SPIEL Digital

tobrise

Facility Manager
Teammitglied
Nächste Woche ist es soweit. Die SPIEL 2020 wird wie bereits angekündigt als Online-Messe stattfinden. Ich werde wieder als Supporter für Pegasus dabei sein und ein paar der neuen Spiele auf Tabletopia anbieten.
 

tobrise

Facility Manager
Teammitglied
So, die SPIEL Digital ist inzwischen vorbei. Nach morgendlichen Anfangsproblemen mit der Serverauslastung und dem einen oder anderen Problemchen bei Discord oder Tabletopia lief eigentlich alles soweit ganz gut. Die Spielrunden dauerten natürlich um einiges länger, aber im Großen und Ganzen waren alle zufrieden. Für ein so großes Projekt mit Einbindung mehrerer Plattform und in der Kürze der Zeit kann man eigentlich nicht meckern. Und so wie es aussieht soll das digitale Angebot in Zukunft beibehalten werde, auch wenn eine Präsenzmesse wieder stattfinden kann. So können dann sowohl Spieler als auch Verlage teilnehmen die aus welchen Gründen auch immer den Weg nach Essen nicht auf sich nehmen wollen oder können. Mein Fazit: Die Füße tun nicht so weh, aber anstrengend ist es definitiv. Gut, dass mein neuer Bürostuhl rechtzeitig geliefert wurde. Nochmal Danke an @Hoffi für den Tipp!
 

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
Ich finds auch gut, dass das recht gut angenommen wird.

Nur sehe ich für die Messebetreiber deutlich weniger Möglichkeiten zum monetarisieren und eben halt schon gar nicht auf Basis ihres eigentlichen Geschäftsmodells (eine Messehalle + Standbau + Services + Eintrittskartenverkauf brauchts halt dafür nicht).

Sehr naheliegend ist hier ja auch, dass die "Aussteller" ggf ihr eigenes Ding machen und sich vielleicht die zentrale Online-Veranstaltung ganz sparen, wenn es zu teuer wird. Sicher ist die Gefahr bei digitalen Games noch viel größer, weil beispielsweise ein EA eine ganz andere Strahlkraft als Pegasus hat. "Jeder" wüsste denn in kürzester Zeit von deren eigenem Onlineevent.
Und es wird ja auch schon so praktiziert. Siehe die ganzen hauseigenen Online-Veranstaltungen kurz nach der Gamescom (nvidia, ATI, Xbox, PS5). Auf der (online-)Gamescom selbst war keine Spur davon.

Insofern stehen die Zeichen längst auf "Sterben der Messe-Unternehmen".
 

tobrise

Facility Manager
Teammitglied
Das sehe ich definitiv nicht so! Das Messe Live Event vor Ort wird NICHT aussterben, wieso sollte also das Messe-Unternehmen das tun? Ich denke die haben sich schon ihre Gedanken gemacht wie sie das Online Event finanzieren, es haben ja auch etliche Verlage gesponsort. Alle Spieler mit denen ich zu tun hatte waren sich einig, dass digital KEIN vollwertiger Ersatz sein KANN. Für die Computer Games könnte das passieren, bei den Brettspielen sehe ich das auf gar keinen Fall. Und bei den Rollenspielen siehst du es doch selber so. Online kann unterstützen oder Leuten die Teilnahme ermöglichen die es live nicht können, aber ein Messebesuch mit Spielrunden vor Ort ist ein vollkommen anderes Erlebnis.
 
Oben Unten