7te See

Star Wars StarWars Legion

Dieses Thema im Forum "Tabletops" wurde erstellt von KoppelTrageSystem, 29. März 2018.

Moderatoren: ApokalypseTest, tobrise
  1. KoppelTrageSystem

    KoppelTrageSystem Wildsaubändiger

    Heyho,
    gestern habe ich 2 Einführungsspiele StarWars Legion gemacht, und ich muss sagen: Wow. Echt gut gelungen das Ding. Die Regeln sind durch die Bank easygoing, so das man selbst Tabletop-Einsteiger an den Tisch locken kann. Trotzdem genießt es durch die Aktivierungsregeln, die Strategiekarten und die Ausrüstungs-/Upgrades eine echt gute strategische Komponente. Ich bin begeistert. (y)
    Habs mir als Reaktion direkt mal zugelegt.

    Die Figuren wirken grundsolide. Nichts unmittelbar heraus stechendes (wie etwa GW oder Infinity) aber auch nicht mies zusammen zu bauen und dann doch nicht so pralle (Warmachine; nicht falsch verstehen, trotzdem ein tolles Spiel). Generell kann sich hier auch ein Tabletop-Rekrut an den Zusammenbau wagen und diesen Problemlos über die Bühne bringen und wer sich an die Filmvorlage hält, der sollte auch beim Bemalen der Minis nicht allzu große Schwierigkeiten haben.

    Das spielt spielt sich flockig aus der Hand. auf 3x3 Fuß (oder 3x6 Fuß) haut man sich die Blaster und Laserschwerter um die Ohren. Strategisch wird's direkt am Anfang schon, da man in einem Draftsystem nacheinander das Szenario bestimmt. Abhängig ist dieses von Umweltbedingungen (Lebensfeindlich bis "gutes Wetter mit warmer Briese"), Mission ("Vernichte sie alle" oder "nimm das da ein") und der Aufstellungszone (vom klassischen Aufmarsch bis zu den versprengten Truppen gibt's hier alles). Nacheinander zieht man von den je vier Karten einer der Kategorien ein weg bis aus jeder Kategorie nur noch eine übrig ist, was das Szenario angibt. Cool gelößt wie ich finde.
    Dann werden die Truppen aufgestellt und es geht los.
    Durch die Strategiekarten (welche jede nur einmal pro Spiel benutzt werden kann) erhält man eine Anzahl von Truppen denen man einen Aktivierungsmarker zuweisen kann und eine Initiative. Je höher die Initiative je später ist man dran (Was ich leider etwas unintuitiv finde). Haben beide die selbe Ini, wird darum gewürfelt wer diese bekommt. Danach werden den Truppen die auf der Karte angegebenen Aktivierungsmarker zugewiesen, alle restlichen Truppen können nur zufällig aktiviert werden. Jede Einheit hat nämlich einen solchen Marker. Aus diesem Pool weißt man den Einheiten die man "nicht zufällig aktivieren" will zu. Die restlichen werden gemischt.
    Nacheinander (beginnend mit dem der die Initiative hat) werden nun Einheiten aktiviert (kein klassisches IGOYOUGO wie in Warhammer). Man kann sich hier nun entscheiden eine zufällige Einheit zu ziehen und MUSS diese Aktivieren oder man aktiviert eine die einen bereits zugewiesenen Marker hat. Wenn beide Spieler alle Einheiten aktiviert haben ist die Runde vorbei.
    Einheiten haben jeweils 2 Aktionen und können da (ohne tiefer drauf einzugehen) aus verschiedensten Dingen wählen. Zum Beispiel: Gehen, Ausweichen, Schießen/Zuschlagen (nur einmal den Zug), Zielen, Bereitschaft. (vielleicht gibt's auch noch mehr, habe ich gerade nicht auf dem Schirm)

    Wichtiges Merkmal ist für mich das man in Legion KEINE normalen Würfel benutzt. Fürs Kämpfen benutzt man die mitgelieferten W8 die in 3 Kategorien eingeteilt sind: Weiß, schwarz, rot. (Wobei weiß schlecht ist und rot superduper) Die Würfel sind mit Treffern, kritischen Treffern (um Fahrzeugpanzerung oder Deckung zu umgehen) und Machtsymbolen versehen (welche gebraucht werden um Spezialfähigkeiten zu aktivieren). Sind diese einmal gerollt werden die Treffer zusammenaddiert und man muss einen Verteidigungswurf ablegen. Dazu gibt es 2 verschiedene 6-Seitige Würfel. Diese gibt es in weiß und in rot (auch hier gilt weiß ist "meeeh" und rot ist "huuuiii"). Hier muss man mit den Schildsymbolen Treffer reduzieren, ein Schild reduziert die Treffer um 1. Pro Treffer wird ein Verteidigungswürfel gerollt. Auch hier gibt's wieder Machtsymbole die bestimmte tolle Spezialfähigkeiten Triggern. Hier können Vader und Luke zB. die Fernangriffe von Feinden auf diese zurück reflektieren.
    Leider gibt's von jeder Würfelgattung nur 3 Würfel in der Box, und da sie alle immer zusammen geworfen werden muss man hier und da mehrfach würfeln. Ist jetzt nicht so schlimm, aber auch nicht komfortabel. Neue Würfel kaufen halte ich für notwendig. Wenn man bedenkt das Luke 6 schwarze und Vader 6 rote im Nahkampf würfelt finde ich das aber schon schade.

    Bis auf einige Knackpunkte finde ich es jedoch wirklich toll, und da Warmachine bei uns sowieso gerade (leider) ausstirbt werde ich das wohl weiter verfolgen. Die Lizenz verspricht viele Spieler mit vielen interessanten Ideen anzulocken. Ich hoffe auf eine Vielzahl von Spielern für tolle Spiele. :)

    Wertung: :astronaut::astronaut::astronaut::astronaut::astronaut::astronaut::astronaut::astronaut:/10 Raumfahrern waren begeistert! Tolles schnelles Spielsystem mit passablen Figuren und taktischer sowie strategischer Tiefe. ;)
    Bemängeln tu ich eigentlich nur das es vielleicht ein paar Würfel jeder Farbe mehr hätten sein können. Zudem würde ich mir vielleicht eine weitere Fraktion wünschen, wie zB. den "Scum" in Imperial Assault oder X-Wing.

    Möge die Macht mit euch sein und mir meine Fehler in diesem an euch in die Unendlichkeit vorbeifliegenden Text verzeihen. :D
     
Moderatoren: ApokalypseTest, tobrise
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
StarWars RPG Saga Edition Kleinanzeigen 8. Juni 2013
Legion Film & Fernsehen 13. August 2009
StarWars Pocketmodel Trading Card Games 17. Januar 2009
StarWars Pocketmodel Kleinanzeigen 17. Januar 2009
Die Letzte Legion Film & Fernsehen 1. September 2007

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden