Suche Hilfe bei der Entscheidung für ein gutes Sci-Fi RPG

Welches System aus dieser Liste bevorzugt ihr? Bitte auch kommentieren welches und warum.


  • Umfrageteilnehmer
    19

Orakel

DiplFrK
Warscheinlich eine Abfällige bemerkung über simples gebundes Papier zwischen 2 Buchdeckeln....
Mit dem Vorteil das man darauf eingebrachte Texte und Bilder auch dann sehen kann wenn kein Kohle- oder Atomstrom druchgejagt wird.
Ach ja. Das ist auch noch ein Punkt, neben den Edition-Wars. Die "PDF vs. toter-Baum"-Diskussion ist (auch wenn es manche gerne anders sehen würden) absolut ungeklärt. Einige Leute wollen auf teufel komm raus das Zeitalter des PDFs als durchgewürkt ansehen und werden dann jedesmal ein wenig rüpelhaft, wenn sie feststellen müssen, das dem nicht so ist. (Also in dem Bereich auch ein möglichst dickes Fell anlegen. Das Thema wird sich vermutlich nie zur vollen zufriedenheit aller beteiligten klären lassen.) ^^
 

TheOzz

His Evilness of Doom
Alle Kriterien werden von Traveller erfüllt und 'wow' sogar Mongoose & 13Mann Spieler wissen was Hintergrund ist, dank Internet. Ein Spiel welches eine beinahe 40 jährige Geschichte hat, besitzt schon einige Seiten im Netz. Das man mit rein ausgewürfelten SC etwas wie Kompetenz in speziellen Bereichen bekommt, ist ein Punkt, der ruhig kritisiert werden kann, findet man eine Seite weiter auch gleich die Optionale Regel, Ausgewählte Fertigkeiten, womit das Problem vollkommen negiert wird.

Fading Suns ist ein klasse Setting, aber mMn ein kaum gut spielbares Regelsystem, ähnlich Space Gothic.

Und ja, bevor es mir hier um die Ohren fliegt, ich supporte Traveller :p
 
Ich kenne nur Traveller von 13Mann.
Das Grundregelwerk ist tatsächlich nur ein Regelwerk. Es gibt Settingbücher dazu und das Setting kann man bei Bedarf in einer Tiefe nachlesen oder von Fans der älteren Editionen sich in die Ohren/Augen in voller Breitseite geben. ;)
Im Grundregelwerk sind mir als Spielleiterin genug Anschubser zum Basteln eines Abenteuers gekommen. Und ich war willens im Internet nach Traveller zu suchen und habe mir hier und dort mehr Informationen besorgt, aber wie heißt es bei Traveller so schön: MTU - Mein Traveller Universum; DTU - Dein Traveller Universum. Und auch nur mit dem Grundregelwerk lässt sich genau das erschaffen.
Das Auswürfeln eines Subsektors macht unglaublich Spaß. Was anstrengender ist, die allgemeinen ausgewürfelten Informationen mit "Leben" zu füllen. Aber das ist nur eine Sache der Praxiserfahrung am Spieltisch. Lass Deine Spieler ruhig ebenfalls Dinge einbringen.
Beispiel: Sie sind Teilnehmer an einem Wettrennen mit ihrem Schiff. Hey, wenn dies hier schon ein Rennen mit Medienpräsenz ist und es auch professionelle Teilnehmer plus uns Amateure gibt wieso holen wir uns nicht einen Werbepartner? Und schon hatte ich mehr Plot und sie hatten etwas zu tun. :D
Ich finde Traveller toll und bin mit der Version von 13Mann vollauf zufrieden. Offizielles Setting brauche ich nämlich nur im sehr rudimentären Rahmen und ich stelle an ein Regelwerk nicht den Anspruch die physikalischen Gegebenheiten zu sounsosoviel Prozent darstellen zu können. Es sind SPIELREGELN und soll keine Holosuite oder Matrix sein.

Orakel hat recht: Es gibt Menschen die meinen nur die und ganz genau diese EINE Edition von dem und dem Verlag sei die einzig wahre Edition dieses Systems. Alles andere trägt nur den Namen und diejenigen die die Lizenzrechte haben hätten das System kaputt gemacht und müssen fortan zeitlebens boykottiert werden.
Nur auf elektronischen Medien seine Rollenspielwerke zu konsumieren ist nichts für mich. Und ich werde pissig wenn andere meinen mich missionieren zu müssen. [Trollmodus an] Ich WILL tote Bäume! [Trollmodus aus]


Außerdem kenne ich das auf Midgard basierende Perry Rhodan Rollenspiel. Leider out of print, aber noch recht problemlos zu erhalten. Ein Attacke Parade System für den Kampf in einem Sci-Fi Setting ist meiner Meinung nach keine gute Idee. Wenn Du Midgard kennst, dann weißt Du bestimmt, dass es etwas sperrig werden könnte. Das System hat uns leider nicht überzeugt, aber die Settinginformationen in den Büchern waren großartig.
Okay kurz bei Amazon reingeguckt und gesehen, dass es gar nicht so schwer sein dürfte an die Bücher zu kommen. Hier ist der Link zur offiziellen Homepage des Perry Rhodan Rollenspielsystems: http://www.dorifer.com/cgi-bin/show
Das System klingt beim Durchlesen ja ganz nett, aber in der Spielpraxis ist es leider ziemlich holprig gewesen. Nun haben wir bei manchen Dingen nicht alles buchstabengetreu ausgeführt. Zum Beispiel das Steigern und dazulernen von Fähigkeiten finde ich hochkomplex. Merkwürdig fanden wir auch, dass es in einem Sci-Fi System Kampfwerte für einen Bratspieß gibt. Naja, vermutlich ein Überbleibsel aus Midgard was Fantasy ist.
Die Kaufabenteuer sind in meiner Gruppe nicht sehr gut angekommen, weil sie teilweise zum Beispiel an manchen Stellen von genau einer geschafften Würfelprobe abhingen. Aber es gibt eine Kampagne die teilweise mit sehr netten Ideen daherkommt und teilweise doch ihre Hänger hat.
Ja, ich habe das Perry Rhodan System nur gekauft, weil Perry Rhodan drauf stand! |]

Und Settinginformation solltest Du zu Perry Rhodan (anders als es der Name vermuten lässt eine deutsche Sciene-Fictionserie) mehr als genug in der Orginalsprache Deutsch erhalten können. Das einzig schwierige an Perry Rhodan ist, dass Du ganz genau den Zeitpunkt und die Orte der Spielhandlung eingrenzen musst und aufpassen wie technisch und/oder mystisch Du es haben willst. Ich kenne die "Welt" von Perry Rhodan leider nicht so gut wie ich es gerne kennen würde.
Bei Interesse an einem mehr als reichhaltigem Setting mit welchem Rollenspielsystesm auch immer hier ein hilfreicher Link: http://www.perrypedia.proc.org/wiki/Hauptseite
 
Danke für die hilfreichen Posts! Ich denke, ich werde mir mal das Traveller Regelwerk zulegen und dann schau ich, ob mir das erstmal vom System gefällt.

Von irgendwelchen verbohrten und selbstgefälligen "PDFs sind die Zukunft"- und "Edition X kannst du vergessen, nimm Edition Y"-Hirnheroen werde ich mich definitiv nicht beeinflussen lassen. Nicht, dass sich hier derlei Gestalten hätten blicken lassen, die sich angesprochen fühlen müssten. ;) Wenn sich wiedererwartend und ungewollter weise doch jemand angesprochen fühlt, so triffts wahrscheinlich zu und ich bekunde schon einmal mein tiefstes Mitleid für die Bürde der Engstirnigkeit.

Perry Rhodan verkörpert auf den ersten Blick schon irgendwie genau das, was ich mit altbacken und klassisch beschrieben würde. Ich werde mich mal nach ein paar Hörproben der 2,5 Mrd. Hörbücher und nach ein paar Auszügen umsehen um etwas vom Flair zu erheischen. Danach kann ich es ja immernoch doof finde. :D
 
Ich wollte Dich nur vorwarnen, dass Du genau wie ich bei meiner Recherche nach Material zu Traveller auf engstirnige Menschen treffen könntest. Das war mein erster Kontakt mit einer solch intensiven Engstirnigkeit, dass ich immer noch tief beeindruckt bin.

Ich denke ich werde mir im Laufe der Zeit alles von Traveller holen, was 13Mann dazu rausbringt. Das System gefällt mir gut. Das Setting ändere ich eh auf meine Bedürfnisse ab. Von daher bin ich ganz froh, dass es nicht in aventurischer Pracht erstrahlt. Wäre auch eine unglaubliche Herkulesarbeit bei dem Riesenreich. :D

Nunja, der Anfang der Perry Rhodan Serie ist von einem Kind des Kalten Krieges der auch gerne Handgranten-Herbert genannt wurde geschrieben worden. Der war auch seinen Kollegen zu militaristisch. ;)
Als Lesetipp: Vielleicht gefällt Dir Perry Rhodan Neo besser. Ich habe leider nur die ersten paar Bände von Neo gelesen, aber es gefiel mir sehr gut.
 
Sooo... das Regelbuch ist auf dem Weg! Wieso ist das bei Amazon wieder für mehr Geld drin, als das limitierte? Ist ja nicht so, dass man das nicht noch an 2-3 Stellen für den normalen Preis bekommen könnte... alles Kunden. :D Na ich warte mal ganz hibbelig und angespannt auf das Büchlein. Das Video vom "Durchgeblättert"-Blog hat mich zwar nicht wirklich angemacht. Das Video und die Idee von dem Blogger sind ganz cool - kommt man auch als Mensch ohne Rollenspiel-Shop in der Nähe in den Genuss des Inhaltes. Um darauf zurück zu kommen, was mich nicht angemacht hat: die Gestaltung. Rein vom Künstlerischen. Aber ich erwähnte ja schon, dass der Rollenspiel in mir wegen Cthulhu mit einem goldenen Löffel im Mund geboren ist. :D Und wenn das stimmt mit der 1:1 Übersetzung (und Artworkübernahme?) von... 1977? Jaja... never rate a book by its cover... or the artwork in between. :D

Ich werde nach eingehender Betrachtung mal meine Meinung hier publik machen, ob ich einen guten Tipp bekommen habe. Wann kommt es endlich? *-* Vielleicht verfolgt ja auch der ein oder andere mit einer ähnlichen Frage diesen Thread.

Grüße
 

Infernal Teddy

mag Caninchen
Nicht falsch, aber... naja, die limitierte ist hübscher, auf jeden fall. Hier auf der site müßte es irgendwo eine rezi zu geben
 
Nun ja... ich sehe das erst einmal so, dass ich 15,- € gespart habe und im Zweifelsfall - wenn es mir wiedererwartend nicht gefällt - einen geringeren Verlust eingefahren habe. Sollte es super geil sein, so kann ich das immernoch an einen anderen Spieler hier verklingeln und mir die Limited kaufen.

Die Rezi habe ich gelesen und dass diese Version hübscher anzusehen sein soll, ebenfalls. Danke für den Hinweis.
 
Oben Unten