guter Letzt habe ich noch einige Fragen, da ich zwar die Filme gesehen habe und auch den einen oder anderen Roman (z.B. die Thrawn-Trilogie von T.Zahn), aber alles andere als ein SW-Lore-Nerd bin. So wie ich es aber verstanden habe, manifestieren sich tote Suth nicht einfach so als Macht-Geister wie Jedi es tun (Obiwan und Yoda z.B.), sondern durch Objekte der Macht, durch die sich ihr Geist erhält und fokussiert. Holocrons sind wahrscheinlich die gängigste Methode, weil vielleicht am leichtesten zu bewerkstelligen, da Technik mit involviert ist, die für sich selbst ja schon einen Haufen Informationen enthalten kann.
    Aber andere Artefakte, uralte Leichen, Tempel oder ähnliches können es auch tun, wenn der alte Sith genug Alchemie/Magie der richtigen Sorte beherrschte.
    Meine Frage ist nun, was für eine Sorte Geist ist das jetzt ? Ein Sith-Geist ohne jegliche physische Komponente, die man vielleicht aus seiner ehemaligen Behausung klauen könnte ? Ist diese lebenserhaltende Behausung selbst vielleicht diese Verbindung zur physischen Welt und könnte mit einem einzelnen Protonentorpedo, sowohl Geist als auch Ruine loswerden ?
    Hat man vielleicht das Holocron oder den betreffenden Gegenstand vielleicht schon in der Hand, weil aus der alten Sith-Behausung geklaut, nur weiß keiner was das ist ?
    Und hat den ollen Sith-Geist möglicherweise ein anderes armes Schwein am Hals, wenn dieser Gegenstand verkauft wurde ?
    Weiß der Geist das auch schon und macht sich nur einen Spaß mit seinen Opfern ?

    Diese Idee hat mich irgendwie getriggert und jetzt muß ich drüber nachgrübeln. :)

    LG Sam
     
  20. Cryn

    Cryn Sethskind

    Unsere Runde spielt in unserer eigenen Version des SW-Universums. Soll heißen, wir sind alle keine riesen SW-Nerds was den Lore angeht und spielen einfach, wie es uns gefällt mit Inspiration aus den Filmen / Serien und z.T. dem SWTOR MMORPG.

    Was den Geist angeht: er ist aktuell "sehr sauer" und rachsüchtig, da er ca. 3.000 Jahre quasi gefangen war. Daher ist es schon verständlich, daß er es nicht erst einmal mit subtiler Manipulation versucht hat. Mein SC hat einige Datenpads mit Tagebüchern des Siths gefunden (als er noch "lebte"). Er selbst scheint keine Ahnung von Alchemie zu haben und er wurde laut eigener Aussage vom Imperator verflucht, eine Mission auszuführen. Er hat es zwar bis zum Einsatzort geschafft, war dort aber nicht mehr in der Lage, die Mission auszuführen und konnte daher den Ort nicht verlassen. Er war zum Ende eher so etwas wie eine animierte Mumie. Wir als SC haben im Kampf (war so eine Art Duell) den Körper zerstört.

    Die spezielle Form der Alchemie wurde anscheinend (jedenfalls in unserer Version des Universums) an anderer Stelle schon einmal verwendet. Sie kann dafür sorgen, daß beliebige Personen als Geister weiterexistieren, nachdem ihr physischer Körper getötet wurde. Mein SC weiß dazu nur, daß die Geister eine Tendenz dazu haben, wahnsinnig zu werden und daß das Alchemistische Ritual, welches in dem Zusammenhang steht, eine gewisse Material-Komponente benötigt. Mein SC weiß nicht, was für ein Material, hat aber eine kleine Probe davon versteckt (der Rest des Materials wurde von den SC in einen Stern geschossen - recht schwer da jetzt noch ranzukommen).

    Dazu fällt mir ein, mein SC könnte den Geist zu dem Planeten befragen, auf dem die SC über die Materialprobe gestolpert sind. Mein SC hat auch Zugang zu diversem Alten Wissens (via Jedi Holocron), da aber noch keine sinnvollen Hinweise gefunden, was Alchemie oder Geister angeht.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Die Ostküste – Suche Quellen und Inspirationen für „zivilisierteres“ Deadlands Deadlands 6. Dezember 2011
Suche Story- und Hintergrundanregungen WoD 2: Vampire: Requiem 24. August 2009
Inspiration Dungeons & Dragons, d20 und Pathfinder 6. Juli 2009
Inspiration Blue Planet 27. Oktober 2005
!! Inspiration !! Das Schwarze Auge 8. Dezember 2003

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden