Spiele Comic

[Spoiler Staffel 3] "The Rains of Castamere"

Dieses Thema im Forum "A Song of Ice and Fire" wurde erstellt von Skar, 3. Juni 2013.

Moderatoren: Skar
  1. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    Das hier ist wirklich ein ganz großer Spoiler zu Staffel 3. Bleibt lieber raus, wenn ihr noch nicht so weit seid!



    Ich habe extra oben nicht Bluthochzeit geschrieben, weil ich das schon arg finde. Die Mitleser sind ja nicht dumm... :)

    Es lief wohl gerade die entsprechende Folge im US-TV und es gibt da ein Interview mit GRRM zu:

    http://insidetv.ew.com/2013/06/02/g...orge-r-r-martin-why-he-wrote-the-red-wedding/

    Wie steht ihr denn eigentlich zur Bluthochzeit?

    Für mich war das wirklich ganz großes Kino. Hat mich stark berührt und noch näher an die Bücher/die Geschichte herangerückt.
    Ich fand es nicht zu 100 % überraschend, weil er genug Anspielungen im Vorfeld machte, dass etwas nicht stimmt, aber die derartige Gewalt, mit der es dann kam, hatte ich definitiv nicht erwartet!
     
    Turgon gefällt das.
  2. Turgon

    Turgon Halbgott

    Jep, genau so hab' ich es auch wahrgenommen.
    Erst das überraschende Einlenken der Freys, da konnte man schon ahnen, dass etwas nicht stimmt. Dann die Panik von Catelyn, und das Bestehen auf Brot und Salz. Da dachte ich mir schon, au weia.
    Daneben noch Meta-Überlegungen: IIRC wird kurz vor der RW die Geschichte vom Rattenkönig erzählt, deren Quintessenz die Heiligkeit des Gastrechts ist. Und dann war mir irgendwie auch klar, dass Arya und ihre Mutter sich nicht so schnell wiedersehen würden, deswegen musste etwas passieren, bevor Arya ihre Mutter erreichen kann.
    Aber alle diese Überlegungen haben mich nur unzureichend auf das vorbereitet, was dann kommt ...
     
    Skar gefällt das.
  3. The Saint

    The Saint Welcome, delicious friend!

    Die Bluthochzeit ist der Beweis, dass es noch Gerechtigkeit in Westeros gibt. Nachdem blanke Idiotie im Hause Stark knappe 2 Jahre fröhlich Urstand gehalten haben, hat sich ENDLICH jemand erbarmt und Robb das Ende bereitet, um das er die ganze Zeit gebettelt hat. Yay.

    Leider fehlt etwas die meisterliche Ausführung der Bücher - aber das ist der Tatsache geschuldet das sie Robb diesen Wiedergänger zur Ehefrau gemacht haben.
     
  4. Totz66

    Totz66 Kainit

    Ehrlich gesagt war Robb Stark einer meiner Lieblingscharaktere der Serie, deshalb war die Bluthochzeit für mich sehr zwiespältig. Mir fehlt deshalb im fortgang auch ein richtiger Widerpart zu den Lannisters, darum mag ich die Folgen nicht richtig. Ich vertrete schon lange die Meinung das der Autor sich häfig verzettelt und manche Tode von hauptfiguren der Story nicht gut tun.
    Umgekehrt ist es so das Martin durch diese Art des Erzählens den Leser auch immer wieder aus seinem Wohlfühlelement holt und seine Botschaft rüberbringt das die Guten und Rechtschaffenen es in Westeros nicht weit bringt. Allerdings schafft er es in den zwei Büchern seit der Bluthochzeit in meinen Augen einfach nicht die Lücke zu schliessen die die Bluthochzeit im Norden hinterlässt und daran krankt inzwischen die Weiterführung der Story extrem wie ich finde.
     
    Runenstahl und Lyrkon Alàeren gefällt das.
  5. Lyrkon Alàeren

    Lyrkon Alàeren Power Cosmic Mitarbeiter

    Sehe ich ähnlich.

    Robb hat viel ANDERS gemacht als im Norden üblich aber allgemein fand ich ihn einen gut gezeichneten, jugendlich-idealistischen, teils etwas naiven, kriegerprinz.
    Mal wie Du sagst ein Gegenpol, der später durchaus fehlt, auch wenn ich sowohl bei Danaeris als auch John Snow teils Ansätze sah das zu ändern.
     
    Totz66 gefällt das.
  6. The Saint

    The Saint Welcome, delicious friend!

    Das Problem ist, dass die Geschichte vor sich hin meandert und auch ein Stannis (der manche Moments of Coolness hatte) inzwischen irgendwo durch's Eis irrt.

    Andererseits - auch die Lannisters sind ja völlig im Eimer seit Dance with Dragons und man fragt sich, wer da überhaupt noch als Protagonist übrig bleibt:

    John Snow - tot. Daenerys - seit 5 Büchern am Arsch der Welt, verzettelt in lahmarschigen Kram. Tyrion - seit einem Band senil. Stannis - irgendwo im ewigen Eis halb erfroren, wenn nicht von Ramsay Bolton vernichtet.

    Es fehlen ein wenig die epischen Entscheidungsschlachten, es ist ein einziges dahin gehungere und krepiere.
     
    Totz66 gefällt das.
  7. Turgon

    Turgon Halbgott

    Find' ich jetzt so nicht. Klar, AFfC ist anders als die Vorgängerbände, aber nach dem atemberaubenden Action"gekrache" in ASoS fand ich es als Kontrapunkt dazu sehr gelungen. Außerdem lernt man mal was vom Land kennen.

    Glaub' ich nicht. Jon ist einer der wichtigsten Charaktere im Lied, der ist ganz sicher nicht tot. Nur seinen Posten als Lord Commander ist er jetzt los.

    Ja. Die beiden nerven nur noch.

    Oh, der ist noch quicklebendig, und außerdem hat sich Ramsay wohl gewaltig verspekuliert.
    Vorabkapitel aus TWoW schon gelesen?

    Hm, große Schlachten imho nicht unbedingt nötig. Aber ADwD ist tatsächlich der schwächste Band der Serie bisher.

    TWoW dürfte ziemlich am Anfang mit der Schlacht zwischen Stannis und Ramsay aufwarten.
     
  8. Totz66

    Totz66 Kainit

    TWoW?
     
  9. Turgon

    Turgon Halbgott

    TWoW = The Winds of Winter, das 6. Buch des Lieds, das als nächstes erscheint. Irgendwann einmal ...
     
    Totz66 gefällt das.
  10. Totz66

    Totz66 Kainit

    Danke, den Titel hatte ich noch nicht gekannt, das es wohl die Abkürzung für Band 6 war hatte ich schon vermutet.
     
  11. Hoffi

    Hoffi Hüter des Feuers Mitarbeiter Administrator

  12. Totz66

    Totz66 Kainit

    Danke Hoffi! :confused:
     
  13. sleepthief

    sleepthief more the romantic hero type of girl

  14. Lyrkon Alàeren

    Lyrkon Alàeren Power Cosmic Mitarbeiter

    Nope, da ich die Bücher kannte.

    Damals jedoch war meine Reaktion wohl am eheste (selbst mein Gedächtnis kannd as nicht mehr ganz sicher gestätigen): Whoa,... Meine Fresse.... Nee, oder? Schit.
     
  15. Ich bezweifle das Jon a) tot ist b) seinen posten verlässt (er ist einer der wenigen die den laden an der mauer zusammen halten und die meisten wissen das) [nicht zu erwähnen das george gerne mit der erwartung des lesers spielt]
    bei dany und tyrion empfinde ich es weniger als sondern mehr als feature
    und ehrlich bezweifle ich das Ramsay diese feige Ausgeburt der Inkompetenz einem Vorgewarneten Stannis -nicht zu erwähnen Wyman manderly- in der schlacht schlägt
    ich vemute eher der brief ist eine verzweiflungs tat Ramsays nach dem ihm Stannis und Wyman die armee zerschlagen haben
     
    Turgon gefällt das.
  16. Turgon

    Turgon Halbgott

    Jon ist jetzt erst mal für die nächste Zeit weg vom Fenster, denke ich.
    Er ist jetzt (so gut wie) tot und braucht erst mal eine Zeit, bevor er wiedererweckt/geheilt wird.
    Natürlich kommt er dann zurück: als 1000. Lord Commander.

    Naja, für mich war's etwas zu viel "Feature" in ADwD

    Denke auch, dass Ramsay jetzt ziemlich am Ende ist.
    In einem der ersten Kapitel im nächsten Buch erfahren wir ja auch, dass Stannis die Verräter in seinen eigenen Reihen enttarnt und festgesetzt hat.
    Er hat vielleicht Mors Umbers Trommler verjagt und diese für Stannis' Heer gehalten.
    Mance halte ich jetzt aber für endgültig tot.
     
Moderatoren: Skar
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Orphan Black Staffel 3 Film & Fernsehen 19. März 2016
[Spoiler Staffel 3] Die Schattenwölfe A Song of Ice and Fire 29. Mai 2013
Game of Thrones - Staffel 3 A Song of Ice and Fire 26. Februar 2013
The Spoils Trading Card Games 13. Januar 2011
The Taking of Pelham 1 2 3 Film & Fernsehen 2. Juli 2009

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden